Antwort schreiben 
Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Verfasser Nachricht
torquato


Beiträge: 2.676
Beitrag #41
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Nachdem dieser Thread durch die archäologischen Bemühungen eines anonymen Users wieder ausgegraben wurde und seitdem nicht wirklich an inhaltlicher Substanz dazugewonnen hat, erlaube ich mir vollkommen sinnfrei aus Lichtenbergs Sudelbüchern zu zitieren:

Er stieg langsam und stolz wie ein Hexameter voran und seine Frau trippelte wie ein Pentameterchen hinten drein.

Nach einer Halben läßt sich damit bestimmt das Duell vermeiden. Möchte ich ergänzen... grins
09.04.15 19:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.620
Beitrag #42
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Zitat:Pferd + Lanze sollte relativ leicht zu besorgen sein und ne Rüstung brauchts ja nicht unbedingt.

Klar, dass du tjosten nicht wirklich ernst meinst. - Dennoch möchte ich kurz erwähnen, dass ich die Tage erst gelesen habe, dass Pferde in Japan nicht heimisch sind, sondern erst später aus China und Korea kamen und sehr selten waren.
Das wurde erwähnt, als es um die Rolle des gescheckten Pferdes im nihongi ging.
Macht ja Sinn, dass Pferde auf seinem Inselstaat nicht heimisch waren. Trotzdem hatte ich da noch nie drüber nachgedacht.
Pferde interessieren mich nicht so, wobei tjosten schon recht nett anzusehen ist. grins

Zitat:Meine 2 Cent zum Thema: Wer für sich selbst ein Thermometer braucht, ist entweder Hypochonder und/oder gesund*. Wer für andere ein Thermometer braucht, ist entweder Vater, Mutter oder Amtsarzt und will wissen, ob der Gegenüber simuliert.
Stimmt. Fiebermessen wird auch wirklich überbewertet.

Zitat:Nun, da sie damit nicht leicht in Wallung = Jähzorn geraten können, eher von Vorteil.

WEnn dann also größere oder stabilere Leute eine höhere Körpertemperatur haben, heißt dass sie werden schneller zornig als kleine, dürre Menschen?
cool
Na, ich weiß ja nicht. Die Theorie ist wohl nicht haltbar. ^^

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
09.04.15 21:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.039
Beitrag #43
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
(09.04.15 16:24)anno schrieb:  Was für medizinische Implikationen hätte dies nun außer man friert halt nicht so schnell?
Das kann man so nur teilweise sagen. Temperaturen von z.B. 5°C empfindet man draußen als sehr kalt (zumal in T ständig dieser gräßliche Nordwind geht), entsprechend ziehen sich die Leute an wie Antarktisforscher und manche klagen noch in den Straßen über die Kälte. Andererseits ist es im Vergleich zu D in den (traditionellen) Häusern echt kalt bei solchen Außentemperaturen. Das macht aber nichts, man kann ja in der Ochanoma ein Öfchen aufstellen und stundenweise betreiben (auch Heizteppiche sind recht beliebt) und beim Verlassen der Ochanoma (z.B. auf dem Weg zur Küche) einen Anorak anziehen wie ein Antarktisforscher.
Schlafen tut man voll angezogen, eingewickelt in eine Acryldecke und mit doppelten Kakebutons, also auch in Gegenden, wie z.B. Nagano, wo es richtig Winter wird; ehrlich ein paar Man Heizkosten mehr pro Jahr wären mir da lieber. Japaner scheinen schwere Zudecken zu bevorzugen, als ich neulich im Fachhandel fragte, sagte der, ja das gibt's. Dabei gelten leichte Daunen hierzulande als hochwertiger.
:
Es ist aber tatsächlich so, daß sich die Japaner in den winterkalten Gebieten arrangiert haben. Man sieht es daran, daß in Uranihon (wo es viel Schnee geben kann) als auch auf Hokkaido und so die Häuser und Läden keinen Deut anderst aussehen als woanders.
09.04.15 21:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.895
Beitrag #44
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
(09.04.15 21:23)Yano schrieb:  Es ist aber tatsächlich so, daß sich die Japaner in den winterkalten Gebieten arrangiert haben. Man sieht es daran, daß in Uranihon (wo es viel Schnee geben kann) als auch auf Hokkaido und so die Häuser und Läden keinen Deut anderst aussehen als woanders.

Als ich in Nagano Skifahren war, hatte dort das (etwas billige) Hotel zumindest eine Art zentrale Heizung. Die Luft wurde wohl zentral irgendwo erhitzt und dann kam aus einer Heizung im Zimmer warme Luft. War mir lieber als diese stinkenden Kerosindinger.
Leider war die Heizung dann an einem Tag kaputt, so dass uns morgens wieder Kerosinheizungen vor die Tür gestellt werden.

