Antwort schreiben 
Sprachbeherrschung wann
Verfasser Nachricht
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #1
Sprachbeherrschung wann
Freunde,

was würdet ihr sagen, wie lange es braucht, bis man als Westeuropäer Japanisch wirklich beherrscht (also richtig "sattelfest" ist; absolut komfortabel alles verstehen und sagen kann, sich völlig frei in der Sprache und Kultur bewegen kann; ein paar winzige Fehlerchen und eine nicht ganz perfekte Aussprache sind okay).

Ich habe mal gelesen, dass man so um die 15 Jahre im Land braucht, um in einer Sprache, die so weit entfernt von der eigenen ist, ein solches Niveau zu erreichen.

Was würdet ihr sagen? Erfahrungen?

(Ich meine übrigens nicht JLPT 1 ähnliches, das interessiert mich nicht.)

WoA
01.04.13 21:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hez6478


Beiträge: 309
Beitrag #2
RE: Sprachbeherrschung wann
(01.04.13 21:04)Woa de Lodela schrieb:  Was würdet ihr sagen? Erfahrungen?

Wenn moustique noch im Forum schreiben würde, wäre er der Meinung, dass man es niemals lernt, weil man dazu ja alle 500000 Wörter, die in all seinen Wörterbüchern aufgeführt sind, können müsste zwinker

SCNR grins
01.04.13 21:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #3
RE: Sprachbeherrschung wann
Ich weiß nicht, ob da 15 Jahre vor Ort für notwendig sind. Das ist zwar wieder je nach Person unterschiedlich, aber schau dir doch mal an, wieviele Ausländer in Deutschland wirklich gut Deutsch lernen. Und Deutsch ist doch für diese Leute (ich spreche da vor allem von Türken, Chinesen, Araber usw.) ja bestimmt auch nicht einfacher als Japanisch für unsereins. Ich denke, wenn man da wirklich gezielt dran arbeitet (und daran haperts wohl bei den meisten), ist das bestimmt schon nach vielleicht 7–10 Jahren oder so der Fall (Das ist jetzt ein „Nach Japan mit 0 Vorwissen kommen“).
Wer da allerdings nichts für macht, wird es eh niemals lernen. Also denke ich, dass man es entweder schneller schafft, oder gar nicht.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
01.04.13 21:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hez6478


Beiträge: 309
Beitrag #4
RE: Sprachbeherrschung wann
(01.04.13 21:30)Hellstorm schrieb:  Ich denke, wenn man da wirklich gezielt dran arbeitet (und daran haperts wohl bei den meisten), [...]

Ich glaub, das ist der Hauptgrund, wieso jemand nach 10 Jahren zB in D immer noch nicht richtig D kann. Wenn man nicht gezielt Grammatik lernt, bevor man sie ständig anwenden muss, lernt man die Grammatik wohl niemals. imho grins
01.04.13 22:33
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.120
Beitrag #5
RE: Sprachbeherrschung wann
Kommt ja drauf an.
Ganz grob gesagt. Du hast viel studiert in D, dann gehst du nach J. Ein halbes oder ganzes Jahr, dann gehts.
01.04.13 22:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #6
RE: Sprachbeherrschung wann
(01.04.13 22:33)hez6478 schrieb:  Ich glaub, das ist der Hauptgrund, wieso jemand nach 10 Jahren zB in D immer noch nicht richtig D kann. Wenn man nicht gezielt Grammatik lernt, bevor man sie ständig anwenden muss, lernt man die Grammatik wohl niemals. imho grins

Würde ich auch sagen. Ich war öfters in einem Kalligraphiekurs in der Uni, und obwohl die Japanerin (ca. 70 Jahre) schon seit 40 Jahren in Deutschland lebte, hat sie doch immer wieder ähnliche Fehler gemacht. Das hat mir gezeigt, dass Sprachenlerne „von alleine“ eben nicht geht. Man muss wirklich die Regeln lernen, und man muss sich korrigieren lassen. Ohne Grammatik geht nichts.

@Hachiko:
Ich glaube, die allerwenigsten kommen auf ein Niveau eines Journalisten in einer Fremdsprache. Das Ziel ist wohl eher, normale Texte ohne großartige stilistische Meisterleistungen in allen Fällen fehlerfrei schreiben zu können. Also so, dass man nicht direkt „Ah, das hat ein Ausländer geschrieben“ merkt.
Um journalistisch Texte zu schreiben ist man doch normalerweise dem Schreiben doch eher angetan und überdurchschnittlich seinen Landsleuten gegenüber. Ich glaube nicht, dass man als Ausländer das erreichen kann.

Edit: Hachiko, lösch doch bitte nicht ganze Beiträge ohne Kommentar. Editier das dann doch wenigstens nur und schreibe „Hier stand Müll“ o.ä. hin.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.04.13 22:55 von Hellstorm.)
01.04.13 22:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #7
RE: Sprachbeherrschung wann
Ja, ich meine auch, wenn man wirklich gezielt daran arbeitet, natürlich reicht einfach nur da sein nicht.

