Antwort schreiben 
Kanji lernen
Verfasser Nachricht
Aporike


Beiträge: 66
Beitrag #1
Kanji lernen
Guten Tag, Leute.

Nach dem heutigen Schultag und einer kühlen Dusche bin ich nun wieder richtig motiviert mit Japanisch weiterzumachen. Da ich aber in der Kanji Zwickmühle sitze, habe ich mir mal etwas ausgedacht. Ich bin vor ein paar Tagen auf Tae Kim's Japanese Guide gestoßen. Nur kommen dann auch in den Grammatik Teilen Kanjis vor, die ich nicht verstehe. Habe ja erst 30-40 Kanjis drauf. Nur das mit den Lesungen verunsichert mich extrem, da ich echt unsicher bin, ob ich wirklich 2000 Kanjis lerne mit durchschnittlich 3 Lesungen pro Kanji, bei denen ich nicht einmal den Gebrauch kenne. Daher meine Frage... Soll ich mit Tae Kim's Japanese Guide durchgehen und die Kanji, die dort vor kommen, einfach mit lernen? Da ich bei den Kanji echt hänge und schon nach den ersten 3 Komposita eines Kanjis schon den Kopf hängen lasse. Also die Kanji erstmal so nebenbei mitlernen, die Grammatik mitnehmen und dann später erst richtig mit den Kanjis anfangen?
Wäre dankbar für Antworten. =)
Schönen Tag noch.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.08.16 16:03 von Aporike.)
30.08.16 15:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 737
Beitrag #2
RE: Kanji lernen
(30.08.16 15:37)Aporike schrieb:   Soll ich mit Tae Kim's Japanese Guide durchgehen und die Kanji, die dort vor kommen, einfach mit lernen?

Ich denke, das lässt sich nicht mit ja oder nein beantworten, weil Leute beim Kanjilernen unterschiedlich ticken.
Ich würde versuchen, herauszubekommen, wie DU dir die Dinger am besten merken kannst, und dann dementsprechend lernen.
Wenn du gemerkt hast, dass dir das nicht liegt, dir irgendwelche Lesungen oder Komposita, zu denen du keinen Bezug hast, merken zu wollen → sein lassen!
Und wenn es dir Spaß macht und gut klappt, die Vokabeln (oder einige Vokabeln, muss ja auch nicht jedes Kanji sein was da auftaucht) von Tae Kim mit den Kanji zu lernen, dann mach das doch.

Wenn andere Leute eine andere Herangehensweise haben, nützt einem das ja nichts, wenn man mit der nichts anfangen kann/ die einem nicht liegt.

Zitat:und dann später erst richtig mit den Kanjis anfangen?
Das wäre doch anfangen. Oder was meinst du mit "richtig anfangen"?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.08.16 16:27 von Dorrit.)
30.08.16 16:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aporike


Beiträge: 66
Beitrag #3
RE: Kanji lernen
Dort geht es ja wesentlich um die Grammatik. Und das ist ja auch das, was ich zuerst lernen möchte. Dort wird dann logischerweise nicht jedes der 2000 Kanji abgedeckt und daher müsste ich später wieder richtig anfangen zu pauken. Nur würde es mir vermutlich mehr Spaß machen, wenn ich aus einem Kanji direkt einen Satz bilden könnte. Ich lerne Japanisch ja, weil ich es sprechen möchte. Und in der Lage zu sein einzelne Sätze zu bilden mit neuen Kanjis, wäre viel motivierender als die Kanjis stumpf zu lernen.
Ich wollte halt in erster Linie wissen, ob es vielleicht wen hier gab, der auch mal so gelernt hat. Muss ja annehmen, dass bei den vielen Jahren, in denen dieses Forum existiert, noch ein anderer einen ähnlichen Gedankengang hatte. ^-^
Bis dahin aber erstmal Danke für deine Antwort. Ich probiers einfach mal aus. =)
30.08.16 20:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #4
RE: Kanji lernen
Wenn Tae Kims Guide dir gerade Spaß bringt, dann mach da weiter. Vermutlich/Vielleicht kommt auch dann (bald?) der Punkt an dem du 'mit was anderem' lernen willst und dann suchst du dir was anderes raus.
Schau mal auf YT, da hat er auch ein paar Videos... Ich bin mit seinem Gramatikguide (bisher) noch nicht wirklich weit gekommen...
Vielleicht machst du den aber in einem Rutsch.
Je nach dem. Ich bin ja für Abwechslung. zwinker
Nimm die Kanji mit die du jetzt lernen magst, und wenns nur mit einer Lesung ist. Fertig. Das wird nach und nach mehr.
Sogar bei meinem Tempo. rot

Wenn du Youtube magst, und das tust du bestimmt, such mal nach einer echten old school serie:

Let's lern japanese

Für dich muss das wirklich gruselig alt sein, vielleicht gefällts dir trotzdem. Es ist wirklich gut, da werden mir hier viele recht geben.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
30.08.16 21:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 861
Beitrag #5
RE: Kanji lernen
So gruselig alt, dass es fast schon wieder retro ist! Aber echt wert, mal reinzuschaun: https://www.youtube.com/watch?v=k0kU2cc85ZA

Mit Tae Kim komme ich übrigens auch nicht so richtig weiter, ich bin aber auch bekennender Grammatikmuffel zunge
30.08.16 21:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #6
RE: Kanji lernen
Oh, gut zu hören cat, dass ich da nicht die Einzige bin. hoho

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
30.08.16 21:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nigoroshi
Unregistriert

 
Beitrag #7
RE: Kanji lernen
(30.08.16 21:38)cat schrieb:  So gruselig alt, dass es fast schon wieder retro ist! Aber echt wert, mal reinzuschaun: https://www.youtube.com/watch?v=k0kU2cc85ZA

Ist es wirklich! Als Einstieg absolut empfehlenswert.
30.08.16 21:46
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 737
Beitrag #8
RE: Kanji lernen
(30.08.16 20:52)Aporike schrieb:  Dort wird dann logischerweise nicht jedes der 2000 Kanji abgedeckt und daher müsste ich später wieder richtig anfangen zu pauken.

