Antwort schreiben 
Grundwortschatz / Kanji?
Verfasser Nachricht
condorito


Beiträge: 40
Beitrag #1
Grundwortschatz / Kanji?
Hallo zusammen!

Ich habe bisher drei Sprachen gelernt und folgende Methode war bei mir immer sehr erfolgreich: Grundwortschatz mit Beispielsätzen (und Audiofunktion) + Grammatik + TV/Radio/Bücher + Auslandsaufenthalte.

Die meisten Japanisch-Lernenden gehen da ja offenbar etwas anders heran: Erst die Schriften, dann das Vokabular etc…

Die Kana kann ich zwar bereits, aber ich glaube es macht für mich wenig Sinn, die Kanji einzeln zu lernen, da diese ja - soweit ich das verstanden habe - nur "Bausteine" der Wörter sind, die dann im Alltag wirklich Verwendung finden.

Ich möchte also sofort die Vokabeln (und Redensarten) lernen und mir lediglich Bemerkungen zu den einzelnen Kanji, die in jedem Wort benutzt werden, dazu notieren - sie also quasi nur "nebenbei lernen"… Einfach weil das Vokabellernen mir unheimlich leicht fällt und diese Methode bei mir immer funktioniert hat. Außerdem möchte ich das gelernte sofort nutzen können.

Doch wie erkenne ich z.B. Wörter in einem Text? Es werden doch keine Zwischenräume verwendet!? Tauchen bestimmte Kanji/Kana Kombinationen sehr oft auf, sodass man in der Regel schon am ersten Zeichen erkennt, welches Wort dargestellt werden soll?

Könnt ihr mir ein paar Grundwortschatzbücher empfehlen (egal ob die Ausgangssprache Englisch, Deutsch oder Spanisch ist)?

Ich habe mir bei smart.fm die Vokabeln zum JLP 1 angesehen, doch da sind ja ne Menge Wörter dabei, die man im Alltag gar nicht benutzt, oder?

Was haltet ihr grundsätzlich davon, erst die Vokabeln zu lernen?

Schöne Grüße!
27.01.11 01:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #2
RE: Grundwortschatz / Kanji?
(27.01.11 01:23)condorito schrieb:  Ich habe bisher drei Sprachen gelernt und folgende Methode war bei mir immer sehr erfolgreich: Grundwortschatz mit Beispielsätzen (und Audiofunktion) + Grammatik + TV/Radio/Bücher + Auslandsaufenthalte.
Zunächst einmal gratuliere ich dir zu deiner Sprachbegabung. Du scheinst ja einen für dich gut funktionierenden Weg gefunden zu haben, also bleib ruhig dabei.

Dein Weg erinnert mich ein wenig an AJATT (All Japanese All The Time). Vielleicht kannst du dir dort ein paar Japanisch-spezifische Tipps holen und deine Methode entsprechend erweitern.

(27.01.11 01:23)condorito schrieb:  ...ich glaube es macht (...) wenig Sinn, die Kanji einzeln zu lernen, da diese ja (...) nur "Bausteine" der Wörter sind (...).
Ja und Nein. Es gibt Wörter, die mit mehreren Kanji geschrieben werden, aber es gibt auch etliche Kanji, die alleine ein einzelnes Wort bilden und auch so gebraucht werden, aber die lernst du dann auch genau so, wie die aus Kanji zusammengesetzten Wörter als Vokabel. Und meines Erachtens ist es einfacher, im Falle von Kanji, die mit nachfolgenden Hiragana (sogenannten "Okurigana") gebraucht werden, gleich die komplette Vokabel (inkl. Okurigana) zu lernen - am Besten noch in dem Zusammenhang eines kompletten Satzes, oder sogar Textes, als ein von seiner Umgebung (Text, Satz, Wort) losgelöstes Kanji mit all seinen Lesungen und Bedeutungen ohne Zusammenhang.

