Antwort schreiben 
Japanisch schwer zu erlernen?
Verfasser Nachricht
vus
Unregistriert

 
Beitrag #191
RE: Japanisch schwer zu erlernen?
Ich finde Koreanisch schwerer. Liegt so schwer im Magen ...
11.05.17 20:21
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yamahito


Beiträge: 233
Beitrag #192
RE: Japanisch schwer zu erlernen?
Hah - diesen Thread kannte ich noch nicht, insofern war mir auch Dan Barrett's Satire bislang entgangen. Ich finde die Übersetzung sehr gelungen; wer "So You Want to Learn Japanese" trotzdem im Original lesen will, findet hier einen Link:

http://www.stmoroky.com/links/sywtlj.htm

Viel Spaß!
11.05.17 21:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
VUS
Unregistriert

 
Beitrag #193
RE: Japanisch schwer zu erlernen?
Sehr lustig, dass die Deutsche Version nur eine Übersetzung ist!

Aber um vielleicht noch mal ernsthaft zum Thema zu kommen … Das Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten führt schon länger einen linguistischen Test (DLAB) durch, um zu beurteilen, in welches Sprachprogramm man die Teilnehmer stecken kann. Dabei geht es nicht direkt um eine spezielle Sprache, sondern um linguistische potenzielle Fähigkeiten. Dort gilt Japanisch als „Kategorie-4-Sprache“, d. h. man muss von der Punktzahl her in die höchste Kategorie kommen, um Japanisch lernen zu dürfen:

https://www.thebalance.com/defense-langu...ry-3332702

Ich finde besonders diesen Test ziemlich aussagekräftig, da man sich dort schon jahrelang ein Urteil darüber bilden konnte, wie schwierig es für Amerikaner ist Japanisch zu lernen, und der Test kein schriftliches, sondern sprachliches Potenzial dafür testet.

Ansonsten muss die Frage nach der Schwierigkeit der Japanischen Sprache natürlich immer, wie schon viele vor mir sagten, immer relativ gestellt werden. Dachte aber, dass das trotz des alten Themas durchaus interessant sein könnte.
16.05.17 18:59
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yamahito


Beiträge: 233
Beitrag #194
RE: Japanisch schwer zu erlernen?
Ich habe gerade den gelinkten Artikel gelesen und frage mich, was wohl die Kriterien für das Ranking sind. Deutsch nur Kategorie 2, aber Hebräisch (das doch angeblich so leicht zu lernen ist) Kategorie 3? Vielleicht, weil es gilt, neue Zeichen zu lernen?
Na, jedenfalls kann ich mir in Japanisch-Frust-Momenten sagen, dass ich es hier mit einer top-schweren Sprache zu tun habe.
16.05.17 23:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.518
Beitrag #195
RE: Japanisch schwer zu erlernen?
@ yamahito Ob wir uns in den Bergen treffen werden?
Gestern habe ich zu lange über meine Erfahrungen mit Hebräisch geschrieben und dann gelöscht.OT-Selbstkritik
Aber ich hatte auch gelesen, dass Japanisch mit Chinesisch ...zu Kategorie 4 gehört. Also wir haben es wirklich mit einer top-schweren Sprache zu tun
yamaneko

20.05.17 23:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.620
Beitrag #196
RE: Japanisch schwer zu erlernen?
Ein Kurs kann ja nicht schaden und im anderen thread schreibst du ja, dass du einen machen willst. grins
Viele haben aber für sich allein angefangen.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
05.06.17 15:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Saro


Beiträge: 51
Beitrag #197
RE: Japanisch schwer zu erlernen?
Das schwere am japanischen meiner Meinung nach ist, dass extrem viele Wörter genau aus den selben Silben bestehen und durch die begrenzte Vielfalt an Lauten im japanischen hört sich wirklich vieles gleich und ähnlich an. Manchmal reicht der Kontext nicht, oder ich bin nicht aufmerksam genug und mein Gehirn ruft beim hören von Sätzen die falschen gleichklingenden Wörter auf, wodurch ich keine Ahnung habe, wovon geredet wurde. Dann gibts auch Zeiten in denen ich die richtigen Wörter erkenne. Alles noch ziemlich instabil.
Ein anderer "schwerer" Punkt ist, dass die Anzahl der Wörter, die durchschnittlich regelmäßig im Alltag aktiv genutzt und gebraucht werden um einiges höher ist als im englischen oder deutschen. Dafür gibt es in den beiden westlichen Sprachen mehr "weniger benutzte" Wörter.
Zitat:Ich weiß ja nicht, ob das richtig ist. Englisch ist für dein Leben viel wichtiger als Japanisch...vielleicht solltest du darauf mal deinen Fokus setzen...

