Antwort schreiben 
Sex in Japan
Verfasser Nachricht
Shinja


Beiträge: 636
Beitrag #51
RE: Sex in Japan
Ok, es mag für manche nicht verwunderlich sein, aber es ist ein Unterschied irgendwo zu lesen dass es so ist oder die Geschichte erzählt zu bekommen (ok, hier ist auch lesen, ist aber was anderes) Deshalb find ich es schon krass. Auch wenn ich sagen muss dass bei uns auch manchmal nervt, wenn überall in jeder Ecke Pärchen stehen... Manchmal übertreiben die etwas. Trotzdem finde ich die japanische Attitüde da gegenüber extrem, zu extrem. (also jetzt die traditionelle Attitüde, wie schon mehrfach gesagt sind nicht alle Japaner so) Aber man sieht schon daran, dass Japan wohl noch viel mehr auf Traditionen hält als die westlichen Länder.

"Knowing is not enough we must apply. Willing is not enough we must do" (Bruce Lee)
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder ob du nicht glaubst etwas erreichen zu können du hast immer recht.
"The world has enough for everybody's need, but not for everybody's greed" (Mahatma Ghandi)
From the moment you wake you shall seek the perfection of whatever you pursue.
16.03.05 21:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kyotojin


Beiträge: 11
Beitrag #52
RE: Sex in Japan
Ich hab das Topic mit grossem Interesse verfolgt und ich möchte auch noch was beitragen .

Ich hatte bis jetzt drei Beziehungen zu Japanerinnen . Ich bin Schweizer und mitlerweile 22 Jahre alt . Die erste Freundin habe ich in der Schweiz kennengelernt und wir beide wussten das wir keinen wirklichen Chancen hatten zusammen zu bleiben logischerweise wussten ihre Eltern nichts davon . Da dies schon einige Zeit her ist und ich mit meiner damaligen Wissen unbedingt Zuhause anrufen wollte ( Hatte ja die Nummer von ihr ) wurde mir nach meinem Namen sofort wieder aufgelegt obwohl ich mich in japanisch versuchte . Nach dem dritten mal gab ich es ganz auf . Bei der zweiten Freundin wusste nur die Mutter von uns was aber wirklich Kontakt hatte ich mit ihr nie da meine damalige Freundin in Frankreich lebte die Eltern in der Nähe Kumamotos ( Gruss an Anonymer User )

Die jetztige mit der ich noch zusammen bin hat mir am Anfang der Beziehung gesagt sie würde es den Eltern nicht sagen , kein Problem für mich . Sie sagte aber auch noch sie würde es erst sagen wenn wir heiraten würden ( Es also was GANZ festes ist ) .

In Japan traf ich einen Kumpel von mir um Essen zu gehen . Auf dem Weg trafen wir seine Freundin es ist schon witzig wenn ich nicht gewusst hätte das es seine Freundin wäre , hätte man meinen können sie seinen " nur " Freunde . Bei Essen war mir nur aufgefallen das es wenige heisse Blicke gab also einwenig geflirtet wurde .

Im nachhinein finde ich es gut das man in der Öffentlichkeit nicht gerade frisst ich ekle mich sogar wenn im Zug zwei sich fast ausziehen und die Finger nicht voneinander lassen können . Da möchte ich den Spruch bringen geht auf die Toilette oder sucht euch doch ein Hotel . Wenn man eine langfristige Beziehung hat macht man das einfach Zuhause und hats nicht mehr " so nötig " zwinker

Auch in Japan sollten Küsschen schon nicht gerade verboten sein rot
16.03.05 21:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Azumi


Beiträge: 434
Beitrag #53
RE: Sex in Japan
Eine Beobachtung von Kyotojin kann ich unterstreichen: Ist eine Japanerin mit einem "Westler" erst verheiratet, scheinen sich die Wogen einigermaßen zu glätten. Obwohl man lieber gesehen hätte, dass sie einen Japaner heiratet. Meine Mutter erzählte mir gerade, es wäre in Deutschland vor 30 Jahren auch nicht anders. Damals war es wohl auch hier an der Tagesordnung gewesen, gerade Töchtern, Ehen mit "Exoten" zu vermeiden. In Japan ist wahrscheinlich alles "exotisch", dass nicht japanisch ist.
Ich möchte auf keinen Fall einen Bogen zum Nationalismus spannen, der in einem anderen Thread einen unschönen Verlauf nahm. Jedoch würden mich die Gedankengänge der Väter interessieren:
Haben sie nur Bedenken, ihr Tochter könnte eine fragwürdige Zukunft haben, nicht zur Altenpflege bereitstehen, etc. oder sind da auch "nationale" Bedenken im Spiel? Ich möchte eher an den ersten Grund glauben, das Küken könnte unter die Räder kommen. Aber wie ist es wirklich?

