Antwort schreiben 
Programm zur Kanji-Erkennung
Verfasser Nachricht
japnet


Beiträge: 65
Beitrag #1
Programm zur Kanji-Erkennung
Hallo,

ich weiß, dass die Frage vielleicht komisch klingt, aber vielleicht kann man sie ja in unserer heutigen Zeit bejahen.
Falls ich auf dem Computer auf ein, mir unbekanntes, Kanji treffe und ich es nicht einfach kopieren und einfügen kann (z.B. spiele ich jetzt die erste Version von 逆転裁判; nur falls das irgendjemand kennt) muss ich immer auf dem IME Pad das Zeichen eingeben.
Das kann leider bei Komposita mit drei oder mehr Kanji ziemlich lange dauern, da am Computer zu zeichnen ja was Anderes ist als mit Stift und Papier.
Also zur eigentlichen Frage:
Gibt es ein Programm, das Kanji erkennt? Zum Beispiel, wenn ich ein Foto von diesem Bereich mache und ihm dann gebe. Könnte es mir dann das richtige Zeichen präsentieren? Für ganz unmöglich halte ich dieses Prinzip ja nicht. Es kann aber sehr schwierig umzusetzen sein (verstehe leider nicht soviel von Informatik).
Kennt ihr so etwas?

Habt ihr leichtere Methoden die Kanji „herauszuschreiben“, falls so ein Programm nicht existent ist?

Danke für eure Antworten
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.10.14 18:07 von japnet.)
20.09.14 19:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.658
Beitrag #2
RE: Programm zur Kanji-Erkennung
Das nennt sich OCR, Optical Character Recognition. Gibt es, auch für Japanisch.
Welche Programme da zu welchem Preis für Dich in Frage kämen, wüßte ich jetzt allerdings nicht.
20.09.14 19:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #3
RE: Programm zur Kanji-Erkennung
Ich habe ein Omnipage 15. Diese Version kann jedoch noch kein japanisch erkennen.
Aber Omnipage 18, soll das bereits koennen. Japanisch, Chinesisch und auch Koreanisch.
http://www.nuance.com/for-business/by-pr.../index.htm

Zu Beginn wollte ich dieses Programm auch fuer OCR verwenden. Da diese Version jedoch noch nicht alles erkannte, habe ich dann davon abgesehen und es fortan als Scan-Programm fuer .tif Bilder verwendet.
Bilder konnte ich dann spaeter mit ACDsee32 (Windows) oder Xee (Mac) verarbeiten. Damit lassen sich (fuer mich) die Bilder vergroessern.

Capture2text zB waer noch so ein Programm fuer Windows.
http://sourceforge.net/projects/capture2...ture2Text/

Es gibt eine Testversion die 15 Tage arbeitet, so auch jene fuer Omnipage18.
Ich hab das jedoch nicht ausprobiert.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.09.14 23:19 von moustique.)
20.09.14 23:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
NL


Beiträge: 99
Beitrag #4
RE: Programm zur Kanji-Erkennung
Ja, selbstverständlich gibt es gute OCR Programme.
Nein, es gibt keine zufriedenstellende kostenlose oder preiswerte Programme.

Smartpens, Eingabetablets etc. sind preiswert geworden und in Mode gekommen und sollten funktionieren.

So ein funktionierendes Eingabeteil besitze ich schon seit Ewigkeiten. Eine Lösung habe ich trotz aller Bemühungen jedoch bisher nicht gefunden.

Meine Lösung ist, je mehr Japanisch ich lerne umso besser geht es.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.09.14 09:39 von NL.)
21.09.14 09:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #5
RE: Programm zur Kanji-Erkennung
Ich benutze manchmal Readiris Asia, das funktioniert ziemlich gut grins

http://www.flickr.com/photos/junti/
21.09.14 10:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #6
RE: Programm zur Kanji-Erkennung
Eingabetablets, sind schon gut wenn man damit gut umgehen kann. Ich hab das nie fertig gebracht.
Und es hat einen grossen Nachteil, wenn man zB ganze Buchseiten konvertieren moechte.

Die Schriften der verschiedenen Buchseiten sind von den Verlagen heute schon so gehalten, dass sie Fehlertraechtig sind. Ich hab das selber erfahren. Entweder der Buchstabe ist zu dick gemalt und verlaeuft ineinander. Oder es befinden sich hauchduenne Unterbrechungen in den Strichen. Also das kann dann so aussehen als wenn man mit dem Auge ein l liest aber der Buchstabe ist so verunglimpft dass er wie ein i aussieht.

Nur Punkt und Strich sind viel naeher aneinander.

Mit blossem Auge nicht zu erkennen. Diese sensiblen Geraete koennen es vielleicht auf der einen Seite schaffen, aber die Verlage arbeiten mit vielerlei Tricks. So varieren sie ihre Buchstaben von Seite zu Seite.

