Antwort schreiben 
Mein Studium
Verfasser Nachricht
torquato


Beiträge: 2.703
Beitrag #41
RE: Mein Studium
(28.03.17 21:21)Hellstorm schrieb:  Das was du an Japan beobachtet hast, findest du so auch in Frankreich, in Großbritannien oder in anderen Ländern. Deutschland ist da eher die Ausnahme.

Ja, das sehe ich auch so. Deutschland ist schon sehr dezentral und eher die Ausnahme.

Zu den sehr zentralisierten Ländern zählen in Europa sicher noch Spanien, Östereich, Rußland… (Polen?, Griechenland?…?).

Japan bildet unter diesen Staaten aber trotzdem noch einen extremen Fall. In der Metropolregion Tokyo/Yokohama allein lebt fast ein Drittel der Gesamtbevölkerung. Mit der Region Osaka/Kyoto/Kobe zusammen kommt man auf rund 50%. Man stelle sich mal vor, in Berlin und sagen wir Köln/Düsseldorf würden 40 Mio. Einwohner leben… *urgs*

Mir fällt kein anderer Staat ein, der eine solch starke Konzentration auf ein, bzw. zwei Metropolstädte aufweist.

I spent a lot of money on booze, birds and fast cars – the rest I just squandered.
29.03.17 01:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 861
Beitrag #42
RE: Mein Studium
Ja, auch in Österreich ist das so. Im Großraum Wien wohnt fast ein drittel der Gesamtbevölkerung. Es ist alles sehr Wien-lastig.

Es gibt allerdings wirtschaftlich gesehen noch andere Zentren. Wer zum Beispiel im Bereich Maschinen- oder Fahrzeugsbau arbeiten will, muss nach Graz bzw. in die Steiermark gehen, für Chemie und Stahl ist es Linz.
29.03.17 09:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #43
RE: Mein Studium
In Japan gibt es ja auch andere Zentren. Für Autobau (Toyota) z.B. bei Nagoya.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
29.03.17 18:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.703
Beitrag #44
RE: Mein Studium
(29.03.17 18:47)Hellstorm schrieb:  In Japan gibt es ja auch andere Zentren. Für Autobau (Toyota) z.B. bei Nagoya.

Gerade der Bereich zeigt doch, wie dezentral es in Deutschland ist. Wolfsburg, Sindelfingen, Ingolstadt, Rüsselsheim, München. Abgesehn von München nichts mit internationalem Großstadtklang. Dazu noch weitere Werke und Zulieferer über das gesamte Land verstreut.

I spent a lot of money on booze, birds and fast cars – the rest I just squandered.
29.03.17 20:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #45
RE: Mein Studium
(29.03.17 20:26)torquato schrieb:  
(29.03.17 18:47)Hellstorm schrieb:  In Japan gibt es ja auch andere Zentren. Für Autobau (Toyota) z.B. bei Nagoya.

Gerade der Bereich zeigt doch, wie dezentral es in Deutschland ist. Wolfsburg, Sindelfingen, Ingolstadt, Rüsselsheim, München. Abgesehn von München nichts mit internationalem Großstadtklang. Dazu noch weitere Werke und Zulieferer über das gesamte Land verstreut.

Ja, gut, aber Fuchū (Mazda), Toyota (Toyota), Hamamatsu (Suzuki) sind jetzt auch nicht unbedingt (direkt) Weltstädte.

Ich finde Japan schon sehr stark auf Tokio und Osaka konzentriert, aber dass es gar nichts anderes gibt, stimmt meiner Meinung nach nicht. Was es allerdings wohl eher nicht gibt: Irgendwo eine Stadt auf der Japanisches-Meer-Seite von Japan, die als irgendein Zentrum für eine Industrie gilt.
Das ganze spielt sich in Japan doch schon eher irgendwo zwischen Fukuoka und Tokio ab; abgesehen davon gibt es wahrscheinlich wirklich nicht so viel, aber es gibt auch dort einige Firmen in eher kleineren Städten.
Ich würde vielleicht eher sagen, dass die Industrie tatsächlich noch am ehesten über Japan verteilt ist und in Tokio eher Dienstleistung, Finanzen, IT usw.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.03.17 21:14 von Hellstorm.)
29.03.17 21:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
remikun


Beiträge: 201
Beitrag #46
RE: Mein Studium
Vielen Dank an alle für die sehr guten Informationen.

Mit freundlichen Grüßen
レミ君
02.04.17 14:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
remikun


Beiträge: 201
Beitrag #47
RE: Mein Studium
Update zu den Überstunden in Japan:

https://japanmarkt.de/2017/06/30/wirtsch...salariman/
Wie erwartet sinken diese anscheinend.

