Antwort schreiben 
Suche Empfehlung für japanische Bücher
Verfasser Nachricht
aisuru


Beiträge: 8
Beitrag #1
Suche Empfehlung für japanische Bücher
Moinsen,

bin in diesem Forum seit einem halben Jahr nicht mehr online gewesen, da ich dachte mein Passwort verloren zu haben und jetzt doch die alte Datei gefunden habe. Eigentlich wollte ich einen Admin informieren, da ich aber immer nur mitgelesen habe und nichts zu schreiben hatte, ist das irgendwie untergegangen xD

Meine Japanisch hat sich in der Zeit merkbar verbessert. Natürlich immer noch im unteren Bereich aber ich merke deutlich, dass ich am Tag viel mehr Informationen aufnehmen kann als am Anfang.

Um nun aufs eigentliche Thema zu kommen: Ich möchte mich nun an "richtige" Bücher und nicht nur an die Lektionstexte heranwagen, um vor allem mein Kanji und Vokabel Verständnis zu schulen. Welche "einfache" japanische Lektüre würdet ihr empfehlen? Ich bin da sehr offen, aber mir gefallen besonders gut Fantasy und Abenteuer Romane. Gegen Manga hätte ich auch nichts aber ich glaube nicht, dass das den herkömmlichen Sprachgebrauch schult.

Achja, es wäre gut die Lektüre physisch kaufen zu können. Ich besitze leider kein Ebook oder Tablet und mag das Gefühl von Papier grins

Vielen Dank grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.21 00:57 von aisuru.)
02.11.21 00:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
梨ノ木


Beiträge: 246
Beitrag #2
RE: Suche Empfehlung für japanische Bücher
(02.11.21 00:53)aisuru schrieb:  Um nun aufs eigentliche Thema zu kommen: Ich möchte mich nun an "richtige" Bücher und nicht nur an die Lektionstexte heranwagen, um vor allem mein Kanji und Vokabel Verständnis zu schulen.

Für den Anfang würde ich mir auf jeden Fall Bücher zulegen, die als e-Book verfügbar sind, damit du sie z.B. in Webseiten umwandeln - bzw. in google-docs oder ähnliches kopieren kannst - denn dort (im Browser) funktioniert Yomichan. Ein Programm wie Yomichan würde ich dir wärmstens empfehlen, denn es erlaubt dir Wörter/Kanji in Windeseile nachzuschlagen - und kann dir sogar ANKI-Karten basteln, wenn Du möchtest (und es liest dir Wörter vor etc. etc.)


(02.11.21 00:53)aisuru schrieb:  Welche "einfache" japanische Lektüre würdet ihr empfehlen? Ich bin da sehr offen, aber mir gefallen besonders gut Fantasy und Abenteuer Romane.

Hier wäre mein Tipp: Suche dir ein Buch, welches es auch in einer deutschen/englischen Version gibt, denn so hast du automatisch eine Übersetzung zur Verfügung, die dir zeigt, wie japanische Konzepte in dir bekannten Sprachen ausgedrückt werden, was ich - als ich etwa auf deinem aktuellen Stand war - enorm hilfreich fand.

Konkret empfehle ich immer ハリー・ポッターと賢者の石 und dazu die Übersetzung: "Harry Potter and the philosopher's stone" (oder aber die deutsche Version).

Vorteile:
1. hervorragende japanische Übersetzung des englischen Originals
2. Alle Versionen auch als ebooks verfügbar
3. Für die japanische Version gibt es auch hervorragend gelesene japanische Hörbücher (die "alte" - wie ich finde bessere - Version ist nicht mehr so leicht zu bekommen) - wobei du das Hörbuch mit einem kostenlosen Audible-Probeabo bekommen kannst.

Nachteile:
1. Viele englische Namen (das kann etwas nerven)
2. Wenn einem Harry Potter nicht zusagt, ist das Buch natürlich weniger geeignet



Ansonsten kenne ich kein Buch, welches all das Genannte bietet (ich habe damals wirklich intensiv gesucht und auch hier im Forum danach gefragt.

Als weiteres Einsteigerbuch könnte ich noch
イニシエーション・ラブ empfehlen.
Das gibt es auch als Audiobuch und als Film (den ich allerdings nur mäßig fand).
Ist halt weder Fantasy noch Abenteuer, aber dennoch ein - wie ich finde - sehr gelungenes Buch und auch "recht einfach" geschrieben.
Auch gibt es dazu (soweit ich weiß) keine deutsche/englische Version.

