Antwort schreiben 
Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
Verfasser Nachricht
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.904
Beitrag #51
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
(10.04.13 18:53)Woa de Lodela schrieb:  Das sehe ich aber genau so wie Hellstorm.

Es ist ja auch nicht so schlimm, mal was zu trinken. Davon stirbt man nicht gleich.

Das sehe ich aber nicht so wie du. Gerade mit 16 ist es eben meistens nicht mit „mal was trinken“ getan.

Ich habe nur gesagt, dass es praktisch unmöglich ist, ein Sozialleben ohne Alkohol zu führen. Dass ich das gut finde, habe ich nicht erwähnt. In anderen Ländern ist dieser Zwang übrigens nicht so ausgeprägt.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.04.13 19:23 von Hellstorm.)
10.04.13 19:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.241
Beitrag #52
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
(10.04.13 18:53)Woa de Lodela schrieb:  Das sehe ich aber genau so wie Hellstorm.

Es ist ja auch nicht so schlimm, mal was zu trinken. Davon stirbt man nicht gleich.

Nein ist es nicht. Aber nur dann wenn man es selber möchte. Es macht mich sehr ärgerlich wenn man versucht mich zu etwas zu bedrängen was ich nicht aus eigenem Entschluss tun möchte. Ich finde es auch irgendwie anmaßend, wenn jemand mich fragt WARUM ich kein Bier trinke statt einem Saft. Wie kommt jemand dazu von mir eine Begründung zu erwarten? Bin ich jemandem Rechenschaft schuldig was ich trinken möchte?

Manchmal habe ich schon spaßeshalber überlegt, ob ich vorgebe irgendeiner strengen Religionsgemeinschaft anzugehören die Alkohol verbietet. Sowas wird komischerweise eher akzeptiert als die simple und einfache Antwort das man es nicht möchte. Sagt man dagegen mit todernstem Gesicht: "Mein Glaube verbietet es mir", dann sind die meisten erschrocken still und fragen nicht weiter.

Wie Hellstorm schon richtig feststellte, ist das als Teenager ziemlich schwierig dem Alkoholkonsum auszuweichen wenn man kein Einzelgänger bleiben will. In meinem Alter ist es glücklicherweise schon etwas einfacher dieser Volksdroge auszuweichen zumal ich einige Leute in meinem Alter kenne die wegen Alkoholismusproblemen keinen Alkohol mehr trinken dürfen. Eine durch Alkoholprobleme erzwungene Abstinenz wäre das andere Extrem was mir auch nicht gefallen würde. Zu einem guten Essen im Restaurant gehört natürlich auch ein Bier oder ein Aperetif oder ein guter Wein, je nachdem. Was ich nur nicht ausstehen kann ist es wenn Leute mich zu etwas nötigen wollen und mein "Nein" nicht akzeptieren.

Truth sounds like hate to those who hate truth
10.04.13 19:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kotarou


Beiträge: 12
Beitrag #53
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
(10.04.13 19:22)Hellstorm schrieb:  
(10.04.13 18:53)Woa de Lodela schrieb:  Das sehe ich aber genau so wie Hellstorm.

Es ist ja auch nicht so schlimm, mal was zu trinken. Davon stirbt man nicht gleich.

Das sehe ich aber nicht so wie du. Gerade mit 16 ist es eben meistens nicht mit „mal was trinken“ getan.

Ich habe nur gesagt, dass es praktisch unmöglich ist, ein Sozialleben ohne Alkohol zu führen. Dass ich das gut finde, habe ich nicht erwähnt. In anderen Ländern ist dieser Zwang übrigens nicht so ausgeprägt.

Ich frage mich nur, ist es ein sozialer Norm geworden oder sind so viele Jugendliche einfach nur leicht einflussbar? Es ist doch etwas traurig wenn Alkohol zu einem Existenz wichtigem Gut wird.
10.04.13 19:31
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.904
Beitrag #54
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
(10.04.13 19:29)Firithfenion schrieb:  Nein ist es nicht. Aber nur dann wenn man es selber möchte. Es macht mich sehr ärgerlich wenn man versucht mich zu etwas zu bedrängen was ich nicht aus eigenem Entschluss tun möchte. Ich finde es auch irgendwie anmaßend, wenn jemand mich fragt WARUM ich kein Bier trinke statt einem Saft. Wie kommt jemand dazu von mir eine Begründung zu erwarten? Bin ich jemandem Rechenschaft schuldig was ich trinken möchte?

