Thema geschlossen 
Wieviel würde es kosten einen japanischen Tempel zu bauen?
Verfasser Nachricht
Kokujou


Beiträge: 94
Beitrag #1
Wieviel würde es kosten einen japanischen Tempel zu bauen?
Die Frage sagt ja alles. Wie ich hörte kann man als Ausländer wohl in keinem wohnen (wobei ich da nicht nachgebohrt habe also Widersprüchliche Informatioenn gern gewollt ^_^).
Und ich weiß dass es Firmen gibt die solche Tempel bauen oder restaurieren. Also frage ich mich wie teuer es wohl wäre so einen Tempel oder großen Schrein zu bauen?
Die Materialien scheinen ja nicht sooo aufwändig zu sein (Was natürlich von Fall zu Fall verschieden ist.)
30.05.16 23:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
torquato


Beiträge: 2.733
Beitrag #2
RE: Wieviel würde es kosten einen japanischen Tempel zu bauen?
Ääähhh... Das ist jetzt 'ne Scherzfrage, oder? kratz

Zuerst, was stellst Du Dir eigentlich unter einem Tempel vor? Ein durchschnittlicher Buddhistischer Tempel in Japan besteht aus mehreren Gebäuden.

1.) Die Haupthalle (本堂 Hondō)
Darin befindet sich der 本尊 (Honzon) der Hauptgegenstand der Verehrung, meist eine Buddhastatue. Das ist wahrscheinlich das, was Du Dir unter Tempel vorstellst. IdR wird der Hondo nicht betreten, geschweige denn, daß darin jemand wohnt.

2.) Eine kleinere Halle zur Verehrung des Tempelgründers (開山堂 Kaisandō)
Im Prinzip das gleiche wie #1 nur kleiner und eben auf den Tempelgründer ausgerichtet.

3.) Eine Pagode
Im Minimalfall nur ein entsprechend behauener Stein, sonst ein ausgewachsener Turm.

4.) Das Tempeltor
Das einen, oder den Zugang zum Tempelbezirk markiert

5.) Empfangs- und Representationsräume, oder -gebäude, inklusive Räumlichkeiten für die Verwaltung.

6.) Wohngebäude des Chefpriesters mit oder ohne Familie, sowie Wohngelegenheiten für weitere Tempelangehörige und Gäste.

#5 und #6 kann je nach größe des Tempels zusammenfallen.

#6 ist oft ein ganz profaner moderner Bau.

Das ist die Minimalausstattung eines Tempels. Darüber verfügt jeder Tempel, mit gewissen Ausnahmen natürlich. Es kann natürlich auch weitschweifender werden mit weiteren Hallen und Friedhöfen zB.

Ach, ein Pflichtteil habe ich vergessen:

7.) Die Tempelglocke

In der Minimalstform geht es für Dich wohl um eine kleine Haupthalle, die zwar hübsch ausssieht, aber ansonsten bloß da in der Landschaft rumsteht und keinen Zweck erfüllt, und ein Wohngebäude. Zwei 'Häuser' klingen für mich jetzt nicht so günstig.

Wenn Dir da traditionelle Japanische Bauweise vorschwebt, klingt das auch nicht nach 'nicht soooo aufwändig'. Was kostet zB abgelagertes Zedernholz für das Rahmengerüst? Das Fundament ist ganz anders. Die Dachschindeln gibt es in Europa nicht und müßten aus Japan importiert werden und hier kann sie auch keiner fachkundig verlegen.

Von der Verwaltung und der Baugenehmigung will ich erst gar nicht reden.

Kurz um: Vergiß es! (zumindest, wenn Du nicht über zuviel Geld und Tagesfreizeit verfügst)

Wenn Du in einem Japanischen Stil bauen willst, gibt es bessere Alternativen (mit zielführenderen Kompromissen) und wenn es Dir um ein schönes religiöses Schmuckstück geht, dann würde ich Dir eher zu einem Hausaltar, einem Butsudan raten.

Grillen verboten! – Hunde und Katzen sind aber erlaubt, oder?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.05.16 01:04 von torquato.)
31.05.16 00:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Kokujou


Beiträge: 94
Beitrag #3
RE: Wieviel würde es kosten einen japanischen Tempel zu bauen?
Naja ich brauch ja jetzt keinen richtigen Kostenvoranschlag sondern eher eine Richtung.
Ich weiß dass ein normales Einfamilienhaus etwa 300.000€ kosten kann. Natürlich gibts immer gehörige +- je nachdem wies genau aussieht. aber ich frag mich halt ob das möglich ist.

Und wenn schwebt mir weniger Buddhismus als Shintoismus vor. Aber ich weiß leider nicht sonderlich viel darüber. Ich hänge mal ein Bild an wie ich mir das etwa vorstelle (ja es ist aus einem Anime aber es dürfte zielführend sein)

Und ich sag mal so: Natürlich, wir sind hier in deutschland und da müssen abstrichte gemacht werden (Es sei denn ich komme mal in die Verlegenheit mich in Japan einbürgern zu lassen... schön wärs ja ^^ )

aber jetzt sagen wir doch mal ich würde einen Shinto-Schrein in Deutschland bauen wollen und würde dafür auf deutsche Mittel zurückgreifen? Was würde sowas kosten? Gehts schon über die Millionen?

Und was meinst du mit Verwaltung und Baugenehmigung warum sollte es da Probleme geben? Auch auf die Gefahr mich komplett lächerlich zu machen^^


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
31.05.16 13:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #4
RE: Wieviel würde es kosten einen japanischen Tempel zu bauen?
In Deutschland wird ja sehr darauf geachtet, dass sich die Häuser ins Straßenbild einfügen.

