Antwort schreiben 
Japanreise 2023 - Rahmenbedingungen
Verfasser Nachricht
harerod


Beiträge: 394
Beitrag #11
RE: Japanreise 2023 - Rahmenbedingungen
Ein anderes Forenmitglied hat mir die Tage am Telefon erzählt, was sein japanischer Bekannter (Städter) berichtet:
Auch ohne Maskenpflicht ist das Maskentragen so tief in den Menschen drin, dass freiwillig (ich behaupte: "im Gruppenzwang") Masken getragen werden.
Schaumer mal, wie sich das in der nächsten Zeit entwickelt.
03.02.23 11:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
harerod


Beiträge: 394
Beitrag #12
RE: Japanreise 2023 - Rahmenbedingungen
Ich hatte gerade einen interessanten Austausch mit einem lieben Bekannten, der ein Café in der Provinz ("田舎", seine Worte, nicht meine) in der Nagasaki Präfektur betreibt. Angesprochen auf meine Reisepläne war die erste Reaktion: "Wir freuen uns auch sehr auf ausländische Gäste." "Die Besucherzahlen, auch an ausländischen Gästen, sind langsam wieder am Steigen."

Dann fiel dieser Satz: "日本人は真面目でシャイな民族だから皆マスクはしているけれど旅行者については特に警戒はしていないよ。" Wieder das bereits bekannte "wir tragen Maske, aber erwarten es nicht von Gästen."

Als ich nachgehakt habe, kam u.a. noch diese Antwort:
"日本では病院以外でも公共の場、もちろんお店でもマスクをして入店する事がある種マナーのようになっているよ。"
Man hat das Tragen von Masken also zu einer guten Manier erhoben, welche von der Gesellschaft getragen wird. Aus dem weiteren Text ergab sich dann, dass sich das primär auf den Umgang mit Personen außerhalb des Freundeskreises bezieht. Innerhalb der Familie und im Freundeskreis sind Masken dann eher kein Thema.
06.02.23 16:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
梨ノ木


Beiträge: 469
Beitrag #13
RE: Japanreise 2023 - Rahmenbedingungen
(06.02.23 16:39)harerod schrieb:  "日本では病院以外でも公共の場、もちろんお店でもマスクをして入店する事がある種マナーのようになっているよ。"

Das klingt leider stark danach, dass es noch einige Zeit dauern wird, bis sich der Umgang mit den Masken wieder einigermaßen auf "vor Corona Niveau" normalisiert.

Vielleicht sollte man den Japanern (gerade im Hinblick auf Tourismus) auch klar machen, dass wohl die wenigsten Touristen Lust haben dürften im Urlaub auf fast 100% Dauermaskierte zu treffen...
07.02.23 15:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
harerod


Beiträge: 394
Beitrag #14
RE: Japanreise 2023 - Rahmenbedingungen
(07.02.23 15:21)梨ノ木 schrieb:  ...
Vielleicht sollte man den Japanern (gerade im Hinblick auf Tourismus) auch klar machen, dass wohl die wenigsten Touristen Lust haben dürften im Urlaub auf fast 100% Dauermaskierte zu treffen...

Allen Angehörigen der Tourismusbranche und Gastronomie ist das nur allzu klar.
Das Problem ist halt die übrige Bevölkerung. Ich habe gestern ziemlich geschluckt, da sich das Sprachregister meines Bekannten deutlich geändert hat, als er auf meine zweite Nachfrage geantwortet hat: "日本人は真面目でシャイな民族だから皆マスクはしている..."

Ich sehe das Problem jedoch vor allem für Reisende, denen der direkte Kontakt mit der Bevölkerung wichtig ist.
Pauschalreisende auf einer "TUI 100 Schlösser und Schreine in 10 Tagen"-Tour(*) wird das eher weniger treffen.
Und wie die aktuellen Nachrichten aus Neusseeland zeigen, ist die Politik stärker an organisiert Reisenden interessiert, die ordentlich Asche in bestimmte Wirtschaftszeige pumpen. Der für mich so interessante spontane Austausch wird nicht gewünscht. Das wiederum ist wohl auch dem geschuldet, wie sich viele Individualtouristen im Gastland aufführen.
Auch Japan hatte ja im letzten Jahr zunächst das Land für organisierte Reisen geöffnet. Bedingung war ständige Begleitung durch einen amtlich anerkannten Bärenführer.

