Antwort schreiben 
Bildung von "nicht müssen"
Verfasser Nachricht
Mayavulkan


Beiträge: 522
Beitrag #1
Bildung von "nicht müssen"
Wie macht man das eigentlich?
Ich muss lesen, klar. 私は読まなければならない。

Das sind ja schon zwei Verneinungen, da kommt doch bestimmt keine dritte dazu.
04.04.15 18:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Norojika


Beiträge: 311
Beitrag #2
RE: Bildung von "nicht müssen"
Statt なければならない hängst du ganz einfach なくてもいい an die a-Stufe des Verbs.

読まなくてもいいです。
04.04.15 18:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.134
Beitrag #3
RE: Bildung von "nicht müssen"
(04.04.15 18:06)Mayavulkan schrieb:  Das sind ja schon zwei Verneinungen, da kommt doch bestimmt keine dritte dazu.
Doch, würde gehen mit der dritten Verneinung. Du kannst sagen es stimmt nicht, daß es nicht gut ist, das nicht zu lesen.
Aber lassen wir das.
Es geht auch mit einfacher Verneinung: 読まんでいい nicht lesen ist auch OK.
:
Edith:
Hab grade bemerkt, das ist ja Dialekt (wenn auch nicht sehr). Richtiger: 読まなくてもよろしいです (als Mann eher das いです weglassen).
:
Natürlich gibt es ein ganzes Spektrum mehr oder weniger geschwollener Ausdrucksweisen für du mußt nicht, ist doch im Deutschen auch so.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.04.15 05:00 von Yano.)
04.04.15 18:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.755
Beitrag #4
RE: Bildung von "nicht müssen"
(04.04.15 18:50)Yano schrieb:  Es geht auch mit einfacher Verneinung: 読まんでいい nicht lesen ist auch OK.
:
Edith:
Hab grade bemerkt, das ist ja Dialekt (wenn auch nicht sehr). Richtiger: 読まなくてもよろしいです (als Mann eher das いです weglassen).

Und was sagt Günther oder Kurt? hoho

Scherz beiseite. Klar war das Dialekt, bzw. Umgangssprache. Ich bin mir auch ziemlich sicher, daß rhaessner das schon richtig eingeordnet hat. Trotzdem, ich finde es sehr gut, wenn solches Sprachkolorit hier im Forum auftaucht. Das ist halt das 'echte' gesprochene Japanisch, das in den Lehrbüchern idR fehlt.

すまへん zwinker

Ich wäre von "nicht müssen" auch nicht auf -なくてもいい gekommen. Und ich glaube inzwischen, das liegt eher am Deutschen. Heißt 'nicht müssen': 'dürfen', 'das ist OK'? Im Englischen ist 'musn't' ein klares Verbot, keine Erlaubnis. Irgendwo verhaspelt sich da wohl was bei mir...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.04.15 07:24 von torquato.)
05.04.15 07:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
afi


Beiträge: 179
Beitrag #5
RE: Bildung von "nicht müssen"
(05.04.15 07:23)torquato schrieb:  Ich wäre von "nicht müssen" auch nicht auf -なくてもいい gekommen. Und ich glaube inzwischen, das liegt eher am Deutschen. Heißt 'nicht müssen': 'dürfen', 'das ist OK'? Im Englischen ist 'musn't' ein klares Verbot, keine Erlaubnis. Irgendwo verhaspelt sich da wohl was bei mir...

