Antwort schreiben 
12 Tage Japan und die Folgen
Verfasser Nachricht
Shinja


Beiträge: 636
Beitrag #31
RE: 12 Tage Japan und die Folgen
Weitererzählen bitte! Solch eine Geschichte macht doch alles gleich wieder lockerer und interessanter.

Übrigens glaub ich nicht dass fuyutenshi das negativ gemeint hat. Ich denke, sie wollte nur über die Möglichkeiten eines Blogs beschied geben und dass yamaneko diese Möglichkiet ebenfalls nutzen könnte, um ihre Geschichte niederzuschreiben.

Aber auch von meiner Seite aus: Respekt yamanekosenpai (mit meinen 17 Jahren und geringen japanisch-Erfahrung darf ich dich ja ruhig so nennen), dass es dir noch gelingt, dich so zu motivieren! Und immer schön weiter erzählen!

"Knowing is not enough we must apply. Willing is not enough we must do" (Bruce Lee)
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder ob du nicht glaubst etwas erreichen zu können du hast immer recht.
"The world has enough for everybody's need, but not for everybody's greed" (Mahatma Ghandi)
From the moment you wake you shall seek the perfection of whatever you pursue.
16.03.05 17:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #32
RE: 12 Tage Japan und die Folgen
Also, ich hör da wirklich gern zu grins. Die Geschichte mit dem Mütterchen, das zum Sterben in die Berge gebracht wird, findet sich offenbar in vielen Versionen in Japan. Anscheinend war das in einigen Bergregionen auch ein ganz normaler Brauch. Wie geht denn deine Geschichte aus? Das Gedicht über den "Kriegsrummel in Tokio" finde ich bemerkenswert.

正義の味方
17.03.05 02:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #33
RE: 12 Tage Japan und die Folgen
Zitat:Also, ich hör da wirklich gern zu grins. Die Geschichte mit dem Mütterchen, das zum Sterben in die Berge gebracht wird, findet sich offenbar in vielen Versionen in Japan. Anscheinend war das in einigen Bergregionen auch ein ganz normaler Brauch.
War es nicht, zumindest ist das in Japan durch nichts belegt. Denke mit ein wenig Wehmut an den Thread zu "Narayama bushikô" zurück...

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
17.03.05 10:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #34
RE: 12 Tage Japan und die Folgen
Ach ja, ich auch. ^^
17.03.05 18:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #35
RE: 12 Tage Japan und die Folgen
Und wie finde ich den Thread?
Ich habe gestern versucht, in dem unverkäuflichen Buch, das ich mit Schwierigkeiten um 1.800 Yen erstanden habe, die Geschichte zu finden. Es ist mir nicht gelungen, aber ich weiß, daß die Mutter Zweige abgebrochen hat, um damit den Weg zu markieren, damit ihr Sohn zurückfinden könne. Ich weiß, daß der Sohn gerührt war, sie nach Hause getragen und versteckt hat und daß Buddha gemeint hat, daß wenn ein Gesetz unmenschlich sei, man gut daran täte, es zu brechen. Ich wollte diesen Text einmal, irgendwann einmal, auf Japanisch lesen können, dazu habe ich am 4.8.55 laut Vermerk der Rezeption (also im Jahr 1980) relativ lange über die Sinnlosigkeit einer Unverkäuflichkeit eines Buches verhandelt, das zu Propagandzwecken dem Hotel zu Verfügung gestellt worden war. Ich konnte überzeugen, sonst wäre "The Teaching of Buddha" jetzt nicht bei mir.

Sechs Jahre später war die Geschichte in der 16. Lektion des Lehrbuch "Japanese for Today" (Gakken 1973, 12. Aufl. 1980)in der die Probleme des Alters kurz erwähnt wurden. Da fand sich der Hinweis auf "Kookotsu no Hito", auf "Narayama-bushi-ko" und eine Zusammenfassung als "A Story of Ubasute" .

Was ich sonst noch in Japan erlebt habe in den zwei Wochen kann ich auch sehr kurz erzählen. Im Onsen war ich mit meiner Rubensfigur die Sehenswürdigkeit für die mitbadenden Japanerinnen. Das war zwar etwas peinlich, weil mir eine alte Frau den hoteleigenen Kimono-Bademantel beim Weggehen noch einmal aufgemacht hat, um mir zu erklären, daß der Gürtel anders gebunden werden müsse. Bei der Gelegenheit sind so 10-15 staunende Zuschauerinnen aufgetaucht, irgendwie denke ich aber doch amüsiert zurück.