(27.01.11 01:23)condorito schrieb:  Doch wie erkenne ich z.B. Wörter in einem Text? Es werden doch keine Zwischenräume verwendet!?
Ja, das ist so. Dazu gehört ein wenig Erfahrung. Auch Texte für japanische Kinder werden - soweit ich das bisher gesehen habe, aber ich mag mich täuschen - anfänglich mit Zwischenräumen angeboten. Ich kann mich noch erinnern, dass ich mir anfangs auch nicht vorstellen konnte, wie das funktionieren soll, aber mit ein wenig Erfahrung geht es erstaunlich gut.
  • Je mehr Vokabeln du lernst, desto leichter fällt es dir, diese auch in einem Text zu erkennen.
  • Je mehr du über Partikel weißt, desto eher teilt sich ein japanischer Satz in sinnvolle Einheiten auf.
  • Je mehr du über Grammatik und Satzbau gelernt hast, desto eher kannst du schon anhand der Position eines Zeichens erkennen, welche Funktion es hat, ob es nur eine Partikel ist oder schon bzw. noch zu einem Wort gehört.
  • Verben beginnen sehr oft mit einem Kanji, dem weitere Hiragana folgen (die sog. "Okurigana"), welche wiederum dekliniert werden können.
  • Durch die Kenntnis der verschiedenen Konjugationsmöglichkeiten weißt du schnell, wo eine Form zu Ende ist und wo das nächste Wort oder der nächste Abschnitt eines Satzes beginnt.
  • Es gibt auch viele Nomen, die rein in Kanji geschrieben werden. Diese wirst du schnell anhand ihrer Position und der nachfolgenden Partikel erkennen.
  • Der Rest ist Erfahrung.
(27.01.11 01:23)condorito schrieb:  Könnt ihr mir ein paar Grundwortschatzbücher empfehlen (egal ob die Ausgangssprache Englisch, Deutsch oder Spanisch ist)?
Was haltet ihr grundsätzlich davon, erst die Vokabeln zu lernen?
Grundsätzlich? Alles, was dir hilft, gut voranzukommen, ist gut! Jeder lernt anders und wenn das dein Weg ist, dann beschreite ihn einfach. Du wirst schon merken, ob du damit auch im Japanischen vorankommst oder nicht.

Neben AJATT, wo du auch diverse Materialien herunterladen kannst (z. B. eine Liste mit 10.000 Sätzen, wenn ich mich recht erinnere), würde ich dir noch den Podcast JapanesePod101 empfehlen. Auch dort findest du viele Sätze - allerdings aus Dialogen, was sicherlich für dich sehr hilfreich sein könnte. Außerdem habe ich den Eindruck, dass du mit dem Podcast gut klar kommen könntest, weil diese Art des Lernens der deinen sehr entgegen kommt.

Buchempfehlungen bekommst du - neben weiteren Tipps - sicher noch von anderen Usern.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.01.11 01:05 von Shino.)
27.01.11 09:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #3
RE: Grundwortschatz / Kanji?
Dein Problem bzw. Vorhaben kommt auf dieses heraus.
Thread-Als-Anfänger-zunächst-nur-lesen-lernen-macht-das-Sinn

Also mal eine Schnellhilfe. Mit diesem Link kannst du dir vorlesen lassen.
http://text-to-speech.imtranslator.net/
Thread-Als-Anfänger-zunächst-nur-lesen-lernen-macht-das-Sinn?pid=84508#pid84508

Sehr viele Sprachen der Welt kann man auf deine Weise lernen.
Na ja auch japanisch. ich bin auch diesen Weg gegangen.
Aber am Ende wirst du einsehen muessen dass es ohne Kanji Kenntnisse nun mal nicht geht. Spaeter bei deinem Besuch in Japan, wirst du auf Schritt und Tritt mit Kanji konfrontiert werden. Aber Analphabeten gibt es auch in Japan.

Die Luecken zwischen den Worten findest du wenn du die Grammatik gelernt hast.
Wenn du herausgefunden hast wo die Partikel stehen, und wo die Verbendungen sind.

Ein Wort mit Kanji kann mit einem anderen Wort mit Kanji folgen.
Dafuer benoetigst du eien Haufen Erfahrung. Audauer waere die bessere Bezeichnung.

Sprechen lernen mit Vokabeln, auf dem schnellsten Weg......... da empfehle ich die die Schule von Spa. Ceran heisst sie. Da kannst du in die Sprache binnen einiger Wochen kommen. Und an Hand der Texte (in Romaji) auch noch schnell lernen, wie sie im Leben angewandt werden. Aber teuer ist die Sache schon.
http://www.ceran.com/

Hier ist noch was zum lesen.
Thread-Japanisch-Intensivkurs-gesucht

Na dann wuensch ich dir viel Spass damit.
Buecher gibt es fuer deine Richtung, vieleich ein oder das andere.
Dies zB.
http://www.j-kurs.jasms.de/j_kurs/j_01.html
Bei diesem Link findest du einige sehr alte Werke.
http://www.lexilogos.com/japonais_langue...naires.htm
Einige kannst du noch erstehen, andere nicht mehr.
Das musst du mit deinem Gewissen abmachen.


