Antwort schreiben 
ga oder o?
Verfasser Nachricht
Netheral


Beiträge: 249
Beitrag #31
RE: ga oder o?
(05.07.13 10:24)torquato schrieb:  Was ist das denn jetzt wieder für ein gequirrltes Neudeutsch!? Habe ich auch noch nie gehört. Sorry, Du kannst ja nichts dafür grins
Kultusministerium halt^^ Vor G8 (in G9) hieß es noch Kollegstufe^^

(05.07.13 10:24)torquato schrieb:  Vor meiner Zeit sagte man dafür noch Obersekunda. Zu meiner Zeit hieß das schlichtweg 11. Klasse, aber da war ich nie. Da war ich 高校二年生 grins
Na Respekt du^^

It's in our nature to want to forget truths that keep us awake at night
05.07.13 12:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Leo Nemeaeus


Beiträge: 47
Beitrag #32
RE: ga oder o?
Gott, was heißt angegriffen; man ist irritiert, mitunter zwar im Höchstmaß, aber hier laufen ja so viele Ebenen quer, dass es fraglich wird, ob es sich lohnt, das alles einzeln nacheinander aufzuspalten und durchzukauen.

Es gibt drei Sachen, mit denen ich gar nichts anfangen kann, sie sprechen nicht zu mir: Viennahs Unterstellungen, die gutsherrenhafte Art bei "Ich lese sie nicht. Pech, Zweck des Beitrags verfehlt." (ich kaufe dir nicht ab, dass du dich auch nur um ein Haar aus dem Sessel deiner geistigen Ausstattung aufstemmen müsstest, um meine Beiträge zu lesen) und die Unart, meinen Beitrag schulmeisterlich auseinanderzunehmen.

Was sollen wir jetzt damit machen? Uns seitenweise um Deutungshoheit kloppen? Man kann jetzt ewig lang versuchen, der abstrusen Idee, ich müsse hier meinen intellektuellen Wortschatzpenis aufbauen und in Szene setzen, durch systematisches Aufarbeiten und Kommentieren des Wortlauts meiner Einlassungen entgegenzutreten (vielleicht gibt es ja einen Unterschied zwischen "exhaustiv" und "vollständig"), dann das Ganze abgleiten lassen in eine Verhältnismäßigkeitsdebatte, ob auch dann, wenn keine niederen Motivationen vorliegen sollten, es nicht sachlich geboten sei, auf diese und jene Weise zu senden, solange nicht wesentliche Informationen bei der Vereinfachung verschüttgingen (ob also jener angenommene Unterschied zwischen beiden Wörtern in diesem einzelnen Sprechakt tatsächlich konstitutiv sei - in der Hoffnung, dass der Ausdruck "konstitutiv" nicht zur Kernschmelze bei der Lesebereitschaft führe), gefolgt von Überlegungen, in welchem Verhältnis Versprachlichung zur Wesentlichkeit bei Informationsbildung und -übermittlung stehe, und immer so weiter.
Darauf habe ich keine Lust, insbesondere dann nicht, wenn ich davon ausgehen muss, dass die Diskussion, wenn mein Beitrag gerade jene Anforderungen, die erst noch zu debattieren wären, verletzt, unilateral aufgekündigt wird; warum soll ich mich dann reinhängen?

Ich nehme also die Verwerfungen, die mein offensichtlich auf vielfache Weise unzureichender Versuch bewirkt hat, zu einer Fragestellung Überlegungen beizusteuern, lediglich zur Kenntnis und überlege mir, welche Folgen ich den verschiedenen Momenten im Einzelnen ggf. angedeihen lasse.

Nemeaeus.
05.07.13 14:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Netheral


Beiträge: 249
Beitrag #33
RE: ga oder o?
(05.07.13 14:52)Leo Nemeaeus schrieb:  [...] "Ich lese sie nicht. Pech, Zweck des Beitrags verfehlt." (ich kaufe dir nicht ab, dass du dich auch nur um ein Haar aus dem Sessel deiner geistigen Ausstattung aufstemmen müsstest, um meine Beiträge zu lesen) [...]

