Antwort schreiben 
Kanji: Leid und Tod
Verfasser Nachricht
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #11
RE: Kanji: Leid und Tod
@
Ich weiß nicht warum ich überhaupt noch mit dir rede, wo du dir doch zu fein bist zu signieren, aber von "jetzt noch mit Yakuza ergänzt" kann man wirklich nicht sprechen. Ich hab die Geschichte *immer* mit dem Hinweis auf Yakuza gehört/gelesen.
Und wenn meine Bekannte mich veralbert haben soll, von mir aus. Aber es hat nicht den Eindruck gemacht. Ich hatte sie auf ihr Irezumi angesprochen und ihr deswegen ein Kompliment gemacht. Sie hat sich bedankt und erzählt daß sie es im Urlaub in Amerika hat stechen lassen. Dann kam der Hinweis, daß man Irezumi aber nur zu großen Tätowierungen sagt, ein kleines hieße genau wie im Englischen ein Tattoo. Worüber ihre Freundin, die auch dabei war, sich sehr amüsierte. Sie meinte, das wär Unsinn, Irezumi und Tattoo seien dasselbe, und sie würde bloß auf diesem Unterschied bestehen, weil sie nicht mit Yakuza (die tatsächlich wie du meintest eher sehr große Tätowierungen haben) in einen Topf geworfen werden wolle.
Dann kamen wir auch auf die öffentlichen Bäder zu sprechen, und sie erklärte, sie müsse ihre Tätowierung immer abdecken.
Also, du magst meine Bekannte eine Lügnerin nennen, aber ich glaube ihr. Es gibt für mich keinen Grund an der Geschichte zu zweifeln, ihr Ärger über die Irezumi/Tattoo Verallgemeinerung war nicht gespielt, und ist ein deutlicher Hinweis darauf, daß sie wirklich unangenehme Erfahrungen wegen dem Irezumi gemacht hat.
27.02.04 10:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sacha


Beiträge: 237
Beitrag #12
RE: Kanji: Leid und Tod
an den Au

Und ich habe die Frage nach dem Tatoo persönlich erfahren. Willst Du sagen, dass ich auch eine Urban Legend bin, oder dass ich Lüge?
Aber wie X7Hell schon sagt, mit den anonymen sollte man eigentlich gar keine Diskussion führen.

Gruss
Sacha

Schweizer sollen ja keinen Humor haben. Das finde ich aber nicht lustig....
27.02.04 12:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #13
RE: Kanji: Leid und Tod
Klar bist du dann auch eine Urban Legend, denn diese macht ja eben aus, dass sie wahr sein könnten und manchmal durch die Verbreitung der Legend sogar wahr werden. zunge Offenbar ist es ja so, dass beide Möglichkeiten bestehen, nämlich dass keiner was sagt oder dass man darauf angesprochen wird. Ich habe aber bis jetzt bei den Äußerungen der Angesprochenen noch nicht gelesen, dass sie wirklich abgewiesen wurden!?
Ich habe übrigens lange überlegt, ob ich bei der ersten Äußerung darüber mal nachfragen sollte, weil ich nicht wusste, ob echt, Scherz, Urban Legend oder sonstwas, habe dann aber nichts geschrieben, weil komplett OT. Der ganze Thread hat jetzt mehr Bäder und Tattoo-Eintragungen als Leid und Tod in sich. Vielleicht neuen Thread eröffnen?? Umbenennen?? Ich finde das nämlich schon interessant. Deshalb gehe ich jetzt los und eröffne einen jap. Urban Legends-Thread und hoffe auf reichlich Input von den Profis. Gucke aber erst noch mal, ob es sowas schon gibt.
27.02.04 13:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #14
RE: Kanji: Leid und Tod
@ x7hell : Die Etiquette dieses Forum laesst Posten ohne Festaccount zu. Wenn Dir das nicht gefaellt - musst Du das dem Admin erzaehlen. Wohin es fuehrt, wenn ein Forum gemeinsam in den Elfenbeinturm wandert , kannst Du in anderen Foren beobachten - man beschaeftigt sich nur noch mit sich selber und es kommen keine Impulse mehr von aussen. Meine Anmerkungen (und natuerlich die von den anderen AU, die wie ich meine erheblich zur Diskussion in diesem Forum beitragen) kannst Du von mir aus gerne ignorien.

