Antwort schreiben 
PISA: Warum schneiden Japaner so gut und Deutsche so schlecht ab?
Verfasser Nachricht
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #21
RE: PISA: Warum schneiden Japaner so gut und Deutsche so schlecht ab?
Zitat:
Zitat: Ich glaube, der Vergleich zwischen Japan und Deutschland hinkt an der Teilung der Schulwege.

Ich würde sogar noch weiter zurückgehen: Es fängt schon bei der elterlichen Erziehung an zu Hinken zunge

Ich glaube man sollte bei dieser Disskussion auf Dinge zurueckgreifen, die die Oeffentlichkeit beinflussen kann. Die elterliche Erziehung ist auch zwischen Finnland und Japan grundverschieden.
Aber gerade die verschiedenen Schulwege machen in meinen Augen einen realen Vergleich schier unmoeglich.

If you have further questions ...
13.12.05 00:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hanka


Beiträge: 82
Beitrag #22
RE: PISA: Warum schneiden Japaner so gut und Deutsche so schlecht ab?
PISA ist eines der heissest diskutierten Themen; es wird gestritten, vermutet, man regt sich auf, andere lachen drueber...

Was faellt mir spontan dazu ein, dass die Deutschen so schlecht abschneiden?
Ich habe bei mir persoenlich festgestellt, dass es oft am Einfachsten haengt. Mit schwierigen Stoffgebieten, die ins Detail gehen, habe ich keine Probleme, aber bei Allgemeinwissen, ja alltaeglichen Fragen wird es oft schwierig. Das gestehe ich mir ein.
Speziell an meiner Schule haben wir das Problem, dass es den Lehrern einfach an Zeit fehlt auf Schueler einzugehen oder auch ausserplanmaessigen Stoff zu behandeln. Das hat in erster Linie nichts mit Lustlosigkeit zu tun, sondern viel mehr mit Einsparungen. In Sachsen kam es dieses Jahr zu mehreren Protesten. Die deutsche Staatskasse hat kein Geld und natuerlich wird an der falschen Stelle gespart - an der Bildung. Lehrer sollen entlassen werden, Schulen werden geschlossen... Mein Jahrgang hat sich dieses Schuljahr verdoppelt, da die Schueler einer geschlossenen Schule bei uns untergebracht wurden,.. die Anzahl der Unterrichtsstunden kann aus Lehrermangel allerdings nicht gedeckt werden, d.h. weniger Mathe, weniger Englisch etc.
Es wurde fuer meine Schule ein Ganztagesprogram vorgeschlagen bei dem die Schueler auch nachmittags sinnvoll beschaeftigt werden. Das kann man jetzt natuerlich auch streichen.

Warum wird auf die Bildung der Jugend kein Wert mehr gelegt?
Meine juengste Schwester ist zurzeit in der vierten Klasse, wobei der Klassenbeste mit einem Durchschnitt von 2,0 dasteht. Zu meiner Zeit, also vor 6 Jahren, lag dieser noch bei 1,0.

Es wurde zur Rechtfertigung immer wieder Geldmangel angefuehrt, im gleichen Atemzug hat sich unser Bildungsminister mit Steuergeldern ein privates Badezimmer in seinen heiligen Arbeitshallen bauen lassen, mit dessen Wert man sicher eine ganze Schule retten koennte.

Mich macht so etwas traurig und in erster Linie sehr wuetend, denn das Ergebniss der Deutschen bei PISA, Auslaenderfaktoren etc. hin und her, ist wirklich beschaement!!!

.... Wie es vergleichsweise in Japan aussieht, weiss ich leider nicht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.12.05 00:49 von Hanka.)
13.12.05 00:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hanka


Beiträge: 82
Beitrag #23
RE: PISA: Warum schneiden Japaner so gut und Deutsche so schlecht ab?
@icelinx:
Der Ausfall von Stunden ist wirklich ein grosses Problem, weil es keine vernuenftigen Vertretungen gibt. An der Stelle kann ich wieder Bezug zum Lehrermangel aufgrund "notwendiger" Entlassungen nehmen.

