Antwort schreiben 
Alle Jouyou Kanji in 3 Wochen ... ist das möglich ?!
Verfasser Nachricht
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #31
RE: Alle Jouyou Kanji in 3 Wochen ... ist das möglich ?!
(03.01.13 06:25)Reizouko schrieb:  Versteh ich auch nicht. Die "Ich muss mehr Kanji lernen"-Phase hört bei vielen vermutlich sowieso auf, wenn sie ca. 1000 Kanji können und (hoffentlich) merken, das ihnen die Kanji nichts bringen, weil sie keine Vokabeln können.
Ich lerne schon seit ewigkeiten keine Kanji mehr, nur noch Vokabeln, obwohl ich die Jôyô Kanji bei weitem noch nicht alle kann.

Ich finde, das ergibt aber trotzdem Sinn, wenn man schon die meisten Kanji „kann“, aber einige Lücken hat. Ich denke, das ist dann sinnvoll, wenn man beim Lesen eines Textes zwischendurch nicht immer wieder unlesbare Kanji haben will. Deswegen halte ich es ab einem bestimmten Punkt vielleicht schon für sinnvoll, die Lücken einfach durch stumpfes Auswendiglernen der Kanji zu stopfen.

Es ist eben teilweise einfach störend, einige Kanji nicht aussprechen zu können, selbst wenn man sie nicht versteht. Einfach, damit man sie im Wörterbuch ohne zeitfressende Handschrifterkennung nachschlagen kann.
Das Problem ergibt sich allerdings vor allem bei den on-Lesungen. Die On-Lesungen lernt man ja meistens automatisch mit den Vokabeln mit, aber dann hat man einige Lücken dadrin. Bei den kun-Lesungen ist eine unbekannte Vokabel auch fast immer direkt eine unbekannte Lesung.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
03.01.13 16:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.672
Beitrag #32
RE: Alle Jouyou Kanji in 3 Wochen ... ist das möglich ?!
Und schwupp, wären wir wieder bei der Diskussion, welche Sprachen sind einfacher und wer kann wie und warum schneller lernen.^^

Ich für meinen Teil, freue mich darüber, dass ich nicht vor den Kanji gestoppt habe.
Ich war nicht so sicher, ob ich nicht vorher 'stoppe' und sage... das reicht mir, ich lern zwar weiter, aber wenn dann nur Hiragana/Katakana.

Ich bin aber auch weit davon entfernt Kanji 'richtig' zu büffeln, wobei ich mir klar auch schon Kanji mit allen aufgeführten Lesungen angesehen habe.
Aber nu ja. Ich bin eben die Nia. Die lernt eh seltsam. zwinker

Trotzdem freue ich mich immer, wenn ich feststelle, dass da wieder ein Kanji mehr ist das ich erkenne/lesen kann.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.01.13 20:42 von Nia.)
03.01.13 20:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.214
Beitrag #33
RE: Alle Jouyou Kanji in 3 Wochen ... ist das möglich ?!
(03.01.13 17:45)Narutoforever schrieb:  Ob man beim Erlernen einer Sprache Abkürzungen vornehmen kann? Wir sind im Bereich des Glaubens bzw. des Nicht-Sicheres-Wissens.

........
Man braucht keine Drogen, um etwas Außergewöhnliches zu erreichen, jedenfalls im geistigen Bereich nicht. Bei den körperlichen Aktivitäten sieht es anders aushoho

Also vermutlich gibt es beim Erlernen einer Sprache keine signifikanten Abkürzungen. Die fiktive Droge auf die ich mich bezog, stammte aus einem fiktiven (also nicht realem) Spielfilm. Ich meinte lediglich, wenn es so etwas gäbe, würde ich mich durchaus dafür interessieren.

