Antwort schreiben 
Sex in Japan
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #91
RE: Sex in Japan
@Bitfresser

Da bin ich mal wieder falsch verstanden worden. Ich habe hier zu keinem Zeitpunkt Japanerinnen als Flittchen bezeichnet. Ich habe nur geschrieben wie es nunmal ist. Das es überall auf der Welt Menschen gibt, die es mit dem Sex und festen Bindungen nicht so eng sehen, ist klar. Aber es ist unbestritten, dass es in Japan nunmal ein paar mehr davon gibt. Und dafür gibt es einfach viel zu viele Erfahrungsberichte (eigene und fremde), die gigantische Sex-Industrie, die Abtreibungszahlen und das AIDS-Problem bestätigen das auch. Ich persönlich sehe das, wie auch "boku" anscheinend, allerdings nicht negativ. Leute, die es negativ sehen wollen (wie du vielleicht?), nennen die Japanerinnen dann halt "Flittchen", ich für meinen Teil nicht.
Ich kann mir gut vorstellen, dass du es vielleicht nicht glauben kannst, dass es unter Japanern nunmal, und das sage ich jetzt bewusst, in Sachen Sex nicht so genau genommen wird und weitaus lockerer zugeht als in anderen Ländern.. Und da verallgemeinere ich jetzt nichts. Wie gesagt, es gibt Ausnahmen, aber der Großteil sieht es halt nicht so eng. Andere Länder, andere Sitten sage ich immer. Ich akzeptiere das vollkommen und finde das eher sogar normal. Ist doch gut, wenn das alles nicht so verklemmt ist.

Und das du das nicht glauben kannst, weil einige deiner Bekannten Japanerinnen sind, kann ich zwar nachvollziehen, aber was erwartest du denn ? Wie willst du das ausschließen ? Glaubst du allen Ernstes, dass sie dir solche Geschichten auf die Nase binden, dir ihre Sex-Geschichten erzählen ? Bzw. das sie dir alles erzählen, wenn du sie danach fragst ? Ganz sicher nicht. Das viele nett und fleißig sind und unschuldig aussehen, schließt bei Japanern die sexuelle Offenheit nicht aus. Glaub mir, auch ich habe mich da anfangs schon oft getäuscht. Mittlerweile überrascht mich in der Beziehung allerdings nix mehr.
26.03.05 17:53
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #92
RE: Sex in Japan
@Mr.30

Hm....
Zitat:

Zitat: Ob Schülerin, Studentin, OL, oder Hausfrau. Kenne kein anderes Land, wo selbst "gebundene" Frauen so leicht rumzukriegen sind,

Warum dann herumkriegen wenn es nichts zum herumkriegen gibt?

Boku
26.03.05 18:26
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hikaru


Beiträge: 19
Beitrag #93
RE: Sex in Japan
@ Anonymer User (der vorherige)
Zitat: die Abtreibungszahlen

Das an dieser Stelle als Beispiel anzugeben halte ich für ungeeignet. Zumindest meines Wissens nach hat das nämlich auch etwas damit zu tun, dass japanische Frauenärzte eher ungern die Pille verschreiben, da sie an den Abtreibungen einfach besser verdienen.

Ein (mehr oder weniger) weiser Glückskeks sagte einmal: Du solltest nett zu Tauben sein, vielleicht wird man eines Tages eine Statue von dir errichten.
26.03.05 18:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #94
RE: Sex in Japan
Zitat: Warum dann herumkriegen wenn es nichts zum herumkriegen gibt?

Nun, einfach nur mit dem Finger schnippen und schon hat man Sex - so einfach ist es dann doch nicht. Etwas Vorarbeit ist schon gefragt.

Ich kann mich aber gut an einen äußerst "hartnäckigen" Fall erinnern, wo diejenige verheiratet und anfangs mir gegenüber auch ziemlich unfreundlich war, da sie Ausländern gegenüber eine eher negative Einstellung hatte. Es hat mich dann schließlich ca. 6 Wochen an Zeit, verbale Schwerstarbeit und einige Restaurantbesuche gekostet, bis ich am Ziel war. Du kannst mir glauben, dabei konnte man wirklich von "herumkriegen" sprechen, da sie eine ganze Weile absolut abweisend und uninteressiert war.
26.03.05 18:54
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #95
RE: Sex in Japan
Zitat: Zumindest meines Wissens nach hat das nämlich auch etwas damit zu tun, dass japanische Frauenärzte eher ungern die Pille verschreiben, da sie an den Abtreibungen einfach besser verdienen.

