Antwort schreiben 
Mit dem Camper durch Japan
Verfasser Nachricht
kenting


Beiträge: 45
Beitrag #21
RE: Mit dem Camper durch Japan
(19.03.17 15:21)cat schrieb:  Also so dramatisch ist das auch nicht. Die meisten Straßenschilder sind auf Japanisch und Englisch. Und Linksverkehr hat man bald mal wo, wenn man außerhalb von Kontinentaleuropa unterwegs ist. Man muss halt aufpassen, besonders beim Linksabbiegen zwinker
Die großen Wegweiser sind zweisprachig. Aber die kleinen nicht. Und genau diese machen es dann in Kombination mit dem Linksverkehr kompliziert.


(19.03.17 16:30)Mayavulkan unregistriert schrieb:  Ist nicht so schlimm. Eine Niederlassung des japanischen Automobilclubs erstellt die für 3000 Yen. Nicht ganz umsonst, einverstanden, aber eine Angelegenheit von 30 Minuten. Man muss natürlich in einer Stadt mit einer solchen Niederlassung vorbeikommen. In Kyoto und Fukuoka ging es jedenfalls sehr leicht, in Kyoto hat man während der Warteit den Kaiserpalast, in Fukuoka einen kleinen zum Meer führenden Park durch ein ruhiges Wohngebiet und an einem Fahrradparkhaus vorbei.
Die Frage ist auch ob sie während der Goldenen Woche auf haben?
19.03.17 17:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.733
Beitrag #22
RE: Mit dem Camper durch Japan
Hier, was die Deutsche Botschaft in Japan dazu schreibt:

Fahrerlaubnis in Japan

Da hat sich ja was in den letzten Jahren geändert. Ich hatte mir die Übersetzung beim letzten Mal noch von der Botschaft zuschicken lassen.

Bescheuert, daß die immer noch keinen internationalen Führerschein akzeptieren. Paßt wohl in die Kategorie Hightechland.

Linksverkehr ist jetzt nicht soooo schlimm, besonders wenn man den passenden Rechtslenker dazu hat. Mit meinem Linkslenker in England war das aber schon of echt nervtötend, besonders bei den ganzen Kreisverkehren...

Ich persönlich würde mir das Autofahren in Japan aber nicht unbedingt antun wollen, außer daß es unbedingt nötig wäre... Geschmacksache.

Grillen verboten! – Hunde und Katzen sind aber erlaubt, oder?
19.03.17 23:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 875
Beitrag #23
RE: Mit dem Camper durch Japan
(19.03.17 23:07)torquato schrieb:  Bescheuert, daß die immer noch keinen internationalen Führerschein akzeptieren. Paßt wohl in die Kategorie Hightechland.
Doch, natürlich akzeptieren die einen internationalen Führerschein. Nur sind das bilaterale Abkommen und euer Land schafft es da wohl nicht, so wie der Rest von Europa schon getan hat, ein ordentliches Abkommen zu schließen...

Anstatt auf Japan zu schimpfen, würde ich mich mal ans eigene außwärtige Amt wenden und fragen, warum die da nicht weitertun zunge
20.03.17 10:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
the_luggage


Beiträge: 106
Beitrag #24
RE: Mit dem Camper durch Japan
Wir sind leider Deutsche und brauchen deshalb die Übersetzung. Glücklicherweise bietet unsere Vermietungsfirma einen Übersetzungsservice an: Man schickt einen Scan vom Führerschein per E-Mail und die erledigen dann alle Formalitäten mit dem JAF. Das lassen sie sich nach natürlich gut bezahlen (kostet 4000 Yen extra), aber dafür haben wir nicht das Risiko, während der Golden Week vor verschlossenen Türen zu stehen oder doch unerwartet lange Bearbeitungszeiten zu haben...

Bzgl. Linksverkehr und Schilderlesen betreiben wir Aufgabenteilung: Mein Bruder darf ans Steuer und ich beschränke mich auf die Schilder. Eigentlich erkenne ich Kanji auf einen Blick, sodass ich das schön für möglich halte. Ansonsten ist es auch kein Weltuntergang, wenn wir uns mal verfahren. Aber die Vermietungsfirma hat sowieso Ausländer als Zielgruppe, sodass alle Camper mit iPads mit englischsprachigem Navi ausgestattet sind.

Dass die Küstenstrecken nicht so schön sind, ist eine wertvolle Info! Ich habe sowieso den Verdacht, dass die Route, die ich anfänglich genannt habe, nichts mit dem zu tun haben wird, was wir letztendlich fahren werden... hoho Wir werden uns da wahrscheinlich auch ein bisschen nach dem Wetter richten, wieviel Zeit wir an einem Tag im Auto verbringen wollen.

Wenn man eh schon ein Auto hat, ist es sicher sinnvoll, sich wenn möglich statt der ganz bekannten Orte, die auf jeder Top 10-Liste für Touris stehen, vergleichbar schöne Sachen anzusehen, die nicht ganz so bekannt und überlaufen sind (wobei ich mir keine Illusionen über die Besuchermassen mache...). Zum Beispiel habe ich für mich aus kentings Link herausgezogen, dass es schöner ist, sich Ainokura und Suganuma anzusehen als Shirakawa-go.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.03.17 12:51 von the_luggage.)
20.03.17 12:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mit dem Camper durch Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Mit dem Mietwagen durch Japan keksrest 20 3.550 17.09.17 22:15
Letzter Beitrag: Kikunosuke
Kreuz und Quer durch 日本 Netheral 21 3.837 24.03.13 00:20
Letzter Beitrag: Netheral
Wer arbeitet in Japan? Was ist in Japan gefragt? no1gizmo 15 9.290 27.10.10 18:27
Letzter Beitrag: ILP
Pod Walker - Audio Guides durch Tokio gakusei 4 1.894 05.06.09 17:38
Letzter Beitrag: Shino
Tod durch Überarbeitung Bernhart 5 1.805 31.01.05 21:55
Letzter Beitrag: fuyutenshi