Antwort schreiben 
Tips zum Vokabeln lernen
Verfasser Nachricht
Andy


Beiträge: 36
Beitrag #21
RE: Tips zum Vokabeln lernen
Da hier z.B. schon merhfach vom 5-Fächer Karteikasten die Rede war, und nirgends was genaues dazu stand hab ich mich mal umgeschaut.

Hier: http://www.stangl-taller.at/ARBEITSBLAET...rtei.shtml
eine sehr schöne Einführung der 5-Fächer Lernkartei nach Leitner.

Einen 2. sehr interessanten Ansatz gibt es hier:
http://learning.jgutzeit.de/repetition/cards.html

den finde ich sogar insgesamt gesehen besser (nach dem durchlesen), da hier wirklich darauf geachtet wird die Vokabeln nach einer bestimmten Zeit zu wiederholen (um wie nora oben erwähnte gegen die Vergessenskurve anzuarbeiten), und nicht erst wenn das Fach voll ist wie bei Leitner.

Der große Nachteil bei beiden Systemen ist die dazu nötige (Selbst)Disziplin und Ordnung, wirklich auch (fast) jeden Tag wenigstens ein paar (15-50) Karten zu bearbeiten.


Hier noch ein schöner Link von obiger Seite der sich allgemein mit dem Thema Wiederholen/Wiederholungszeitpunkte beschäftigt: http://learning.jgutzeit.de/repetition/index.html
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.01.04 02:31 von Andy.)
14.01.04 02:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Imoto-chan


Beiträge: 29
Beitrag #22
RE: Tips zum Vokabeln lernen
Ha, mal wieder eine Gelegenheit, ein bißchen Schleichwerbung anzubringen hoho

Scherz beiseite, das Ding ist wirklich gut: Es gibt da so einen Vokabeltrainer von Langenscheidt (heißt auch genauso), kostet nicht ganz 20 EUR und macht den Karteikasten überflüssig. Derzeit gibt es ihn in vier Sprachen (Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch), der Clou dabei ist aber eigentlich, daß man im Web unter http://www.vokabeln.de ein Update herunterladen kann, mit dem man den Trainer dazu bringen kann, alle möglichen Zeichen darzustellen, auch Koreanisch, Japanisch, Hebräisch und so weiter. Das Design ist (für mein Empfinden) etwa so wie aus "C 64"-Tagen, und es dauert eine Weile, bis man alle Funktionen durchblickt (ich habe etwa 3 Tage lang geflucht, bis ich etwas damit anfangen konnte), aber mittlerweile bin ich wirklich begeistert, denn fast alle fortgeschrittenen Lerntechniken lassen sich damit verwirklichen:

- Man kann Wortschatz nach beliebigen, selbst festgelegten Kriterien gruppieren und problemlos durch Änderung von ein zwei Einstellungen umsortieren
- Bei den Lektionen "zählt" das Programm mit, wann man das letzte Mal gelernt hat, welche Fehlerquote man hatte, etc. und wiederholt Wörter, die man nicht wußte, öfter als solche die man wußte
- Man kann Tutorien einstellen, dann legt man einen Termin fest, wann man fertig sein möchte, und bekommt jeden Tag eine Lektion serviert
- Wenn einen das Eintippen der Wörter nervt, kann man das Abschalten und nur mündlich wiederholen
- Wenn einen das dröge Wörter wiederholen nervt, kann man Vokabel-Memory oder -Kreuzworträtsel spielen
- mittlerweile kann man auch Soundfiles einbinden, wenn man mag, oder bunte Bildchen, oder extra Erklärungen

und so weiter.

Der Grund, weshalb das so vielfältig ist: die User haben durch intensives Feedback für den Entwickler mitgeholfen, das Programm zu optimieren.

Falls jemand sich den Trainer anschafft und Fragen hat, kann er/sie sich gern an mich wenden, mittlerweile kenne ich (fast) alle Funktionen.
21.01.04 22:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #23
RE: Tips zum Vokabeln lernen
Hey Imoto-Chan
ich hab auch diesen Langenscheidt-Vokabeltrainer! Kannst du das mit den Japanischen Schriftzeichen mal näher erläutern? Hab mir zwar die Japanisch Vokabeldatei runtergeladen, aber wie kann ich mir selber Vokabeldateien anlegen, die dann auch Kanji und Kana enthalten können? kratz

THX im vorraus!
06.02.04 03:14
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Youkou


Beiträge: 570
Beitrag #24
RE: Tips zum Vokabeln lernen
Hallo Anonymer! Zu dem Vokabeltrainer gibt es jetzt auch einen Extra-Thread:

showthread.php?tid=892
Schau doch mal vorbei!
Youkou

(^_^)/~~~ YOUKOUyoukouYoukouYOUKOU
06.02.04 22:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Robin


Beiträge: 19
Beitrag #25
RE: Tips zum Vokabeln lernen
Nochmal zu den allseits bekannten Vokabelkarten: Ich kann alle Vokabeln super auch ohne den Kasten lernen, indem ich einfach ein paar (wörtlich gemeint, nicht zu viele) der Reihe nach durchgehe. Man sieht die Vokabel, überlegt, was sie heißt, schaut eventuell hinten nach und steckt sie dann wieder anch hinten. So geht man alle ein paar mal durch, irgendwann kann man sie. Wenn man sie dann nach Noras Wiederholungsplan nochmal durchgeht und kann, dann ab in den Mülleimer. Funktioniert hundertpro!