Kein Wiederspruch.
Bezueglich Pille ist das so.
Nur gibst da auch noch Kondome.
(waere nicht nur zur Verhuetung nuetzlich, siehe Aids).
Sicher, die Statistik treibt das nichtbenutzen der Pille in die Hoehe.
Trotzdem, die Zahlen sind viel zu hoch.
Die sagen schon was darueber aus wieviele Gedanken sich jemand, in diesem Fall eine Nation, um Verhuetung macht.
Und jetzt kommt keiner und sagt:
Traue keiner Statistik die du nicht selber gefaelscht hast.
Die sind auch nicht falscher als unsere.
Zum Vergleichen taugen sie.

Mr30.
Und was willste damit sagen?
Ausnahmen bestaetigen die Regel.
Denk lieber darueber nach wieviele Frauen sich mir dir einen Spass gemacht haben.
(He... das ist nicht abwertend gegenueber Frauen gemeint)
Ihre koerperliche Lust mit Dir als Mittel zum Zweck befriedigt haben.
Ich bin mir sicher du weisst wovon ich rede.
Natuerlich ist auch was fuer dich abgefallen.
Aber da haste nicht viel herumkriegen brauchen.
Vermutlich wars eher so das sich die Maedels gewundert haben warum der Gaijin so eine lange Leitung hat.
Und genau desswegen sage ich.... nix isses mit herumkriegen muessen.

So, und jetzt an alle die sofort einen Flug buchen wollen um irgendwas aehnliches zu erleben.
Macht auch bereit fuer zig peinliche, hochpeinliche und sonstwas Momente.

So wie sich das alles hier anhoert ist es dann doch wieder nicht.
Wie bei uns hat alles seine Verhaltensregeln, Zeitpunkte, etc.
Sie sind halt nur sehr viel anders.
Was uebrig bleibt ist dann einfach eine Kultur mit zum Teil anderer, bzw. ganz anderer Sichtweise aber letzendlich doch einer funktionierenden (und gar nicht mal schlecht) Gesellschaft.
Und das waere nicht so wenn nur....sorry fuer den Ausdruck....rumgevoegelt wuerde.
Sorry auch an alle die jetzt irgendwie daneben stehen.
Ist ein nicht ganz einfaches Thema und es ist schwierig das richtig rueberzubringen...zumindest fuer mich.
Vermutl. haette ich die Klappe halten sollen.
Irgendwie entstand ein voellig falscher Eindruck.

@Mr30.
So detailiert will ich es wirklich nicht wissen.
Wozu ist das noetig?
Sorry, hoert sich fuerchterlich angeberisch an.
Und gibt all denen recht die dich vorher schon als wasweiss ich hingestellt haben.

Egal, ich steig hier aus.
Das laeuft in die falsche Richtung. huch

Boku
27.03.05 00:45
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #96
RE: Sex in Japan
Also zuerstmal an alle statistikgeilen:
http://www.guttmacher.org/pubs/journals/25s3099.html

Hier kann man entnehmen:
Ost-Asien: 34 Abtreibungen auf 100 bekannte Schwangerschaften.
West-Europa: 17 Abtreibungen pro 100 bekannte Schwangerschaften.

Man beachte, dass bei Ostasien sicherlich noch China und die Phillipinen uns so mit rein kommt. Und was es heist in China abzutreiben muss ich ja wohl hoffentlich nicht erwaehnen.

Abtreibungsrate Deutschland:
0.23 Abtreibungen/1000Frauen
Japan:
0.4 Abtreibungen/1000Frauen.

Der Unterschied ist wirklich nicht die Welt.
Zitat:Vermutl. haette ich die Klappe halten sollen.
Irgendwie entstand ein voellig falscher Eindruck.
Nein, das haettest Du auf gar keinen Fall. Auch wenn ich nicht Deiner Meinung bin, so repsektiere ich, was Du gesagt hast. Jeder macht seine eigenen Erfahrungen. Und ich bin sicherlich kein Mensch, der keine Erfahrungen in dieser Hinsicht gemacht hat. Aber sie decken sich eher mit dem, was ich auch von deutschen Frauen schon kenne. Gut, mag sein, dass es in Japan gesetzlich leichter ist abzutreiben. Aber die Essenz ist, dass ich nicht den Eindruck habe, dass es schwieriger ist oder leichter ist jap. Frauen in die Kiste zu bekommen als deutsche Frauen. Zumal dann bei mir auch noch der Faktor Respekt mit ins Spiel kommt. Ich kenne japanische und deutsche Frauen, die sich gekraent fuehlen, wenn man sie nur fuer das eine "benutzt". Dann gibt es ja auch die "yellow cabs". Sowas in der Art findet man auch in der Deutschen Kneipe. Nur das diese Frauen keine Strichlisten fuehren, mit wie vielen Auslaendern sie schon geschlafen haben.
Ich mag Deine Offenheit. Sie ist sicherlich nicht dazu gedacht um den Forumsmitgliedern zu zeigen, was fuer ein toller Hecht Du bist. Also lass Dich nicht davon entmutigen, nur weil ein Gleichgesinnter hier denkt, er muss zeigen, dass er der Mega-Schlitzerinnenstecher schlechthin ist.