Das man keine Drogen braucht, um auf geistigem Gebiet Außergewöhnliches zu erreichen, gehört in den Bereich der Legenden. Vielleicht dann nicht, wenn man Albert Einstein oder Marilyn vos Savant heisst. Der genetisch bedingte IQ lässt sich durch Fleiß, ein günstiges Umfeld und hartes Training vielleicht um ein paar mickrige Pünktchen erweitern, aber dann ist Schluss. Bei körperlichen Aktivitäten ist das anders. Wenn man nicht durch Verletzungen oder Krankheiten zurückgeworfen wird, dann kann man seine körperlichen Fähigkeiten durch jahrelanges gezieltes Training weitaus stärker erweitern als die geistigen durch vergleichbare Anstrengungen. Geistige Aktivitäten haben lediglich den Vorteil, das man sie - auf die Lebensspanne bezogen - deutlich länger als intensive körperliche Aktivitäten durchführen kann. Wenn man in ein Alter kommt, in dem man beim besten Willen keine zusätzlichen Scheiben mehr auf die Hantel packen kann, sondern lediglich dafür trainiert, den Status Quo möglichst lange aufrecht zu erhalten und den Abbau zu verzögern, kann man immer noch eine Fremdsprache erlernen oder ähnliches.
03.01.13 22:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.214
Beitrag #34
RE: Alle Jouyou Kanji in 3 Wochen ... ist das möglich ?!
(03.01.13 20:41)Nia schrieb:  Trotzdem freue ich mich immer, wenn ich feststelle, dass da wieder ein Kanji mehr ist das ich erkenne/lesen kann.

Ja das geht mir genau so. Neulich bei NETTO habe ich mir die chinesischen Nudeln der NETTO-Hausmarke Satori angeschaut und stellte fest, das ich die 3 Schriftzeichen auf der Packung bereits kenne: 不死鳥 1. Nicht, bzw un- 2. Tod und 3. Vogel. Das compound und seine Aussprache kannte ich zwar nicht, konnte es aber dadurch das ich die Zeichen kannte, im Internet recherchieren und stellte fest das auf chinesisch und japanisch offenbar Phönix bedeutet (was auch Sinn ergibt wenn man sich die Bedeutung der Kanji vor Augen hält) und laut Wadoku wird es auf japanisch ふしちょう ausgesprochen.

Trotzdem habe ich das Lernen der Kanji - obwohl es mir Spass macht - erstmal gedrosselt, da ich mich nicht asymmetrisch entwickeln möchte und ich festgestellt habe, das mein bisher noch äusserst mangelhafter Wortschatz sinnvollerweise erstmal erweitert werden sollte, bevor ich weitere Kanji Stacks erlerne.
04.01.13 00:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
UnDroid


Beiträge: 385
Beitrag #35
RE: Alle Jouyou Kanji in 3 Wochen ... ist das möglich ?!
Zitat:Ich meinte lediglich, wenn es so etwas gäbe, würde ich mich durchaus dafür interessieren.
Bisschen offtopic...
Sowas ähnliches gibt es. Nennt sich Amphetamine. Früher auch unter Panzerschokolade bekannt. Wurde ab 1937 von Studenten zum Durchlernen der Nächte benutzt. In DE aber bereits 1941 unters Reichsopiumgesetz gestellt.

Aber bitte... Keine Macht den Drogen.

mfg
04.01.13 00:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.214
Beitrag #36
RE: Alle Jouyou Kanji in 3 Wochen ... ist das möglich ?!
(04.01.13 00:15)UnDroid schrieb:  Sowas ähnliches gibt es. Nennt sich Amphetamine.

Hm, nun ja. Im Verhältnis zu dem was in dem Spielfilm gezeigt wurde, verhalten sich Amphetamine wie ein Tretroller zu einem Ferrari. Ich habe in meinem Leben niemals irgendwelche leistungsfördernden Substanzen genommen. Allerdings liegt das auch daran, das ich mich mit der Thematik objektiv beschäftigt habe und die gesundheitlichen Risiken, besonders die Langzeitwirkungen, in keinem für mich akzeptablen Verhältnis zu den relativ bescheidenen Zuwächsen stehen. Prinzipiell jedoch stehe ich der Idee des Transhumanismus, der den Einsatz technologischer Mittel zur Erweiterung der menschlichen Leistungsfähigkeit befürwortet, sehr aufgeschlossen gegenüber. Gäbe es beispielsweise ein Mittel, das nachweislich den IQ um mindestens 50 Punkte dauerhaft steigern könnte, und als Nebenwirkung lediglich ein paar kleine Pickel am Arsch oder etwas vergleichbar banales erzeugen würde, dann würde ich mit Sicherheit zu den Interessenten gehören.
04.01.13 01:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.102
Beitrag #37
RE: Alle Jouyou Kanji in 3 Wochen ... ist das möglich ?!
Intelligenz im Sinne eines sehr hohen IQ, wie er von üblichen Intelligenztests gemessen wird, ist bekanntermaßen noch keine Garantie für Glück und Erfolg. Und er fühlt sich noch nicht einmal gesteigert gut an in vielen Lebenslagen.
Wenn du 180 hast, brauchst du Bewältigungsstrategien.
04.01.13 12:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.102
Beitrag #38
RE: Alle Jouyou Kanji in 3 Wochen ... ist das möglich ?!
Hochintelligente mit niedriger Emotionalintelligenz bemerken ihr Problem nicht. Ich kenne so einen, der hat in seiner Umgebung hinter vorgehaltener Hand den Spitznamen 機械.