So wichtig ist English im deutschsprachigen Raum auch nicht. Zumindest nicht so wichtig, dass man das Lernen bis hin zur flüssigen Beherrschung unbedingt der Sprache vorziehen sollte, für die man sich wirklich interessiert. Außerdem ähnelt Englisch dem Deutschen so sehr, dass man es in Zeiten von Youtube, Facebook und co einfach so nebenbei lernt wenn man sich regelmäßig mit Themen die einen interessieren auf englisch beschäftigt.

Zitat:Haha...naja...ich glaube um ein ähnliches Sprachgefühl im Japanischen wie in der Muttersprache zu erlangen muss man wahrscheinlich 30 Jahre in Japan leben und arbeiten...und sich mit japanischer Lyrik beschäftigen.
In Japan sein und arbeiten allein bringt das Japanisch nicht viel weiter. Es gibt Leute, die seit Jahrzehnten dort leben aber fast nichts auf japanisch verstehen. Eine essentiele Aktivität die dazu führt, dass man die Sprache lernt, ist mit Japanern zu kommunizieren. Und das kann man überall auf der Welt wo man Japaner trifft, und wenn sie zu weit weg sind, spricht man halt jeden Tag über Skype auf japanisch.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.11.17 18:49 von Saro.)
03.11.17 18:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #198
RE: Japanisch schwer zu erlernen?
Ein Diskussionsthema.
Manch einer meint, dass die Sprache leicht ist, ein andere dagegen findet sie schwer.
Das eigentliche Problem um diese Sprache zu erlernen ist das Lesen der japanischen Kanji.
Dort wo es keine Furigana gibt weiss man nicht wie der Autor es meint.
Und ohne ein Lexikon Rumgewaelze kommt man nicht herum. Sofern man solche in Huelle und Fuelle hat.
Und dann kommt das Problem, wo suchen? Wie suchen und finden?

Andersherum helfen die unserigen in Romaji geschriebenen Woerterbuecher auch wenig, weil man da dann nicht weiss, welches Wortpaar gemeint ist. Hat man aber ein kombiniertes Woerterbuch mit Romaji und Kanji, kann das schon mal hilfreich sein.
Nur solche wiederrum findet man so leicht nicht. Es sei denn man erschafft sich eines. (was wiederrum ein Leben dauert).

Franzoesisch, Englisch, Deutsch, Hollaendisch und auch einige Lateinische Sprachen haben Sinnverwandte Woerter. Nicht immer aber immerhin viel mehr als man so etwas im Japanischen findet.
Und dann kommt noch hinzu, dass man mit einem bekannten Begriff, wiedrerrum keine oder nur sehr wenige Saetze findet. Oder wie man diesen Begriff. wo anwenden kann.

Ich finde aber dann doch solche Romaji Woerterbuecher gut, da man an Hand eines Satzes, sofort sieht, wie es geschrieben wird und dies ist ohne Entzifferung viel leichter zu verinnerlichen. Und auch ein WB wo dann nur, die in diesem Satz verwendeten Kanji sieht, sind diese doch viel einfacher an richtiger Stelle einzusetzen. (auch Platzsparender).
Die Silbenalphabete lernt man ja bekanntlich in den ersten Wochen. Die Kanji erninnert man sich womoeglich fast nie.
Mit Japaner kommunizieren ist ein sehr guter Ansatz, sofern diese das auch erlauben oder dulden.
Aber alle Saetze lernen, wo dieser Begriff vorkommt, dafuer benoetigt man ein ganzes Leben dafuer. In Woerterbuechern ist das nicht anders. Man muss dann halt immerzu das ganze Buch lesen. (was wiederrum ein Unding ist).

Eine Computer-Datei kann dieses Problem viel einfacher loesen.
Suchbegriff eingeben und voilà, jetzt kann man alle Beispiele lesen. Und eventuell sich aehnliche Formulierungen ansehen.

dies fuer japanische Begriffe.
Aber da hat zB der Begriff kodomo 子供 etliche Uebersetzungen.
Dann sucht mal mit dem Deutschen Begriff in einem japanischen Woerterbuch.
Auch das ist ein Unding.
考えられないこと?
04.11.17 02:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.195
Beitrag #199
RE: Japanisch schwer zu erlernen?
In der Schule habe ich Grammatik nicht besonders gemocht. Da ich gerne und viele Bücher gelesen habe, war meine Rechtschreibung und mein Sprachgefühl auch ohne Kenntnis geheimnisvoller Grammatikbegriffe wie Genitiv, Akkusativ, Plusquamperfekt und wie das ganze Zeug heisst, recht gut. Deshalb erschloss sich mir der Sinn der Grammatik nicht so richtig.

