Antwort schreiben 
Japanisch mit Open Office?
Verfasser Nachricht
koboldmaki


Beiträge: 41
Beitrag #31
RE: Japanisch mit Open Office?
(23.11.07 19:01)shakkuri schrieb:Furigana funktionieren, muss man allerdings selbst eingeben.
Kanjiwort markieren, dann auf format --> ruby gehen und die entsprechenden Hiragana eingeben.

Vertsehe ich das richtig:

Open Office / SCIM erkennt nicht automatisch die Lesung der Kanji wie z.B. bei MS-WORD?
10.02.08 17:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.626
Beitrag #32
RE: Japanisch mit Open Office?
Es gibt Engines die automatisch Lesung zu Kanji produzieren (kakasi u.ä.), nur weiß ich nicht ob OpenOffice eine von denen unterstützt.

OpenOffice bekommt von der Lesung die du eingibst, wenn du Kanji eingibst, nichts mit, weil das ja von SCIM erledigt wird. Und SCIM weiß nicht, daß du auch die Lesung mit dazu haben willst, da es meint du willst Kanji eingeben.

Da beisst sich der Fuchs leider in den Schwanz, aber wenn jedes Programm seine eigene Eingabemethode mitbringen müßte, hättest du noch mehr Probleme. Es ist schon gut so daß die Japanisch Eingabe in jedem Programm gleich funktioniert.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
10.02.08 18:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.626
Beitrag #33
RE: Japanisch mit Open Office?
Zitat:Ich habe übrigens festgestellt, dass wenn man senkrechte Schreibweise einstellt, die Zeichen viel zu nah übereinander hängen, fast schon teilweise ineinander übergehen.

Die Abstände werden normalerweise von der Schriftart bestimmt. Von manchen Schriften gibt es auch spezielle Varianten für vertikale Schreibweise, eben weil die Abstände da teilweise anders sein müssen.

Das Kästchenpapier von meinem Screenshot habe ich mit Rechtsklick -> Page... -> Text Grid -> Grid (lines and characters) gemacht.

http://l10n.openoffice.org/i18n_framewor...r_CJK.html

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.02.08 18:15 von frostschutz.)
10.02.08 18:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
koboldmaki


Beiträge: 41
Beitrag #34
RE: Japanisch mit Open Office?
(10.02.08 18:08)frostschutz schrieb:Es gibt Engines die automatisch Lesung zu Kanji produzieren (kakasi u.ä.), nur weiß ich nicht ob OpenOffice eine von denen unterstützt.
OpenOffice bekommt von der Lesung die du eingibst, wenn du Kanji eingibst, nichts mit, weil das ja von SCIM erledigt wird. Und SCIM weiß nicht, daß du auch die Lesung mit dazu haben willst, da es meint du willst Kanji eingeben.

kratz
Bei MS-WORD kann ich doch über den IME Kanji schreiben und mich noch nachträglich entscheiden den bereits geschriebenen Kanji noch Furigana zu verpassen:
Kanji markieren und asiatische Textoptionen auswählen und dann Furigana einfügen.
Verstehe ich dich richtig, dass diese Variante in Open Office nicht möglich ist? kratz
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.02.08 14:12 von koboldmaki.)
11.02.08 14:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #35
RE: Japanisch mit Open Office?
Natürlich kannst du nachträglich Furigana einfügen, auch Jahre später noch grins . Nur werden halt nicht automatisch die Richtigen angegeben. Du musst selbst entscheiden / nachschlagen, was du über den Kanji stehen haben willst und das dann eintippen. Dabei hast du dann natürlich jede Freiheit. Z.B. so:
メ ト ロ
地下鉄

接吻万歳
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.02.08 17:52 von shakkuri.)
11.02.08 17:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.890
Beitrag #36
RE: Japanisch mit Open Office?
Zitat:
Zitat:Ich habe übrigens festgestellt, dass wenn man senkrechte Schreibweise einstellt, die Zeichen viel zu nah übereinander hängen, fast schon teilweise ineinander übergehen.

Die Abstände werden normalerweise von der Schriftart bestimmt. Von manchen Schriften gibt es auch spezielle Varianten für vertikale Schreibweise, eben weil die Abstände da teilweise anders sein müssen.

Das Kästchenpapier von meinem Screenshot habe ich mit Rechtsklick -> Page... -> Text Grid -> Grid (lines and characters) gemacht.

http://l10n.openoffice.org/i18n_framewor...r_CJK.html

Hm, also das mit den Abständen tritt auch bei MS Mincho auf und bei allen chinesischen Schriftarten, die ich habe. Kann mir nicht vorstellen, daß die Schriftarten alle nicht für vertikale Schreibweise geeignet sind...
hm.

Aber danke für die Anleitung mit dem Kästchenpapier.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
22.02.08 22:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gast
Unregistriert

 
Beitrag #37
RE: Japanisch mit Open Office?
Ich bekomm's auch nicht hin, aber egal - ich mach das alles mit dem Google-Überzetzer
Ich mach das immer so augenrollen





Bitte Rechtschreibung beachten!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.11.09 21:16 von Nora.)
01.11.09 20:53
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tomodachi
Unregistriert

 
Beitrag #38
RE: Japanisch mit Open Office?
Mag mir jemand kurz erklären wie man open office einstellt so das ich auf japanisch was schreiben könnte??? wäre cool!!!
[font=Arial][/font]
30.06.10 15:17
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
(@;@)
Unregistriert

 
Beitrag #39
RE: Japanisch mit Open Office?
(30.06.10 15:17)tomodachi schrieb:  Mag mir jemand kurz erklären wie man open office einstellt so das ich auf japanisch was schreiben könnte??? wäre cool!!!
[font=Arial][/font]

Linux? Mac? Windows? Normalerweise muss man in Openoffice gar nichts einstellen, sondern die jeweilige Sprachunterstützung des OS für Japanisch einstellen. Zusätzlich kann man in OO noch die Unterstützung für asiatische Sprachen einstellen, einfach mal Spracheinstellungen in der OO-Hilfe eingeben.
30.06.10 15:45
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #40
RE: Japanisch mit Open Office?
Zunächst einmal muss ich (@;@) beipflichten: Ein paar zusätzliche Infos würden schon weiterhelfen. Bis dahin verweise ich dich auf die schon bestehenden Threads, die sich damit beschäftigen, wie man den Computer konfigurieren muss, um grundsätzlich asiatische Schriftzeichen schreiben zu können.

Thread-Wie-kann-ich-japanische-Schrift-auf-meinem-PC-schreiben

Thread-Japanische-Schrift-am-Computer

Wenn du das eingestellt hast, dann brauchst du im open.office unter einem Microsoft-OS auch nicht mehr zu tun, als ein Word-User - es sei denn, du möchtest vertikal schreiben.

Die Einstellungen findest du im Menü unter
Format - Seite - Registerkarte 'Seite' - Einstellung 'Textfluss': 'Rechts-nach-links (vertikal)'

Das war´s eigentlich.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.06.10 17:40 von Shino.)
30.06.10 17:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisch mit Open Office?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Erste Erfahrungen mit Office 2013 Mayavulkan 3 1.051 12.01.13 16:26
Letzter Beitrag: Hellstorm
IME funktioniert in MS Office niht richtig Masanori 4 1.576 12.11.06 20:40
Letzter Beitrag: Masanori
jap. Windows XP mit dt. Office...? Anonymer User 1 1.003 08.03.04 13:35
Letzter Beitrag: Koorineko