Es gibt aber auch welche mit hoher Empathie, zwei solche kenne ich sehr gut. Beide haben Bewältigungsstrategien entwickeln müssen.

Ich selber bin (oder war einmal) hochintelligent im Sinne des amtlichen IQ-Tests bei der Musterung. Der hat eine Obergrenze, und nur alle paar Jahre kommt ein Rekrut bis auf zwei Prozent an diese Grenze heran, z.B. meine Wenigkeit; noch näher war noch nie jemand, sagten sie.
06.01.13 15:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mau


Beiträge: 173
Beitrag #39
RE: Alle Jouyou Kanji in 3 Wochen ... ist das möglich ?!
(07.01.13 10:01)Narutoforever schrieb:  Interessaterweise möchte man gerne glauben, dass Hochintelligente eine niedrige Emotionalintelligenz haben müssenhoho Nach dem Motto "Überschuß auf einem Gebiet muss Defizite auf einem anderen hervorrufen".
"müssen" ganz sicher nicht, schließlich werden ja nicht bei Geburt 1000 Punkte in unterschiedliche Fähigkeiten gesetzt wie bei nem billigen RPG. Dennoch kann es für Normalbegabte öfters den Anschein wecken, dass "Hochbegabte" nicht kommunizieren können, weil sie es nicht mit ihnen tun. Viele "Hochbegabte" denken einfach anders (was nicht unbedingt per se besser sein muss), da stößt die Kommunikation einfach schnell an ihre Grenzen. Obwohl ich eigentlich immer mit der Beste in Mathe war, konnte ich nicht einem von den Schlechteren Nachhilfe in Mathe geben. Ging nicht, zu wenig Logik auf der einen Seite, zu viel davon auf der anderen.
Nebenerkrankungen wie Asperger, AD(H)S und dergleichen fördern diesen Eindruck oft noch, weil alles in einen Topf geworfen und viel pauschalisiert wird. *Warum* der einzelne dann schließlich nicht "normal" ist (und aus wessen begrenzter Sichtweise), darauf wird dann öfters gar nicht mehr geachtet.

Um wieder etwas mehr zum Thema zu lenken: Inselbegabungen in der optischen Auffassungsgabe in Kombination mit starkem Interesse würde ich so ein Werk schon zutrauen, allen anderen eher weniger.
Aber die Frage nach dem Sinn dahinter...? Kanji sind nicht alles am Japanischen, schöne Bilder in Kästchen kann ich auch ohne den Stress malen.
07.01.13 13:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.214
Beitrag #40
RE: Alle Jouyou Kanji in 3 Wochen ... ist das möglich ?!
Wobei ich es mir schwer vorstellen kann, das die koreanische Freundin des Ausgangsposters bis zu ihrem Aufenthalt in Japan wirklich keinerlei vorherigen Kontakt mit Kanjis gehabt haben soll.

Dennoch mag es sicher sowas geben, aber wie schon von im Vorposting erwähnt, handelt es sich dann wahrscheinlich um eine Inselbegabung. Also mit Sicherheit ist es nichts, von dem andere Kanji-Lernende profitieren können. Mit Sicherheit ist es nicht so gewesen, das sie irgendeine Superlerntechnik herausgefunden hat, die jeder von uns reproduzieren könnte, so das er dann auch in vergleichbarer Zeit mit dem Kanjilernen fertig wäre.
07.01.13 22:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alle Jouyou Kanji in 3 Wochen ... ist das möglich ?!
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Lernmethodik Kanji und deren Bedeutungen Raguna 5 604 06.11.17 21:56
Letzter Beitrag: moustique
Kanji lernen mit Heisig namako 283 77.548 21.05.17 11:40
Letzter Beitrag: Nia
Spiel zum Kanji lesen lernen Kokujou 1 738 26.12.16 11:41
Letzter Beitrag: Nia
Kanji lernen Aporike 29 3.868 25.10.16 05:55
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Die Kanji lernen und behalten ~ Frage zu den Kanji Bedeutungen kanji_illustrator 2 1.394 01.02.16 13:42
Letzter Beitrag: Katatsumuri