There are 10 kinds of people in the world: those who understand binary numbers and those who don´t.
17.02.04 14:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gunpower


Beiträge: 12
Beitrag #26
RE: Tips zum Vokabeln lernen
ich hätte auch noch einen tipp:
Eselsbrücken bauen
Es gibt aus meiner Sicht keine unsinnige Eselbrücke, egal wie doof sie euch scheinen mag, nutzt sie einfach! Am besten man verbindet die Vokabl mit einem Bild, Ton, gefühl.... Umso mehr Regionen im Gehirn angesprochen werden, umso mehr verbindungen stellt das gehirn her, und die Vokabel wird unvergesslich! Diesei methode würde ich aber immer nur als Hilfe zum perfekten auswendig lernen nehmen, denn irgendwann wird es zu viel immer brücken zu merken, anstatt die Vokabel.
Die Menschen die sich 100stellige Zahlen merken wollen, tun das änlich: Für jede Zahl haben sie ein Bild das in einer individuellen Geschichte die sie sich merken vorkommen. Die Geschichte ist einfacher zu merken als Ziffern!
14.03.04 20:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
usagi


Beiträge: 487
Beitrag #27
RE: Tips zum Vokabeln lernen
Stimmt!!

Ich habe erst lange gegrübelt, ob ich ein paar meiner Eselsbrücken posten soll oder nicht..
Aber ich denke ihr könnt das ab! Also,.ich bin nicht verrückt!

Ich habe auch total banale Eselsbrücken für manche Sachen..
z.B. ashi= Fuß oder Bein hört sich doch an wie Arsch oder? Naja... und in den Arsch kann man mit einem ashi reintreten (*_*);.. äh..ja.. ziemlich verrückt!
oder das Kanji 起きる.. naja.. im Buch kann man es besser sehen.. Es sieht für mich aus wie ein Typ mit einer Morgenlatte und ziemlich großen Füßen..der vorm Waschbecken steht und in den Spiegel schaut. Das passt doch zu aufstehen... öhm..
Oder das Kanji für itai=Schmerz 痛い Das sieht doch so aus, wie ein kleiner dicker Typ, der gerade auf seiner Rübe eine Brechstange krumm geschlagen bekommt..wie im Comic...und das tut bestimmt sehr weh. (^^)
naja.. Alles was ich mit so einer Eselsbrücke gelernt habe, habe ich nicht mehr vergessen.. Es hilft tatsächlich sehr.. Für gewöhnlich suche ich aber nur Eselsbrücken für Vokabeln, die ich mir nach dem 5ten mal einprägen immer noch nicht behalten kann.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.03.04 00:42 von usagi.)
14.03.04 22:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #28
RE: Tips zum Vokabeln lernen
@usaki: hoho hoho hoho Köstlich!!
14.03.04 22:58
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nayuki


Beiträge: 1
Beitrag #29
RE: Tips zum Vokabeln lernen
Hallo erstmal!

Mein erster Eintrag ^-^!
Also was ich immer mache um vokabeln zu lernen:
Ich hänge sie mir überall auf wo ich oft hinsehe....und immer dann, wenn ich auf sie schaue einmal laut lesen und nochmal drüber nachdenken....das klappt bei mir ganz gut....
einziger nachteil: sieht komisch aus wenn überall kleine zettel hängen ... augenrollen

Nayuki zwinker
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.03.04 23:57 von Nayuki.)
24.03.04 23:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #30
RE: Tips zum Vokabeln lernen
Diese Klebezettel sind tatsächlich eine hervorragende Methode, um sich Möbel und Ähnliches zu merken. Ich habe das auch gemacht. Ich hatte sogar eines an die Zimmerdecke über meinem Bett geklebt, so daß ich immer wenn ich dort hinaufstarrte das Wort "Tenjou" las. Das vergesse ich auf keinen Fall. Gnausowenig wie das Wort "reizoukou", das (natürlich) am Kühlschrank pappte und mir so jeden Morgen begegnet ist, bevor ich die Gelegenheit hatte, viele Worte auf Deutsch zu denken.

Probiert das ruhig aus, liebe angehende Japaischlernende: Beschriftet Bücherregal, Schreibtisch, Fenster, Türgriff, Lichtschalter... und macht Euch darauf gefasst, immer die gleichen Fragen zu beantworten wenn Besuch kommt.

Ach, noch eins: Romaji gilt nicht!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.03.04 00:21 von Ma-kun.)
25.03.04 00:19
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tips zum Vokabeln lernen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kanji lernen mit Heisig namako 283 77.395 21.05.17 11:40
Letzter Beitrag: Nia
Spiel zum Kanji lesen lernen Kokujou 1 722 26.12.16 11:41
Letzter Beitrag: Nia
Kanji-Häufigkeit (oder: muss man wirklich alles lernen?) icelinx 21 9.909 04.12.16 14:59
Letzter Beitrag: vdrummer
Kanji lernen Aporike 29 3.806 25.10.16 05:55
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Die Kanji lernen und behalten ~ Frage zu den Kanji Bedeutungen kanji_illustrator 2 1.382 01.02.16 13:42
Letzter Beitrag: Katatsumuri