Ist mir auch gerade passiert; ich wollte zu jemandem auf Englisch sagen 'Sie brauchen nicht ...' und heraus kam dabei 'you must not ...' grr
Sagt man im Deuschen nicht eher 'nicht brauchen' statt 'nicht müssen' - reines Bauchgefühl ...kratz oder ist das nur deutsches 敬語?
Gruß, afi
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.04.15 10:33 von afi.)
05.04.15 10:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.134
Beitrag #6
RE: Bildung von "nicht müssen"
(05.04.15 10:32)afi schrieb:  Sagt man im Deuschen nicht eher 'nicht brauchen' statt 'nicht müssen' - reines Bauchgefühl ...kratz oder ist das nur deutsches 敬語?
"Brauchen" als echtes Modalverb (also ohne "zu") zu verwenden ist eine nicht ganz neue Tendenz in der Umgangssprache und ist wohl nicht in der Hochsprache angekommen. Es waren bestimmt deutschtümelnde Rauschebärte im 19. Jhd, die diesen Sprachgebrauch nicht mochten und den Spruch in die Welt setzten "wer brauchen ohne zu gebraucht, braucht brauchen gar nicht zu gebrauchen." Was paßte ihnen daran wohl nicht? Vielleicht weiß jemand (ich nicht) ob dieser Sprachgebrauch ähnlich wie im Französischen wäre, also nach den Befreiungskriegen nicht politisch korrekt.

:
"Du mußt nicht" und "you must not" ist wohl das bekannteste Beispiel für einen falschen Freund. Vor allem, wenn man als Deutscher vom Japanischen ins Englische übersetzt muß man höllisch aufpassen. Wir sprechen geradezu von 和製英語 d.h. in Japan verfertigte pseudoenglische Brocken. Um zu erkennen, daß das im Einzelfall garkein Englisch ist, muß man schon ordentlich was drauf haben. Ein weiteres wohlbekanntes Beispiel: "Lenkrad" (eines Autos) heißt "Handle" - aber nur auf Japan-English. Auf Englisch-Englisch haben Autos kein handle, allenfalls ein handling, also ein Fahrverhalten.
Ich habe mal auf NHK gehört, daß die zuständigen Samurai (die wohl auch nicht alle so dolle Chinesisch konnten) bei der Einführung chinesischer Fremdwörter zahlreiche Fehler gemacht hätten, die sich aber im Sprachgebrauch verfestigt haben. Außerdem läuft derzeit in China eine Sprachreform, die möglichst viele Japonismen gegen neue chinesische Wortschöpfungen austauschen will. Als akribisch arbeitender Übersetzer muß man dauernd Sachen im Lexikon nachschlagen, die man eigentlich schon weiß. Übrigens geschieht ähnliches auch im Deutschen: während meiner Tätigkeit als Übersetzer wurde die deutsche Fachsprache der Chemie so gravierend überarbeitet i.e. an irgendso amerikanische Standards angepaßt (könnte ich nachschauen, aber egal), irgendwann war das durchgesetzt, nunmehr kamen Beschwerden, was für altmodischen Sprachgebrauch ich pflegen würde, also sagte ich zu mir: mach mal keine Chemie mehr. Chemie ist ohnehin so eine Sache: dreißigtausend Fachausdrücke (das ist der Stand von vor hundert Jahren).
Um es mit den Worten Konrad Adenauers zu sagen: es bleibt schwierig.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.04.15 04:10 von Yano.)
05.04.15 15:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.687
Beitrag #7
RE: Bildung von "nicht müssen"
"brauchen" passt vom Sprachgebrauch her eben nicht immer. Aber im Prinzip ist es ja wirklich brauchen bzw. die Notwendigkeit um die es geht.
"Ist es nötig, dass..." kann man wohl immer nehmen statt 'müssen'.
Vielleicht bezeichnet man das andere 'müssen' darum auch als 'Notdurft' und die beiden 'müssen' sind gar nicht so unverwandt, wie es auf den ersten Blick erscheint.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
05.04.15 19:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bildung von "nicht müssen"
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
,,u,, mitlesen oder nicht? Gast4434 11 3.134 18.10.12 21:42
Letzter Beitrag: Setsumei
Partikelposition bei attributiven Sätzen (Wenn nicht ha/ga) Horuslv6 20 6.304 01.09.11 16:36
Letzter Beitrag: Michster
Vergangenheit nicht deshita? DerNeugierige 3 1.994 11.07.11 20:27
Letzter Beitrag: DerNeugierige
Das japanische Subjekt und andere nicht exisitierende Dinge Shinja 8 4.437 09.02.11 00:10
Letzter Beitrag: shinobi
Bildung des Komparativs Andy D. 2 1.674 27.12.10 02:49
Letzter Beitrag: zongoku