Zitat:Gegen Manga hätte ich auch nichts aber ich glaube nicht, dass das den herkömmlichen Sprachgebrauch schult.

Manga hat den Vorteil, dass eigentlich immer Furigana neben den Kanji stehen (Schrift ist vertikal) - was ziemlich praktisch ist.
Aber ich kenne nicht genügend Mangas, somit kann ich dir keine nennen, die für Einsteiger geeignet sind.
Ich fand 僕だけがいない街 und Death Note ziemlich gut, denke aber, dass die für dich noch zu schwer sein dürften - zumal du die unbekannten Wörter dort natürlich nicht so einfach nachschlagen kannst.

Zitat:Achja, es wäre gut die Lektüre physisch kaufen zu können. Ich besitze leider kein Ebook oder Tablet und mag das Gefühl von Papier grins

Ich kann das zwar sehr gut nachvollziehen, würde dir aber wirklich dazu raten die ersten Bücher auf dem Computer (mit Yomichan) zu lesen. Auch später ist z.B. ein Kindle enorm vorteilhaft, weil du Wörterbücher einbinden kannst und Wörter super schnell nachschlagen kannst (nicht so schnell wie mit Yomichan - aber immerhin etwas).

Zur Einordnung: ich lerne seit fast 3 Jahren sehr intensiv, habe einige Romane und sehr sehr viele Texte gelesen - und kann das mittlerweile recht gut. Aber Bücher lese ich immer noch fast ausschließlich mit dem Kindle, denn ich muss/will immer noch vieles nachschlagen und das kann ich mit den Wörterbüchern im Kindle (dort binde ich ein Japanisch->Japansich Wörterbuch ein und kann so die japanische Umschreibung eines Wortes und den Pitchaccent nachschlagen) recht komfortabel bewerkstelligen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.21 08:43 von 梨ノ木.)
02.11.21 08:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
aisuru


Beiträge: 8
Beitrag #3
RE: Suche Empfehlung für japanische Bücher
Danke für die ausführliche Antwort. Es wird bei mir dann auf Harry Potter hinauslaufen grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.21 13:43 von aisuru.)
02.11.21 13:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
AwesomeSepp


Beiträge: 131
Beitrag #4
RE: Suche Empfehlung für japanische Bücher
Ich empfehle auf jeden Fall コンビニ人間. Es geht um eine junge Frau, die sich in der Gesellschaft nicht zurecht findet, stattdessen in einem Konbini ihre Heimat findet. Der Wortschatz ist überschaubar, es wiederholt sich einiges öfter und man bekommt einen Einblick in die Abläufe des Alltags.

Was ich auch von Schwierigkeit her empfehlen kann ist 人生がときめく片づけの魔法 ときめく片づけ (und als Hörbuch), der Ratgeber von Marie Kondo übers "richtige Aufräumen". Es hat ebenfalls recht einfachen Wortschatz, beschreibt aber viele Alltagsgegenstände, und ist Grammatik ist recht überschaubar. (Anm.: mir gefiel die grundsätzliche Message des Wegschmeissens nicht, deswegen habe ichs nicht fertig geschafft).

Harry Potter ist nicht so einfach wie man denkt, liegt aber auch an den Phantasiewörtern, aber nicht nur.

「ペーター、お帰り。字は読めるようになったかい?」「ううん、まだ読めないよ。字を読むのは、すごく難しいんだ。」(-- Zitat aus アルプスの少女ハイジ --)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.11.21 18:44 von AwesomeSepp.)
02.11.21 18:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
梨ノ木


Beiträge: 246
Beitrag #5
RE: Suche Empfehlung für japanische Bücher
(02.11.21 18:29)AwesomeSepp schrieb:  Ich empfehle auf jeden Fall コンビニ人間. Es geht um eine junge Frau, die sich in der Gesellschaft nicht zurecht findet, stattdessen in einem Konbini ihre Heimat findet. Der Wortschatz ist überschaubar, es wiederholt sich einiges öfter und man bekommt einen Einblick in die Abläufe des Alltags.

