Antwort schreiben 
Missstände in Japan (Teil 1)
Verfasser Nachricht
L4D


Beiträge: 385
Beitrag #111
RE: Missstände in Japan (Teil 1)
Ich denke bei den Zügen ist das so, dass man als Mensch, der versucht rücksichtsvoll zu sein, sich eigentlich nie hinsetzen kann, da es fast immer so voll ist, dass mehrere alte Leute um einen herum sind. (Zumindest in den Pendlerzügen)

Das und die Tatsache, dass viele alte Leute in ihrem Stolz beleidigt zu sein scheinen, wenn man ihnen einen Platz anbietet, hat wohl zu der jetzigen Situation geführt. Sofern ich nicht ausnahmsweise auf einem Priority-Seat sitze, mach ich es ehrlichgesagt mittlerweile auch wie die meisten anderen Fahrgäste und vertiefe mich in meine Lektüre oder schreib Mails. (Es sei denn, ich sehe jemanden, der _wirklich_ wackelig auf den Beinen ist.)
29.12.09 11:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #112
RE: Missstände in Japan (Teil 1)
Als Erklärung, warum die Jugend nicht aufsteht, lese ich gerade:
1. von Kind an verwöhnt, Kind darf immer sitzen. Erwachsen geworden, kann sich nicht mehr umstellen.
2. So unsportlich, dass selbst normale junge Leute schon quasi gehbehindert sind ............... ;-)

PS:
Als ich alleine unterwegs war, hab' ich mal bewusst den Gentleman gespielt:
Kinderwagen die Treppe hochgetragen, der Mutter den Aufzug aufgehalten, der vor Mutter + Kinderwagen gerade zu ging..... die kriegen sich vor Bedanken kaum noch ein ..... mind. 3x inkl. Verbeugung ....
Die Japaner, die zu Hunderten drum herum schwirren, bewegen sich keinen Zentimeter, um zu helfen............
Aber ich halte weiter fleißig Ausschau während meiner Feldanalyse ... vielleicht tut sich ja noch etwas überraschendes ............. ;-)
30.12.09 05:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
L4D


Beiträge: 385
Beitrag #113
RE: Missstände in Japan (Teil 1)
Also die Sportlichkeit sehe ich eher als großen Pluspunkt Japans an. Da, wo ich wohne, joggen eigentlich permanent Leute, gerade auch Schüler, die für den Schulsport trainieren. Ich kann das natürlich nicht quantifizieren aber mir kommt es so vor, als sei die "Jogger-Dichte" in Japan wesentlich höher.

Außerdem hab ich einen kleinen Trimm-Dich-Pfad vor dem Haus, der ebenfalls sehr gut besucht ist. An Feiertagen kann man ihn z.B. gar nicht benutzen, so viele junge Familien sind da mit ihren Kindern - da möchte man als seltsamer Gaijin nicht unbedingt mit einem vor Anstrengung verzerrtem Gesicht Klimmzüge etc. machen, haha.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.12.09 14:03 von L4D.)
30.12.09 12:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lori


Beiträge: 533
Beitrag #114
RE: Missstände in Japan (Teil 1)
Hat schon jemand die Parteienfinanzierung erwaehnt? Laeuft hier genauso wie in America und das bedeutet: Ohne Geld keine Karriere in der Politik.

Schroeder und Merkel waeren in Japan und USA unmoeglich gewesen ...

http://japanbeobachtungen.wordpress.com

30.12.09 12:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
L4D


Beiträge: 385
Beitrag #115
RE: Missstände in Japan (Teil 1)
Naja, Obama stammt ja auch nicht aus dem amerikanischen Geldadel. Mir persönlich gefällt das deutsch System besser, allerdings muss man auch sehen, dass der Sinn hinter der amerikanischen Parteienfinanzierung ist, dass so finanziell unabhängige und somit neutrale Politiker in des höchste Amt des Landes gelangen sollen. Ich denke, ich muss nicht extra erwähnen, dass dies oft nur ein frommer Wunsch geblieben ist.

Neben Obama gibt es aber noch einige andere Ausnahmen, die berühmteste ist sicherlich Abraham Lincoln. Aber auch Jimmy Carter, Richard Nixon und Dwight D. Eisenhower stammen aus normalen Verhältnissen um ein paar aktuellere Beispiele zu nennen. Angela Merkel und Gerhard Schröder wären also auch in den USA nicht unmöglich gewesen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.12.09 13:04 von L4D.)
30.12.09 12:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ablïarsec


Beiträge: 287
Beitrag #116
RE: Missstände in Japan (Teil 1)
(30.12.09 12:00)L4D schrieb:  Also die Sportlichkeit sehe ich eher als großen Pluspunkt Japans an. Da, wo ich wohne, joggen eigentlich permanent Leute, gerade auch Schüler, die für den Schulsport trainieren. Ich kann das natürlich nicht quantifizieren aber mir kommt es so vor, als sei die "Jogger-Dichte" in Japan wesentlich höher.

