Antwort schreiben 
Sex in Japan
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #191
RE: Sex in Japan
Zitat: Dein Vorschlag in allen Ehren, aber wo kämen wir denn dahin, wenn niemand mehr seine Meinung sagen dürfte ? Entschuldigung, aber das ist das erste Mal, dass ich hier klar gegen etwas Stellung beziehe. Keine eigene Meinung mehr zu haben und zu äußern - das darf gar nicht sein! Und ohne verschiedene Meinungen gibt es ja bekanntlich auch keine Diskussionen.

Du hast natuerlich recht.
Haette ueber diesen Satz mehr nachdenken sollen.
Ich korregiere mich.
Es waere gut wenn "Erfahrungen" von "Meinungen" klar unterscheidbar waeren.
Darauf wollte ich hinaus.
Habe ja selbst genuegend "eigene Meinung" eingebracht.

Deutsche Sprache schwere Sprache.... nicht gerade meine Staerke.

Boku.
31.03.05 10:25
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #192
RE: Sex in Japan
vom Aufklaerungs-AU:

Ich glaube nicht, dass ich das Land Japan "schlecht rede", wenn ich sage, dass das Schulsystem einer generellen Ueberholung bedarf.
Dazu eine Erlaeuterung: Meiner Ansicht nach gibt es in Japan zu viele Privatschulen bzw. privat-Universitaeten. Ausgehend! von! meiner! Schule! kann ich sagen, dass viele Schueler, die den Leistungsanforderungen nicht entsprechen, in 9 von 10 Tests durchfallen etc, troztdem versetzt werden. Das geht an meiner Schule so bis zur Abschlussfeier. Ich weiss von einem australischen Lehrer an meiner Schule, der an mehreren Nichidais gearbeitet hat, das diese Praxis nicht unueblich ist. (Ein Thread zur Korruption in Japan wurde sich dazu vielleicht lohnen.) Ich will nicht! sagen, dass das an allen japanischen Privatschulen so gehandhabt wird, allerdings die von mir geschaetzen Nihon Daigaku Koutougaku schulen haben Erfahrung in: Banknoten statt Schulnoten!
Ein weiterer Nachteil am Bildungssystem ist der in Japan heute noch verbreitete Frontalunterricht. Hierzu ein Beispiel: letzte Woche las ich in der englischen Yomiuri shimbun, dass Japan beim Pisatest zwar recht gut abgeschnitten hat, was jedoch die Muttersprache angeht eines der schlechtesten Resultate erzielt. Die Schueler sollten zwei kurze Aussagen bezueglich Graffitti lesen, zu beiden aussagen Stellung nehmen, eine Meinung formulieren und begruenden. Ueber 70% der japanischen Schueler fielen durch, mehr als die Haelfte schrieb gar nichts. Meiner Ansicht nach, muss man hierbei natuerlich beruecksichtigen, dass die Pisastudie nach westlichen Unterrichtsmassstaeben ausgelegt ist. Das Thema "eigene Meinung" ist natuerlich immer etwas schwierig in Japan, Allerdings finde ich es schade, wenn die durch mangelndes Training in der schule die Faehigkeit Sachverhalte zu reflektieren und zu beurteilen verloren geht...
Als naechstes Manko wuerde ich den japanischen Geschichtsunterricht auffuehren. Jeder weiss, was im zweiten Weltkrieg auf japanischer Seite fuer Verbrechen auf dem Konto stehen. Ich bin grosser Gegner der Schuldzuweisungen... allerdings habe ich etwas gegen Geschichtsverdraengung kombiniert mit revisionismus. Oben drauf dann noch die handhabe mit dem Aufklaerungsunterricht, die es den Schulen erlaubt drueber zu entscheiden. Ich faende es besser, wenn das pauschal vom Staat angeordnet werden wuerde! Das es eventuelle in manchen kotholischen Klosterschulen im frommen Bayern keinen aufklaerungsunterricht gibt, sehe ich nur begrenzt als Argument an, da eine falsche Sache nich die zweite legitimiert.
Ich will mit dem Beitrag zum Schulsystem nicht Japan ankreiden oder schlecht machen, eher im Gegenteil, wenn ich koennte, dann wuerde ich im japanischen Bildungsministerium meine Kritikpunkte einreichen und auf Besserung hoffen, abgesehn davon, dass man mich wohl eher auslachen wuerde.

Ich will mit der Kritik am japanischen Schulsystem NICHT ueber die deutschen Maengel hinwegtaeuschen! Auch bei uns gibs Verbesserungsmoeglichkeiten! Allerdings heisst der thread "Sex in Japan" und bereits meine Ausfuehrungen bewegen sich vom Originalthema hinweg.

