Antwort schreiben 
Apps für Android
Verfasser Nachricht
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #11
RE: Apps für Android
Also zumindest 紀 kann man scheinbar auch im Japanischen so schreiben. Ich hatte mich darüber auch etwas gewundert, aber z. B. in der Nintendo-Lernsoftware "Bimoji Training" soll das Radikal "itohen" 糸 so geschrieben werden, wie in diesem Beispiel: 紀.

Na ja, und solange die Zeichen noch erkennbar bleiben, ist es ja kein so großes Problem. Schwierig wird es nur mit den sogenannten "Kokuji", die es eben nur in den japanischen Schriftarten gibt (mal abgesehen von Katakana und Hiragana). Das Problem habe ich auf dem iPhone leider auch...

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.06.10 17:23 von Shino.)
01.06.10 17:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.898
Beitrag #12
RE: Apps für Android
(01.06.10 17:20)Shino schrieb:  Also zumindest 紀 kann man scheinbar auch im Japanischen so schreiben. Ich hatte mich darüber auch etwas gewundert, aber z. B. in der Nintendo-Lernsoftware "Bimoji Training" soll das Radikal "itohen" 糸 so geschrieben werden, wie in diesem Beispiel: 紀.

Ja, aber ich glaube, das ist eher kalligraphisch (Bzw. in der 楷書-Schriftart). Soweit ich weiß, schreibt die normale 教科書体-Schriftart das itohen so wie in der heute gebräuchlichen Druckschrift. Ich bin mir auch relativ sicher, dass die Japaner es auch wirklich so wie im Lehrbuch schreiben (Falls ich mich irre, bitte korrigieren).
Die ursprüngliche Schreibschrift ist allerdings wohl eher wie im Chinesischen.

Ich finde es im Japanischen nur ziemlich ungewöhnlich zu sehen, da man es, wie gesagt, außer in der 楷書体 und eventuell in einigen Handschriften ja gar nicht mehr zu sehen bekommt. Praktisch alle gedruckten Werke benutzen 糸.

Zitat:Na ja, und solange die Zeichen noch erkennbar bleiben, ist es ja kein so großes Problem. Schwierig wird es nur mit den sogenannten "Kokuji", die es eben nur in den japanischen Schriftarten gibt (mal abgesehen von Katakana und Hiragana). Das Problem habe ich auf dem iPhone leider auch...
Ja, finde ich auch. So schlimm ist das Problem nicht, als dass ich da auf die Anschaffung eines Android-Handys verzichten würde hoho

Das Problem sind aber nicht nur Kokuji, sondern auch vereinfachte Zeichen, die es im Chinesischen so nicht gibt. Als Beispiel z.B. 験 (Langzeichen wäre 驗, das chin. Kurzzeichen wäre dann 验). Das Problem ist aber nicht so schlimm, da eigentlich die meisten der chinesischen Schriftarten alle Varianten enthalten haben – im Grunde noch mehr, als die japanischen (z.B. konnte man in japanischen Schriftarten bis zu dem aktuellen JIS (Japan Industrial Standard) oft keine elementar wichtigen Zeichen schreiben, z.B. 森鷗外). Zusätzlich ist es auch schwierig, wenn man Chinesisch in einem japanischen Text zitieren will (z.B. die chinesische Romanisierung „Pinyin“, geschrieben als 拼音)
Vergleich (Japan, China, Taiwan, Korea):
鷗鴎驗験

鷗鴎鸥驗験验峠拼

鷗鴎鸥驗験验峠拼

鷗鴎鸥驗験验峠拼



(Ok, das Beispiel ist jetzt oft etwas schwer zu sehen, aber wenn man genau hinguckt (und etwas darin trainiert ist), kann man vielleicht den einen oder anderen Unterschied sehen. Hängt natürlich auch vom Betriebssystem und der Schriftartab, ich habe das jetzt hier auf Windows XP ausgelegt. Bei MacOS und späteren Windows-Versionen sollte es kein Problem mehr geben. Was man hier jetzt sehen sollte: In China und Taiwan sind die Zeichen alle aus einem Guss, da sie alle in der gleichen Schriftart enthalten sind (obwohl einige der Zeichen nur im Japanischen benutzt werden). In Japan und Korea sind dagegen nur die japanischen/koreanischen Zeichen enthalten, daher versucht das System sich die Zeichenaus anderen Schriftarten zu holen – leider sieht das dann ab und zu nicht so gut aus.)