Ein Nachbessern ist daher immer die Regel. Und wehe man kennt den Wortlaut nicht. Jedenfalls ist das so im Japanischen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.09.14 17:00 von moustique.)
21.09.14 16:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
NL


Beiträge: 99
Beitrag #7
RE: Programm zur Kanji-Erkennung
(21.09.14 16:59)moustique schrieb:  Eingabetablets, sind schon gut wenn man damit gut umgehen kann. Ich hab das nie fertig gebracht.
Genauso geht es mir auch.

Zitat:Die Schriften der verschiedenen Buchseiten sind von den Verlagen heute schon so gehalten, dass sie Fehlertraechtig sind.

Hast du belege dafür, dass dies keine technischen-, sondern willentliche Gründe sind?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.09.14 18:48 von NL.)
21.09.14 18:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #8
RE: Programm zur Kanji-Erkennung
Einen Beleg dass ein Direktor etwas diktiert, habe ich nicht.
Schau dir mal ein Woerterbuch genauer an.
zB mit Hilfe eines Scanners oder einem Vergroesserungsglas.
Ich hab das schon vor Jahren bemerkt.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man fuer jede Buchseite spezielle Bleibuchstaben giessen will.
Mit dem Computer kann man aber leicht Programme herstellen die, in etwa, wie ein Netz ueber Buchstaben legen kann, somit diese dann diese Fehler haben.

Die Leute wollen sich ja nur schuetzen, was ja ihr Recht ist.
Wenn denn ein OCR Programm Fehler ausspuckt, ist dies die logische Erklaerung dazu.
Ueberpruefen duerft ihr das ja schon.

Habe soeben eine eventuelle Loesung gefunden.
Man benoetigt dazu jedoch Windows 7. Ich hab es nicht.
http://forum.koohii.com/viewtopic.php?id=10515
Also ausprobieren und dann bitte einen kleinen Bericht hier abgeben, eben fuer andere geplagte User.

Und wieder werden alle Dateien von Jim Breen verwendet.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.09.14 00:27 von moustique.)
22.09.14 00:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.658
Beitrag #9
RE: Programm zur Kanji-Erkennung
Eine sehr interessante und originelle Verschwörungstheorie. Das muß man sagen. Aber leider auch nicht mehr als das.

Wenn man sich Druckbuchstaben bei 500%iger Vergrößerung anschaut, ist es kein Wunder, daß sie im Detail voneinander abweichen. Das liegt in der Natur der Sache. Das abgesehen von anderen Einschränkungen solcher komplexen OCR-Algorithmen.

(22.09.14 00:05)moustique schrieb:  Wenn denn ein OCR Programm Fehler ausspuckt, ist dies die logische Erklaerung dazu.

Typischer Logik-Fehlschluß unter Verschwörungstheoretikern. Ich würde sagen: "Wenn ein OCR-Programm Fehler ausspuckt, dann sind die Templer im Spiel, und es offenbart den tieferen Sinn der Kabbala. Das ist logisch evident. Und nicht zu widerlegen."

hoho

(22.09.14 00:05)moustique schrieb:  Habe soeben eine eventuelle Loesung gefunden.
...
http://forum.koohii.com/viewtopic.php?id=10515

Ein interessanter Ansatz. Sicherlich ausbaufähig. Könnte man msich evtl. mal genauer angucken.

(22.09.14 00:05)moustique schrieb:  Und wieder werden alle Dateien von Jim Breen verwendet.

Stehen seine Dateien nicht unter einer (freien) Lizenz, die genau das auch gestattet? Ich weiß es nicht, bin bisher aber davon eigentlich ausgegangen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.09.14 00:39 von torquato.)
22.09.14 00:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #10
RE: Programm zur Kanji-Erkennung
Aber sicher doch. Die haben eine freie Lizenz.
Nur wieder einmal bedient man sich seiner Daten.
Etwas Neuartiges gibt es wohl nicht.
Und wer will denn auch schon, ein halbes Leben damit verbringen Daten einzutippen?
Meines Wissens gibt es nur 3 mir Bekannte. Und ich bin nicht dabei.
22.09.14 02:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Programm zur Kanji-Erkennung
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kanji Island - Ein RPG zum Erlernen der japanischen Schriftzeichen kanji_illustrator 1 696 17.07.16 12:54
Letzter Beitrag: Nia
Deutsche Website/App zum Kanji und Vokabeln lernen Robinchen 3 752 01.07.16 10:04
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz atomu 171 41.311 21.01.16 06:35
Letzter Beitrag: yamaneko
Kanji-Trainer mit individualisierbarer Abfrageauswahl aus Joyogesamtliste Mikasa 30 6.642 18.09.15 19:47
Letzter Beitrag: Mikasa
Kanji Lernspiel auf www.cram.com astacus 2 1.110 30.11.14 20:56
Letzter Beitrag: Nia