Eine Sache, die bisher kaum zur Sprache kam, ist die Sache mit den Tokyoter Schulmaedchen, die aus Modegruenden "ihre Dienste" anbieten. Ich kann dazu bereits beisteuern, dass meinem Freund, dem australischen Lehrer an meiner Schule bereits zweimal! solche Dienste von schuelerinnen angeboten wurden! Und meine Schule is im suedlichen Tochigiken, zwei Stunden weg von tokyo! kratz

PS: ich hab mich vor zwei Tagen versucht anzumelden, allerdings hab ich immer noch keine E-Mail mit dem Passwort erhalten huch is das normal ?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.03.05 12:02 von Ma-kun.)
31.03.05 11:13
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #193
RE: Sex in Japan
Zitat: PS: ich hab mich vor zwei tagen versucht anzumelden, allerdings hab ich immer noch keine e-mail mit dem passwort erhalten is das normal ?

Vielleicht ist es in Deinem Spamverdachtsordner gelandet? Normalerweise kommt das Paßwort sofort. Sag mir mal, welchen Namen Du gewählt hast. (Später werde ich das aus dem Thread wieder löschen.)
31.03.05 11:29
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shinnosuke


Beiträge: 16
Beitrag #194
RE: Sex in Japan
Danke Nora! Das mit dem Spamverdacht war richtig!
Der Aufklaerungs-AU heisst ab heute Shinnosuke zwinker
31.03.05 11:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shinja


Beiträge: 636
Beitrag #195
RE: Sex in Japan
Zitat: die sache mit den tokyoter schulmaedchen, die aus modegruenden "ihre Dienste" anbieten.

Was meinst du hier mit "Modegründen"??

"Knowing is not enough we must apply. Willing is not enough we must do" (Bruce Lee)
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder ob du nicht glaubst etwas erreichen zu können du hast immer recht.
"The world has enough for everybody's need, but not for everybody's greed" (Mahatma Ghandi)
From the moment you wake you shall seek the perfection of whatever you pursue.
31.03.05 11:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #196
RE: Sex in Japan
@Gaijin, betreffend Atompolitik: Dazu haben wir ein anderes Thema, Bitfresser hat Deine Aussagen bereits dem entsprechenden Thema zugänglich gemacht.

@Shinnosuke: Deine Erfahrungen zum Schulsystem sind sehr interessant, würden aber in ihrem Detailreichtum in diesem Thema besser aufgehoben sein. Außerdem möchte ich Dich bitten, mehr auf Groß- und Kleinsachreibung zu achten.
31.03.05 11:57
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kyotojin


Beiträge: 11
Beitrag #197
RE: Sex in Japan
Zitat:
Zitat: die sache mit den tokyoter schulmaedchen, die aus modegruenden "ihre Dienste" anbieten.

Was meinst du hier mit "Modegründen"??

Die Mädchen gehen mit älteren Herren ins Bettchen und erhalten dafür sündhaft teuere Modeartikel . ( Gruss von der Guccitasche )
31.03.05 12:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kyotojin


Beiträge: 11
Beitrag #198
RE: Sex in Japan
Ich habe mich gestern noch mit meiner Kollegin Shizuka getroffen . Als ich dieses Topic verfolgt habe hate es dann doch mehr mich verfolgt hoho Naja ich wusste ja schon einiges was in Japan abläuft aber das es doch schlimmer ist als ich dachte war mir neu . Bad Tokyo dort solls angeblich am schlimmsten sein zunge Wo ich mich allerdings gewundert hat war die das die Englischlehrer ( Gaijin ) ihre Schülerinnen bei bedarf " Nachsitzen " lassen können . Denke beide Seiten wären nicht so abgeneigt . Auch hier wieder habe ich die AUs Meinungen einbezogen und mir wurde bei allen Punkten gesagt das wahres dran sei .

Villeicht ist das Pervers aber ich würde wirklich mal sehen wollen wie ein Trink-Kompas und Sex-Gonkons wirklich ablaufen . ( Gelesen schon wies abläuft ) Ich kann mir das bei aller Fantasie nicht vorstellen wenns dies zu meiner Schulzeit gegeben hätte... kratz

Gruss Kyotojin
31.03.05 12:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Warai