In Klasse 6 hatten wir ein halbes Schuljahr Musikausfall ohne Vertretung! Wie kann so etwas nur geduldet werden?

Es gibt oft Lehrer, die fuer lange Zeit krank sind, keinen Unterricht geben koennen und dennoch beim Ministerium als "aktive Lehrer" gemeldet sind. Allein an unserer Schule gibt es davon drei. Eine Lehrerin ist seit einem Jahr im Krankenhaus und da sie noch an unserer Schule "arbeitet" wird sie nicht ersetzt (sorry, dass das an der Stelle hart klingt).

Meine Freudin hatte letztes Jahr vier verschiedene Physiklehrer. Der Unterricht war im Grossen und Ganzen weniger effektiv.

Ein Vater hat unseren Schulleiter in regelmaessigen Abstaenden einen Brief geschrieben: "In den letzten ...Wochen sind ...Mathestunden und ...Deutschstunden ausgefallen. Aeussern Sie sich dazu."
13.12.05 01:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pretty_Angel


Beiträge: 13
Beitrag #24
RE: PISA: Warum schneiden Japaner so gut und Deutsche so schlecht ab?
Ein weiterer Aspekt ist meines Erachtens auch die Einstellung zum Lernen in Deutschland unter den Jugendlichen/Kindern. Gerade in sozial schwächeren Famillien (zu denen auch oft Familien mit Migrantions-Hintergrund gehören, um den obrigen Punkt mal aufzugreifen) scheint Bildung nicht wirklich zu den erstrebenswerten Zielen zu gehören, zum Teil sicher auch aufgrund einer pessimistischen Lebenseinstellung ("Ich find ja eh keinen Job!") und der Gewissheit, dass einen der Staat im Zweifelsfall mitdurchfüttert.

Ich meine, was sollen Lehrer schon großartig tun, wenn die Schüler einfach nicht lernen wollen? Ich habe schon etliche Lehrer gesehen, die es nicht oder nur teilweise geschafft haben - trotz super kreativer Unterrichtsgestaltung - die Schüler zum Lernen zu animieren.
13.12.05 17:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #25
RE: PISA: Warum schneiden Japaner so gut und Deutsche so schlecht ab?
@Bitfresser: Ich bleibe trotzdem dabei, dass die elterliche Erziehung auch mit Bezug auf das Lernverhalten schon eine entscheidende Rolle spielt. In Deutschland ist da für meine Begriffe jedenfalls totaler Notstand angesagt. Schau mal wie viele Eltern ihre Kinder in die Schule schicken und von den Lehrern erwarten, dass sie die ureigenen Erziehungs-Aufgaben der Eltern übernehmen.
13.12.05 17:53
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
komixx


Beiträge: 134
Beitrag #26
RE: PISA: Warum schneiden Japaner so gut und Deutsche so schlecht ab?
Zitat: In Vorarlberg (Ö) hat man sich bereits so weit Gedanken gemacht, dass Grundschullehrer während ihrer Ausbildung Türkisch lernen müssen (bereits beschlossen). ...

Wäre es nicht andersrum sinnvoller?
Lieber mehr Geld in Einrichtungen investieren, wo Deutsch als Fremdsprache unterrichtet wird. Und das am besten schon so früh wie möglich! Denn nur wenn die Kinder ab der Grundschule dem Unterricht ohne Sprachbarriere folgen können, haben sie die gleichen Chancen wie Muttersprachler!