So ein Wildwuchs wie in Japan ist nicht möglich. Daher bleibt dir fast schon nichts anderes übrig, als ein typisches deutsches Haus zu bauen.

Aber mal eine Frage: Was willst du damit machen? Da wohnen? Das machst du doch eh nicht im Schrein selber, sondern in einem Nebengebäude.

Wie wäre es denn mit so einem klassisch japanischen Haus?

Ansonsten gibt es ja das Eko-Haus in Düsseldorf, frag da doch mal nach.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
31.05.16 14:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Kokujou


Beiträge: 94
Beitrag #5
RE: Wieviel würde es kosten einen japanischen Tempel zu bauen?
Tja fast mein gesamtes Wissen stammt aus Animes und ist sehr oberflächlich wie ihr merkt ^_^ Aber klar ein klassisch japanisches Haus ist eindeutig mein Bestreben!

Irgendwo wird man sowas in Deutschland doch hinpflanzen können. Ist zwar alles noch ein bischen hin aber OK wieviel würde es denn kosten ein normales japanisches Haus zu bauen?
Ein verwandtes Thema: gibts 2stöckige japanische Häuser? Ich glaube ich hab immer nur welche mit einem Stock gesehen.
Naja aber mich interessieren eben die Kosten und Hindernisse. Ich mag einfach den japanischen Baustil... naja weniger den modernen mit Hochhäusern.
31.05.16 19:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hachiko


Beiträge: 2.575
Beitrag #6
RE: Wieviel würde es kosten einen japanischen Tempel zu bauen?
(31.05.16 19:33)Kokujou schrieb:  Irgendwo wird man sowas in Deutschland doch hinpflanzen können. Ist zwar alles noch ein bischen hin aber OK wieviel würde es denn kosten ein normales japanisches Haus zu bauen

Ist leichter gesagt als getan, in Deutschland hängt alles vom Bauamt ab und von diesem eine entsprechende Genehmigung zu bekommen
dürfte äusserst schwierig, wenn nicht unmöglich sein. traurig
31.05.16 19:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
dandan


Beiträge: 69
Beitrag #7
RE: Wieviel würde es kosten einen japanischen Tempel zu bauen?
Hier mal ein Youtubekanal von eine Hausbaufirma in Japan um dir eine Vorstellung zu geben wie viel Handwerk in solchen Häusern steckt.
https://www.youtube.com/user/kobayashikenkou/videos

Das ganze wird sicherlich einen stolzen Preis haben. Bedenken sollte man auch das japanische Häuser praktisch nicht gedämmt sind und es somit im Winter sehr kalt wird.
31.05.16 19:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Kokujou


Beiträge: 94
Beitrag #8
RE: Wieviel würde es kosten einen japanischen Tempel zu bauen?
ich mag dieses Land nicht. ... ... ...
Aber sagen wir mal es wäre möglich... in irgendeiner Dorfgemeinde während ich von zu hause arbeite.
Wieviel würde es kosten?
Ich meine sein wir mal ehrlich: Wir dürfen hier sogar Moscheen und Synagogen bauen. Man muss nur diskriminierung schreien und schon zwinker
Nein aber nur rein hypothetisch wieviel würde es kosten wenn ich mir ein eigenes Grundstück kaufe und darauf ein japanisches Haus baue?

Zum 2. Keine Sorge. 1. Der Winter in Deutschland ist ein Witz und 2. Ich mags eh kühl das passt doch ^^ Solange die Sommer dann nicht wärmer werden. Und hey - wofür gibts Heizungen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.05.16 19:47 von Kokujou.)
31.05.16 19:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hachiko


Beiträge: 2.575
Beitrag #9
RE: Wieviel würde es kosten einen japanischen Tempel zu bauen?
Also der Grundstückpreis hängt in erster Linie von der Lage ab. Willst im Raume München oder Hamburg bauen, müsstest du mit
so 1.500-2.000 Euro/qm rechnen, irgendwo auf dem Lande, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, bekommst du ihn
für weniger als 50 Euro, einmal grob geschätzt. Für das Häusle alleine könntest dir ja einen Kostenvoranschlag von einem
Architekten oder Bauträger einholen und diesem deine Vorstellungen unterbreiten.
31.05.16 19:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Kokujou


Beiträge: 94
Beitrag #10
RE: Wieviel würde es kosten einen japanischen Tempel zu bauen?
ich brauch ja keine konkreten Zahlen ich würd nur gern wissen wieviel es überhaupt kostet. Ich meine wenigstens wieviele Stellen der Betrag hat ^^ in €
Ich meine ich hab mal gesucht wieviel Einfamilienhäuser in Japan kosten. 300.000€ sind da n Richtpreis. Und sowas wollte ich auch mal für ein japanisches Haus. nichts mit viel Denken von mir aus sagt sowas wie 100.000 - 500.000 oder 1.000.000+ das würde schon reichen ^^
Ich hab ja noch etwas Zeit bis es daran geht aber ich denke schon intensiv über die Zukunft nach und darum willich sowas eben wissen grins
31.05.16 20:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Wieviel würde es kosten einen japanischen Tempel zu bauen?
Thema geschlossen 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japan reise kosten Faulischlumpf 11 1.624 25.11.17 02:40
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Kosten für Taxi in Nagasaki/Fukuoka montecarlogirlie 2 453 22.04.17 21:05
Letzter Beitrag: torquato
Verliebt in meinen japanischen Mitbewohner Isala 8 1.499 21.03.16 19:59
Letzter Beitrag: Isala
kontakt zu einer japanischen firma aufnehmen werner 4 1.119 06.10.15 10:48
Letzter Beitrag: tachibana
Kosten für eingehende Anrufe auf japanisches Mobiltelefon Mayavulkan 3 700 29.09.15 11:13
Letzter Beitrag: cat