In Nagasaki war ich am Jahrestag des A.Bombenabwurfs, habe eine Feier miterlebt, war im Museum mit der grauenhaften Dokumentation. Da war ich ziemlich depressiv den ganzen Tag, und ich glaube, daß ich beim Einschlafen geheult habe.
Jetzt muß ich nachschauen, was ich von den Fragen, die mir bikkuri gestellt hat, noch nicht behandelt habe. Das finde ich auf der Seite 9 bei "Wie alt ich bin". Ich glaube aber, es ist nichts offen geblieben.
Atomu hat versucht, mir beizubringen, wie ich mit einem Link zitieren könnte. Das auch zu lernen, zahlt sich für mich aber nicht mehr aus. Ich verabschiede mich, danke für die Aufmerksamkeit und wünsche euch "Viel Spaß im Forum"!
Yamaneko
18.03.05 03:31
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #36
RE: 12 Tage Japan und die Folgen
Liebe yamaneko, wenn du damit andeuten willst, uns wieder in Ruhe lassen zu wollen zwinker , dann fände ich das sehr schade. Da ich aber ahne, dass es einen triftigen Grund für deine Entscheidung gibt, habe ich vollstes Verständnis dafür. Ich hoffe, man sieht sich doch noch ab und zu mal wieder hier im Forum. Mich hätte noch interessiert, wie du dann weiter die Kanji angegangen bist und die Sprache überhaupt.

Den Thread über "Narayama bushikô" findest du hier:

showthread.php?tid=1346
Deine Version, mit dem Ende, daß Buddha gemeint hat, daß wenn ein Gesetz unmenschlich sei, man gut daran täte, es zu brechen, ist sehr brisant.

正義の味方
19.03.05 00:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #37
RE: 12 Tage Japan und die Folgen
Ja, auch ich tu natürlich mein bestes, eine Fortsetzung hier oder noch viele andere interessante Beiträge herauszulocken! An einer Leserschar soll es wirklich nicht mangeln! grins

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
19.03.05 01:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.615
Beitrag #38
RE: 12 Tage Japan und die Folgen
@atomu
Danke für den Link zur Diskussion über den Film. Ich habe in den letzten zwei Stunden alles gelesen, so wie du auch, was dort diskutiert wurde und finde, daß mein Abschied eigentlich noch zu interessanten Beiträgen geführt hat.
Ich habe von dort noch kopiert:
http://www.arte-tv.com/de/search__results/512270.html

und auch einige deiner Links dort angesehen. Die Kunst, einen Thread zu finden, muß ich doch noch erlernen.

Interessant habe ich an der Diskussion von einst auch gefunden, daß Denkbär weiblich und gokiburi männlich ist. Ich habe sie anders herum eingeschätzt.

Zum Aufhören: wenn mich die Senioren mit 50 nicht mit ihrem Gerede über die Senilität gereizt hätten, hätte ich den Mund gehalten, beziehungsweise die Finger gefesselt und nur Beiträge gelesen. Dort bei den Übersetzungen, den Grammatikfragen. Das Forum ist ganz einfach zu interessant - für mich heißt das: besser zu lesen als zu schreiben, da ich ja doch eigentlich nichts zu sagen habe.
Übrigens: gestern habe ich das Wort "Alterssenilität" vom Wadoku erhalten. Ich habe "koukotsu no hito" eingegeben. Da hat zongoku aber gestaunt, dem ich natürlich eine PN geschickt habe.
Tschüss

19.03.05 07:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
krafftl


Beiträge: 30
Beitrag #39
RE: 12 Tage Japan und die Folgen
@yamaneko
Schade, ich hatte so gehofft, das Onsenerlebnis aus Dir herauskitzeln zu können - aber nicht wegen den nackten Japanerinnen :-)

@gokiburi & atomu
Hab mir auch die zündige Disskussion zum Film komplett durchgelesen. Na toll, jetzt muss ich ihn mir tatsächlich wirklich selber anschauen...
19.03.05 09:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shinja


Beiträge: 636
Beitrag #40
RE: 12 Tage Japan und die Folgen
Warum "besser lesen als schreiben", wenn du auch interessantes beizutragen hast?? Die Anzahl derer, die hier gelesen haben, sowie die Anzahl der Ermutigungen zum weiterschreiben sollten deutlich genug zeigen, dass das, was du schreibst, sehr interessant sein muss!

Wenn du natürlich keine Lust mehr hast, nun, dann wird das natürlich auch akzeptiert.

"Knowing is not enough we must apply. Willing is not enough we must do" (Bruce Lee)
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder ob du nicht glaubst etwas erreichen zu können du hast immer recht.
"The world has enough for everybody's need, but not for everybody's greed" (Mahatma Ghandi)
From the moment you wake you shall seek the perfection of whatever you pursue.
19.03.05 19:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12 Tage Japan und die Folgen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japan Diary - Ihr wollt Japan sehen ? OtakuPat 0 847 16.11.14 01:26
Letzter Beitrag: OtakuPat
Japan im ORF heute und 7 Tage yamaneko 3 1.088 20.09.13 08:11
Letzter Beitrag: yamaneko
"International" - bedeutet das in Japan "Wohnsitz in Japan"? Fred 3 3.501 24.03.09 08:49
Letzter Beitrag: Fred
Uni-Tage in Hamburg 15./16. November Robin 0 814 25.11.04 11:57
Letzter Beitrag: Robin
japanische Tage in Deutschland icelinx 4 1.386 19.06.04 10:51
Letzter Beitrag: der_lange