Zumindest meiner Meinung nach zwinker

..ooOOoo..ooOOoo..

mfg
komixx
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.12.05 18:03 von komixx.)
13.12.05 17:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
edokko


Beiträge: 188
Beitrag #27
RE: PISA: Warum schneiden Japaner so gut und Deutsche so schlecht ab?
Zitat:@Bitfresser: Ich bleibe trotzdem dabei, dass die elterliche Erziehung auch mit Bezug auf das Lernverhalten schon eine entscheidende Rolle spielt. In Deutschland ist da für meine Begriffe jedenfalls totaler Notstand angesagt. Schau mal wie viele Eltern ihre Kinder in die Schule schicken und von den Lehrern erwarten, dass sie die ureigenen Erziehungs-Aufgaben der Eltern übernehmen.
absolut korrekt AU
und wieder mit Japan zu vergleichen - dort ist die Situation genauso, jedoch historisch gesehen gesellschaftlich akzeptiert und funktioniert deshalb;
die 68er Generation - eine verantwortungsabwälzende Gesellschaft hat in ihrer antiautoritären Erziehungsform plötzlich die Kinder auf ebenfalls autoritätslose Lehrer losgelassen (waren sie ohnehin schon mit neuen Bildungsformen überfordert, kamen nun auch noch viel neuer Lehrstoff hinzu) - wer bitte ist dann noch in der Lage die richtigen Werte zu vermitteln; Werte, die auf Bildung und Bildungswilligkeit und den damit verbundenen Folgen bauen

im Grunde glaube ich nicht, dass deutsche Schüler so viel schlechter sind, wenn überhaupt, als japanische - man sollte hier einen Vergleich anstreben, der nicht nur die elementaren Wissensgruppen abhakt, sondern auch noch andere Bereich des täglichen Lebens - als Individuum betrachtet und nicht als Gruppe
13.12.05 18:21
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Emiko


Beiträge: 128
Beitrag #28
RE: PISA: Warum schneiden Japaner so gut und Deutsche so schlecht ab?
Zitat:Ich glaube, der Vergleich zwischen Japan und Deutschland hinkt an der Teilung der Schulwege. Waehrend man hier in Deutschland an der Hauptschule eher die praktische Ausbildung durchlaeuft, und sich mit Faechern wie Werken, Hauswirtschaft, Erziehungskunde und anderem auf das Leben vorbereitet, wird man an einem guten Gymnasium gedrillt den Dreisatz bis zum Exzess zu beherrschen.

In Japan gibt es diese Teilung nicht.

Ob man das jetzt positiv oder negativ bewertet, weiss ich nicht. Aber sicherlich sollte man deshalb auch fragen, wo die PISA-Studie durchgefuehrt wird. Wenn man naemlich von einem Hauptschueler das gleiche vorraussetzt, wie von einem Gymnasiasten, dann bringt die ganze Teilung des Bildungssystems nichts mehr.

Hallo,

ja im Gegensatz zu Deutschland gibt es keine augenscheinliche Trennung in Japan. In (staatlichen) Grund- und Mittelschulen wird das Niveau so gehalten, dass es mittelmaessig bleibt. Wer mehr will, muss privat dafuer zahlen und in JUKU gehen, private Stunden bei Lehrern nehmen oder, was anscheinend hier eher nicht die Regel ist, sich abends hinsetzen und selber lernen. Und spaetestens dann ab der Oberschule teilen sich die Schueler nach dem Niveau auf Schulen auf. Ich habe KOUKOU Erstklaessler getroffen, die nicht einmal Prozentrechnung konnten. Selbst wenn es offiziell durch das Ministerium vorgeschriebene Richtlinien fuer die einzelnen Faecher gibt, so sind sie insgesamt extrem schwammig. Wen es interessiert, der kann ja mal in die 高等学校学習指導要領解説 reinschauen.

Und aufgrund fehlender Ueberpruefungen (z.B. ein Zentralabitur) wird in den Jahresabschlussarbeiten auch nur ueber das geschrieben, was der Lehrer wirklich gemacht hat. Die zentralen Pruefungen werden ja in der Form von Aufnahmepruefungen durchgefuehrt. Und da fragt keiner, wo man das Wissen her hat, ob nun wirklich aus der Schule oder aber von Besuchen diverser pruefungsvorbereitender Schulen.