Heute kann ich den Sinn der Grammatik besser verstehen. Eine Sprache mit komplizierten Grammatikregeln mag zwar schwerer zu erlernen sein, ist aber letzte Endes viel präziser und genauer als eine Sprache mit weniger Grammatikregeln. Das mag auch der Grund sein, warum früher Französisch als Sprache der Diplomatie benutzt wurde (wo Missverständnisse ja verhängnisvolle internationale Konsequenzen haben können) anstatt z.B. Englisch.

Ich finde auch das Englisch gar nicht so einfach ist, wie viele Glauben. Mir ist das vorher nicht aufgefallen, aber seit ich japanisch lerne, und dabei viele englischsprachige Quellen benutze, merke ich doch das meine Englischkenntnisse viel bescheidener sind als ich früher dachte.

Auch im Englischen ist z.B. die Anzahl von Wörtern mit verschiedenen Bedeutungen viel höher als ich früher dachte. Solange man Wörter hauptsächlich im Kontext von Sätzen hört, fällt einem das gar nicht so auf. Aber wenn man z.B. einzelne englische Wörter als Erklärung für ein Kanji oder für ein japanisches Wort liest, dann muss ich manchmal überlegen was damit gemeint ist, weil das entsprechende Wort ja mehrere Bedeutungen haben kann.

Beispielsweise lernte ich meine ersten japanisch Vokabeln bei Memrise. Dort wurde z.B. 大抵 たいてい mit "general" übersetzt. Eine Zeitlang glaubte ich deshalb, das es "General" bedeutet obwohl die Bedeutung "allgemein" gemeint war. Im Deutschen wäre so ein Mißverständnis nicht möglich, da Substantive groß geschrieben werden und deshalb unterscheidbar sind. Im Englischen.... nun ja, ich weiss nicht, aber Muttersprachler scheinen das dann wohl zu fühlen was gemeint ist.

Beim Lesen einer Sherlock Holmes Geschichte habe ich neulich gestutzt und mich gefragt, was ein "August Name" ist, bis mir dann einfiel, das "august" im englischen nicht nur den Monat bezeichnet, sondern auch soviel wie "ehrenwert, respektabel" bedeutet:
Zitat:He said no more; but I fancy that I could guess at that lady's august name, and I have little doubt that the emerald pin will forever recall to my friend's memory the adventure of the Bruce-Partington plans.

Hier mal eine kleine Reihe mit solchen mehrdeutigen englischen Wörtern, bei denen man ohne Kontext nicht eindeutig sagen kann, welche genaue Bedeutung gemeint ist:
august, bear, capital, second, minute, light, march, patient, race, seal, time, letter, well, general, fan, scale, lead, ear, present, period, swallow

Ja, um den Beitrag nicht zu lang werden zu lassen, möchte ich es nur abschliessend wiederholen, das ich auch Englisch gar nicht so einfach finde.

Ich kann mich noch gut erinnern, das ich zu DDR-Zeiten manchmal fast verzweifelte, wenn ich versuchte mir irgendwelche Lieder die ich im Radio hörte zu übersetzen.

Nehmen wir z.B. den berühmten Song von Rolf Harris: "Tie me Kangaroo down Sport" oder die erste Zeile aus Procol Harums "A wider shade of Pale": "We skipped the light fandango". Ich zerbrach mir fast den Kopf was damit gemeint sein könnte. Tja, heute sind solche Fragen mit Hilfe des Internets im Nu beantwortet.

Truth sounds like hate to those who hate truth
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.11.17 14:36 von Firithfenion.)
04.11.17 14:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.620
Beitrag #200
RE: Japanisch schwer zu erlernen?
Danke Firith, für deinen Vergleich zur englischen Sprache.
War für mich interessant zu lesen. grins

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
04.11.17 16:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisch schwer zu erlernen?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Neues Format des JLPT zu schwer oder wie kann ich mich darauf vorbereiten? Hachiko 28 6.677 09.05.12 17:57
Letzter Beitrag: tc1970
Aussprache erlernen/trainieren Ente 47 7.384 28.02.06 13:47
Letzter Beitrag: edokko
Kann ein Europäer überhaupt Japanisch erlernen? Ente 40 6.673 12.02.06 11:11
Letzter Beitrag: Nora