Antwort schreiben 
Narenai Nihon - Ich gewoehne mich einfach nicht daran!!!
Verfasser Nachricht
Koorineko


Beiträge: 913
Beitrag #31
RE: Narenai Nihon - Ich gewoehne mich einfach nicht daran!!!
Zitat:Was meint ihr dazu: Nekono-te-san, Koorineko-san, Ayu-san und alle anderen auch.
Gibt es da nuetzliche Hilfen fuer die Gaijin?

Also ich bin da bestimmt kein Maßstab und ein schlechter Benimmlehrer.
Ich war das letzte Mal im Herbst in Asaka bei meiner oba (Tante). Sie hat zwei Kinder und sobo (Oma, 85J.) wohnt auch bei ihr. Meine Tante und meine Oma haben mich von früh bis spät betütelt, meine Oma hat gedacht dass ich in Deutschland nicht genug zu essen bekomme und hat meiner Tante ständig Vorwürfe gemacht dass sie mir nicht genug kocht ^^;;
Ausserdem hat sie sich Sorgen gemacht warum ich noch nicht verheiratet bin und keine Kinder habe. Ob ich krank wäre und ich solle doch im Ort ein paar nette Männer kennenlernen ^^;;;;
Ich habe es zwar durch meine (unmotivierte) Cousine erklären lassen aber am nächsten Tag hatte sie es entweder vergessen oder ignoriert.
Ja und die Hausschlappen hinterhergetragen und 5 Handtücher nach dem Baden und 4 Decken zu Schlafen damit ich nicht erfriere ^^;;
Ich fand das irgendwie süss und nicht nervig.
Ich habe mich auch total gerne mit meiner Oma unterhalten, habe sie sogar mehrfach selbst aufgesucht, beobachtet wie sie Tee macht und was sie liest. Meine Tante und die Cousine mussten (ob sie wollten oder nicht) als Dolmetscher herhalten.
Na ja ich möchte euch nicht mit meinem Privatkram langweilen.

Tipps: Hm. Also es schadet nicht, sich vorher ein wenig zu informieren, welche grundlegenden Sitten und Gebräuche in einem fremden Land herrschen: Schlappen vor dem Wohnraum ausziehen, nicht im Essen stochern uns so.
Ich habe es vermieden in der Rush-Hour in der Stadt herumzudüsen (war trotzdem voll) und habe immer mein Walkman aufgehabt um nicht angesprochen zu werden (nur unterwegs im Zug). Bei meinem Aussehen glaubt mir keiner dass ich null Japanisch kann, aber das ist ein atypisches Erlebnis.
Tja ansonsten ist man eben Gaijin. Man kann nicht alles richtig machen und einem Gaijin sieht man dies und das nach.
Aber auch in Japan gibt es (wie überall) Doofe, also nicht alles persönlich nehmen, wenn man aneckt. Schliesslich ist man ja trotzdem eine individuelle Persönlichkeit und muss sich, neben selbstverständlicher Höflichkeit, nicht bis ins Unendliche verbiegen.
Auch viele junge Japaner nehmen sich mittlerweile mehr heraus als früher und machen nicht mehr alle Stereotype mit. grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.08.04 22:28 von Koorineko.)
12.08.04 22:25
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #32
RE: Narenai Nihon - Ich gewoehne mich einfach nicht daran!!!
Oder sie verweigern sich völlig, wie ich letztens in einem Bericht gesehen habe:

http://www.orf.at/040127-70209/70210txt_story.html
http://news.bbc.co.uk/2/hi/programmes/co...334893.stm

Bei einem Satz im zweiten Link dachte ich gleich an ein paar Sachen, die hier so erzählt wurden.
Zitat: Dr Grubb is also surprised by the passive, softly, softly approach followed by parents and counsellors in Japan.
"If my child was inside that door and I didn't see him, I'd knock the door down and walk in. Simple. But in Japan, everybody says give it time, it's a phase or he'll grow out of it."

Oops, zu spät gesehen, dass es jetzt einen Thread dafür gibt. rot
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.08.04 11:36 von Denkbär.)
13.08.04 11:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koorineko


Beiträge: 913
Beitrag #33
RE: Narenai Nihon - Ich gewoehne mich einfach nicht daran!!!
Zitat:Oder sie verweigern sich völlig, wie ich letztens in einem Bericht gesehen habe:

http://www.orf.at/040127-70209/70210txt_story.html
http://news.bbc.co.uk/2/hi/programmes/co...334893.stm

迚面白いね!
多分引篭りに成るかも。
zunge
13.08.04 22:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #34
RE: Narenai Nihon - Ich gewoehne mich einfach nicht daran!!!
Genau auf diesen Tatsachen beruht meine schon geäußerte Einschätzung, dass "das ganze japanische Bildungssystem totaler Schrott und eine gefährliche Zeitbombe für die japanische Gesellschaft ist". Ich hoffe, die Radikalität dieser Einschätzung erscheint im Lichte von den in Denkbärs Links und Warais Beiträgen beschriebenen Zuständen nicht mehr so abwegig.

