Antwort schreiben 
Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
Verfasser Nachricht
UnDroid


Beiträge: 385
Beitrag #41
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
Zitat:Nebenbei ich gehe nie saufen, trinke keinen Alkohol und konsumiere auch keine anderen Drogen. Die einzige Ausnahme wäre Tee.
Zitat:Ein "social-life" besitze ich auch nicht, daher fokussiere ich mich nur auf das Lernen und Produktivität.
Ich bin auch kein Freund von Alkohol, das hindert mich aber trotzdem nicht daran mit meinen Freunden hier und da mal n Bierchen oder n Schluck Vodka zu trinken. Sowas gehört halt einfach dazu. Und den ganzen Tag zu Hause rumzusitzen wirkt sich auch nicht grade produktiv aufs Social Life aus.

mfg
10.04.13 13:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kotarou


Beiträge: 12
Beitrag #42
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
(10.04.13 13:56)UnDroid schrieb:  
Zitat:Nebenbei ich gehe nie saufen, trinke keinen Alkohol und konsumiere auch keine anderen Drogen. Die einzige Ausnahme wäre Tee.
Zitat:Ein "social-life" besitze ich auch nicht, daher fokussiere ich mich nur auf das Lernen und Produktivität.
Ich bin auch kein Freund von Alkohol, das hindert mich aber trotzdem nicht daran mit meinen Freunden hier und da mal n Bierchen oder n Schluck Vodka zu trinken. Sowas gehört halt einfach dazu. Und den ganzen Tag zu Hause rumzusitzen wirkt sich auch nicht grade produktiv aufs Social Life aus.

mfg

Ich verstehe einfach nicht wozu "Drogen" notwendig sind, schließlich haben diese auch eine verstärkte Contra Seite. Man kann auch Spaß ohne Drogen haben grins. Möchte hier aber natürlich niemanden diskriminieren oder das komplette Thema wechseln.
10.04.13 14:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
UnDroid


Beiträge: 385
Beitrag #43
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
Luft bzw O2 ist auch eine Droge! Hörst du jetzt auf zu Atmen?
Drogen aka Speed, Heroin und co. sind scheiße. Will auch jedem raten sowas nicht zu nehmen.
Will auch keinen zwingen Alkohol zu trinken, aber sich ab und zu mal mit Leuten treffen und vlt. mal nen Drink zu schlürfen ist sicher nicht schädlicher als den ganzen Tag vorm PC zu hocken.

mfg
10.04.13 14:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #44
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
Wenn man es nicht verträgt/es einem nix bringt usw. muss man ja nix trinken. Aber ein Glas Alkohol in geselliger Runde lockert auf und das ist sicher nicht ungesund. Die ganze Zeit alleine zu Hause sitzen ist jedenfalls nicht gut. Genieße dein Leben, Mann. Soziale Kontakte muss man auch üben, und das geht am besten in deinem Alter. In Japan wird das auch nicht plötzlich besser, was du hier versäumst/falsch machst.
10.04.13 15:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.243
Beitrag #45
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
(10.04.13 14:01)Kotarou schrieb:  Ich verstehe einfach nicht wozu "Drogen" notwendig sind, schließlich haben diese auch eine verstärkte Contra Seite. Man kann auch Spaß ohne Drogen haben grins. Möchte hier aber natürlich niemanden diskriminieren oder das komplette Thema wechseln.

Das geht mir genau so. Ich habe früher recht häufig getrunken aber eigentlich nur aus Depression oder weil ich augenblicklich kein konkretes Ziel hatte und deshalb konkret nichts besseres mit mir anzufangen wusste.

Heute sehe ich es als verschwendete Zeit an. Wenn man irgendetwas leistungsbetontes macht, sei es hartes Fitnesstraining oder etwas konkretes lernen, dann merkt man die hemmende und schädigende Wirkung des Alkohols viel deutlicher als Durchschnittsmenschen die einfach so von einen Tag auf den anderen leben. Wenn ich nur drei oder vier Bier trinke, und anschliessend einen Kanji- oder Vokabeltest mache, kann ich eine signifikant höhere Fehlerquote feststellen als wenn ich 100% nüchtern bin. Vor allem wenn ich mir dabei ein Zeitlimit setze, also wenn es auch auf Schnelligkeit ankommt.

Ich bin froh, das ich ein kleines Stammcafe gefunden habe, bei dem ich mich gesellig mit den Menschen aus meinem Kietz unterhalten kann und es dennoch akzeptiert wird, wenn ich den Abend lang meist nur Kaffee, Tee und Fruchtsäfte trinke. Die meisten kennen mich inzwischen auch wenn es immer wieder Leute gibt, die es schlichtweg nicht glauben wollen das ich tatsächlich nur Fruchtsaft trinke der keinen "Schuss" enthält.