Ich denke es war eher die Tatsache an sich gemeint, dass politisch und hochwissenschaftlich korrekter Sprachgebrauch in Sinnen des "einfachen" Informationsaustausches eher hinderlich als nützlich seien. Das Problem bei einem derart (ich möchte meine Deutschlehrerin hier zitieren) "hypotaktisch verschachtelten Text der über den einfachen Sprachgebrauch hinausgeht" ist es schwierig, darüber zu diskutieren und die Meinungen herauszufiltern.
Anbei noch ein kleines Zitat meines Mathelehrers:
"Der adequate Usus von heterogener Termini soll auf ein Minima beschränkt werden" hoho

(05.07.13 14:52)Leo Nemeaeus schrieb:  [...] und die Unart, meinen Beitrag schulmeisterlich auseinanderzunehmen.
Die Richtigkeit davon sei nun mal hinten angestellt. Ich denke was Hellstorm damit aufzeigen wollte, ist eben die Tatsache (und auch der Streit), dass es ein geregeltes Maß an "Korrektheit" im Ganzen Sinne vorhanden sein muss und auch eine Abweichung toleriert und eventuell sogar eingehalten werden muss. (Womit ich nicht andeuten möchte, dass wir uns der "Gossensprache" bedienen sollten^^)

(05.07.13 14:52)Leo Nemeaeus schrieb:  [...] meinen intellektuellen Wortschatzpenis aufbauen [...]

Ich musste schmunzeln. Wirklich sehr interessant ausgedrückt hoho

(05.07.13 14:52)Leo Nemeaeus schrieb:  [...] gefolgt von Überlegungen, in welchem Verhältnis Versprachlichung zur Wesentlichkeit bei Informationsbildung und -übermittlung stehe, und immer so weiter. Darauf habe ich keine Lust [...]

Das Verhältnis eben der Bildung und Übermittelung muss sich nicht differenzieren. Jedoch ist es, meiner Meinung nach, wesentlich schöner zu lesen und auch zu merken, wenn man sich nicht über jeden Satz Gedanken machen muss, ob man ihn den richtig aufgegriffen, verarbeitet und verstanden hat.

(05.07.13 14:52)Leo Nemeaeus schrieb:  insbesondere dann nicht, wenn ich davon ausgehen muss, dass die Diskussion, wenn mein Beitrag gerade jene Anforderungen, die erst noch zu debattieren wären, verletzt, unilateral aufgekündigt wird; warum soll ich mich dann reinhängen?

Ich distanziere mich von verletzenden oder unilateralen (oder "einseitigen") Stellungnahmen. Ich denke es war nicht die Absicht (ich hoffe mal von niemanden), destruktive Kritik zu äussern. Viel mehr war es Sinn und Zweck zur "Überverwendung" eines "Edeldeutschen Sprachgebrauches welcher grammatikalische Faux-Pas mit drohender Distanz gegenüber steht" entgegen zutreten und dieses, für Fachliteratur aufzusparen.


MfG (ein grammatikalisch ausgelaugter) Netheral grins

It's in our nature to want to forget truths that keep us awake at night
05.07.13 16:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.898
Beitrag #34
RE: ga oder o?
(05.07.13 16:52)Netheral schrieb:  Die Richtigkeit davon sei nun mal hinten angestellt. Ich denke was Hellstorm damit aufzeigen wollte, ist eben die Tatsache (und auch der Streit), dass es ein geregeltes Maß an "Korrektheit" im Ganzen Sinne vorhanden sein muss und auch eine Abweichung toleriert und eventuell sogar eingehalten werden muss. (Womit ich nicht andeuten möchte, dass wir uns der "Gossensprache" bedienen sollten^^)

Wobei ich mich dafür jetzt im Nachhinein entschuldige. Das war wirklich nicht gerade die feine englische Art.

Von daher: Tut mir leid, dass ich versucht habe, den Satz so zu korrigieren, Leo.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
05.07.13 17:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #35
RE: ga oder o?
Ehrlich gesagt empfinde ich die dieswöchige Eskalation dieses Threads als ein perfektes Paradebeispiel dafür, dass wir hier eine unmögliche Diskussionskultur am heranzüchten sind, die vor fachsprachlichen Diskussionen zurückweicht und sich statdessen lieber auf Stammtisch-Deutsch unterhält, und auch das eher im Sinn von "Der schreit jetzt seine Meinung und schlägt dann jeden, der nicht den eigenen Wortlaut trifft", statt dass wir uns hier gegenseitig geistig erweitern. Warum ist es denn bitte arrogant, wenn man sich darum bemüht, die richtigen Wörter zu finden und die Kernaussagen der eigenen Beiträge in ein gut verpackende, stimmige Sprache zu bringen?
Und ich finde es ebenfalls unter jeglichen weiblichen Schweinen, dass du hier Partei ergreifst, Hellstorm.

Gut gemacht Leute! Ein weiterer Thread, der mit einem einzigen "Ja/Nein" beantwortet gewesen wäre, entwickelt sich zu einem weiteren Schlachtfeld dieses sozialen Brennpunktes!
05.07.13 17:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Netheral


Beiträge: 249
Beitrag #36
RE: ga oder o?
(05.07.13 17:14)Horuslv6 schrieb:  [...] die vor fachsprachlichen Diskussionen zurückweicht und sich statdessen lieber auf Stammtisch-Deutsch unterhält, und auch das eher im Sinn von "Der schreit jetzt seine Meinung und schlägt dann jeden, der nicht den eigenen Wortlaut trifft", statt dass wir uns hier gegenseitig geistig erweitern. [...]