Sicher kein schlechtes Buch, es hat eine gute Länge und ist auch gut zu lesen (und es gibt auch ein Audiobook dazu), mir wurde es aber nach etwa einem Drittel zu langweilig (kann auch sein, dass es nur in dem Teil schwächelt ) - und es gibt (soweit ich weiß) keine deutsche/englische Übersetzung, was gerade am Anfang ein großer Nachteil ist, denn dann ist man damit beschäftigt mühsam herauszufinden, was man da gerade liest. Kann man das "mal eben" gegen-checken (weil man die deutsche/englische Fassung vor sich hat) ist das schon ziemlich nützlich.

Zitat:Harry Potter ist nicht so einfach wie man denkt, liegt aber auch an den Phantasiewörtern, aber nicht nur.

Das ist zwar richtig, aber so schwierig ist es nun auch nicht geschrieben - und die vorhandenen deutschen/englischen Versionen machen den Nachteil, meiner Meinung nach, locker wett. Am Anfang muss man sich sowieso durchbeißen - solange man nicht gerade irgendwelche Bücher wählt, die vor schwierigen Satzkonstruktionen/Wörtern nur so strotzen, sollte das kein allzu großes Problem ergeben.
02.11.21 21:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 1.193
Beitrag #6
RE: Suche Empfehlung für japanische Bücher
Ich finde es schon voll ok, auch am Anfang Papierbücher zu lesen. Wichtig ist, dass du viel liest, das Medium ist zweitrangig. Wenn du nicht gerne am PC liest, dann wird die Motivation geringer sein. Lieber ein Papierbuch und dafür das Handy dabeihaben, um schnell ein paar Worte nachzuschlagen.

Am Handy geht nachschlagen übrigens echt super - aktiviere dir das japanische IME Pad Keyboard, dann kannst du die Kanji einfach malen. Oder das Flick-Keyboard, damit kannst du ganz schnell Kana schreiben.

Du musst auch nicht alles Nachschlagen, es ist voll ok über Wörter drüberzulesen. Kommt darauf an, was für Lese/Lerntyp du bist.
03.11.21 10:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
梨ノ木


Beiträge: 246
Beitrag #7
RE: Suche Empfehlung für japanische Bücher
(03.11.21 10:44)cat schrieb:  Ich finde es schon voll ok, auch am Anfang Papierbücher zu lesen. Wichtig ist, dass du viel liest, das Medium ist zweitrangig.

Eben weil die Menge, die man liest nicht gerade unbedeutend ist, kommt es sehr wohl auf das Medium an. Hier ist "Durchsatz" von nicht geringer Bedeutung. Und einem Leseanfänger zu raten Papierbücher zu lesen - kann man zwar machen, aber effizient ist das nicht. Sollte die Motivation, am Bildschirm zu lesen wirklich so gering sein, würde ich bezweifeln, ob überhaupt ausreichend Motivation vorhanden ist die Sprache zu lernen.

Wer fast noch keine Kanji (<500 Stück) kann, wird sich durch ein normales Papierbuch viel mehr durchquälen müssen (weil elend langsam), als durch elektronische Texte, die man beispielsweise komplett durch ein Programm gejagt hat, das Furigana hinzufügt - und/oder mit Hilfe von Yomichan liest.

Zitat:Wenn du nicht gerne am PC liest, dann wird die Motivation geringer sein. Lieber ein Papierbuch und dafür das Handy dabeihaben, um schnell ein paar Worte nachzuschlagen.

Die Frage ist ob nicht eher die Motivation flöten geht, wenn man super zäh vorankommt.

Zitat:Am Handy geht nachschlagen übrigens echt super - aktiviere dir das japanische IME Pad Keyboard, dann kannst du die Kanji einfach malen. Oder das Flick-Keyboard, damit kannst du ganz schnell Kana schreiben.

Kann man machen, wenn man viel Zeit mit Nachschlagen zubringen möchte. Yomichan liefert die Ergebnisse auf Tastendruck und zwar sofort - und erlaubt das Nachschlagen der Kanji/Strichfolgen, Anhören der Aussprache, Pitchaccent, Erstellen von ANKI-Karten etc. etc.

Zitat:Du musst auch nicht alles Nachschlagen, es ist voll ok über Wörter drüberzulesen. Kommt darauf an, was für Lese/Lerntyp du bist.

Am Anfang ist das so eine Sache mit dem Drüberlesen, da man teilweise nicht einmal einschätzen kann, welche Satzbestandteile für ein Verständnis des jeweiligen Satzes entscheidend sind.



