Antwort schreiben 
Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Verfasser Nachricht
yamaneko


Beiträge: 2.699
Beitrag #11
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
(09.10.12 13:16)Leara schrieb:  Ich habe seit meiner Kindheit eine Normaltemperatur von 35.0 bis 35, 5 und mich schon immer sehr schlecht gefühlt wenn ich 37,5 hatte.
Der Arzt stelllte damals eine dauerhafte Untertemperatur fest.
Als ich in Japan lebte fand ich heraus das diese Temperatur von 35, 0 grad völlig normal sei.
Also ist in meiner Famielie wahrscheinlich ein japanisches Gen obwohl ich blond und grünaäugig bin und doch auch vom Körper her mehr wie eine Nordeuropäerin aussehe. Ich bin also ganz normal und wikepedia hat nicht genug recherchiert. Andere Menschen andere Körper andere Temperaturen lach.... wir sind ja alle so gleich.....

Ich habe eine Erklärung gefunden und unter Forum, Löschen wenn gesendet gespeichert. Sie ist aber verschwunden, weil ich auch für zongoku etwas kopiert habe aus dem Forum (von Hachiko und Nia)geschrieben habe, was ich ihm senden wollte, aber nicht um Mitternacht. vermutlich habe ich die Fieberthermometer alt und modern gelöscht.
jetzt habe ich einen anderen Link zum Thema: Ausdehnungsthermometer und Digital Thermometer.
http://de.wikipedia.org/wiki/Fiebertherm...hermometer
Meine Erfahrung : zuhause habe ich 36- 36,5 und im Spital mit einem Digitalthermometer 34,4-35 Maximaltemperatur.

Ich bin keine Japanerin geworden, ich denke nicht an Gene, sondern an Thermometer. Viele Jahre nach dem
ersten Eintrag zum Thema, das wieder ausgegraben wurde
Gute Nacht, ich höre einen Link von Hachiko: Gregorian - Masters Of Chant Live At Kreuzenstein Castle 2007

[IMG]http://www.boxhamsters.net/smilies/icon_prof.gif[/IMG] Geschenk von shakkuri zum 80.Geburtstag
07.04.15 01:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.117
Beitrag #12
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Wahrscheinlich habe ich es schon mal gesagt, die japanischen Ärzte sind bezüglich der Blutwerte signifikant liberaler als die deutschen Ärzte, und die wissen das auch. Was in D als grenzwertig abweichend angesehen wird, kann in J noch im Normalbereich sein.
Ich selber habe (hatte als ich jung war) eine Normaltemperatur im oberen Bereich, also 37°, das ist ziemlich viel für japanische Verhältnisse und erwies sich unter dem Kakebuton (if you know what i mean) als Paarungsvorteil. Meine Frau hat nur 36° und heute unter den Blutdruckmitteln noch weniger. Die Sage geht, Warmfüßler können heiraten wen sie wollen, aber Kaltfüßler können nur Warmfüßler heiraten.
07.04.15 03:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.585
Beitrag #13
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Also ich weiss nicht, wer diesen Kockolori über die niedrigen Temperaturen bei japanischen Individuen in die Welt gesetzt hat,
Mori Ogai kann es wohl nicht gewesen sein.
Japaner, insofern sie sich einigermassen blutdruckmässig wohl befinden, weisen dieselben Temperaturen auf wie ein
Durchschnittsgaijin, wo der Normalbereich 36,5 - 37,5° anzusiedeln ist, ab 38° ist die Temperatur leicht erhöht, ab
39° besteht Anlass zur Sorge und bei 42° packt das Individuum ein mächtiges Kältezittern, vulgo: Schüttelfrost.
Bei gemessenen Temperaturen unter 36° spricht man von einer leichten und von 35-32° von einer durchaus alarmierenden Unterkühlung,
klinische Bezeichnung: Hypothermie.

Da Amphibien in der Regel niedrigere Temperaturen aufweisen als der Homo sapiens, mag es zutreffen, dass Yanos japanische Gattin etwa mit diesen ein bisschen verwandt sen mag.
07.04.15 12:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
UnDroid


Beiträge: 385
Beitrag #14
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Also ich bin ein ganz durchschnittlicher Europäer und meine Normaltemperatur liegt bei gut 36°C. Ab 37,x° fühl ich mich schon leicht unwohl und ab 37,5+° kann man wohl schon von Fieber bei mir sprechen.


(07.04.15 12:22)Hachiko schrieb:  Da Amphibien in der Regel niedrigere Temperaturen aufweisen als der Homo sapiens, mag es zutreffen, dass Yanos japanische Gattin etwa mit diesen ein bisschen verwandt sen mag.
Als das ist aber jetzt schon ein hartes Stückchen.....


mfg
07.04.15 14:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.117
Beitrag #15
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Yaeba, also nach labial ragende Schneidezähne sind aber doch ziemlich aus der Mode gekommen.
Ursache für dieses Phänomen ist Mangelernährung des Kindes, die bewirkte, daß das Wachstum des Unterkieferknochens nicht mit der Entwicklung der bleibenden Zähne Schritt halten konnte, so hatten diese eben nicht genug Platz und mußten ausweichen, weil der Unterkiefer zu kurz blieb. Das ist eine unnatürliche Situation und führt schon im frühen Alter zu progredientem Zahnausfall durch Paradontitis.
Man muß bei einem Kind gucken, ob es Milchprodukte verträgt und gegebenenfalls Butter, Käse, Yoghurt und so verabreichen und natürlich Fleisch.
:
Körpertemperatur:
Als ich mal total durchgefroren war, habe ich das Fieberthermometer bemüht, interessehalber, es war deutlich unter 35. Man soll halt nicht im Schneeregen mit dem Moped herumgurken. Ich bin dann ins Kotatsu und hab was getrunken und dann ins Ofuro.