Das ist das Hauptproblem. Die Situation lässt sich übrigens 1:1 auf Zigaretten übertragen. Da sind ja auch viele der Meinung, dass eine Kneipe ohne Zigaretten nicht geht. Aber viele würden, wenn sie derartig mit Zigaretten belästigt würden (war ja bis vor 10-20 Jahren noch der Fall), sich schon komisch fühlen. Komischerweise sind das dann immer noch die gleichen Leute, die anderen Leuten den Alkohol aufdrängen müssen.

Übrigens bin ich der Meinung, dass eine Aussage à la „zu X gehört auf jeden Fall Y“ immer falsch ist. Das stimmt weder bei „zu einer Party gehört Alkohol”, noch zu „Ohne Knoblauch schmeckt das Essen schlecht“.

(10.04.13 19:31)Kotarou schrieb:  Ich frage mich nur, ist es ein sozialer Norm geworden oder sind so viele Jugendliche einfach nur leicht einflussbar? Es ist doch etwas traurig wenn Alkohol zu einem Existenz wichtigem Gut wird.

Ne, das ist einfach soziale Norm. Wenn man es nicht trinkt, wird man sozial isoliert. Dann überlegst du dir drei Mal, ob du nicht doch mal was trinkst. Selbst Leute, die dem ganzen Anfangs negativ gegenüberstanden sind dann teilweise „weich“ geworden.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.04.13 19:36 von Hellstorm.)
10.04.13 19:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.699
Beitrag #55
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
Ich mag diese Sprüche 'Willst du wirklich nichts mehr trinken? Na los!' auch nicht mehr hören.
Aber dank meines Alters und da wir alle reifer werden, werden diese Sprüche auch weniger.

Und @Teenageralter bzw. etwas drüber: Ich glaube es kommt auch immer darauf an in welchen Kreisen man so ist.
Ich kann mich noch sehr gut erinnern, dass war auf Abi-fahrt und ich war öööh... 18 denk ich, da erzählte dann ein etwas älterer Klassenkamerad, das er X Wochen keinen Alkohohl getrunken hätte.
Ich glaube ich habe geguckt wie ein Auto. Ich hätte nicht gewusst, wie ich das damals hätte machen sollen, das so etwas geht.

Heute bin ich froh, dass sowas sehr wohl geht. grins Klar auf Feiern trink ich auch heute noch meinen Sekt, aber eben manchmal auch wochenlang gar nichts. Und wenn ich nicht will, dann will ich nicht. grins

Oh sorry völlig offtopic. rot

Ihr solltet das japanisch lernen nicht so schlecht machen und ihr solltet euch auch nicht einreden, dass es soviel einfacher ist, als andere Dinge.
Wir die wir hier versammelt sind, haben wohl auch alle eine besondere Lage/Stärke/Bezug zu Sprache. Andere haben das z.B. zu Physik für die wäre aber japanisch lernen absoluter Horror.
Also nochmal: Nur weil jemand von uns nebenher YT-japanisch hört und dadurch etwas neues lernt, heißt das nicht, dass ein jeder unserer Mitmenschen das genauso könnte.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
10.04.13 19:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #56
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
Ist das hier ein Guttemplerforum oder was?

Dass Jugendliche und Erwachsene Alkohol trinken ist nichts Neues, das war schon immer so und war schon immer normal. So hat eben jedes Volk seine Drogen. Ein Rausch ist ja per se nichts Schlechtes. Oder doch, weil man dann nicht so gut Kanji lernen kann? hoho

Dass einige nicht damit umgehen können oder es nicht vertragen ist eine ganz andere Geschichte. Die meisten können damit umgehen und das muss man lernen.

Es gibt immer so ein paar, die trinken nie Alkohol, rauchen nie, sind aber trotzdem gut drauf und partymäßig unterwegs etc. Das gibt es und die brauchen es halt nicht. Aber die werden NICHT sozial isoliert, sondern kommen gut klar.
10.04.13 19:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.699
Beitrag #57
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
Zitat:Ist das hier ein Guttemplerforum oder was?