PS: Ich faende es schoener, wenn Du Dich anmelden wuerdest. Dann koennte man so was naemlich per Kurzmitteilung machen und muesste das nicht in aller Welt breittreten. Ich werd mich naemlich, grad wegen des anderen AnUs nicht mehr zu diesem Thema aeussern. Er koennte naemlich genausogut nach Taiwan, Vietnam, China oder Tailand fliegen. Da bekommt er auch dreischlitzige Frauen, ohne Ende. Sonst scheint er ja nichts in Japan zu suchen ...

If you have further questions ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.03.05 01:17 von Bitfresser.)
27.03.05 01:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #97
RE: Sex in Japan
@Bittfresser

Zitat: 0.23 Abtreibungen/1000Frauen
Japan:
0.4 Abtreibungen/1000Frauen.

Aehm... das ist fast das Doppelte!!!!!!!!
Wenn das keine Welt ist kratz
27.03.05 02:26
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #98
RE: Sex in Japan
Ja klar, wenn ich 1 Pfennig habe und Du 2, bist Du dann reich, weil Du das Doppelte hast?

Nochmal um das ganze klarzustellen: In Deutschland gibt es den Paragraphen 218. Den gibt es in Japan nicht. Du musst in Japan nicht ins Ausland um eine Abtreibung durchzufuehren.
(Die Statistik ist da nicht sehr aussagekraeftig, denn sie zeigt bei den Niederlanden nur die Einwohner an: ‡‡Residents only)


Man, hast Du Dir die Zahlen schon mal angesehen. Ich weiss nicht, mit wem spreche ich hier eigentlich?

If you have further questions ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.03.05 10:56 von Bitfresser.)
27.03.05 10:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #99
RE: Sex in Japan
@ Boku
Zitat: Denk lieber darueber nach wieviele Frauen sich mir dir einen Spass gemacht haben.

Da hab ich nichts dagegen hoho

Zitat: Vermutlich wars eher so das sich die Maedels gewundert haben warum der Gaijin so eine lange Leitung hat.
Und genau desswegen sage ich.... nix isses mit herumkriegen muessen.

Oh, eine lange Leitung habe ich nicht, da ich weiß wie schnell es bei Japanern läuft und die Sache normalerweise spätestens nach ein paar Tagen gelaufen ist. Gerade deshalb habe ich ja unten beschriebenen Fall geschildert. Das es ein "herumkriegen" aber überhaupt nicht gibt, ist -sorry- Schwachsinn. Das am Ende die Frau nur das macht was sie auch will, ist klar. Nur manchmal ist es bis dahin ein langer Weg, da einem eine Person ja nun nicht immer sofort gefällt. Und dann muss man halt "Überzeugungsarbeit" leisten (siehe unten).


@Bitfresser
Na wer wird denn gleich so ausfallend werden ? Ich habe hier niemanden beleidigt und das erwarte ich auch von den anderen hier.

Zu den anderen Sachen:

Zitat: Aber die Essenz ist, dass ich nicht den Eindruck habe, dass es schwieriger ist oder leichter ist jap. Frauen in die Kiste zu bekommen als deutsche Frauen.

Ich würde gerne mal wissen, auf welche Informationen du dich da stützt ? Wie gesagt, ich warte in der Beziehung immer noch auf eine Antwort von dir. Erinnerst du dich ? :

Und das du das nicht glauben kannst, weil einige deiner Bekannten Japanerinnen sind, kann ich zwar nachvollziehen, aber was erwartest du denn ? Wie willst du das ausschließen ? Glaubst du allen Ernstes, dass sie dir solche Geschichten auf die Nase binden, dir ihre Sex-Geschichten erzählen ? Bzw. das sie dir alles erzählen, wenn du sie danach fragst ? Ganz sicher nicht. Das viele nett und fleißig sind und unschuldig aussehen, schließt bei Japanern die sexuelle Offenheit nicht aus.

