Antwort schreiben 
Japanische Urban Legends
Verfasser Nachricht
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #31
RE: Japanische Urban Legends
Womit du mir praktisch nicht mehr widersprichst. Aber sind dir solche Yakuza mit Ganzkörper-Tattoo und abgeschnittenem Finger schon mal aufgefallen?
Oder gehen die vielleicht doch lieber in ein Bad, wo sie eh rein dürfen?
29.02.04 15:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #32
RE: Japanische Urban Legends
Was in diesem englischen Text steht, ist im Prinzip , dass das Personal eines Badehauses ein -wenn ueberhaupt theoretisch bestehendes Gangster- (oder Tattooverbot) - in der Paxis nicht durchsetzt. Und das bedeutet, dass man(wie ich von Anfang an sagte) faktisch mit einem Tattoo problemlos in die meisten oeffentlichen Badehaeuser gehen kann.

Zu Deiner zweiten Frage kann ich nur sagen, dass ich nur ein oder zweimal Leute mit wirklich grossen Tattoos in Badehaeusern gesehen habe, aber doch einige andere Leute, die kleine Tattoos trugen.
29.02.04 15:46
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sacha


Beiträge: 237
Beitrag #33
RE: Japanische Urban Legends
Hier noch 2 Links zum Thema

http://mdn.mainichi.co.jp/waiwai/0402/0211tat.html

und

http://mdn.mainichi.co.jp/waiwai/0308/0825tattoo.html

@X7Hell
Das ist ein Forum und nicht das Leben. Lege nicht jede Äusserung der anderen auf die Goldwaage. Wir wissen nie wie sich das Gegenüber fühlt, wenn es schreibt, und wir wissen auch nicht wie Alt es ist, und welche Lebenserfahrungen hier sind. Es ist manchmal so einfach in ein Text etwas hineinzuinterpretieren, da er ja hier steht, unveränderlich ist (bei Au's) und daher immer wieder gelesen werden kann. Also Take it easy und terrorisiere dich nicht selber. Du hast sonst sehr gute Kenntnisse der Sprache und Kultur (soweit ich das beurteilen kann) und viele deiner Beiträge sind wertvoll.

Übrigens wenn man Beiträge zu Japan und dessen Kultur sucht, und nicht tausende von (meist) schlechten Links finden will, dann mit folgender Einschränkung mit google suchen:
Begriff1 Begriff2 Begriff3 und dann site:mdn.mainichi.co.jp

Gruss
Sacha

Schweizer sollen ja keinen Humor haben. Das finde ich aber nicht lustig....
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.02.04 15:51 von sacha.)
29.02.04 15:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #34
RE: Japanische Urban Legends
@aU
Irgendein Grund, warum du mit dem Signieren wieder aufgehört hast?
Im Endeffekt gestehst du zu, daß es Bäder mit diesem Verbot gibt, und daß die Idee dahinter ist, daß man Yakuza gerne fernhalten würde. Du rückst dann wohl auch davon ab, meine Bekannte eine Lügnerin zu nennen, wie du es vorher hast durchblicken lassen. Die ihr Tattoo auf der Schulter mit, wenn ich mich recht entsinne, Pflastern abdecken muß. Wär natürlich eine nette Pointe, daß eine gutgemeinte Regel nur Unschuldige trifft.
Im Endeffekt widersprichst du mir also nicht mehr, denn mehr habe ich nie behauptet. Waren die ganzen nachgewiesenen Lügen zwischendurch dann tatsächlich notwendig?
@sacha
Deswegen habe ich mich zuerst auch auf andere Dinge als Links verlassen, in erster Linie auf die Aussage meiner Bekannten.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.02.04 15:58 von X7Hell.)
29.02.04 15:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #35
RE: Japanische Urban Legends
Ich glaub es einfach nicht und verabschiede mich aus diesem Forum.

