Antwort schreiben 
Vokabeln lernen
Verfasser Nachricht
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #31
RE: Vokabeln lernen
(04.09.14 09:33)Firithfenion schrieb:  Ich mag auch alte Literatur, schon weil ich Sprache und Niveau von damals viel besser finde.

Auf jeden Fall, Wortschatz und Ausdrucksweise waren i.d.R. auch wesentlich differenzierter. Je einfacher, blöder und lauter, desto besser, scheint mir heute die Devise zu sein. Klar gab es damals auch Groschenromane, aber selbst die waren zumindest sprachlich höherwertiger. Der Trend geht eben in Richtung "allgemeine Verdummung".
04.09.14 11:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #32
RE: Vokabeln lernen
(04.09.14 09:33)Firithfenion schrieb:  Während klassisches Science Fiction das rationale und naturwissenschaftliche Denken förderte, fördert heutiges "Science Fiction" eher ein irrationales und esoterisches Weltbild.

[...]

Wie gesagt, ich mag heutiges "Science Fiction" als Unterhaltung aber ich würde es schöner finden, wenn solche Werke häufiger von Leuten gemacht würden, die wenigstens minimale Kenntnisse von Naturwissenschaft und Technik besässen, so dass das Anschauen solcher Filme nicht zu einer ständigen Beleidigung des gesunden Menschenverstandes des Zuschauers wird.

Hm, ich finde da muss man allerdings zwischen SF-Filmen und -Büchern unterscheiden. Ich denke in Filmen ist diese Irrationalität zu einem großen Teil den Produktionsfirmen geschuldet. Die Filme müssen sich halt irgendwie verkaufen, und das geht wahrscheinlich am besten mit vielen Explosionen und cool aussehenden Sachen. Ich denke schon, dass die Drehbuchschreiber schon wissen, dass das, was sie schreiben, im Grunde völliger Quatsch ist. Aber sieht halt besser aus.

In Firefly z.B. machen die Raumschiffe ja keine Geräusche. Finde ich auch realistischer, aber mir kommt es doch irgendwie so vor, als ob da irgendwas fehlen würde. Das kann natürlich auch sein, weil ich einfach nur von Star Wars eine gewisse (unlogische) Erwartungshaltung an Raumschiffe bekommen habe.


SF-Bücher (und darum ging es mir hier eigentlich hoho) finde ich dagegen etwas besser. Klar sind die auch zum großen Teil auf Unterhaltung getrimmt, aber oft sind sie zumindest nicht ganz so unlogisch wie Filme. Bücher leben halt nicht von Effekten, sondern von interessanten Geschichten, und die kann man auch mit etwas realistisch beschriebener Physik machen.
Wobei man ja auch immer ein Problem hat, dass ein guter Physiker kein guter Autor ist. Klar würde ich vielleicht mal gerne einen SF-Roman von Stephen Hawking lesen, aber kann der auch gute und spannende Geschichten schreiben? Umgekehrt muss man dann manchen Autoren eben auch einige Wissenslücken in der Physik erlauben.


Und alte Romane: Naja, ich habe mal z.B. versucht, The Time Machine zu lesen... Ich weiß nicht, für mich war das nicht wirklich etwas. Vielleicht müsste ich das noch mal konzentrierter angehen, aber für mich sind Bücher zum Hauptzweck immer noch Unterhaltung und nur sekundär Bücher mit interessanter Sprache.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
04.09.14 11:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.214
Beitrag #33
RE: Vokabeln lernen
Ein weiteres Problem was in heutigem SciFi gerne ignoriert wird, sind die ungeheuerlichen Entfernungen im interstellarem Raum. Wer sich nicht für Astronomie interessiert, dem ist das oftmals überhaupt nicht bewusst. In Diskussionen mit Durchschnittsmenschen höre ich oft das Argument: "Es gibt so unendlich viele Sterne im Weltraum - ich kann mir nicht vorstellen das die Erde der einzige bewohnte Planet im Weltall sein soll!" Das mag ja durchaus so sein, aber nicht nur die Anzahl der Sterne (und möglicher Planeten die sie umkreisen) ist unvorstellbar hoch, sondern auch die interstellaren Entfernungen zwischen diesen Sternsystemen.

Während ich als Teenager in dieser Hinsicht ein Enthusiast war, bin ich mir heute nicht mehr so sicher ob es jemals möglich sein wird, diese Entfernungen in einem sinnvollen Zeitraum zu überbrücken. Einstein war kein Dummer und die Lichtgeschwindigkeit als Grenze für materielle Objekte zu setzen, war keine willkürliche Idee von ihm, sondern folgt logisch aus seiner Theorie, die mittlerweile zu den am besten überprüften (und bestätigten) wissenschaftlichen Theorien gehört.

Steigert ein materielles Objekt seine Geschwindigkeit, nimmt auch seine relativistische Masse zu. Die gesteigerte Masse wiederum setzt der weiteren Beschleunigung verstärkten Widerstand entgegen. Bei Erreichen der Lichtgeschwindigkeit hätte die Masse des Objektes den Wert Unendlich und die Menge der Energie die Notwendig wäre, um das Objekt auf dieser Geschwindigkeit zu halten, hätte ebenfalls den Wert unendlich. Photonen können sich nur mit Lichtgeschwindigkeit bewegen, weil ihre Ruhemasse Null ist, sie im Ruhezustand nicht existieren können. Null mal Unendlich ist immer noch Null aber ein Objekt auf Lichtgeschwindigkeit zu bringen dessen Ruhemasse von Null abweicht (z.b. ein Raumschiff) würde eine unendliche Energie erfordern.