Diese Kerosinheizungen sind echt das schlimmste. Was das Haus da für einen Gestank annimmt....

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
09.04.15 21:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.676
Beitrag #45
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
(09.04.15 21:15)Nia schrieb:  Dennoch möchte ich kurz erwähnen, dass ich die Tage erst gelesen habe, dass Pferde in Japan nicht heimisch sind, sondern erst später aus China und Korea kamen und sehr selten waren.
Das wurde erwähnt, als es um die Rolle des gescheckten Pferdes im nihongi ging.
Macht ja Sinn, dass Pferde auf seinem Inselstaat nicht heimisch waren. Trotzdem hatte ich da noch nie drüber nachgedacht.
Pferde interessieren mich nicht so

Zu Pferden in Japan kann ich wenig beitragen. Es wäre analog zu anderen Arten aber nicht allzu verwunderlich, wenn auch Pferde in Japan heimisch wären. Hirsche, Bären, Eichhörnchen, Hasen... alle sind auf natürlichem Wege nach Japan gelangt. Warum nicht auch Pferde?
Trotzdem kann ich mir gut vorstellen, daß gezüchtete Reitpferde erst von außen nach Japan gekommen sind... Vorstellen heißt aber nicht wissen.
Was aber zweifelsfrei feststeht, und die meisten Leute nicht wissen, ist daß es ursprünglich auf dem gesamten Amerikanischen Kontinent keine Pferde gab. Die wurden erst durch die Spanischen Eroberer im 16. Jh. 'eingeschleppt'. Der Amerikanische Mustang ist ein Europäisches Zuchttier, das als 'Straßenköter' ausgebüchst, oder hinterblieben ist...
09.04.15 21:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.620
Beitrag #46
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Ich weiß natürlich nicht, ob in diesem Buch Blödsinn steht, aber hier steht das als Fakt:

Zitat:Pferde sind in Japan jedoch nicht heimisch; sie sind mit Sicherheit seit der Yayoi-Zeit (3.Jahrhundert v.Chr.-3.Jahrundert n.Chr.) nachgewiesen, wenn auch als Tiere von größter Seltenheit, und stammen vermutlich aus Korea oder China.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
09.04.15 21:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.541
Beitrag #47
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Nia, bitte genau lesen:

Ist die niedrigere Körpertemperatur nun gut oder schlecht für die Japaner?
[/quote]
Nun, da sie damit nicht leicht in Wallung = Jähzorn geraten können, eher von Vorteil.
[/quote]

Hier wird über die niedrige Körpertemperatur geschrieben und da stelle ich keine Theorie auf, denn wenn
ein grossgewachsener Gaijin ebenso eine solche aufweist, gerät auch sein Blut nicht so leicht in Wallung.
Weist hingegen ein Japaner eine erhöhte Temperatur auf, so möge man das invers betrachten.
Hiermit meinte ich, dass man hitzköpfigen Menschen eher aus dem Wege geht, als sich mit ihnen
anzulegen. Hast du Pointe jetzt verstanden.
09.04.15 22:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.676
Beitrag #48
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
09.04.15 22:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.541
Beitrag #49
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
(09.04.15 22:36)torquato schrieb:  

Macht nichtszunge
09.04.15 22:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.039
Beitrag #50
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Soweit mir erzählt wurde hat das Haus Fujiwara mit dem Export von Pferden eine Menge Geld verdient. Es waren kleine struppige Pferde, kann man auf den Jahresbildern noch gut erkennen, letztes Pferdejahr ist noch nicht lang vorbei. Frau Bird, nachmalige Bishop berichtet, ich erwähnte das bereits, daß die Pferde in J nicht sehr verständnisvoll behandelt wurden.
Und was die medizinisch relevanten Unterschiede anbelangt: kurzbeinig kommst du nicht ohne Hilfe rauf auf ein stolzes Schlachtroß, außer du bist ein Weltmeister oder so, also in voller Rüstung sowieso nicht.
09.04.15 23:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Zusammenleben mit Japanern! Tokyo Share House & Guest House Christof Tokyo 9 2.311 21.09.13 15:49
Letzter Beitrag: Yano
Beziehungen zwischen Japaner/in und Europäer/in Pamu 54 13.152 01.09.13 09:21
Letzter Beitrag: frostschutz
Karaoke in Tokio mit deutschen (aktuellen) Liedern Hellwalker 5 2.268 03.12.06 11:15
Letzter Beitrag: Hellwalker