Sicher muss jede/r seine Methode finden - und am wichtigsten ist die Motivation und der Spass den man dabei hat. Ich plädiere einfach dafür, die zähe Anfangsphase (bis man einige tausend Wörter kennt und ~1000-1500 Kanji) so schnell wie möglich hinter sich zu bringen und da sind Papierbücher meines Erachtens nicht die beste Wahl.
03.11.21 11:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 1.193
Beitrag #8
RE: Suche Empfehlung für japanische Bücher
Ich persönlich lese gerne auf dem Sofa sitzend oder im Bett liegend. Wenn ich vorm PC sitzend ein Buch lesen müsste, würde ich schnell damit aufhören, das ist nur eine Qual für mich.

Jeder hat seine eigenen Methoden. Das wichtigste ist, dass es für einen persönlich passt und die Motivation nicht leidet.

Außerdem ist das wichtigste, dass man Bücher wählt, die knapp über dem aktuellen Level liegen. Wenn man sehr viel nachschlagen muss, hat man eindeutig die falsche Literatur.
03.11.21 13:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
梨ノ木


Beiträge: 246
Beitrag #9
RE: Suche Empfehlung für japanische Bücher
(03.11.21 13:22)cat schrieb:  Ich persönlich lese gerne auf dem Sofa sitzend oder im Bett liegend. Wenn ich vorm PC sitzend ein Buch lesen müsste, würde ich schnell damit aufhören, das ist nur eine Qual für mich.

Das geht mir ähnlich - wobei ich eben ein Kindle verwende. Allerdings ging es bei der aktuellen Frage um Bücher für Leseanfänger und da scheint es mir geboten auf die Besonderheiten einzugehen. Ein Anfänger hat i.d.R eine sehr kleinen passiven Wortschatz, kennt vermutlich wenige Kanji und hat noch größere Probleme damit Wortgrenzen zu erkennen.
All dies führt zu sehr mühsamen Lesen, wenn man keine Hilfsmittel einsetzt.

Grundsätzlich würde ich die Anfangsphase des Lesenlernens im Japanischen nicht mit typischem Lesen aus Spass/Interesse am Inhalt/Stil eines Buches durcheinanderwefen. Fakt dürfte sein, dass die allermeisten Anfänger nicht in der Lage sind japanische Bücher auf diese Art zu lesen.

Zitat:Jeder hat seine eigenen Methoden. Das wichtigste ist, dass es für einen persönlich passt und die Motivation nicht leidet.

Sehe ich ganz genau so.

Zitat:Außerdem ist das wichtigste, dass man Bücher wählt, die knapp über dem aktuellen Level liegen. Wenn man sehr viel nachschlagen muss, hat man eindeutig die falsche Literatur.

Diese Bücher (graded readers) gibt es für Japanisch-Anfänger aber quasi nicht bzw. ich fand diejenigen die ich gesehen/angelesen habe nicht überzeugend.

Ein paar Links:

https://www.amazon.de/Learn-Japanese-Sto...07M75TT3P/ (fand ich langweilig - habe eine Geschichte gelesen und es danach weggelegt - das Audio dazu fand ich ebenso nicht sonderlich gut gelesen)

Sowas gibt es auch noch:
https://www.amazon.de/Short-Stories-Japa...0143118331
https://www.amazon.de/Japanese-Short-Sto...951949226/

edit:
gibt doch einiges an graded readers. Wie die Qualität davon ist lässt sich leider nicht immer sagen, da die Leseproben bei Amazon etc. nicht so üppig ausfallen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.11.21 14:34 von 梨ノ木.)
03.11.21 13:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Seregon


Beiträge: 93
Beitrag #10
RE: Suche Empfehlung für japanische Bücher
Tadoku macht solche graded reader,gibts zum Kaufen und auch free
hier kann man die free bekommen,haben oft sogar Audio

Tadoku free
03.11.21 14:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Suche Empfehlung für japanische Bücher
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanische Rock-Musik Donnerlüttchen 9 1.660 04.10.21 23:24
Letzter Beitrag: jon78
Suche Empfehlungen für japanische Instrumentalmusik Kokujou 7 1.335 03.05.21 08:28
Letzter Beitrag: Kokujou
Suche Interpret und Titel Lamacion 3 2.589 06.08.19 03:09
Letzter Beitrag: tachibana
Zweisprachige Bücher japanisch - deutsch Wasabi 10 8.297 22.10.18 01:25
Letzter Beitrag: Phil.
Eher ungewöhnliche japanische Musiker Koumori 2 1.870 10.09.18 11:20
Letzter Beitrag: Nemi