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
01.06.10 17:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hamptidampti


Beiträge: 11
Beitrag #13
RE: Apps für Android
Möglicherweise ist die Darstellung vom verwendeten Betriebssystem abhängig. Ich verwende Linux auch am PC und kann leider in allen angeführten Beispielen beim besten Willen keinen Unterschied erkennen. Es kommt sicher auch auf den verwendeten Zeichensatz an. Auf einem normalen Androidhandy kann man die verwendeten Schriftarten meines Wissens nach nicht verändern. Dazu muss man schon root Zugriff erlangen, wodurch man dann aber die Herstellergarantie verliert.
01.06.10 22:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.898
Beitrag #14
RE: Apps für Android
Ja, ich habe jetzt speziell Schriftarten für Windows eingestellt (MS Mincho, PMingLiU, SimSun). Ich bin sogar von Linux wieder zu Windows umgestiegen, weil für mich die Schriftartdarstellung, -qualität und -verwaltung bei Linux zu unbefriedigend war.

Mit dem Zeichensatz sollte das eigentlich nicht zusammenhängen, da Android ja UTF-8 verwendet. Eventuell wird es bei JIS-kodierten Webseiten o.ä. dann auch eine japanische Schriftart anzeigen, da bin ich mir aber nicht so sicher. Wenn es ähnlich wie Google Chrome ist (wovon ich ausgehe), dann wird es ganz hartnäckig eine chinesische Schriftart anzeigen.
Was für mich noch unverständlicher ist, da Google sich ja aus dem chinesischen Markt zurückgezogen hat.

Also bei root-Zugriff verliert man die Garantie? Kann man danach nicht einfach wieder eine neue Firmware draufspielen und ist danach wieder beim Ursprungszustand (wie, als wenn man Linux auf einen iPod spielt?). Oder könnte man sich ansonsten eventuell so eine „App“ schreiben, die das ersetzt?

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
02.06.10 06:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.653
Beitrag #15
RE: Apps für Android
Mit Windows vs. Linux hat es nichts zu tun, man muss halt speziell die von dir auserwählten Schriftarten installiert haben (und gerade die MS Schriftarten fehlen gerne unter Nicht-MS-OSen). Die Zeichen an sich sind die gleichen (rein vom UTF-8 Encoding her gesehen) daher wird bei nicht vorhandener exakt dieser Schriftart, da auch nichts unterschiedlich dargestellt, sondern für alles die gleiche dem System zur Verfügung stehende Standardschriftart gewählt.

Daß das Schriftartensystem unter Linux nicht so ganz astrein ist kann ich bestätigen, die Einstellmöglichkeiten gibt es alle, aber leider alles andere als intuitiv irgendwo vergraben. Da sieht man auch mit 10 Jahren Linux-Erfahrung und Programmierkenntnissen alt aus. Selbst bei Firefox kann man die 100% Feinkontrolle nur erlangen wenn man in der userChrome.css herumeditiert... (alternativ mit einem Addon wie Stylish).

Aber selbst wenns diese Probleme nicht gäbe müsste man wie gesagt, genau deine Schriftarten im System verfügbar haben. Dann aber sollte es so oder so funktionieren da du sie hier ja direkt angegeben hast. Nettes Feature, übrigens - auf die Idee, was anderes als die (für japanisch völlig uninteressante) Standardauswahl da reinzuschreiben, muss man auch erstmal kommen...

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
02.06.10 08:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.898
Beitrag #16
RE: Apps für Android
Ich habe jetzt extra Windows-Schriftarten gewählt, da hier wahrscheinlich die meisten Leute Windows haben (Ich würde ja auch auf Linux Rücksicht nehmen, aber ich finde wirklich, dass da der gesamte Kanji-/Hanzi-/Hanja-Bereich einfach nur extrem ungünstig gelöst ist. Für Japanisch habe ich da noch keine Schriftart gefunden, die an MS Mincho herankommt, und auch chinesische Schriftarten sind nicht 100%ig perfekt. Daher habe ich mir bei Linux immer direkt die Windows-Schriftarten installiert).

Die Zeichen sind natürlich gleich, aber im Zuge der CJK-Vereinheitlichung wurden halt einige Zeichen zusammengelegt, die aber in den einzelnen Ländern immer noch unterschiedlich aussehen. Da tritt dann das von mir beschriebene Problem auf.

Welches Feature meinst du jetzt?

