Antwort schreiben 
Kindle als Unterstützung beim Lernen
Verfasser Nachricht
MisakiSaeko


Beiträge: 82
Beitrag #31
RE: Kindle als Unterstützung beim Lernen
Vielen lieben Dank!

千里の道も一歩から
“A journey of a thousand miles begins with a single step." Lao Tzu
(ist zwar ein Chinese aber ich finde das Zitat passend)
05.11.21 18:53
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MisakiSaeko


Beiträge: 82
Beitrag #32
RE: Kindle als Unterstützung beim Lernen
Der Youtuber Matt vs. Japan gibt eine ausführliche Anleitung wie man Bücher kostenfrei auf seinem Kindle Gerät hinzufügen kann und vieles mehr. Es ist einen Blick wert würde ich sagen. zwinker
https://youtu.be/1CrlQHA9i0g

千里の道も一歩から
“A journey of a thousand miles begins with a single step." Lao Tzu
(ist zwar ein Chinese aber ich finde das Zitat passend)
15.12.21 14:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phoenix1980


Beiträge: 49
Beitrag #33
RE: Kindle als Unterstützung beim Lernen
Hallo,
wollte mir auch ein Kindle besorgen für japanische Literatur (auch u.a. Mangas). Ich muss mir ja zuerst ein Amazon.co.jp Konto machen und da meine (ausgedachte) Adresse in Japan (via Googlemaps?) angeben.
Stimmt es, dass Amazon die IP trackt und somit sehen kann, dass du gar nicht in Japan mit deinem Kindle bist, sondern in Europa? Habe auch gelesen, dass man dann im Umfang gedrosselt wird, was das Kaufen von Ebooks im japanischen Amazon Store angeht.
Und Zahlung geht nur mit Kreditkarte o.ä. oder?
Hat jemand Erfahrung oder aktuell einen Kindle mit einem japanischen Amazon Konto in Betrieb?
26.09.22 21:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
梨ノ木


Beiträge: 493
Beitrag #34
RE: Kindle als Unterstützung beim Lernen
(26.09.22 21:06)Phoenix1980 schrieb:  Hallo,
wollte mir auch ein Kindle besorgen für japanische Literatur (auch u.a. Mangas).

Habe keinen Überblick über die Leistungsfähigkeit der aktuellen Kindle Geräte, ich besitze dieses hier und damit machen Mangas keinen Spass, da sie doch sehr träge reagieren (Dateigrößen sind eben entsprechend groß). Für "normale" Bücher ist das Gerät aber hervorragend geeignet.

(26.09.22 21:06)Phoenix1980 schrieb:  Ich muss mir ja zuerst ein Amazon.co.jp Konto machen und da meine (ausgedachte) Adresse in Japan (via Googlemaps?) angeben.
"ausgedacht" nicht - ich denke es wird auf Plausibilität geprüft und die Adresse sollte echt sein. Ich wohne z.B. in einer Lagerhalle (echte japanische Adresse)... zunge

(26.09.22 21:06)Phoenix1980 schrieb:  Stimmt es, dass Amazon die IP trackt und somit sehen kann, dass du gar nicht in Japan mit deinem Kindle bist, sondern in Europa?

Die IP wird wohl schon registriert und ich meine mal gelesen zu haben, dass wenn man z.B. fünf Einkäufe mit einer nicht japanischen IP gemacht hat, man den nächsten Einkauf mit einer japanischen IP tätigen muss. Aber sobald man mal mit einer japanischen IP eingekauft hat, hätte sich dieses Problem erledigt. Ob das stimmt kann ich nicht sagen, da ich immer mit japanischer IP (via VPN) einkaufe.

(26.09.22 21:06)Phoenix1980 schrieb:  Habe auch gelesen, dass man dann im Umfang gedrosselt wird, was das Kaufen von Ebooks im japanischen Amazon Store angeht.
Vermutlich wird dir der japanische Teil des Kindle-Buch-Angebots vorenthalten - bestätigen kann ich das aber nicht.

(26.09.22 21:06)Phoenix1980 schrieb:  Und Zahlung geht nur mit Kreditkarte o.ä. oder?
Denke ja, aber eine gewöhliche deutsche Kreditkarte funktioniert (zumindest bei mir).