Ausserdem wäre es erforderlich, vorher eine Art "Straßenreinigung" ins All zu schicken, die den Weg vor dem mit Lichtgeschwindigkeit fliegenden Raumschiff vorher freimacht. Jedes Staubkörnchen (von größeren Teilchen gar nicht zu reden) würde mit Lichtgeschwindigkeit mit dem Raumschiff zusammenprallen und es in kurzer Zeit perforieren. Da sich kein Signal schneller als mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten kann, wäre das Raumschiff nicht in der Lage, vor ihm liegende Objekte rechtzeitig zu orten. Von den relativistischen Effekten der Zeitdilation mal ganz abgesehen. Mit der zunehmenden Geschwindigkeit würde die Zeit an Bord langsamer vergehen, bei Lichtgeschwindigkeit würde die Zeit an Bord theoretisch stillstehen und niemand wäre überhaupt in der Lage, bei stillstehender Zeit zu agieren.

Tja, und selbst wenn man doch die Lichtgeschwindigkeit irgendwie erreichen könnte, wären die interstellaren Entfernungen immer noch immens.

Nehmen wir mal den berühmten Millenium Falcon von Han Solo. Im ersten Star Wars Film äussert sich Luke Skywalker abfällig über das Schiff, worauf Han Solo antwortet: "Das Ding macht immerhin anderthalbfache Lichtgeschwindigkeit!
Im englischen Original hört sich das so an:
HAN: She'll make point five beyond the speed of light. She may not look like much, but she's got it where it counts, kid. I've added some special modifications myself.

Das sonnennächste Sternensystem von der Erde aus gesehen ist bekanntlich Proxima Centauri mit einer Entfernung von 4,24 Lichtjahren. Hätten wir Han Solos Schiff zur Verfügung, würde ein Flug dorthin mit konstanter Vollgeschwindigkeit von 1,5 c immerhin noch gut 2,8 Jahre benötigen! Ein Flug zur Wega würde selbst mit Han Solos Schiff gute 16 Jahre beanspruchen! Im Film wird jedoch so getan, als ob die Flüge zu anderen Planetensystemen nur wenige Stunden oder maximal Tage benötigen.

Wie gesagt, ich bin mir nicht mehr sicher, ob es jemals möglich sein wird, diese gigantischen Zwischenräume in sinnvollen Zeiträumen zu bewältigen. Andere Lebensformen mag es im Weltall durchaus geben, vielleicht sogar intelligente und bewusste, aber das heisst ja noch lange nicht, das diese uns oder wir sie jemals besuchen können.

Truth sounds like hate to those who hate truth
04.09.14 20:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 873
Beitrag #34
RE: Vokabeln lernen
Wenn dich dieses Thema interessiert, kann ich dir Fiasko von Stanisław Lem empfehlen. Ich persönlich finde das Buch zum Teil recht langatmig und nicht zum Beispiel mit den Sterntagebüchern zu vergleichen, aber er arbeitet mit dem Thema der weiten Entfernungen und wie das gelöst werden könnte.
04.09.14 21:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #35
RE: Vokabeln lernen
Da braucht man womoeglich ein Stargate dafuer.
Perry Rhodan, wurde in 2 Baenden von afi im schwarzen Brett zum Verkauf angegeben.
Ich habe Band 1 (Stardust und die dritte Macht) von einem freundlichen Japaner bekommen.
Ich habe diese Geschichte in Deutsch gelesen und hatte bei 30 Buchseiten, soviele Begriffe, welche in keinem Woerterbuch erwaehnt wurden.
Von daher ist es eine Herausforderung, solches Material zu lesen.
Hinzu kommt, dass alle Begriffe ohne Furigana dort stehen.
05.09.14 09:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #36
RE: Vokabeln lernen
Hab jetzt noch eine kleine Schwierigkeit bei LWT gefunden:

Ich habe den Satz
民衆はいつの時代も無責任なものだ

Als Vokabeln habe ich bereits eingetragen:
民衆
はい

時代
usw.

Leider trennt er den Satz jetzt so:
民衆 はい つ の 時代 も 無 責任 な もの だ

Auch wenn ich いつ manuell als Wort eintrage, ändert er die Trennung nicht. Ich habe は auch als Vokabel eingetragen, aber er sucht anscheinend so lange in der Datenbank, bis er ein noch längeres Wort findet. Das ist ja normalerweise gut, aber manchmal soll er eben die kürzere Vokabel nehmen wenn direkt im Anschluss eine längere Vokabel passt.

Kann man da eventuell was machen? Naja, es ist nicht schlimm, aber ich kriege jetzt diesen blauen Fleck bei dem つ nicht weg hoho Und einzelne Zeichen würde ich eher ungern eintragen.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
05.09.14 19:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #37
RE: Vokabeln lernen
Du könntest es entweder einfach so lassen (würde ich wohl so machen), oder "itsu" als Vokabel speichern, oder wenn du alles gelesen hast oben auf "alles bekannt" klicken, dann sind alle Wörter weiß.
06.09.14 10:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vokabeln lernen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wann Kanji / Hiragana / Katakana? (+ Buchtipps zum lernen) marbo 81 6.702 23.08.18 22:12
Letzter Beitrag: Nia
Hiragana und Vokabeln gleichzeitig, nacheinander, völlig anders? ケルシュ 38 748 20.08.18 19:45
Letzter Beitrag: Nia
Japanisch lernen wie Französich? moustique 47 10.235 09.08.18 21:00
Letzter Beitrag: Phil.
Japanisch lernen Kael 6 229 12.07.18 10:18
Letzter Beitrag: Kael
Vokabeln lernen マティアス 7 1.360 10.10.17 20:02
Letzter Beitrag: マティアス