Das Problem mit einer anderen Schritart tritt im Grunde immer dann auf, wenn der Text kein Markup hat, also wenn weder eine Sprach- (z.B. mit <span lang="ja">), noch eine Schrifteinstellung vorgenommen wird. Das hat man ja z.B. in E-Mails, Messengern, Facebook usw.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
02.06.10 10:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.653
Beitrag #17
RE: Apps für Android
Das Schriftartenfeature. Das <span lang="ja"> könnte man hier nachrüsten, sofern Interesse besteht. Das gibt es bislang ja nur indirekt über die Ruby/Furigana-Funktion.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
02.06.10 14:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #18
RE: Apps für Android
Also ich kann keinerlei Unterschied feststellen, zwischen den Beispielen. Weder auf Win XP noch auf Ubuntu 10.04... Zumindest bei WinXP sollen die besagten Fonts ja angeblich Standard sein... Liegt's vielleicht an meinem Firefox (3.6.3)?

接吻万歳
02.06.10 15:27
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.653
Beitrag #19
RE: Apps für Android
Du musst wohl mehr als das japanische Sprachpaket installiert haben für. Bzw. dir genau die Schriftarten besorgen.

Oder testen, ob alternative Schriftarten bei dir generell funktionieren, z.B. "Wingdings" solltest du nicht lesen können sondern stattdessen lustige Zeichen sehen, ansonsten fehlt dir die Wingdings Schriftart oder dein Browser will sie nicht benutzen.

Mit lang="ja" usw. sollte es systemübergreifender funktionieren, weil sich der Browser dann (theoretisch) von den zur Sprache passenden Schriftarten eine raussucht, bei Japanisch eben eine japanische und bei Chinesisch eine chinesische Schriftart.

In der Praxis, klappt das leider auch nicht immer. Ist auch eine Sache, die häufig an Unicode kritisiert wird: Die Zeichen sehen unterschiedlich aus, haben aber trotzdem keine getrennten Codepoints. So daß Unterschiede in der Darstellung eben nur über die Schriftart hergestellt werden kann.

So, und jetzt sind wir endgültig ins offtopic gerutscht. zwinker

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
02.06.10 16:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.898
Beitrag #20
RE: Apps für Android
Komischerweise zeigt er bei mir Windings nicht in einer anderen Schriftart an. Komisch?

Zu dem Thema Unicode: Also ich finde schon, dass die im Großen und Ganzen eine relativ gute Arbeit geleistet haben. Ich denke, ein ganz großes Problem ist auch einfach, dass es so viele Varianten gibt (gut, im Japanischen nicht so sehr). Da ist es dann schon mal schwierig, ob man ein Zeichen getrennt kodiert oder nicht. Dass man z.B. 國 und 国 getrennt kodiert, ist eigentlich einleuchtend. Bei 裡 裏 auch. Aber wieso ist z.B. das shinnyō-Radikal mit ein oder zwei Strichen bei 道 nicht getrennt kodiert? 為 為 爲 sind auch unterschiedlich, obwohl man das doch auch als einfache Schreibvariante sehen könnte, wie z.B. bei 爭. Oder 教 gibt es in zwei Varianten, aber 者 nicht mit/ohne Strich.
Und für jede Sprache die Zeichen getrennt zu kodieren, halte ich für sinnlos. Dann müsstest du ja 人 4x kodieren.

Ich finde den Schritt über die Schriftart im Grunde nicht schlecht. Das macht das ganze am einfachsten und ist trotzdem ziemlich erfolgsversprechend. Im Unicode-Buch steht ja auch: Die Zeichen sind immer so kodiert, dass sie auch mit einer anderen Schriftart verstanden werden können. Es mag zwar merkwürdig aussehen, aber die Kommunikation funktioniert immer.

Ich glaube, es gibt zwar ab und an einige zweifelhafte Fälle (z.b. 直), aber im Normalfall ist es völlig ausreichend.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
04.06.10 20:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Apps für Android
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanisch-Software (Apps) für das iPhone gakusei 92 42.405 26.12.17 17:39
Letzter Beitrag: Sethalak
Japanisch Apps für Android - Empfehlungen ideenouveau 52 17.119 03.12.17 22:17
Letzter Beitrag: lydia
Kanji werden unter Android falsch dargestellt RedSunFX 20 3.662 10.03.16 19:01
Letzter Beitrag: Hellstorm
Japanische Handschrifterkennung auf Android irgendwer 26 4.693 26.06.15 15:56
Letzter Beitrag: irgendwer
Fonts für Android Mayavulkan 4 1.233 12.03.13 15:23
Letzter Beitrag: Mayavulkan