(*) Ich werde nie die vollkommen ausgebrannte Reisegruppe vergessen, die im Himeji-城 an mir vorbeigestolpert ist. "Noch so einen Tag halte ich nicht aus!", japste ein junger Mann mit sächsischen Akzent.
https://www.harerod.de/lbr/nihon1906/nih...ml#190708A
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.02.23 10:05 von harerod.)
07.02.23 16:11
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
jjjap
Gast

 
Beitrag #15
RE: Japanreise 2023 - Rahmenbedingungen
Do as the Romans do.

An die Gepflogenheiten anpassen! Lieber ein wenig mehr, als weniger. Dann ist man überall gerne gesehen. Das hat noch nicht einmal etwas mit Corona zu tun.

Und ja, in der Bahn, würde ich freiwillig nicht auf eine Maske verzichten. Egal ob es vorgeschrieben ist oder nicht.

Der Corona Infektionsweg sollte über die Hände nur einige Prozent betragen.

Aber hat sich schon einmal jemand gefragt, warum die Asiaten sich verbeugen und auch ohne Corona eine Tendenz zur Maske haben. Meine persönliche Meinung ist, das in Asien schon immer Böse Grippen und anderes florierten.
19.02.23 20:24
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
梨ノ木


Beiträge: 469
Beitrag #16
RE: Japanreise 2023 - Rahmenbedingungen
(19.02.23 20:24)jjjap schrieb:  Do as the Romans do.

Gilt schwerlich für völlig sinnfreie Verhaltensweisen und/oder Verhaltensweisen, die einen selbst möglicherweise auch noch gesundheitlich beeinträchtigen können. Kannst ja gerne z.B. nach Indien reisen und im Ganges baden oder daraus einen Schluck Wasser trinken - machen die Inder ja auch - oder den Einheimischen bei der Plastikmüllverbrennung auf freiem Feld (selbst vor Ort gesehen) zur Hand gehen und die Dioxindämpfe - so wie die Einheimischen - direkt einatmen, oder in vielen Ländern Afrikas einfach das essen, was die Einheimischen so essen (so eine Amöbenruhr ist eine feine Sache)....

Zitat:Aber hat sich schon einmal jemand gefragt, warum die Asiaten sich verbeugen und auch ohne Corona eine Tendenz zur Maske haben. Meine persönliche Meinung ist, das in Asien schon immer Böse Grippen und anderes florierten.

Herkömmliche Masken bringen (so gut wie) nichts gegen Viren, die per Aerosol verbreitet werden (war auch bis 2020 Stand der Wissenschaft - aber seit "Covid-19" gilt ja so einiges nicht mehr...). Da können auch die maskentragenden Japaner ein Lied davon singen, denn z.B. im Winter 2018/2019 hatten sie mal wieder eine richtig kräftige Grippewelle - und da halfen auch die ganzen Masken nichts.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.02.23 17:11 von 梨ノ木.)
21.02.23 09:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
梨ノ木


Beiträge: 469
Beitrag #17
RE: Japanreise 2023 - Rahmenbedingungen
Aktueller Artikel zur Lockerung der Maskenregelungen in Japan:

https://www.yomiuri.co.jp/economy/20230303-OYT1T50347/

Lesenswerter Artikel** (für mich waren auch einige Vokabeln und nützliche Ausdrücke dabei), der zeigt, dass sich die Unternehmen mit der Umstellung (ab dem 13.3) teilweise noch schwertun. Aber lest einfach selbst (z.B. auch mit Hilfe von Yomichan!).



Für diejenigen, die sich für (aktuelle, für Laien aufbereitete) wissenschaftliche Studien zur Sinnhaftigkeit der Maskerade interessieren, hier eine kleine (englisch, 15 Minuten) Videoempfehlung.




**
Allein die Überschrift ist schon grammatikalisch interessant...

"客の脱マスクどうする、セブン・マックは「個人判断に」…従業員には慎重対応の企業も"

(Aus Interesse mal zwei Übersetzungstools damit gefüttert: DeepL liefert eine ordentliche Übersetzung - google.translate tut sich - erwartungsgemäß - eher schwer damit zwinker )
05.03.23 11:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
harerod


Beiträge: 394
Beitrag #18
RE: Japanreise 2023 - Rahmenbedingungen
Danke Dir!