Und was das Küssen in der Öffentlichkeit angeht: Ich schaue mir lieber ein verliebtes Päarchen an, als versoffene Typen, die von einem Fußballspiel oder aus einer Disco kommen.
Das sollte man jedem selbst überlassen, und so oft sieht man es wirklich nicht.

熟能生巧
16.03.05 22:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kyotojin


Beiträge: 11
Beitrag #54
RE: Sex in Japan
Wir haben jetzt nur ums Thema Sex und Beziehung gesprochen was ist aber wenns Kinder gibt ? Ich wollte das schon in meinem ersten Beitrag erfassen leider ichs dann doch noch vergessen .

Hier in der Schweiz haben wir ja auch Mischlinge diese sind bei uns ja nicht " unnormal " und ich denke man kann so fast problemlos durchs Leben kommen . In Japan sieht das sicherlich anders aus . Es ist zwar etwas zuweit vorausgedacht aber ich hätte irgendwie Angst in Japan zu leben mit meinem Kind ( Problem Hafu und Nisei lassen grüssen ) . Also ich bin noch nicht Vater heisst ja nicht das ich nicht darüber nachdenken darf . Ich denke ein Mischling würde in den Schulen Japans belächelt gar gehänselt . Wenn jemand mich nicht akzepiert weil ich ein Ausländer wäre wär mir das egal , ich würds auch akzepieren auch wenns nicht immer einfach wäre . Aber das eigene Kind kann sich doch nicht verteidigen oder überlegt reagieren .

Hat jemand mit diesen Thema schon Erfahrungen gemacht ?
16.03.05 23:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yuxel


Beiträge: 299
Beitrag #55
RE: Sex in Japan
Zitat:...Jedoch würden mich die Gedankengänge der Väter interessieren:
Haben sie nur Bedenken, ihr Tochter könnte eine fragwürdige Zukunft haben, nicht zur Altenpflege bereitstehen, etc. oder sind da auch "nationale" Bedenken im Spiel? Ich möchte eher an den ersten Grund glauben, das Küken könnte unter die Räder kommen. Aber wie ist es wirklich?

Da empfehle ich in eine (japanische) Zeitung zu sehen. Es gibt häufig Zuschriften von besorgter Eltern (meist Mütter), die vor einem solchen Problem stehen, auf den Ratgeber- und Leserbriefseiten. Das ist recht interessant. Im Internet gibt es so etwas sicher auch.

Ich finde allerdings, dass es für eine Tochter leichter ist eine Einwilligung der Eltern zu bekommen als für einen Sohn, da nach japanischem Verständnis die Familie von den Söhnen weitergeführt wird, während die Töchter die Familie verlassen. Wenn es allerdings nur Töchter oder gar nur eine Kind in Familie gibt, sind die Eltern dann doch eher vorsichtig.

Das Versteckspielen finde ich übrigens nicht so gut. Das ist zwar eher meine persönliche Meinung bzw. Erfahrung: Aber, wenn man sich zur Heirat entschlossen hat, bei den japanischen Eltern plötzlich mit einem Ausländer ankommt und dann damit rausrückt, dass man eigentlich schon 5 Jahre zusammen ist, sieht das nicht danach auch, dass man die Beziehung zu den Eltern wichtig nimmt. Die Eltern brauchen mehr Zeit den ausländischen Partner kennenzulernen als das bei einem japanischen Partner der Fall ist. Dann lieber tiefer stapeln und irgendwie ein Treffen oder Homestay arrangieren. Der letzte Schritt mag dann immer noch schwer sein aber es wird um vieles leichter.
Wenn die Eltern in Europa wohnen mag das vielleicht etwas andern aussehen.

Übrigens laut Statistik werden schon 5% der Ehen in Japan zwischen einem Japaner und einem Ausländer geschossen.