Grammatik lernen mit Video.
http://www.gwu.edu/~eall/vjg/vjghomepage/vjghome.htm

wiki's
http://www.univie.ac.at/nihongo/php/wiki...Hauptseite
http://de.wikipedia.org/wiki/Japanische_Grammatik

Na bitte.
Info's pur.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.01.11 09:15 von zongoku.)
27.01.11 09:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.639
Beitrag #4
RE: Grundwortschatz / Kanji?
(27.01.11 01:23)condorito schrieb:  Könnt ihr mir ein paar Grundwortschatzbücher empfehlen

Es gibt vom Buske Verlag einen "Grundwortschatz Japanisch für junge Leute", mit mindestens einem Beispielsatz zu jeder Vokabel. Du musst allerdings Kana lesen können und solltest schonmal einen Japanisch Grundkurs gemacht haben, um damit klarzukommen. Lesungen stehen über den Kanji zwar drüber, aber der Textsatz ist manchmal etwas abenteuerlich.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
27.01.11 10:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #5
RE: Grundwortschatz / Kanji?
Hier noch ein Link, mit dem man Japanisch mit Romaji lernen kann.
Ist wohl auch hilfreich um die Luecken zwischen den Kanji und Kana besser sich merken zu koennen.
http://www.japanippon.com/japanese/classroom.htm
27.01.11 11:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kasu


Beiträge: 379
Beitrag #6
RE: Grundwortschatz / Kanji?
(27.01.11 09:11)zongoku schrieb:  Aber am Ende wirst du einsehen muessen dass es ohne Kanji Kenntnisse nun mal nicht geht. Spaeter bei deinem Besuch in Japan, wirst du auf Schritt und Tritt mit Kanji konfrontiert werden. Aber Analphabeten gibt es auch in Japan.

Er sagt ja gar nicht, dass er keine Kanji lernen möchte, sondern nur, dass er nicht einzelne Kanji ohne Sinn und Zweck lernen möchte sondern direkt Vokabeln - halte ich auch für die bessere Idee.
Natürlich gibt es auch Worte, die nur aus einem Kanji bestehen, aber die kann man ja dann genauso als eine Vokabel lernen. Durch das Lernen mehrerer Vokabeln mit demselben Kanji bekommt man ja auch ein Gefühl für die Lesungen.
27.01.11 20:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #7
RE: Grundwortschatz / Kanji?
(27.01.11 20:50)Kasu schrieb:  ...kann man ja dann genauso als eine Vokabel lernen. Durch das Lernen mehrerer Vokabeln mit demselben Kanji bekommt man ja auch ein Gefühl für die Lesungen.
Das sehe ich ganz genauso.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
27.01.11 21:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #8
RE: Grundwortschatz / Kanji?
Ich mach ihm ja keinen Vorwurf.
Wenn die Zeit kommt wird er es schon merken.
来る、来ない、来ます、来なかった、来ましょう、出来る、
出来ない、行って来る、来週、来月、来年、etc.

Nun da sind einige Woerter mit dem gleichen Kanji.
ich rate dir aber Rikaichan in deinem Firefox zu installieren, dann bist du halt nicht alleine beim entziffern. Und das geht auch viel besser.
27.01.11 22:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #9
RE: Grundwortschatz / Kanji?
@zongoku

gerade dein Beispiel zeigt doch, dass man sich die Lesung besser im Kontext merkt. Ich lerne auch nicht einfach stumpf "来" wird RAI, ku, ki, ko usw. gelesen", sondern lerne dann schon in ganzen Wörtern.

Allerdings bin ich auch Befürworter für das systematische Lernen einzelner Kanji (also nicht NUR Vokabeln und die dazugehörigen Kanji dann automatisch mit). Das hat mehrere Gründe, habe ich aber schon öfter was zu geschrieben.
27.01.11 23:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #10
RE: Grundwortschatz / Kanji?
Hat es ueberhaupt einen Sinn, Fragen zu stellen, ob es einen Sinn hat etwas zu machen? Wenn man von vornherein unschluessig ist und sich nicht entscheiden kann. Entweder alles zu lernen oder erst gar nicht anzufangen?