Truth sounds like hate to those who hate truth
10.04.13 15:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 948
Beitrag #46
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
Ist doch kein Problem mit Freunden zusammenzusitzen und einfach nur Cola zu trinken. Dass man keinen Alkohol mag schließt doch ein Sozialleben nicht aus.

Vielleicht wäre ja ein Japanischkurs was für dich - da kannst du deine Sprachkenntnisse erweitern und lernst gleichzeitig Leute kennen, die ähnliche Interessen haben.
10.04.13 16:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.243
Beitrag #47
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
(10.04.13 16:07)cat schrieb:  Vielleicht wäre ja ein Japanischkurs was für dich - da kannst du deine Sprachkenntnisse erweitern und lernst gleichzeitig Leute kennen, die ähnliche Interessen haben.

Es dürfte seine Gründe haben warum die meisten hier - laut Umfrage etwa 78% - den Weg des Selbststudiums gewählt haben. Für mich selbst kommt ein Japanischkurs nicht in Frage da ich beruflich stark eingebunden bin und mein Dienstplan auf einem unregelmässigen Schichtdienst aufgebaut ist. Da sind regelmässige Kursbesuche leider nicht machbar.

Auch ein regelmässiges Fitnesstraining ist für mich erst dank McFit möglich geworden, wegen der felxiblen 24/7 Öffnungszeiten die es mir ermöglichen, beispielsweise auch mal abends nach 20 Uhr ins Gym zu gehen.

Truth sounds like hate to those who hate truth
10.04.13 18:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.904
Beitrag #48
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
(10.04.13 16:07)cat schrieb:  Ist doch kein Problem mit Freunden zusammenzusitzen und einfach nur Cola zu trinken. Dass man keinen Alkohol mag schließt doch ein Sozialleben nicht aus.

Offtopic: Naja, für die meisten Leute schon. Ein Sozialleben ohne Alkohol ist wirklich sehr schwierig. Es geht zwar, aber der Weg dahin ist sehr steinig.

Ganz besonders mit 16! Da ist es im Grunde ein Ding der Unmöglichkeit. Mit Mitte 20 oder 30 sind die meisten Leute ja etwas reifer, aber mit 16 auf gar keinen Fall.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
10.04.13 18:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #49
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
Das sehe ich aber genau so wie Hellstorm.

Es ist ja auch nicht so schlimm, mal was zu trinken. Davon stirbt man nicht gleich.
10.04.13 18:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kotarou


Beiträge: 12
Beitrag #50
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
(10.04.13 11:29)UnDroid schrieb:  Offtopic: Naja, für die meisten Leute schon. Ein Sozialleben ohne Alkohol ist wirklich sehr schwierig. Es geht zwar, aber der Weg dahin ist sehr steinig.

Ganz besonders mit 16! Da ist es im Grunde ein Ding der Unmöglichkeit. Mit Mitte 20 oder 30 sind die meisten Leute ja etwas reifer, aber mit 16 auf gar keinen Fall.

Aus diesem Grund versuche ich auch nur Kontakte mit älteren Mitmenschen zu knüpfen, wenn Zeit vorhanden ist. Ich verabscheue meine Klassenkameraden, da viele der Meinung sind "man könne ohne Alkohol keinen Spaß haben" oder "nicht richtig feiern". Bei manchen Feiern muss sogar jede Person ein Alkohol enthaltendes Getränk mitbringen, wobei nur die Rede von harten alkoholischen Getränken ist.

Ich habe jedoch ein wirklich erstaunliches Piano Café gefunden gleich in der Nähe meiner Schule und ich gehe öfters hin um zu lernen, aber auch um ein paar Worte mit anderen Menschen zu wechseln. Beispielsweise kommt ein Jurist (um die 70) regelmäßig vorbei und es ist wahrlich bemerkenswert wie gerne ich mich mit dem unterhalte. Es kann möglich sein, dass ich etwas abnormal bin.
10.04.13 19:18
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
In Japan studieren ? Bewerbungszeitraum? effel 4 2.135 06.03.15 08:33
Letzter Beitrag: effel
Wie kann ich in Japan studieren ? watzoN 4 1.357 11.02.15 17:44
Letzter Beitrag: Yano2
Asienwissenschaften / Japanologie studieren. Eure Erfahrungen, Tipps usw ? Calys 2 1.647 25.08.14 18:05
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Japanologie studieren? Wahl der Universität? m1 41 8.250 19.10.13 12:36
Letzter Beitrag: Leyata
Studentenvisum für Deutschland Olli 4 1.275 21.09.12 21:11
Letzter Beitrag: Narutoforever