Zu der Sache mit den Kindern kann nur sagen, dass (nach meinem marginalen Wissen) die Integration ausländischer Kinder an der Schule besser klappt als in Deutschland. Wenn das Kind allerdings im Ausland lange die Schule besucht hat, kann die Eingewöhnung allerdings recht schierig sein.

EDIT: fehlendes Word eingefügt
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.03.05 03:36 von yuxel.)
17.03.05 04:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
The Shining Man


Beiträge: 52
Beitrag #56
RE: Sex in Japan
zu dem Thema Statistiken

Moment hab da geraede ein Buch vorlegen :-)

merh als 50 % der ausländischen Frauen in einer Ehe sind z.B. Asiaten wie Chinesen oder Koreaner

bei ausländischen Ehemännern ist es noch extremer.

Also ist das in der Hinsicht zu einem Westlichem Ehemann/Frau schon ein großer Unterschied weil man dem das erstrecht ansieht das er nen Ausländer ist

hoho
18.03.05 00:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #57
RE: Sex in Japan
Zitat: Darüberhinaus: Wie sieht es mit Fremdgehen dort aus? Angeblich gehen 50% der Verheirateten mind. einmal im Leben fremd. Mich interessiert das.
Gibt es vielleicht jemanden hier mit profunden sozialen Kenntnissen in dieser Materie

Besser spät als nie: Ja, kann ich nur bestätigen. Das Fremdgehen scheint in Japan eine echte Volkskrankheit zu sein - und zwar in allen Schichten. Ob Schülerin, Studentin, OL, oder Hausfrau. Kenne kein anderes Land, wo selbst "gebundene" Frauen so leicht rumzukriegen sind, selbst wenn sie einen völlig harmlosen und fleißigen Eindruck machen und man es von ihnen niemals denken würde. Es müssen so ca. 30 Japanerinnen sein mit denen ich bisher Sex hatte, mehr als die Hälfte hatte einen Freund oder war verheiratet, teilweise mit Ausländern. Um Spaß zu haben sehr nett hoho , wer sich länger binden will, sollte aber sehr genau aufpassen.

Zitat: Zu der Sache mit den Kindern kann nur sagen, dass (nach meinem marginalen Wissen) die Integration ausländischer Kinder an der Schule besser klappt als in Deutschland. Wenn das Kind allerdings im Ausland lange die Schule besucht hat, kann die Eingewöhnung allerdings recht schierig sein.

Das genaue Gegenteil! Rassismus ist in Japan leider noch sehr verbreitet. Geradezu lächerlich finde ich daher auch die Kampagnen der japanischen Regierung, wie international und offen Japan doch sei. Der blanke Hohn.


P.S.: Zum Sex in Karaoke-Kabinen noch kurz was: Die meisten haben Kameras, häufig schlecht zu sehen. Also, beim nächsten Mal besser einmal mehr hinschauen. Habe deswegen auch schon mal Ärger bekommen... zwinker
20.03.05 05:12
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #58
RE: Sex in Japan
Zitat:Es müssen so ca. 30 Japanerinnen sein mit denen ich bisher Sex hatte, mehr als die Hälfte hatte einen Freund oder war verheiratet, teilweise mit Ausländern.

Die Männer in diesem Forum stehen jetzt mit offenen Mund oder schüttelnden Kopf da. Also, wir warten entweder auf ein Dementi, um das Selbstbewußtsein wieder gerade zu rücken, oder eine detaillierte Gebrauchsanweisung, wie du das machst!

Beki (kein Mann!)
20.03.05 16:26
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #59
RE: Sex in Japan
Zitat:Die Männer in diesem Forum stehen jetzt mit offenen Mund oder schüttelnden Kopf da.
Oder sie gähnen gelangweilt, so wie ich... gähn

gokiburi (ein Mann)

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.03.05 16:52 von gokiburi.)
20.03.05 16:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Azumi


Beiträge: 434
Beitrag #60
RE: Sex in Japan
Ich gähne mit. gähn Da träumt jemand.
これからもすてきな夢を見てください。

熟能生巧
20.03.05 20:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sex in Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wer arbeitet in Japan? Was ist in Japan gefragt? no1gizmo 15 9.339 27.10.10 17:27
Letzter Beitrag: ILP