Antwort schreiben 
Kanji - wie gehts am besten?
Verfasser Nachricht
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #41
RE: Kanji - wie gehts am besten?
Meinst du das 'Kanji und Kana 1 Handbuch' von LS?

Ich persönlich benutze es eher dazu, Kanji zu festigen und zu suchen. Da lerne ich Kanji eher aus meinen Lehrbüchern oder anderen Texten.

Ob man nun lieber Radikale oder Kanji zuerst lernt, muss wohl jeder selber herausfinden. Ich empfinde es als unnötig, erst die Radikale zu lernen, da sie ja immer in den Kanji auftauchen, man sie nach und nach also eh lernt. Wenn ich ein neues Kanji lerne, schlage ich evtl. in der Radikalliste nach und hin und wieder sehe ich mir in der Liste mal an, wieviele Radikale ich inzwischen kenne.

Aber ich lerne Japanisch auch eher aus Spaß an der Freude.
31.01.06 15:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
thomas


Beiträge: 17
Beitrag #42
RE: Kanji - wie gehts am besten?
Zitat:Meinst du das 'Kanji und Kana 1 Handbuch' von LS?

ja genau das!grins und die kanji der reihe nach zu lernen wie sie dort aufgelistet sind finde ich mittlerweile auch nicht so sinnvoll...
31.01.06 16:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
InspectorHon


Beiträge: 9
Beitrag #43
RE: Kanji - wie gehts am besten?
Ich hab schon nach verschiedenen Methoden gelernt, unter anderem auch nach der Hauruckmethode: 2000 Kanji in den Semesterferien. Die Hälfte hab ich danach wieder vergessen. Und wenn ich mir einen Text ansah, fielen mir zu jedem Kanji gleich alle Lesungen und Bedeutungsnuancen ein. Leider hat das mit normalem verstehendem Lesen nichts zu tun.

Am besten bleibt Stoff hängen, der sich im Kopf in einen bereits bestehenden Zusammenhang einordnet. Ausdrücke und Vokabeln, die man schon gut verinnerlicht hat, mit Kanji zu schreiben, klappt ganz gut, finde ich.

Wenn man nicht gerade für den JLPT lernt, sind Überlegungen wie: Wieviele Zeichen muss ich lernen? und: Welche? Nicht so wichtig. Wenn man sich einen x-beliebigen japanischen Pop-Roman oder ein Videospiel vornimmt, laufen einem ständig Zeichen über den Weg, die nicht zu den 1945 Grundkanji gehören, und man wird immer wieder in bestimmten Lexika Lesungen zu einem Kanji finden, die man noch nie gesehen hat (und wahrscheinlich auch nie wird).
25.02.06 20:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.633
Beitrag #44
RE: Kanji - wie gehts am besten?
Zitat:unter anderem auch nach der Hauruckmethode: 2000 Kanji in den Semesterferien. Die Hälfte hab ich danach wieder vergessen. Und wenn ich mir einen Text ansah, fielen mir zu jedem Kanji gleich alle Lesungen und Bedeutungsnuancen ein.

Das mit den 2000 Kanji habe ich mir für die Semesterferien auch vorgenommen rot ob ich es wirklich schaffe, weiß ich allerdings noch nicht. Natürlich hast du recht mit deinem Einwand, daß man danach die Kanji-Kombinationen immer noch nicht kann bzw. nur einzelne Kanji sieht. Die muss man dann halt auch noch lernen - mit vergleichbarer Intensivität. Ich hoffe, daß es mir leichter fällt, solange die einzelnen Kanji noch "frisch" sind.

An der Uni müssen wir Kombinationen lernen, ohne die einzelnen Kanji dieser Kombination zu kennen. Ich habe leider schon festgestellt, daß das bei mir ganz schlecht funktioniert - ich kann mir die Kombination nicht merken, und die einzelnen Zeichen schon gar nicht. Ich komme mir beim Lernen auch immer so vor, als würde ich das Pferd von hinten aufzäumen.

Daher versuch ich es jetzt einfach mal so - erst Grapheme lernen, dann Kanji, dann die Kombinationen dazu. Daß man Kanji mit der Zeit wieder vergisst, ist ja normal und nicht so schlimm, wenn man sie regelmäßig wiederholt (nicht durch büffeln, sondern lesen, lesen, lesen).

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
25.02.06 21:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
filter


Beiträge: 343
Beitrag #45
RE: Kanji - wie gehts am besten?
Ich habe festgestellt, daß ich nicht darum herumkomme, tatsächlich beides zu lernen. Die Komposita UND die eigentliche Bedeutung/Lesung der einzelnen Kanji. Ohne jeweils das Andere, kann ich mir kaum etwas merken.
25.02.06 22:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanrei


Beiträge: 58
Beitrag #46
RE: Kanji - wie gehts am besten?
Naja bishr bin ich zwar noch blutiger Anfänger, versuche es aber so das ich die Kanji`s gestalte, das heisst aus einem Wolf wird auch ein Wolf, hier das Bild: http://mitglied.lycos.de/razta/wolf.JPG Naja wollt dies noch mit anderen Kanji`s machen, warte abe rnoch auf mein iBook. Die Kanji werden wenn sie fertig sind aufgehängt, oben hab ich ncoh das Kanji als normal hingemacht, damit ich weiss wie es in richtig aussehn würde. Man könnte so auch ein Memorie oder so machen mit Kanji und Aussprache.
Natürlich funktioniert das mit den zeichen nur mit Dingen die man gut gestalten kann, wird also schwerer bei abstrakten Kanji.
17.06.06 14:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanji - wie gehts am besten?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Lernmethodik Kanji und deren Bedeutungen Raguna 5 538 06.11.17 21:56
Letzter Beitrag: moustique
Kanji lernen mit Heisig namako 283 76.921 21.05.17 11:40
Letzter Beitrag: Nia
Spiel zum Kanji lesen lernen Kokujou 1 689 26.12.16 11:41
Letzter Beitrag: Nia
Kanji lernen Aporike 29 3.604 25.10.16 05:55
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Die Kanji lernen und behalten ~ Frage zu den Kanji Bedeutungen kanji_illustrator 2 1.362 01.02.16 13:42
Letzter Beitrag: Katatsumuri