(07.04.15 12:22)Hachiko schrieb:  Da Amphibien in der Regel niedrigere Temperaturen aufweisen als der Homo sapiens, mag es zutreffen, dass Yanos japanische Gattin etwa mit diesen ein bisschen verwandt sen mag.
Hörmal, so prächtig brauchst du mich jetzt nicht herwatschen, ich hab Dir doch nichts getan.
Und es stimmt nicht, daß Japaner oder Japanerinnen die gleiche Körpertemperatur haben, wenn sie gesund, wie Deutsche, ich weiß das. Vier habe ich gemessen, nicht repräsentativ jawohl. Wieviele hast Du denn gemessen?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.04.15 16:03 von Yano.)
07.04.15 15:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.585
Beitrag #16
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
(07.04.15 15:25)Yano schrieb:  
(07.04.15 12:22)Hachiko schrieb:  Da Amphibien in der Regel niedrigere Temperaturen aufweisen als der Homo sapiens, mag es zutreffen, dass Yanos japanische Gattin etwa mit diesen ein bisschen verwandt sen mag.
Hörmal, so prächtig brauchst du mich jetzt nicht herwatschen, ich hab Dir doch nichts getan.

Holla, teil du jetzt nicht so mächtig aus, ich hab ja nicht deine Frau per se als Amphibie tituliert, sondern vielmehr
die Leute gemeint, die wie von dir beschrieben, im Schnitt nur 36° aufs Thermometer bringen und die werden,
kann ja nicht jeder wissen, im klinischen Sprachjargon als solche bezeichnet, ist so circa wie der Zahnarzt
hinschreibt OS, womit man ihn juristisch nicht belangen kann, obwohl das ein wesentlich härterer Bolzen ist.
In Krankenakten steht auch sehr oft IDOL und viele Leute sehen sich dadurch geschmeichelt, obwohl
der Mediziner nur den Abkürzungsweg für Infekt der oberen Luftwege gegangen ist.

Und wenn du schon danach fragst, auf Bali hatte ich einmal einem sehr jungen Japaner nach einem
von diesem verursachten Motorradunfall in erster Hilfeleistung Puls und Temperatur gemessen, ersterer war
umständehalber stark erhöht, aber das Thermometer zeigte gute 37° an, wahrscheinlich weil das von mir
verwendete frisch aus Europa kam, who knows.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.04.15 16:24 von Hachiko.)
07.04.15 16:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #17
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Muss hier Yano auch zustimmen. Die Grundtemperatur der meisten Japaner, mit denen ich bis jetzt ueber das Thema geredet habe, liegt auch unter 36.

http://www.flickr.com/photos/junti/
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.04.15 16:21 von junti.)
07.04.15 16:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.699
Beitrag #18
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Ich habe jetzt mein Quecksilberthermometer genommen, das gar nicht alt ist, weil ich es erst vor zwei Jahren in Piestany, in der Slowakei in einem Kurhotel gekauft habe, nachdem das ebenfalls dort gekaufte digitale Thermometer mir nur 34,8 Grad angezeigt hatte.
Heute beim Hören der Vogelhochzeit habe ich 36,4 gemessen. Ich rede nicht von Japanern, die sehe ich kaum hier im Wienerwald. Zu ihrer Temperatur komme ich daher nicht.

[IMG]http://www.boxhamsters.net/smilies/icon_prof.gif[/IMG] Geschenk von shakkuri zum 80.Geburtstag
07.04.15 16:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.678
Beitrag #19
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Zitat:Sie ist aber verschwunden, weil ich auch für zongoku etwas kopiert habe aus dem Forum (von Hachiko und Nia)geschrieben habe, was ich ihm senden wollte, aber nicht um Mitternacht.

Hast du denn mal was von ihm gehört? Man macht sich ja schon Sorgen, so langsam...

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
07.04.15 19:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.585
Beitrag #20
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
(07.04.15 16:48)yamaneko schrieb:  Heute beim Hören der Vogelhochzeit habe ich 36,4 gemessen. Ich rede nicht von Japanern, die sehe ich kaum hier im Wienerwald. Zu ihrer Temperatur komme ich daher nicht.

Bravo yamaneko, gut gemessen, 36,4 befindet sich durchaus noch im Toleranzbereich.

(07.04.15 19:08)Nia schrieb:  Hast du denn mal was von ihm gehört? Man macht sich ja schon Sorgen, so langsam...

Diese Sorgen teilen auch andere, aber er ist ja nicht einmal mehr per PN zu erreichen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.04.15 19:14 von Hachiko.)
07.04.15 19:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Zusammenleben mit Japanern! Tokyo Share House & Guest House Christof Tokyo 9 2.317 21.09.13 15:49
Letzter Beitrag: Yano
Beziehungen zwischen Japaner/in und Europäer/in Pamu 54 13.223 01.09.13 09:21
Letzter Beitrag: frostschutz
Karaoke in Tokio mit deutschen (aktuellen) Liedern Hellwalker 5 2.296 03.12.06 11:15
Letzter Beitrag: Hellwalker