Also ich waere vorsichtig, aus ATS-Sicht Zustaende an Schulen zu beurteilen. So weit mir bekannt ist, will man den paar ATS auch nur das Beste vom Besten antun und schickt sie daher mit Vorliebe auf das Beste, was so die jeweilige Stadt zu bieten hat. Und wenn das nicht reicht, dann faehrt der oder die ATS eben mal 2 Stunden eine Strecke durch den halben KEN, um auf eine als gute Schule angesehene Institution zu gehen. Wenn ich da manchmal von normalen Schuelern oder ALT gehoerten Vorkommnisse oder an das denke, was ich teilweise selber erlebt habe, dann wage ich sehr an dem Image, es gaebe keine Konflikte, zu zweifeln. Bestimmt war das von ihrer Klassenkameradin erstochende 6-Klaessler-Maedchen auch nur ne Zeitungsente.

Und im Uebrigen ist z.B. laut Statistik (!!) das Problem von Konflikten an Grundschulen bzw. teilweise auch an Mittelschulen viel groesser als an Oberschulen.

Viele Gruesse

Emiko
14.12.05 03:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hanka


Beiträge: 82
Beitrag #29
RE: PISA: Warum schneiden Japaner so gut und Deutsche so schlecht ab?
Mich wuerde an der Stelle mal interessieren, wie der Staat die Bildung in Japan unterstuetzt!?
14.12.05 10:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #30
RE: PISA: Warum schneiden Japaner so gut und Deutsche so schlecht ab?
Zitat:...und schickt sie daher mit Vorliebe auf das Beste, was so die jeweilige Stadt zu bieten hat.

Bei mir traf das zu. Daraus habe ich aber auch auf meiner Homepage kein Geheimnis gemacht. Ich spreche ja auch hier von meinen Erfahrungen.
Was für mich galt, galt aber durchaus nicht für alle ATS der gleichen Organisation. Ich habe von ihnen gehört, dass ihre Mitschüler teilweise gar nicht so schlau oder diszipliniert gewesen sind, wie sie es aus meinen Beispielen gehört haben. Aber dennoch ging das weniger in den Bereich "Sonstiges Betragen..."

Zitat:Bestimmt war das von ihrer Klassenkameradin erstochende 6-Klaessler-Maedchen auch nur ne Zeitungsente.

Solche Vorfälle hat es überall schonmal so oder so ähnlich gegeben. Wenn solch ein Vorfall irgendwo zu einer absoluten Ausnahme zählen sollte, dann wäre es in Japan. Ich glaube nicht, dass Japan berühmt-berüchtigt für seine Schul"massaker" ist oder es jemals sein wird.
[dezente Ironie]In Japan werden solche einzelnen Fälle allerdings oft so lange so breit getreten, bis selbst Japaner schon anfangen zu glauben, ihr Land wäre furchtbar gefährlich, wo man vor Mord und Diebstahl nicht mehr sicher ist.[/dezente Ironie]

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.12.05 12:33 von Danieru.)
14.12.05 12:30
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
PISA: Warum schneiden Japaner so gut und Deutsche so schlecht ab?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Deutsche in Kyoto Deine Mudda 2 128 11.06.18 09:31
Letzter Beitrag: Deine Mudda
Haben die Japaner andere Kopfkissen? Kopfkissen 5 322 22.12.17 10:26
Letzter Beitrag: yamaneko
Wie schreiben Japaner? SnowyGlitzerding 13 668 31.07.17 20:57
Letzter Beitrag: SnowyGlitzerding
Physiknobelpreis 2014 für drei Japaner Reedmace Star 13 2.859 07.10.15 22:07
Letzter Beitrag: Firithfenion
Japaner sucht Wohnung in Berlin remikun 8 1.731 07.09.15 17:08
Letzter Beitrag: remikun