長虫 (Klaus-Peter)
29.02.04 15:57
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Toji


Beiträge: 603
Beitrag #36
RE: Japanische Urban Legends
Zitat:Im Endeffekt widersprichst du mir also nicht mehr, denn mehr habe ich nie behauptet.
Das ist schon seit einiger Zeit so, ihr habt es nur nicht gemerkt, weil ihr ja umbedingt den anderen als inkompetenten Lügner und euch selbst als omniscienten Perfektionisten darstellen musstet.
Beleidigungen hast du im übrigen genug losgelassen: "manipulativ", "Schlange", "Sophisterei", "Feigling" etc. Stell dir doch mal vor DU kämst in ein Forum, schreibst deine Meinung und dich bezeichnet jemand, der nicht deiner Meinung ist, als manipulativen Troll und feigen Lügner. Findest du nicht, dass das eine Unterstellung ist?!?

Aber genug davon, ich fasse mal zusammen:
Es gibt Sento, in denen Tätowierungen nicht erwünscht sind. Ganz offensichtlich haben mehrere von uns Erfahrungsberichte, die das bestätigen. Dieses Verbot kann an gesellschaftlichen Konventionen liegen oder an den Yakuza, wie das im einzelnen ist, können wir hier wohl kaum feststellen. Aber heutzutage ist es wohl auch möglich, mit Tätowierung in ein Bad zu kommen, denn schließlich gibt es auch in Japan genug Menschen die solche haben.
So, alles was darüber hinausgeht ist wohl Spekulation. hoho
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.02.04 16:48 von Toji.)
29.02.04 16:47
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #37
RE: Japanische Urban Legends
Nun hab ich den Thread schon eröffnet, da muss ich doch auch meinen Senf dazu geben.
Also erstmal finde ich es schade, dass Klaus-Peter sich gleich aus dem ganzen Forum verabschiedet hat. Es ist auch übertrieben, denn abgesehen davon, dass er sich eine tolle Möglichkeit nimmt, an Informationen zu kommen, hatte er doch auch eine Menge Unterstützung. Ich hatte zwar zum Kloppen eingeladen, aber doch eher zu freundlicher Rangelei als offenem Kriegsausbruch. Mir persönlich ging es mit Beschimpfen und Anfeinden doch etwas zu weit, vor allem, wenn sogar Versuche, das Chaos etwas zu bändigen, als Angriff empfunden wurden. Ich bitte also auch noch einmal um Rückkehr zum eigentlichen Thema.
Ich habe inzwischen versucht, im Internet etwas zu finden und habe auch eine Menge - hauptsächlich amerikanischer - Seiten gefunden. Leider sind die Einträge über Japan meistens aus der Perspektive anderer Länder geschildert, also Gerüchte oder Ansichten über Japan, nicht aus Japan. Es existieren auch japanische Seiten, aber die sind - ähem - eben auf Japanisch und für mich noch völlig unentschlüsselbar. Mich interessieren vor allem Urban Legends aus Japan selbst. Ich persönlich bin bisher in Deutschland zweien der Legenden selber begegnet, die mir im vollen Glauben der erzählenden Person berichtet wurden. Das ist ja gerade ein Merkmal, dass alles wirklich so geschehen sein kann und evtl. auch ist, wobei eine Nachprüfbarkeit niemals besteht. Ich habe inzwischen ein Buch von David Schaefer entdeckt (Urban Legends and the Japanese Tale), wobei ich die Inhaltsangabe so verstehe, dass er die Urban Legends mit älteren Legenden aus Japan vergleicht. Ich schätze aber, dass er das wohl mit jedem Land ähnlich tun könnte. Zumindest für Deutschland gibt es auch Vergleiche (z. B. in 'Die Spinne in der Yucca-Palme'), die auf ältere Legenden hinweisen, die nur 'modernisiert' wurden. Das Buch ist zwar nicht teuer, aber bevor ich mir sowas zulege, frage ich mal - so ganz unverbindlich - ob es jemand kennt? Kann es ein paar Legenden in die Diskussion bringen?
29.02.04 20:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #38
RE: Japanische Urban Legends
So ist das wohl immer - kaum bin ich mal kurz verreist, hab ich jede Menge nachzulesen.
Da die Sache gerade halbwegs geklärt scheint, möchte ich sie nicht noch einmal aufleben lassen. Nur Folgendes:
Ich habe gar nichts gegen hitzige Diskussionen und kann - im Gegenteil - zu viel Umgänglichkeit an falschen Stellen gar nicht leiden. Aber es gibt doch Grenzen, und die stehen schon in den Forumsregeln: "In diesem Forum ist ein freundlicher Umgang untereinander erwünscht. Gegen sachliche Diskussionen ist nichts einzuwenden, aber Beleidigungen sind untersagt. Auch Privatmeinungen zu anderen Usern sind hier fehl am Platz." Zu sagen, eine Aussage ist falsch, sogar sich angegriffen fühlen und leicht sauer zu reagieren, finde ich kein Problem. "Idiot", mal als Beispiel, schon. Außerdem möchte ich einen anderen Tonfall lesen. Selbst, wenn man im Recht ist, sollte man Überlegenheit beweisen und argumentativ zurückschlagen, und nicht durch aggressive Formulierungen. Und das möchte ich auch nicht noch mal hier lesen, sonst lösche ich (wie angekündigt) die Einträge.
Und noch eine, oftmals wiederholte, Bitte: Bleibt beim Thema. Abgemacht?
29.02.04 20:59
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Calvin