Zum Thema selbst : Ich kann natuerlich nicht ausschliessen, dass die eine oder andere Frau tatasaechlich in dieser Form von irgendeinem Bademeister in unverschaemter Form angesprochen worden ist - und auch nicht, dass der Staff einer Hochschulsportmannschaft diese Frage stellt ( und Du waerst draussen gewesen, wenn Du sie bejaht haettest ? -weisst Du das sicher ? - auch in Japan spielen etliche taettowierte Basket-Ball-Spieler ) aber die Generalisierung ist falsch, wie jeder feststellen wird , der sich tatsaechlich einmal in seiner physischen Gestalt in ein japanisches oeffentliches Bad begibt und nicht nur theorethisch .

Nach meiner Meinung ist das eine Tellstory japanischer Eltern , um zu verhindern, dass die kids in ein Tattoostudio laufen. Ich koennte mir allerdings durchaus vorstellen, dass bestimmte obzoene Motive und Schriftzuege vielleicht tatsaechlich zum Ausschluss fuehren (in Deutschland ja wohl auch), aber sicher nicht um Yakuza fernzuhalten (diese Vorstellung ist wirklich laecherlich - den Bademeiseter moechte ich wirklich kennenlernen, der einen erkennbaren Yakuza zurueckweist- das ist ein mutiger Mann).
28.02.04 07:59
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
calamity jane


Beiträge: 2
Beitrag #15
RE: Kanji: Leid und Tod
Hi,
ich finde, es ist gar kein Problem, wenn Du solche Zeichen nehmen willst. Zumindest in China (ja, ja nie verallgemeinern) gibt es in jeder Stadt Tatooshops, auch in den kleinen Städtchen und eine Jugend, die das genauso cool findet. Also man kann sich trennen von den Vostellungen, dass man Rücksicht auf Einzelpersonen, die Probleme damit haben könnten, nehmen muss. Und schon gar nicht würde ich mich von Argumenten in Richtung Harmonie, Konfuzianismus, Rücksicht und Stille und das übliche Klischeegerede beirren lassen. Es gibt auch in Japan und in China eine Moderne, die lebt und westliche Strömungen aufnimmt, weiterentwickelt etc. Zumal gerade die Tradition des Tätowierens in China aufgrund des Strafrechts sehr alt ist. (da allerdings negativ behaftet).
Also hab keine Hemmungen. Ich bin mir sogar sehr sicher, dass Du so noch schneller mit Leuten in kontakt kommen wirst die Dich darauf ansprechen, nicht weil sie es schlecht finden, sondern einfach, weil sie interessiert sind.
VG
CJ
28.02.04 11:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #16
RE: Kanji: Leid und Tod
Zitat:@ x7hell : Die Etiquette dieses Forum laesst Posten ohne Festaccount zu. Wenn Dir das nicht gefaellt - musst Du das dem Admin erzaehlen. Wohin es fuehrt, wenn ein Forum gemeinsam in den Elfenbeinturm wandert , kannst Du in anderen Foren beobachten - man beschaeftigt sich nur noch mit sich selber und es kommen keine Impulse mehr von aussen. Meine Anmerkungen (und natuerlich die von den anderen AU, die wie ich meine erheblich zur Diskussion in diesem Forum beitragen) kannst Du von mir aus gerne ignorien.
Ich hab nichts gegen anonyme User bzw. die Möglichkeit, ohne Account zu posten. Ich erwarte alledings von ihnen, daß sie signieren, damit man weiß, welche anderen Beiträge noch von ihnen sind.
Was übrigens auch zur Etiquette dieses Forums gehört, wie du wüßtest, wenn du sie mal gelesen hättest:
Zitat:1. Namen
Es wäre wirklich gut, wenn Ihr Eure Beiträge signieren könntet. Ob Ihr nun Euren vollen bürgerlichen Namen verwendet oder einen Spitznamen ist völlig egal. Es ist nur so, daß es eigentlich nicht sehr praktisch ist, in einer Diskussion Leute mit "lieber anonymer User" anzureden, besonders, wenn sich mehrere Anonyme User daran beteiligen.
Also: Versteckt Euch nicht, Autoren!
Quelle: showthread.php?tid=0
Zitat:Zum Thema selbst : Ich kann natuerlich nicht ausschliessen, dass die eine oder andere Frau tatasaechlich in dieser Form von irgendeinem Bademeister in unverschaemter Form angesprochen worden ist
Die Idee ist die, daß man es in die Badeordnung schreibt, um damit Yakuza fernzuhalten. Da die alle tätowiert sind. So findest du es in zig verschiedenen Quellen. Was du für unverschämt hälst, ist irrelelvant.