Die Jogger-Dichte kommt dir nur so vor, weil hier alles mehr Dichte hat ... ;-)

Japaner und sportlich. Schau dir doch nur mal an wie sie Laufen. Viele koennen ja noch nicht mal die Schuhe richtig heben. Komisch, dass nicht noch mehr Schuh-Reperatur-Services an jeder Ecke gibt. hoho

f'a rume catmé gereulacr - f'a flare rycmal gereulacr.
---------------------------------------------------
http://j-rock.megaweb.de
30.12.09 17:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
L4D


Beiträge: 385
Beitrag #117
RE: Missstände in Japan (Teil 1)
(30.12.09 17:16)Ablïarsec schrieb:  Die Jogger-Dichte kommt dir nur so vor, weil hier alles mehr Dichte hat ... ;-)

Japaner und sportlich. Schau dir doch nur mal an wie sie Laufen. Viele koennen ja noch nicht mal die Schuhe richtig heben. Komisch, dass nicht noch mehr Schuh-Reperatur-Services an jeder Ecke gibt. hoho
Da ist natürlich was dran. Allerdings muss man dazusagen, dass ich zwar im Einzugsbereich von Tokio wohne, aber die Gegend ist doch sehr beschaulich, teilweise finden sich noch alte Bauernhäuser und nicht wenige Reisfelder und kleinere Wälder - trotzdem sieht man sehr viele Jogger auf den Straßen.

Ich denke auch, dass man sagen kann, dass in Japan mehr Sport an Schulen und Unis gemacht wird, vorrausgesetzt man ist in einem entsprechenden "bu" oder Circle. In meiner Schulzeit (BaWü) waren es gerade mal drei Schulstunden in der Woche.
30.12.09 18:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Misaki


Beiträge: 113
Beitrag #118
RE: Missstände in Japan (Teil 1)
Zitat:Ich denke auch, dass man sagen kann, dass in Japan mehr Sport an Schulen und Unis gemacht wird, vorrausgesetzt man ist in einem entsprechenden "bu" oder Circle. In meiner Schulzeit (BaWü) waren es gerade mal drei Schulstunden in der Woche.

Mhm, in Japan sind die Schule doch alle Ganztagsschulen, oder? Und die haben auch von Mo-Sa Unterricht.

Bei uns in Deutschland ist die Ganztagsschule nicht so vertreten. Samstags gibt es auch schon lange keine Schule mehr. D.h., es gibt hier auch eine andere Freizeitgestalltung durch Besuche einer Musikschule oder Sporteinrichtung.

Und ich meine erst kürzlich gelesen zu haben, dass Japaner immer dicker werden. Leider weiß ich nicht mehr, wo ich den Artikel gelesen habe traurig

Misaki grins

Ob Du einen Engel oder Teufel küsst ist egal, solange es Liebe ist.
03.01.10 10:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
L4D


Beiträge: 385
Beitrag #119
RE: Missstände in Japan (Teil 1)
(03.01.10 10:03)Misaki schrieb:  Und ich meine erst kürzlich gelesen zu haben, dass Japaner immer dicker werden. Leider weiß ich nicht mehr, wo ich den Artikel gelesen habe traurig

Misaki grins
Das kann schon sein, allerdings würden viele Leute, die in Japan als dick bezeichnet werden, in Deutschland locker als normal durchgehen. "Gefühlte Empirie" ist immer eine schwierige Sache, aber ich denke, man kann schon sagen, dass in den deutschen Fußgängerzonen ganz andere Kaliber anzutreffen sind. Ich bin jedenfalls jedes mal auf's Neue verblüfft, wenn ich aus Japan zurückkomme. (Das ist aber nicht wertend gemeint. Jeder, wie's ihm gefällt.)
03.01.10 20:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hyoubyou


Beiträge: 434
Beitrag #120
RE: Missstände in Japan (Teil 1)
Wie wäre es mit der auffälligen Regel-Hörigkeit ?
Ob eine Regel sinnvoll oder nicht ist, egal. Hauptsache einhalten.
An unserem beschränkten Bahn-Übergang (inaka) war eine Stopp-Markierung. Da hat jeder brav gehalten, nach links und rechts geschaut und weitergefahren. Übrigens war von der Linie null Einblick auf die Schiene, dazu hätte man noch ca 2 Meter weiterfahren müssen. zwinker

没有銭的人是快笑的人
04.01.10 16:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Missstände in Japan (Teil 1)
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Missstände in Japan - III - Vergewaltigung hyoubyou 72 39.453 26.03.12 19:02
Letzter Beitrag: Horuslv6
Anime und Manga - Teil der Kultur Japan? Anonymer User 48 15.514 14.03.07 00:19
Letzter Beitrag: atomu
Stern Nr. 30 So liebt die Welt - Teil 1: Japan Denkbär 40 12.272 29.08.05 15:21
Letzter Beitrag: fuyutenshi