Die andere Frage stell ich mir.
Hat es einen Sinn Antworten zu geben, die nicht gelesen werden?
Was hat das Leben ueberhaupt fuer einen Sinn?

Aber nun sind wir wieder dabei uns gegenseitig zu zerfleischen.
Der eine hat es so gelernt der andere so.
Beide sind in etwa zum gleichen Ziel gekommen.
Beide haben am Ende dann doch die Kanji gelernt.

Grundwortschatz, ja aber besser mit Kanji.
Und was alles zur Sprache, einer Spezifischen Sprache gehoert, gehoert auch gelernt zu werden. Russisch, Chinesisch, Grieschisch. Arabisch und noch einige andere setzen dies als Voraussetzung dahin, auch deren Schrift zu lernen. So auch das Japanische.

Aber Blinde benoetigen keine Kanji.
Doch sie muessen dafuer die Braille Schrift lernen. Und nicht nur das 6 Punkte System, sondern das groessere mit 8 Punkten.

Nur dass, wie hier wieder ein Anfaenger beim JLPT kyuu 1 beginnt, finde ich ganz komisch. Sowas lernt man erst viel spaeter, dass es solche Tests gibt.

Kleinkinder die ins erste Schuljahr gehen, muessen auch nicht am ersten Tag ein Doktorat schreiben. Sie lernen wie es sich gehoert, mit einfachen Worten und Saetzen umzugehen. Und was noch wichtiger ist, sie lernen zuerst die Romaji Schriftzeichen.

ich gehe, ikimasu
du gehst, ikimasu
er geht, ikimasu
wir gehen, ikimasu
ihr geht, ikimasu
sie gehen, ikimasu
es geht, ikimasu

Frage?
Hat es einen Sinn eine unuebersehbare Arbeit zu beginnen, wenn man nicht weiss wie lange man dazu benoetigt oder ob man sie je beenden kann?
Japanisch ist ein solches Unterfangen.
Dies ist viel mehr Arbeit als ein ganzes Woerterbuch zu lesen oder abzuschreiben.

Haetten vor mir, bzw. vor uns andere daran gezweifelt, ob es einen Sinn gaebe ein Edict oder ein wadoku.jt aufzubauen, dann wuerde die Welt ganz schoen beloeffelt drein schauen. Es gaebe kein Edict. kein wadoku.jt, und somit kein Rikaichan.
Diese Menschen waren die Pioniere, fuer diese Annehmlichkeiten die ihr jetzt benutzen duerft.

Es gibt vieles das im Moment keinen Sinn ergibt. Aber vielleicht mit der Zeit wird aus einem Nichts ein grandioses Werk. Dank des eisernen Willens dieser Personen, dem oder ihrem Dasein einen Sinn zu geben, ermoeglicht es ihnen, unermessliches herzustellen.
Auch wenn sie niemals dafuer bezahlt werden oder Danksagungen bekommen.
Sie tun es, weil sie selber einen Sinn darin finden.

Also was hat es einen Sinn, japanisch zu lernen?
Muss es denn japanisch sein?
Es gibt ja noch anderes, leichteres, etwas was einen Sinn macht.
Fuer den Beruf, die Familie oder um sich selber nicht aufzugeben, ganz gleich welches Handycap man mit sich rumschleppt.

Folglich soll man sich vielleicht selber die Frage stellen, was fuer einen Sinn mache und was keinen Sinn macht.

Genug damit.

Hat keinen Sinn.

"g".
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.01.11 01:45 von zongoku.)
28.01.11 00:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Grundwortschatz / Kanji?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kennt ihr Kanji abc & gutes Wörterbuch??? Tsukuyomi 5 643 09.07.17 16:05
Letzter Beitrag: DigiFox
Zu starker Fokus auf Kanji? RedSunFX 11 953 03.07.17 01:15
Letzter Beitrag: RedSunFX
JLPT-Kanji ohne eigene Bedeutung Viennah 55 5.345 23.02.16 11:52
Letzter Beitrag: moustique
Kanji aus Vokabeln raussuchen DeJa 13 2.159 01.09.15 20:32
Letzter Beitrag: DeJa
Unterschiedliche Schreibweisen von Kanji Mihaeru60 14 2.245 30.08.15 23:17
Letzter Beitrag: Mihaeru60