Die Tage habe ich mich gefragt, wie sich die Passagiere auf Langstreckenflügen verhalten.
Tragen Japaner noch Maske? Was erwarten die anderen Passagiere von einem deutschen Fluggast in einem japanischen Flugzeug?
Ich hätte gute Lust mal an einem Flughafen die Warteschlangen anzuschauen. Stehen die Japaner mit Maske Schlange? FRA und MUC sind von hier aber zu weit für einen kurzen Ausflug.

Ein Bekannter aus Osaka, der Autos und Camper vermietet, hat mir die Tage geschrieben, dass sein Geschäft wieder deutlich anzieht. Ist nun halt viel Stress, den Laden aus dem Dornröschenschlaf zu holen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.03.23 13:58 von harerod.)
05.03.23 12:24
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kikunosuke


Beiträge: 372
Beitrag #19
RE: Japanreise 2023 - Rahmenbedingungen
Im November war es so: Am Franz Josef Strauß fast gar keine Masken, unter fünf Prozent. Im Flug nach Frankfurt auch nicht so viele, vielleicht ein Drittel.
Am Gate zum Anschlussflug nach Haneda vielleicht ein Fünftel der klar als Japaner identifizierbaren Passagiere mit Maske. Die kamen erst so nach und nach während des Fluges auf.

Beim Rückflug von Haneda zum Francis J. Ostrich International Airport im Erdinger Moos waren es am Gate 100% Masken, im Flieger kamen die bei den Nichtjapanern größtenteils runter.

乱世の怒りが俺を呼ぶ。
05.03.23 13:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
harerod


Beiträge: 394
Beitrag #20
RE: Japanreise 2023 - Rahmenbedingungen
(05.03.23 11:13)梨ノ木 schrieb:  ...
https://www.yomiuri.co.jp/economy/20230303-OYT1T50347/
...
Lesenswerter Artikel
...
Allein die Überschrift ist schon grammatikalisch interessant...
...

Entweder bin ich heute nicht fit, oder der Artikel hat wirklich eine Menge für mich ungewohnten Wortschatz. Nix mit kurzen, einfachen Begriffen und Sätzen. Es werden aber tatsächlich alle wesentlichen Situationen abgedeckt, denen man als Reisender ausgesetzt wird.

Es bleibt dabei, dass die Regierung die Maskenpflicht weitgehend aufhebt. Jedoch zieht sich "マスク着用を客個人の判断にゆだ" wie ein Mantra durch den Artikel. Nun gilt es also zu beobachten, wie sich die Gruppendynamik entwickelt. Mein einer Bekannter hat ja auch geschrieben, dass man zwar gerade bei ausländischen Gästen ein Auge zudrückt, das Tragen einer Maske derzeit aber als guter Stil betrachtet wird.

(05.03.23 13:27)Kikunosuke schrieb:  Im November war es so: Am Franz Josef Strauß fast gar keine Masken, unter fünf Prozent. Im Flug nach Frankfurt auch nicht so viele, vielleicht ein Drittel.
Am Gate zum Anschlussflug nach Haneda vielleicht ein Fünftel der klar als Japaner identifizierbaren Passagiere mit Maske. Die kamen erst so nach und nach während des Fluges auf.

Beim Rückflug von Haneda zum Francis J. Ostrich International Airport im Erdinger Moos waren es am Gate 100% Masken, im Flieger kamen die bei den Nichtjapanern größtenteils runter.


MUC ist auch meine erste Wahl, von der Erreichbarkeit her. Welche Fluglinie war das bei Dir?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.03.23 14:06 von harerod.)
05.03.23 13:58
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanreise 2023 - Rahmenbedingungen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanreise 2024 Anime-fan 2 1.423 26.11.23 11:41
Letzter Beitrag: Kawuppke
Grosse Solo Reise nach Japan in 2023 swissbrodi 11 2.237 27.02.23 11:33
Letzter Beitrag: Kagura
2.te Japanreise 2017 Vlad 30 9.827 26.01.23 02:48
Letzter Beitrag: yamaneko
Wie bereite ich meine Japanreise vor? zongoku 199 69.798 15.04.21 23:32
Letzter Beitrag: Yano
Japanreise Herbst 2017 UnDroid 26 8.611 04.10.17 13:19
Letzter Beitrag: cat