Beiträge: 3
Beitrag #39
RE: Japanische Urban Legends
Man fragt sich wieviele japaner einen offensichtlichen Westler(die wir alle sind) wohl als yakuza einstufen würden nur weil er ein Tatoo trägt. Ich glaube nicht dass man viele Nicht-Japaner in der Yakuza finden wird, abgesehen von KILL BILL grins ...
Ich möchte mich gar nicht in die ganze diskussion hier einreihen, jedoch frage ich mich schon warum Japan-kennende immer und jederzeit beweisen müssen, wer jetzt wohl besser die japanischen Regeln verstanden hat.
Und warum keiner einen etwas pragmatischeren Ansatz wählt, nämlich den, dass wohl die meisten Yakuzas ein Tatoo tragen und man somit einfach ein rechtliches Mittel in der Hand hat, um sie aus dem Bad zu verweisen.

Sorry Denkbär, der Ansatz läuft dann wohl nicht mehr unter URBAN LEGENDS. Falls du in der Bezieheung jedoch Bedarf hast dann schlag doch einfach einen lonely(foney) Planet deiner Wahl auf, fang schon mal mit dem für Deutschland an grins...wir ziehen uns angeblich bei jeder Möglichkeit nackend aus...., der japanische hat auch ein paar Bonbons.
09.03.04 23:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Calvin


Beiträge: 3
Beitrag #40
RE: Japanische Urban Legends
Hach wie peinlich jetzt muss ich ein 2. mal am gleichen abend posten...
Habe gerade noch ein bisschen gestöbert, weil ich vor geraumer Zeit mal ein Buch gelesen hatte, dass genau diese Art von Geschichten über Japan erzählt.
Ich bin mir nicht sicher ob es in De erhältlich ist, es heißt Tokyo Confidential und beinhaltet die "lustigsten" Artikel aus der japanischen Yellowpress(siehe auch mainichi posting), gesammelt von ein paar anglophonen Ortsansässigen. Die Geschichten sind nach Themen geordnet.
Aber sieh selbst:
http://www.tokyoconfidential.com/
09.03.04 23:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanische Urban Legends
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man? Kokujou 125 3.259 21.10.18 18:09
Letzter Beitrag: Yano
Japanische Medikamente importieren Mjv1969 4 311 10.05.18 12:20
Letzter Beitrag: Hachiko
Schulpflichtige Kinder auf Japanische oder Internationale Schule? Sasa.S 23 2.430 06.06.17 09:50
Letzter Beitrag: Yano
Japanische Reisepartner gesucht Riley 2 981 16.11.16 04:45
Letzter Beitrag: Wanderweib
Fragen für die japanische Zukunft. Aporike 81 16.473 24.08.16 15:48
Letzter Beitrag: Yamahito