Beiträge: 670
Beitrag #199
RE: Sex in Japan
Zitat: Betroffener Au hat den Fehler gemacht zu vergessen zu schreiben das die Schule XYZ in der Klasse X zwischen aa und bb beim Lehrer "wasweissich" kein Sexualkundeuntericht gemacht wurde.
Vielleicht war meine Reaktion etwas heftig. Ich wollte im Prinzip auch nur klar stellen, dass ich nicht übereinstimme, im ganzen Land Japan gäbe es keinen Aufklärungsunterricht (ich shinnosukes Meinung und Erfahrung aber akzeptiere; wie könnte ich auch anders).
Mir persönlich fällt es momentan schwer zu glauben, es stände nicht in der Pflicht der Schule, aufzuklären. Gut, ich kann meinen Eindruck nicht beweisen (leider), aber ich kann sagen, dass es das Schulfach "Health" an vielen Schulen gibt (ob an allen, kann ich leider auch nicht eindeutig sagen). Und in diesem Fach scheint es im Rahmenplan zu stehen, auch über Verhütung/Aids/Schwangerschaft etc zu reden. In dem "Health"-Lehrbuch, dass ich an beiden Schulen verwendet habe (beweist leider nicht, dass dieses Buch an allen Schulen verwendet wird), gab es ein Extra-Kapitel für diese Themen. Das heißt, selbst wenn sich der Lehrer aus irgendeinem Grund über den vorgegebenen Unterrichtsstoff hinwegsetzt, ist der Schüler nicht auf Freunde angewiesen, da er sich ja im Lehrbuch informieren könnte. Dass das nicht die 1a-Methode ist, ist schon klar, aber ich persönlich gehe schon davon aus, dass die Aufklärungssituation allgemein in Japan nicht schlechter sind als in Deutschland, auch wenn eventuell nicht alles immer haarklein in Gesetzen und Regeln drinsteht.
Allerdings will ich Japan auch nicht mit Gewalt gutreden. Aufklärung in Japan ist bestimmt verbesserungsbedürftig, aber sie ist vorhanden. Das wollte ich nur mal klarstellen.

古紙配合率100%再生紙を使用しています。
31.03.05 13:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shinnosuke


Beiträge: 16
Beitrag #200
RE: Sex in Japan
Um den Thread auf eine andre Schiene zu lenken:

In Japan ist Prostitution weit verbreitet und der Übergang zu "unbezahltem, freiwilligen" Geschlechtsverkehrt viel fließender als im Westen. Millionen von jungen Mädchen haben zumindest zeitweise in Hostess-Clubs gearbeitet; Hunderttausende Oberschülerinnen verkaufen ihre Körper oder ihre Begleitung im Enjokosai-System.

Die japanischen Geishas stellen dagegen eine Art gebildete Unterhalterin dar. Zum Geschlechtsverkehr kommt es mit ihnen in der Regel nicht; sie gehören daher nicht zu den Prostituierten.

Prostitution ist weniger ehrenrührig als im Westen. Auf der Seite der Männer ist es ganz normal, den Geschäftspartner in anrüchige Clubs auf Firmenkosten auszuführen; auf der Seite der Frauen ist Prostitution fast immer freiwillig und wird ganz pragmatisch als eine Methode gesehen, schneller an Geld zu kommen als mit normalen Jobs. Dies illustriert ein häufiges Motiv japanischer Comics , wo der Vater oder der Freund beim Besuch eines Hostess-Clubs auf seine eigene Tochter bzw. Freundin trifft.

Dies ist ein Auszug aus der Wikipedia. Wie gesagt, es ist wohl kein Geheimniss, dass sich High School Students (oder andre junge Frauen in Schueleruniform) ordentlich Geld (ueberwiegend fuer teure, teure Designerklamotten) dazuverdienen. Auch hier, wundert mich, dass die Regierung da nicht vehement gegen vorgeht. Immerhin sind Koukou Schueler unter 20 und somit minderjaehrig... auch das stellt ein interessantes Fragment im Mosaik der Rolle von Sex in Japan da... ich kann und will mir nicht vorstellen, dass Eltern dieser Maedchen deren Treiben gutheissen. zwinker Wie bereits erwaehnt, einem Freund von mir wurden zweimal solche physischen Dienste angeboten. Ich brauche hierbei wohl nicht zu erwaehnen, dass er abgelehnt hat.

Hat sonst noch jemand Erfahrung mit dieser Art von Prostitution?

Uebrigens:

Zitat: Ok, was soll mein Geschreibsel.
"Aufklaerungs Au" hat den "Fehler" gemacht nicht sofort darauf hinzuweisen das das event. und unter Umstaenden nur Ihre Schule betrifft.

oechem: es sollte wohl besser heissen: seine Schule zwinker
Nicht alle Austauschschueler sind weiblich, obwohl ich zugeben muss, dass meine weiblichen Kolleginnen in der ueberwaeltigenden Mehrzahl sind. Ueberhaupt sind wohl weltweit 85% aller Austauschschueler Maedchen/Frauen... warum eigentlich? kratz
31.03.05 14:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sex in Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wer arbeitet in Japan? Was ist in Japan gefragt? no1gizmo 15 9.281 27.10.10 18:27
Letzter Beitrag: ILP