Ich finde das jetzt ein wenig übertrieben. Ich denke hier hat niemand darauf beharrt, Fachsprache zurückzudrängen und es nicht akzeptieren. Wie bereits erwähnt: Ich habe nicht gegen eine gut geschriebenen, fachlichen Text. Aber man sollte einen Mittelweg finden zwischen der Schreibweise Leos und einem "I mog des etz nimma und i will a mei ruh. Drum Fresse und i hob recht"

MfG Netheral

It's in our nature to want to forget truths that keep us awake at night
05.07.13 17:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #37
RE: ga oder o?
Ich warne ja immer dafür, anderen Diskutanten etwas zu unterstellen. Wir lesen hier nur ein paar Sätze, Schlüsse auf Intentionen sind dabei oft fehlerhaft. Daher mein Rat Viennah: Wenn Du eine Antwort nicht verstehst, frag nach. Wir alle helfen gerne. Sich über die Antwort zu beschweren bringt keine gute Stimmung ins Forum.

Ergänzend zu Reizokos Antwort: Subjekt und Objekt gibt es im Japanischen so nicht, darum ist diese Erklärung - wenn auch für den Anfang eine akzeptable Hilfe- nicht ganz richtig und kann auch mal in die Irre führen. Aber so als grobe Kompassnadel: Wenn Du im Deutschen "wen" fragen kannst, nimmst Du "wo".

Wir haben ein paar Themen dazu:
Thread-Partikel-ga-wo-ni-de
Thread-Partikel-o-oder-ga
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.07.13 18:07 von Ma-kun.)
05.07.13 17:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.134
Beitrag #38
RE: ga oder o?
(04.07.13 18:28)Viennah schrieb:  Nö, otokonohito ga sakana o taberu ist kein Problem
Nur - Ginge nicht auch: otokonohito wa sakana ga taberu?

Ja, beides ist nicht fehlerhaft, aber von unterschiedlicher Bedeutung und impliziert unterschiedliche Gegebenheiten.
Ich erzähle immer, daß ich mir als noch nicht sonderlich fortgeschrittener Student einer anderen Sprache solche Fragen (zugegeben mit einer gewissen Anstrengung) verkneife. Weil - es bringt nichts.
Wenn Du doch schon eher Fortgeschrittener sein solltest, dann skizziere doch mal für den einen und den anderen Deiner Beispielsätze (als Untertitel) eine Filmszene.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.07.13 18:39 von Yano.)
05.07.13 18:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.687
Beitrag #39
RE: ga oder o?
*verkneift sich alle zu verteilenden Worte, Rüffel und Kekse. Die guten wie auch die schlechten. zwinker *

@Yano: Manmal, ist uns blutigen Anfängern gar nicht so bewusst, welche Frage nur für einen Fortgeschrittenen zu verstehen ist, und welche sich vielleicht schon sehr einfach klären ließe.
Drum verzeihe uns unsere Unwissenheit und unsere nervigen Fragen.
Denn, sie werden wieder kommen. Wenn nicht heut, dann morgen. zwinker

Ich kann das auch prima, solche Fragen stellen. grins

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
05.07.13 18:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.134
Beitrag #40
RE: ga oder o?
(05.07.13 18:51)Nia schrieb:  Ich kann das auch prima, solche Fragen stellen. grins

Japanische Körpersprache:
Man imaginiert ein Paket. Es liegt vor einem auf dem Tisch. Etwa so groß wie zwei, drei Schuhkartons nebeneinander, die Schmalseiten der Schuhkartons zeigen auf mich. Mit flachen Händen erfasse ich die beiden freien Längsseiten (nicht druntergreifen, so schwer ist das Teil nicht). Nun hebe ich das in Kopfhöhe, wende ich mich zur Seite und stelle das Paket neben mir in Nabelhöhe in die Luft und sage dabei irgendwas mit 別にして.
05.07.13 21:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ga oder o?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
以来 oder から Karhan 5 239 20.06.18 19:48
Letzter Beitrag: Karhan
Ich (Japaner) suche Mann oder Frau als Tandempartner Ryu-kochtDE 3 711 09.03.17 06:23
Letzter Beitrag: Aeriol
no oder nicht no ... Nyarly 2 668 16.03.16 09:27
Letzter Beitrag: Nyarly
よくも - "gut" oder "wie kannst du es wagen"? Saro 6 2.118 01.08.13 19:31
Letzter Beitrag: Woa de Lodela
Ähnlichkeit oder eben auch nicht ;) Nia 12 4.075 12.05.13 21:04
Letzter Beitrag: Horuslv6