(26.09.22 21:06)Phoenix1980 schrieb:  Hat jemand Erfahrung oder aktuell einen Kindle mit einem japanischen Amazon Konto in Betrieb?

Ja, auch aktuell im Betrieb, aber schon eine Weile keine Bücher mehr gekauft - hab schon soviele und es gibt soviele legal (und auch nicht legal) im Netz...

Funktioniert problemlos, jedoch habe ich mein Kindle immer im Flugmodus und verbinde es nie mit den Amazon-Servern. Ich bestelle die Bücher mit aktivem VPN (japanische IP) per Browser und lade sie dann mit der PC-Application (die mit Amazon Japan verbunden ist) auf den PC. Dann entferne ich den Kopierschutz (Calibre + Plugin) und kopiere das jeweilige Buch auf das Kindle, welches per USB am PC angeschlossen ist.

Einziger Nachteil der Methode: in der Bibliotheksübersicht werden bei manchen Büchern die Cover nicht angezeigt traurig - kleiner Schönheitsfehler, aber wenn ich das Kindle ausschalte, ist auf dem Bildschirm fast immer das Buchcover des zuletzt geöffneten Buches zu sehen - das reicht mir.

Ich kann das Kindle wirklich empfehlen.
27.09.22 08:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jerry


Beiträge: 252
Beitrag #35
RE: Kindle als Unterstützung beim Lernen
(01.04.13 17:14)Firithfenion schrieb:  [quote='frostschutz' pid='103865' dateline='1364825531']
... wenn es zu schwierig ist, gebe ich es halt wieder zurück, das ist ja innerhalb von etwa 7 Tagen problemlos möglich.
Ein bei Amazon gekauftes und nicht downloadbares EBook habe ich mal ohne Erfolg versucht bei Amazon zurück zu geben. Die in D. diesbezüglich geltenden Gesetze hat Amazon da nicht interessiert. Aber der Autor des Buches hatte Erbarmen mit mit und hat mir eine PDF Version geschickt, so das ich das Buch dann doch noch lesen konnte.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.09.22 20:00 von Jerry.)
27.09.22 20:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 1.406
Beitrag #36
RE: Kindle als Unterstützung beim Lernen
(26.09.22 21:06)Phoenix1980 schrieb:  Stimmt es, dass Amazon die IP trackt und somit sehen kann, dass du gar nicht in Japan mit deinem Kindle bist, sondern in Europa? Habe auch gelesen, dass man dann im Umfang gedrosselt wird, was das Kaufen von Ebooks im japanischen Amazon Store angeht.

Ich hatte meinen Kindle, den ich bisher mit dem deutschen Amazon verknüpft hatte, mit seiner deutschen IP im japanischen Amazon angemeldet. Damit konnte ich ca. 5 Ebooks kaufen / runterladen, aber danach war Schluss. Diese "Sperre" lässt sich aber einfach lösen: Man muss mit dem japanischen Amazon-Account nur ein Mal mit einer japanischen IP ein Buch runterladen. Das muss noch nicht mal mit dem Kindle selbst geschehen, sondern das kann auch der japanische Account am PC sein. Seitdem ich das gemacht habe, kann ich auch mit deutscher IP unbegrenzt japanische Bücher kaufen.
(Das Ganze ist schon ein paar Jahre her; kann sein, dass das inzwischen anders läuft)
28.09.22 09:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kindle als Unterstützung beim Lernen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Maschinelles Lernen. Wie Japanisch lernen mit elektronischen Sprachassistenten ? Jerry 0 613 20.10.22 12:04
Letzter Beitrag: Jerry
[erledigt] Suche umfangreiches, aktuelles 国語辞典 für das Kindle 梨ノ木 0 1.136 26.10.21 10:31
Letzter Beitrag: 梨ノ木
Japanisch auf Kobo/Kindle norbert 59 25.496 19.10.20 08:43
Letzter Beitrag: 梨ノ木
Lernen mit Anki (Win/Mac/Linux/Mobil) frostschutz 588 270.590 07.02.20 15:10
Letzter Beitrag: Firithfenion
Apps zum lernen Pytroxis 14 6.413 18.04.19 20:48
Letzter Beitrag: Pytroxis