Antwort schreiben 
Deutscher Vorname in japanischen Schriftzeichen
Verfasser Nachricht
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #341
RE: Deutscher Vorname in japanischen Schriftzeichen
(26.10.11 13:08)Shelly schrieb:  PS: Schlechte laune heute? Merkt man irgendwie.
Hmm, nein, habe ich eigentlich nicht, tut mir leid, wenn es so ´rübergekommen sein sollte...

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
26.10.11 13:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
timmelvic
Unregistriert

 
Beitrag #342
Namen
Hallo,

ich habe mal eine Frage.

Könnte mir bitte jemand die Namen Tim, Lea, Melanie ins Japanische übersetzen, ich meine als japanische Schriftzeichen?

Vielen Dank schon mal!
09.12.11 08:41
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gnunix
Unregistriert

 
Beitrag #343
RE: Namen
ティム Timu
レア Rea
メラニー Meranī
09.12.11 09:31
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
timmelvic
Unregistriert

 
Beitrag #344
RE: Namen
Hallo,

danke erst mal, aber das verstehe ich nicht. Ich meinte doch Tim, Lea und Melanie und nicht Timu, Rea, Meranī.

Danke!
09.12.11 09:36
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
royalty
Unregistriert

 
Beitrag #345
RE: Namen
Immer diese Trolle... gähn
09.12.11 09:38
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
timmelvic
Unregistriert

 
Beitrag #346
RE: Namen
Hallo royalty,

was meinst Du damit???
09.12.11 09:40
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DigiFox


Beiträge: 174
Beitrag #347
RE: Namen
Bei und gibts sicher wenig, die 愛実 Aimi oder 桜 Sakura heißen.

Japanisch hat 3 Schriftsysteme, darunter Katakana カタカナwas für ausländische Laute, wie Englischsprachige Wörter oder aber auch Namen verwendet wird.

Eine Freundin hatte für meinen Namen mal Kanji rausgesucht, die u.a. so sein könnten...
弟丹磨
出兒摩
弟仁子
aber die würde heute sicher keiner mehr verwenden, auch wenn es interessant war.

Daher ist das...
Zitat:Geschrieben von gnunix - Heute 08:31
ティム Timu
レア Rea
メラニー Meranī
schon richtig.
09.12.11 10:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.574
Beitrag #348
RE: Namen
timmelvic

gnunix wollte dir entgegenkommen, warum willst du das nicht akzeptieren?
Übrigens es stimmt, was er für dich übersetzt hat.
09.12.11 12:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #349
RE: Namen
(09.12.11 09:36)timmelvic schrieb:  danke erst mal, aber das verstehe ich nicht. Ich meinte doch Tim, Lea und Melanie und nicht Timu, Rea, Meranī.
@royality + Hachiko
Die Frage ist doch gar nicht so ungewöhnlich für jemanden, der sich mit der Thematik nicht auskennt...

@timmelvic
Das hat mit der Eigenart der japanischen Sprache zu tun, die auf Silben basiert. Es gibt einfach im Japanischen weder ein alleinstehendes M noch ein alleinstehendes L und für die Aussprache des letzteren gibt es im Japanischen überhaupt keine Entsprechung.

Damit Japaner Lehnwörter aussprechen können, ersetzen sie die problematischen Konsonanten durch die Silben, die am Besten passen und nutzen weiterhin einige Eigenheiten der japanischen Aussprache.

Streng genommen hätte gnunix statt "Timu" eher "TEiMU" schreiben müssen (was allerdings auch nicht korrekt gewesen wäre), da es im Japanischen kein "Ti" gibt. Um diese Konsonant/Vokal-Kombination darzustellen, wird im Japanischen aktuell vor allem die Kombination aus einem großen テ (te) und einem kleinen ィ (i) verwendet (ティ=Ti). Das "(Ti)m" wird durch die japanische Silbe ム (mu) ersetzt, von welcher das "u" fast verschluckt, also kaum gesprochen wird - also klingt ティム "Timu" fast wie "Tim", wenn es ein Japaner ausspricht. Im Falle von "Le(a)" bzw. "Melanie" passen am Besten die Silben レ (re) und ラ (ra), da - wie oben beschrieben - kein "le" oder "la" im Japanischen existiert. Und um gedehnte Laute darzustellen, wie z. B. in "Melanie", wird in der japanischen Silbenschrift Katakana ein Dehnungsstrich ー verwendet, was dann in diesem Fall in der Umschrift mit einem "ī" (ein "i" mit einem Makron) dargestellt wird.

"Timu", "Rea" und "Meranī" sind die Umschriften der japanischen Zeichen ティム、レア und メラニー nach dem Hepburn-System.

Wenn du dich damit etwas eingehender beschäftigen möchtest, wäre die erste Anlaufstelle der Wikipedia-Artikel zum Hepburn-System. Und unter dem Link http://www.junko.de/hommingberger-gepard.0.html findest du noch ein paar praktische Infos dazu. Ich habe selbst einmal eine Anleitung geschrieben, wie man sich chinesische Zeichen für den eigenen Namen heraussuchen kann, du findest sie hier. Damit dürfte deine Frage beantwortet sein, denke ich.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.12.11 09:39 von Shino.)
09.12.11 15:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.574
Beitrag #350
RE: Namen
@Shino

Die Frage ist durchaus berechtigt, aber man sollte dann auch ein wenig dankbar und nicht so skeptisch sein, wenn sich
jemand die Mühe gibt diese gerne und korrekt zu beantworten.
Dies war gemeint.
09.12.11 17:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Deutscher Vorname in japanischen Schriftzeichen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
engl. "calender" im Japanischen gebräuchlich? Chrissi 2 936 08.07.16 20:15
Letzter Beitrag: Firithfenion
Suche Übersetzung eines eigtl japanischen Sprichworts V.Mendez 12 1.810 19.03.15 14:59
Letzter Beitrag: adv
Schriftzeichen für japanischen Nach- bzw. Künstlernamen akodikia 7 2.079 20.01.14 20:09
Letzter Beitrag: torquato
Deutscher Vor- u. Nachname ins Kanji übersetzen? Alex1942 41 11.792 28.11.13 10:01
Letzter Beitrag: torquato
Übersetzung von "herzlich Willkommen" in japanische Schriftzeichen Schattentanz 11 13.919 13.07.13 06:16
Letzter Beitrag: Sch