Nein, sicher nicht.
Trotz allem wird man wohl sagen dürfen, wenn das Thema auf dem Tisch ist, dass es zuviel Alkohol in der Gesellschaft gibt. Jedenfalls wenn man diese Meinung hat.
Du sagst deine Meinung doch auch.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
10.04.13 19:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.904
Beitrag #58
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
(10.04.13 19:47)Woa de Lodela schrieb:  Dass Jugendliche und Erwachsene Alkohol trinken ist nichts Neues, das war schon immer so und war schon immer normal.

Naja, früher gabs auch Sklaven, das war nix neues und war immer so und war auch normal zwinker Oder wenn man früher als Bauer geboren wurde, blieb man garantiert bauer. Das war auch schon immer so und war normal zwinker

Imho ist eine Begründung mit „war schon immer so“ nicht gerade die intelligenteste hoho

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.04.13 20:03 von Hellstorm.)
10.04.13 20:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #59
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
Natürlich ist das normal ("normal" ist übrigens nicht gleich "gut", auch wenn du das da fälschlicherweise reingelesen hast). Aber ich bezog mich dabei auf die Äußerung von kotarou, dass es zur sozialen Norm "geworden" sei. Ist es ja nicht jetzt erst geworden, es war ja schon "immer" so (natürlich nicht seit dem Urknall).

Und eine Begründung oder Rechtfertigung für irgendwas war das übrigens auch nicht, sondern einfach nur eine Feststellung. Musst schon intelligenter lesen. *zwinker* *zwinker*
10.04.13 20:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.241
Beitrag #60
RE: Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
(10.04.13 19:18)Kotarou schrieb:  Ich habe jedoch ein wirklich erstaunliches Piano Café gefunden gleich in der Nähe meiner Schule und ich gehe öfters hin um zu lernen, aber auch um ein paar Worte mit anderen Menschen zu wechseln. Beispielsweise kommt ein Jurist (um die 70) regelmäßig vorbei und es ist wahrlich bemerkenswert wie gerne ich mich mit dem unterhalte. Es kann möglich sein, dass ich etwas abnormal bin.


Keineswegs, ich kann dich in dieser Hinsicht voll verstehen. Wenn ich Alkohol trinke, habe ich immer das Gefühl Zeit zu verschwenden. Schon nach einigen Flaschen Bier kann man nichts gescheites mehr anfangen, der Tag ist praktisch gelaufen. Deshalb ist die Aussage "Halb besoffen ist rausgeschmissenes Geld" gar nicht mal so verkehrt. Es lohnt sich nicht mehr aufzuhören, man kann dann auch mit den anderen weiterfeiern. Aber nicht nur dieser Tag ist gelaufen sondern auch der nächste. Wacht man am nächsten Tag auf, fühlt man sich wie ausgeschissen und würde am liebsten den ganzen Tag im Bett liegen bleiben wie ein asozialer.

Ich habe in den 90er immer ganz gerne "Beverley Hills 90210" gesehen, allerdings nur die Highschool Folgen. In der Serie gab es dieses Peach Pit, einen Treffpunkt wo man sich nach der Highschool ohne Alkohol treffen konnte, und trotzdem coole Mädels und Jungs kennen lernen konnte. So etwas in der Art wie das Peach Pit hätte ich mir auch in meiner Nähe gewünscht.
http://www.youtube.com/watch?v=cDP-tgOENzs

Truth sounds like hate to those who hate truth
10.04.13 23:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Studieren in Deutschland, arbeiten in Japan?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
In Japan studieren ? Bewerbungszeitraum? effel 4 2.134 06.03.15 08:33
Letzter Beitrag: effel
Wie kann ich in Japan studieren ? watzoN 4 1.357 11.02.15 17:44
Letzter Beitrag: Yano2
Asienwissenschaften / Japanologie studieren. Eure Erfahrungen, Tipps usw ? Calys 2 1.647 25.08.14 18:05
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Japanologie studieren? Wahl der Universität? m1 41 8.250 19.10.13 12:36
Letzter Beitrag: Leyata
Studentenvisum für Deutschland Olli 4 1.275 21.09.12 21:11
Letzter Beitrag: Narutoforever