Aber du hättest dann doch schon angefangen, Kanji zu lernen. Irgendwie verstehe ich deine Überlegung nicht...
Es braucht sowieso auch viel Zeit, die zu lernen.

Zitat:Nur würde es mir vermutlich mehr Spaß machen, wenn ich aus einem Kanji direkt einen Satz bilden könnte. Ich lerne Japanisch ja, weil ich es sprechen möchte.


Zum Sprechen benutzt man aber eher Wörter, und keine Schriftzeichen. kratz

Zitat:Ich wollte halt in erster Linie wissen, ob es vielleicht wen hier gab, der auch mal so gelernt hat. Muss ja annehmen, dass bei den vielen Jahren, in denen dieses Forum existiert, noch ein anderer einen ähnlichen Gedankengang hatte. ^-^

Falls du meinst, die Kanji nicht nach Listen zu lernen, sondern in den Vokabeln, die einem begegnen - ja, die Überlegung hatten schon andere Leute. zwinker
Steht auch schon etliches im Forum, zu dem Thema wie Leute Kanji lernen.
30.08.16 22:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
the_luggage


Beiträge: 106
Beitrag #9
RE: Kanji lernen
(30.08.16 21:38)cat schrieb:  So gruselig alt, dass es fast schon wieder retro ist! Aber echt wert, mal reinzuschaun: https://www.youtube.com/watch?v=k0kU2cc85ZA

Ich habe heute die Folge geguckt, in der Yan-san Briefmarken kauft. Als in der Szene der Verkäufer mit einem Rechenschieber hantiert hat, wäre ich fast vom Stuhl gefallen! hoho
30.08.16 22:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #10
RE: Kanji lernen
Ich verweise mal wieder auf alte Links.
Wer sich mit japanisch abgeben will, hat heutzutage doch viel mehr Tools (Werkzeuge) zur Verfuegung, als unsereins hatte, vor vielen vielen Jahren.
Da gibt es erst mal das Firefox Addon, Rikaichan.
Es hat einige Dateien die zusaetzlich runtergeladen werden koennen.

Das Original arbeitet mit dem edict von Jim Breen.
Hatten wir doch, in letzter Zeit, irgendwo einen Beitrag um dieses Thema.
Es gibt dann noch einige andere Sprachen die man installieren kann.
Die Deutsche Variante, entstammt von wadoku.de
Es gibt auch andere Sprachen.

All diese Hilfen, findet man hier.
Thread-Japanisch-Netzwerk-Link-A-Z

Dort findet man auch wadoku.de, und einige Hilfen von Jim Breen.
Es gibt Translatoren und Konverter.
Es gibt Grammatik Webseiten und Kanjihilfen.

Aber da muss man sich schon etwas reinarbeiten.

So denn....
Fuer alle Anfaenger ist es schwierig, sich im Meer der Kanji zurecht zu finden.
Und nicht nur bei den Anfaengern.
Aber eines ist schon mal gewiss. Von den ca. 6400+/- Kanji werden vielleicht nur ca. 1.500 verwendet.
Und diese so oft, dass sie fast die ganze Sprache abdecken.
Dennoch ist es nicht leicht, diese zu behalten.
@Aporike, du bist doch erst 2 Monate dabei, die Sprache zu lernen.
Was graemst du dich? Andere lernen schon seit 1 Jahr und mehr, manche sind schon 15, 20, 40 Jahre dabei, die Kanji zu lernen.
Und jeder hat seine eigenen Schwierigkeiten, immer noch, die Kanji zu behalten.

Du bist im Moment dabei ein Haus zu bauen.
Du bist dabei den Keller auszuheben.
Warum willst du jetzt schon das Dach drueberstuelpen?
Es gibt ja noch die Aufgabe, das Erdgeschoss, die diversen Stockwerke und Inneneinrichtung, wie auch die Fassade zu bauen.
Und, und, und gipsen, tapezieren, Inneneinrichtung einrichten usw. pp.

Eins nach dem anderen!

Wenn du dich mit einer Methode beschaeftigst, dann mache diese bis zuletzt.
Danach kannst du immer noch umschwenken und es auf eine andere Art und Weise lernen.

Auch darueber hab ich mehrmals geschrieben!
Schaff dir ein Heft an, wo du alles haargenau notierst.
Ist wie mit Kuchenbacken. Wer den Komma und den Punkt nicht respektiert, bekommt auch keinen guten Kuchen.
30.08.16 22:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanji lernen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Lernmethodik Kanji und deren Bedeutungen Raguna 5 566 06.11.17 21:56
Letzter Beitrag: moustique
Kanji lernen mit Heisig namako 283 77.165 21.05.17 11:40
Letzter Beitrag: Nia
Spiel zum Kanji lesen lernen Kokujou 1 709 26.12.16 11:41
Letzter Beitrag: Nia
Kanji-Häufigkeit (oder: muss man wirklich alles lernen?) icelinx 21 9.814 04.12.16 14:59
Letzter Beitrag: vdrummer
Die Kanji lernen und behalten ~ Frage zu den Kanji Bedeutungen kanji_illustrator 2 1.374 01.02.16 13:42
Letzter Beitrag: Katatsumuri