Es tut mir leid, wenn du nicht wahrhaben willst was ich hier geschrieben habe und was zu einem großen Teil auch von Boku bestätigt wurde: Ja, es ist einfacher mit Japanerinnen Sex zu haben als z.B. mit deutschen Frauen. Und ja, sie gehen mit einem Mann ziemlich schnell in die Kiste. Das ist Fakt und hat nichts mit Ausnahmen zu tun, sondern ist kulturbedingt. Das kannst du aber auch überall in ähnlichen Japan-Foren nachlesen, ebenfalls in einigen Büchern und ganz sicher auch von anderen Männern hören, die mit Japanerinnen zu haben. Ist halt einfach so. Gerne gebe ich dir Tipps, wo du das auch schwarz auf weiß nachlesen kannst. Nicht das du denkst, ich würde lügen.

Und jetzt kommt ein ganz wichtiger Punkt:

ICH habe nie behauptet, dass das mit dem Sex schlecht wäre. Wenn ich mich recht erinnere, hast DU das Wort "Flittchen" benutzt. Mag sein, dass man Frauen in Deutschland oft so betitelt. In Japan geht es in Sachen Sex nunmal lockerer zu. Akzeptier es doch einfach und versuche nicht auf Gedei und Verderb unsere "deutschen" Werte auf andere Kulturen zu übertragen.

P.S.: Nur weil ich keine Probleme habe Frauen kennenzulernen und du ein wenig verklemmt zu sein scheinst, brauchst du mich noch lange nicht als Sex-Tourist zu bezeichnen. Habe ja aber schon dazu geschrieben, dass ich sowas ganz schlimm finde. Ob du es glaubst oder nicht: Beim Sex ist es mir ziemlich wichtig, dass die Frau auch ihren Spaß hat und ich könnte nie mit jemandem Sex haben, bei dem ich genau wüsste, diejenige macht das nur für Geld oder hat keine Lust. Überleg bitte zweimal wie du dich hier äußerst. Bitte fair bleiben.
27.03.05 10:52
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #100
RE: Sex in Japan
@obiger AnUs
Da Du mir soviel Zeit gewidmet hast, mir ein paar Zeilen zu schreiben, waere es unhoeflich, dass ganze unbeantwortet zu lassen.

1. Ob ich verklemmt bin oder nicht, kannst Du von Deinem PC aus nicht entscheiden.
2. Ich habe mit Japanerinnen zu tun, ich bin naemlich mit einer zusammen.
3. Der Begriff "Schlampe" ist in Japan ein wohlgebrauchter Begriff, der auch eine negative Bedeutung inne hat.
4. Es gibt in Japan Frauen (und das nicht zu knapp), die bezeichnen die Art von Frauen, die Du beschreibst als "yellow cab" (Schlampe!!!)
5. Ich werfe lediglich die Frage auf, ob das was Du beschreibst wirklich eine kulturelle Struktur hat. Ich glaube das nicht, denn das, was Du beschreibst, finde ich 1:1 in Deutschland. (Vielleicht bist Du ja einer derjenigen, die zu dumm sind in Deutschland was aufzureissen, und muessen ins Ausland gehen. Waere echt schade, wenn Deutschland einen solch heissen Feger wie Dich verlieren wuerde)

So, solltest Du mir wieder so viel Zeit opfern und mir antworten, dann tust Du das ab sofort umsonst, denn ich hab keine Lust mich ueber Dinge zu streiten, die aus dem falschen Blickwinkel betrachtet werden. Deutschland und Japan haben andere Kulturen. (100% Zustimmung) Aber man kann in Deutschland wie in Japan Strichlisten fuehren, mit den Frauen, die man ins Bett bekommen hat. Ich sehe da keinen Unterschied.
Du solltest mal Deine Beitraege durchlesen:
Zitat:Ich kann mich aber gut an einen äußerst "hartnäckigen" Fall erinnern, wo diejenige verheiratet und anfangs mir gegenüber auch ziemlich unfreundlich war, da sie Ausländern gegenüber eine eher negative Einstellung hatte. Es hat mich dann schließlich ca. 6 Wochen an Zeit, verbale Schwerstarbeit und einige Restaurantbesuche
Sag mal merkst Du denn nicht, dass Du Dich damit selbst zum Loeffel der Nation machst?

If you have further questions ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.03.05 11:18 von Bitfresser.)
27.03.05 11:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sex in Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wer arbeitet in Japan? Was ist in Japan gefragt? no1gizmo 15 9.169 27.10.10 18:27
Letzter Beitrag: ILP