Zitat: - und auch nicht, dass der Staff einer Hochschulsportmannschaft diese Frage stellt ( und Du waerst draussen gewesen, wenn Du sie bejaht haettest ? -weisst Du das sicher ? - auch in Japan spielen etliche taettowierte Basket-Ball-Spieler ) aber die Generalisierung ist falsch, wie jeder feststellen wird , der sich tatsaechlich einmal in seiner physischen Gestalt in ein japanisches oeffentliches Bad begibt und nicht nur theorethisch .
Es gibt immer Leute, die die Regeln brechen. Das heißt nicht, daß es diese Regel nicht gibt.
Zitat:Nach meiner Meinung ist das eine Tellstory japanischer Eltern , um zu verhindern, dass die kids in ein Tattoostudio laufen.
Spekulation. Was ist mit dem Erfahrungsbericht, den ich oben gepostet habe? Da waren keine Eltern im Spiel, und meine Bekannte hat erst in den Bädern von diesem Verbot erfahren.
Zitat:Ich koennte mir allerdings durchaus vorstellen, dass bestimmte obzoene Motive und Schriftzuege vielleicht tatsaechlich zum Ausschluss fuehren (in Deutschland ja wohl auch), aber sicher nicht um Yakuza fernzuhalten (diese Vorstellung ist wirklich laecherlich - den Bademeiseter moechte ich wirklich kennenlernen, der einen erkennbaren Yakuza zurueckweist- das ist ein mutiger Mann).
Die Yakuza gehen in Bäder, wo es kein Tattoo-Verbot gibt. Es ist nicht in ihrem Interesse, unnötig aufzufallen. Deine Kenntnisse von japanischen Konventionen sind nicht die Besten, wie man schon daran sehen kann, daß du baka mit debil und Tor übersetzt, obwohl es einfach nur das gängige Wort für dumm ist (und völlig klar war, daß Koorineko das meinte.) Das warst doch du? Ist halt schwer nachzuvollziehen, weil du nicht signierst.
28.02.04 12:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #17
RE: Kanji: Leid und Tod
Durch aggressive Auesserungen wird nichts was nicht richtig ist, richtig. Wenn ich das alles so lese , wird mir klar , dass Du selbst anscheinend noch nie in einem japanischen Bad gewesen bist (Fuer mich kann ich das durchaus ueber 2 Jahre fast taeglich in Anspruch nehmen) . Interessanter Weise gibt es jetzt auf einmal Baeder ohne Tattooverbot (Extra fuer Yakuza eingerichtet ? -vielleicht bin ich ja in solche geraten, dann gibt es aber ziemlich viele ). Was Deine Kommentierung zu der genannten Schreibung von baka betrifft , zeugt sie ebenfalls von einer gewissen Ahnungslosigkeit . Baka in dieser Schreibung ist ein deutlich schlimmeres Schimpfwort, als das deutsche "Dummkopf" oder "dumm" und man kann jedem nur davon abraten zu meinen, er koenne es in diesem Sinne synonym verwenden.
28.02.04 12:46
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #18
RE: Kanji: Leid und Tod
Vielleicht könnte ja mal wer eine entsprechende Badeordnung posten, wenn es das tatsächlich gibt .

Peter
28.02.04 12:53
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #19
RE: Kanji: Leid und Tod
Kann mir mal jemand eine Mückenklatsche reichen?
Ein Haufen Unterstellungen, Behauptungen und Forderungen nach Belegen, von denen du selbst nie welche bringst.
me > you.
Ende der Diskussion.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.02.04 14:01 von X7Hell.)
28.02.04 13:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #20
RE: Kanji: Leid und Tod
Starker Schluss !
28.02.04 13:54
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanji: Leid und Tod
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Übersetzung Sinnspruch Kanji Ladyfalke 10 1.397 13.07.17 07:12
Letzter Beitrag: Ladyfalke
"Gelernte Kanji" auf Japanisch Yakuwari 5 878 08.05.16 15:57
Letzter Beitrag: Hellstorm
Finde in Langenscheidts Kanji und Kana 1 zwei Kanji nicht GE 4 2.035 23.02.15 11:48
Letzter Beitrag: Koumori
Nachname "Herbst" als Katakana oder Kanji? Anno94 3 1.202 30.06.14 01:16
Letzter Beitrag: Robato
Deutscher Vor- u. Nachname ins Kanji übersetzen? Alex1942 41 11.794 28.11.13 10:01
Letzter Beitrag: torquato