正義の味方
14.08.04 07:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
asodesuka


Beiträge: 241
Beitrag #35
RE: Narenai Nihon - Ich gewoehne mich einfach nicht daran!!!
@warai: köstlichzwinker Vllt hast Du ja wirklich "pech" mit deiner Familie, aber ich würde das nciht so schlimm sehen - schlimmer ist das sich nicht entscheiden können deiner Freundinnen, wenn es ums Essen geht^^ Ich kenne das aber auch von hier und man läuft 1-2 stunden herum und endet dann doch in einem 08/15 Imbis. Also das ist nichts Japanttypisches denke ich.
Zitat:Na ja ich möchte euch nicht mit meinem Privatkram langweilen.
aber nein Koorineko, ich finde es interessant und finde es sehr schade, das ich soo gar keine kontakt zu meiner Familie im Land der aufgehenden Sonne habetraurig Ich hab als Kleinkind, als der Kontakt noch bestand von meiner Oma zb richtig süße kleine Kimonos bekommen^^ und auch sonst hätte / hat sie sich wohl sehr gewünscht mich zu sehen - naja, aber meine Mommie musste ja weglaufen, weil sie der meinung war, ein Kind braucht keinen Vater. Wie auch immer. Ich stelle mir das so richtig schööööön vor; Ich glaube ich würde für nen kurzen Moment wieder zu einem kleine Kind mutieren, bei solch einer Begebenheit^)

Wir verbringen so viel Zeit mit dem Ziel mehr Zeit zu haben, so das wir in Wirklichkeit gar keine mehr übrig haben diese zu genießen. ...
14.08.04 16:25
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #36
RE: Narenai Nihon - Ich gewoehne mich einfach nicht daran!!!
Dieser Thread ist wirklich sehr interessant.
Somit koennen wir uns ein Bild machen wie es bei euch aussieht.
Ich eingenommen.

Womoeglich haette ich eine Tip. Ich hab das in Auslandsaufenthalten miterlebt. Naemlich nach einer Einlebzeit kam iregendwann der Zeitpunkt, an dem man an allem etwas auszusetzen hatte. Und so hab ich mich dann entschlossen wie folgt zu leben. Seltsamerweise hat das auch funktioniert und ich wurde dann auch von den Leuten verstanden.

Lasst euch treiben. Tut euch nicht dagegen wehren. Nehmt euch auch ein wenig Zeit die Menschen zu beobachten. Geht auch manchmal auf die Leute und deren Sorgen ein.

@Warai, und die andere, habt ihr ausser dieser Familie bei denen ihr wohnt, nicht andere Familien besucht. Oder Familienbetriebe wo ein Werkzeug, Teppich oder sonst ein Gegenstand fabriziert wird besucht?

Des Morgens frueh aufstehen und das Erwachen eines Dorfes miterlebt? Fuehrt ihr Tagebuch ueber euer Leben in Japan?

Wirklich schade finde ich es, nach einem Jahr wieder nach Hause zu kommen, und sich an nichts mehr erinnern. Was man erlebt hat und dergleichen.

Ein Thread wie "Das gefaellt mir bei meinem Aufenthalt in Japan" waere das Gegenstueck zu diesem. Und an sich auch sehr interessant zu erfahren, dass es nicht nur Negative Momente gibt.

Oder etwa nicht!?
14.08.04 18:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #37
RE: Narenai Nihon - Ich gewoehne mich einfach nicht daran!!!
@zongoku:

Zitat: habt ihr ausser dieser Familie bei denen ihr wohnt, nicht andere Familien besucht.

Bei mir war es so, dass ich zwei Haupt-Gastfamilien und mehrere kleine Homestays hatte, während ich auf Reisen war.

Zitat: Oder Familienbetriebe wo ein Werkzeug, Teppich oder sonst ein Gegenstand fabriziert wird besucht?

Hm, hast Du da ein bestimmtes Handwerk/Betrieb, über das/den Du mehr wissen möchtest, oder wie darf ich Deine Frage verstehen ... also Fabriken, oder Handwerkstätten habe ich Diverse besucht.

Zitat: Fuehrt ihr Tagebuch ueber euer Leben in Japan?

Habe ich eifrig betrieben ... teils aber noch nur in Stichpunkten (kam mit dem Schreiben einfach nicht mehr mit und möchte es bei Gelegenheit ausarbeiten).

Zitat: Ein Thread wie "Das gefaellt mir bei meinem Aufenthalt in Japan" waere das Gegenstueck zu diesem. Und an sich auch sehr interessant zu erfahren, dass es nicht nur Negative Momente gibt.

Gute Idee ... könnte ein 100 Seiten Meisterwerk werden ;-)
14.08.04 19:24
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Narenai Nihon - Ich gewoehne mich einfach nicht daran!!!
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Google funktioniert nicht mehr richtig. Phil. 0 111 13.07.18 21:35
Letzter Beitrag: Phil.
Soll ich oder soll ich nicht? Phil. 1 131 03.07.18 01:29
Letzter Beitrag: Phil.
Bitte lassen Sie mich Ihre Lieblings-Japanischen Produkte wissen. JapanProdukt 0 1.189 02.09.11 19:04
Letzter Beitrag: JapanProdukt
山手線のサウンド - Threads, die die Welt noch nicht gesehen haben worden würde Jake E. Lee 5 1.672 21.06.07 07:01
Letzter Beitrag: Hellwalker
Warum eigentlich nicht...? Jake E. Lee 3 1.434 09.06.07 12:32
Letzter Beitrag: Jake E. Lee