Kennen Sie eigentlich dieses:
https://www.youtube.com/watch?v=N_2lrw0w...AY&index=1

Mit freundlichen Grüßen
レミ君
05.07.17 17:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nemi


Beiträge: 60
Beitrag #48
RE: Mein Studium
Bei einer allzu überschwänglich positiven Bewertung der Effekte der 働き方改革 (das ist die Reform, die u.a. für die Senkung von Überstunden/Arbeitszeit vorgeht) wäre ich vorsichtig, Remikun. Gerade auf die deutschen Medien würde ich mich da nicht unbedingt verlassen. Die lassen gerne nämlich mal bspw. das 残業代ゼロ法案 weg, das Gesetz, das bestimmt, ab wann keine Überstunden mehr bezahlt werden. Noch betrifft dies einen sehr geringen Prozentsatz an Arbeitnehmern, da das Gesetz vorschreibt, dass nur AN mit einem Gehalt über 10.750.000 Yen im Jahr keine Überstunden bezahlt bekommen. Die Angst ist jedoch, dass diese Einkommenszahl mit der Zeit weiter nach unten geschraubt wird, sodass immer weniger Menschen für ihre Überstunden - die ja nicht komplett wegfallen - bezahlt werden. (Quelle: https://news.yahoo.co.jp/byline/yokoyama...-00073451/)
Dass Überstunden in Japan oft unter den Tisch fallen und nicht bezahlt werden, ist ja keine Neuigkeit. Aber nun gibt es sogar ein Gesetz dafür, das ganz unschuldig ganz weit oben in der Einkommensgrenze anfängt. Aber es ist und bleibt ein Gesetz dafür, Überstunden nicht zu bezahlen.

Es gibt auch Unternehmen, die, weil sie ja gezwungen werden, die Überstunden niedrig zu halten, einfach ihre Mitarbeiter ausstempeln und dann weiter arbeiten lassen. Das Vorabend-Fernsehen ist hier gerade voll von solchen "Horrorstories". Wie viele das tatsächlich machen, kann ich hier nicht sagen - aber gemauschelt wird da denke ich schon einiges. Nur weil es die 働き方改革 gibt, heißt es noch lange nicht, dass Firmen sich ihr komplett unterordnen. Die Hierarchien sind hier sehr streng, wenn dein 部長 dir sagt "du bleibst noch im Büro!" dann bleibst du auch im Büro.

EDIT: Und bitte verstehe den Premium Friday nicht als freien Freitag. Der heißt nur, dass die Leute um 15 Uhr frei bekommen und dann am besten mit der gesamten Belegschaft "konsumieren" gehen sollen. Der Hype darüber ist jetzt aber auch schon wieder ziemlich abgeflacht.
Natürlich ist es schön zu sehen, dass endlich die völlig überzogenen Arbeitszeiten in Japan langsam etwas gesenkt werden, bzw. die Aufmerksamkeit darauf gelenkt wird. Nur muss man bei solchen Policies immer ganz genau nachsehen und im Kopf behalten, dass nicht alles Gold ist, was glänzt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.09.17 09:41 von Nemi.)
27.09.17 09:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
UnDroid


Beiträge: 376
Beitrag #49
RE: Mein Studium
(27.09.17 09:31)Nemi schrieb:  wenn dein 部長 dir sagt "du bleibst noch im Büro!" dann bleibst du auch im Büro.
Steht der dann mit dem Katana vor der Tür oder inwiefern will der mich vom gehen abhalten? kratz

mfg
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.09.17 20:31 von UnDroid.)
27.09.17 20:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nemi


Beiträge: 60
Beitrag #50
RE: Mein Studium
(27.09.17 20:07)UnDroid schrieb:  
(27.09.17 09:31)Nemi schrieb:  wenn dein 部長 dir sagt "du bleibst noch im Büro!" dann bleibst du auch im Büro.
Steht der dann mit dem Katana vor der Tür oder inwiefern will der mich vom gehen abhalten? kratz

mfg

Es gibt was viel wirkungsvolleres, als ein Katana: der Zugehörigkeitsgedanke zur Firma gekoppelt mit starker Hierarchie und Kollektivität. Das ist mitunter der Grund, warum in manchen Firmen die Angestellten lange bleiben, aber Minesweeper spielen, da sie nichts mehr aktiv zu tun haben, aber sich nicht trauen als erstes zu gehen.

Natürlich darf dich niemand aktiv-körperlich vom Gehen abhalten, geschweige dir ein Katana auf den Kopp hauen augenrollen Macht auch keiner. Aber es gibt natürlich psychologische Gründe, warum die Arbeitszeit so hoch in Japan ist, warum es das Wort 過労死 gibt und warum die Selbstmordrate nicht gerade gering ist.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.09.17 02:27 von Nemi.)
28.09.17 02:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mein Studium
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Mein neuer Rechner - Datenmigration Firithfenion 36 5.181 23.02.15 19:02
Letzter Beitrag: Hellstorm
Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist... ChibiLaura 61 18.068 03.07.14 18:42
Letzter Beitrag: UnDroid
Japanologie - ein zweites Studium? Ahri 38 5.192 07.02.14 12:45
Letzter Beitrag: Kasu
Mein Japan-Blog für das kommende Auslandsjahr dieLegende 37 6.968 05.10.13 13:34
Letzter Beitrag: Christof Tokyo
Fragen zum Studium Timäh95 1 656 25.09.13 23:00
Letzter Beitrag: Hachiko