@hez6478: Was meinst du mit "bevor man sie ständig anwenden muss", meinst du, man muss sie unbedingt schon vorher lernen, weil sich sonst Fehler manifestieren?

(01.04.13 22:36)Yano schrieb:  Ganz grob gesagt. Du hast viel studiert in D, dann gehst du nach J. Ein halbes oder ganzes Jahr, dann gehts.

Nein, das meine ich nicht. Ich meine nicht dieses Niveau wo man dann das meiste versteht und eine Zeitung lesen kann, oder so. Sondern wirkliche Beherrschung. Das ist ganz sicher nicht nach einem halben oder einem Jahr möglich.
01.04.13 22:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.585
Beitrag #8
RE: Sprachbeherrschung wann
(01.04.13 22:36)Yano schrieb:  Kommt ja drauf an.
Ganz grob gesagt. Du hast viel studiert in D, dann gehst du nach J. Ein halbes oder ganzes Jahr, dann gehts.

Das trifft nicht immer zu. Ich kenne eine Asiatin, die in Deutschland sehr erfolgreich ein wissen-
schaftliches Studium abgeschlossen hat, dann einen Deutschen heiratete und hier lebt aber trotzdem
mit der deutschen Sprache auf Kriegsfuss steht, genauso geht es ihr mit anderen Sprachen.
Ein gewisses Gespür für die Sprache muss schon vorhanden sein, ansonsten hapert es, auch
wenn man sich noch so viel Mühe gibt.

(01.04.13 22:54)Hellstorm schrieb:  [quote='hez6478' pid='103887' dateline='1364848386.



Edit: Hachiko, lösch doch bitte nicht ganze Beiträge ohne Kommentar. Editier das dann doch wenigstens nur und schreibe „Hier stand Müll“ o.ä. hin.

@Hellstorm
Diesmal ist mir tatsächlich der Finger ausgerutscht, dann ist es passiert, ich bitte um Nachsicht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.04.13 23:03 von Hachiko.)
01.04.13 23:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #9
RE: Sprachbeherrschung wann
(01.04.13 22:57)Woa de Lodela schrieb:  @hez6478: Was meinst du mit "bevor man sie ständig anwenden muss", meinst du, man muss sie unbedingt schon vorher lernen, weil sich sonst Fehler manifestieren?

Würde ich auch sagen. Wenn du z.B. ständig „gestern ich habe gegessen“ sagst, aber erst später lernst/noch einmal wiederholst, dass man hier die Satzreihenfolge umdrehen musst, ist es sehr schwierig, das wieder abzutrainieren.

Wenn du allerdings im „kontrollierten Umfeld“ die Grammatik dazu lernst, das anständig übst und erst dann auf die große Welt losgelassen wirst, dann wird es wahrscheinlich kein Problem sein.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
01.04.13 23:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hez6478


Beiträge: 309
Beitrag #10
RE: Sprachbeherrschung wann
(01.04.13 22:57)Woa de Lodela schrieb:  @hez6478: Was meinst du mit "bevor man sie ständig anwenden muss", meinst du, man muss sie unbedingt schon vorher lernen, weil sich sonst Fehler manifestieren?

Genau, das meinte ich. Falsche Grammatik wird dann zum falschen Sprachgefühl ... Die Mum meiner Freundin hat eine Polin als Pflegerin ... Sie spricht fließend Deutsch - aber halt komplett falsch von vorn bis hinten und schert sich überhaupt nicht mehr um Grammatik. Hätte sie grundlegende deutsche Grammatik mal gelernt, hätte sich das bestimmt anders gefestigt.
Zitat:
(01.04.13 22:36)Yano schrieb:  Ganz grob gesagt. Du hast viel studiert in D, dann gehst du nach J. Ein halbes oder ganzes Jahr, dann gehts.

Nein, das meine ich nicht. Ich meine nicht dieses Niveau wo man dann das meiste versteht und eine Zeitung lesen kann, oder so. Sondern wirkliche Beherrschung. Das ist ganz sicher nicht nach einem halben oder einem Jahr möglich.

Naja, ich bin jetzt 33 und kann von mir nicht behaupten, dass ich alles über die deutsche Sprache wüsste ... In in Sprachen, die nicht nur 26 Buchstaben und ein paar Umlaute verwenden, sondern kleine Bildchen, von denen es zig-tausend gibt ... Da hätte mostique vermutlich recht, wenn er meint, dass sie niemand "wirklich beherrscht".

Was ist eigentlich sagen wollte: Auch als Nativ-Speaker ist noch Luft nach oben ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.04.13 23:25 von hez6478.)
01.04.13 23:24
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sprachbeherrschung wann
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Tandem - ab wann sinnvoll? Yamahito 7 1.638 14.12.15 20:31
Letzter Beitrag: Katatsumuri
Wann spreche ich ein Shouboushi 7 2.252 04.01.08 16:07
Letzter Beitrag: Shouboushi
Kanji - Lernen - wann kommt der Punkt... Anonymer User 12 3.541 01.12.03 21:24
Letzter Beitrag: Youkou