Antwort schreiben 
Lernmethoden im JDZB
Verfasser Nachricht
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #21
RE: Lernmethoden im JDZB
Die Einstufung ist ordentlich. grins Du bekommst einen Test und hast danach ein Gespräch mit einer der Lehrer. Ich kann das jetzt schwer einschätzen. Die Leute, die ihr Abi in Japanisch gemacht haben, wurden in Grundstufe 2 oder in einem Fall Mittelstufe 1 eingestuft und waren da ganz gut aufgehoben, hatte ich den Eindruck. Ich kann aber leider nicht sagen, wo Du reingesteckt werden würdest.
Für den Fall, daß Du Dich tatsächlich unter- oder überfordert fühlst, gibt es auch nach Beginn des Unterrichts immer noch die Möglichkeit, zu wechseln.
Ich schließe jetzt mit der Grundstufe 2 ab.
09.08.05 07:47
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Daifuku


Beiträge: 205
Beitrag #22
RE: Lernmethoden im JDZB
So, ich fange morgen mit dem Sprachkurs am JDZB an. Als ich am Samstag dort war, sagte man mir, dass sich schon 20 Leute angemeldet haben. Zufällig jemand aus diesem Forum dabei? grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.10.05 10:05 von Daifuku.)
24.10.05 10:04
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #23
RE: Lernmethoden im JDZB
Dann könnten wir uns morgen sehen. Wann fängt der Kurs an und wann hört er auf?
24.10.05 10:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Daifuku


Beiträge: 205
Beitrag #24
RE: Lernmethoden im JDZB
Beginn 17:30 und Ende 19:30
24.10.05 10:29
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #25
RE: Lernmethoden im JDZB
Da habe ich am Dienstag schon Feierabend. Aber donnerstags könnten wir uns sehen. Wie erkenne ich Dich? Ich schicke Dir mal per KN meine Mailadresse.
24.10.05 10:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Daifuku


Beiträge: 205
Beitrag #26
RE: Lernmethoden im JDZB
Ich hatte gestern den ersten Kursabend und es war sagen wir mal ... gewöhnungsbedürftig. hoho Das größte Problem hatte ich aber nicht mit dem Kursinhalt sondern mit dem Sitzen auf dem Boden. Mein armer kranker Rücken. traurig Ich bin jetzt schon gespannt wieviele von den 30 Frischlingen diesen Kurs "durchhalten" werden. Nora weiss da sicher aus eigener Erfahrung mehr. hoho
26.10.05 17:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #27
RE: Lernmethoden im JDZB
Normalerweise ungefähr die Hälfte. Das liegt aber normalerweise nicht am Sitzen auf dem Fußboden, sondern am Schwierigkeitsgrad des Unterrichts. Ich wünsche Dir viel Durchhaltevermögen - es lohnt sich!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.01.06 14:37 von Nora.)
26.10.05 17:15
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Daifuku


Beiträge: 205
Beitrag #28
RE: Lernmethoden im JDZB
Zitat:Normalerweise ungefähr die Hälfte. Das liegt aber normalerweise nicht am Sitzen auf dem Fußboden, sondern am Schwierigkeitsgrad des Unterrichts. Ich wünsche Dir viel Durchhaltevermögen - es lohnt sich! Die besten Grüße an die Lehrerinnen!

Ja das durchhalten bezog sich auch nicht auf das Sitzen am Boden grins Aber aus Gesprächen am Rande habe ich schon gehört, dass das einige Leute mit völlig falschen Vorstellungen in so einen Sprachkurs gehen. Wenn man diese Sprache wirklich lernen, richtig lernen will, muss man schon ein Stück weit sein Leben darauf einstellen. 2x pro Woche diesen Kurs in seinen sonst schon vollen Terminplan reinquetschen - das reicht halt nicht.

Nun ja, ich bin gespannt hoho
26.10.05 17:30
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Daifuku


Beiträge: 205
Beitrag #29
RE: Lernmethoden im JDZB
Ich werde in unregelmäßigen Abständen hier immer mal etwas zu meinen Erfahrungen mit dem Kurs beim JDZB schreiben. Also nach ein paar Wochen kann ich sagen: Diese Lernmethodik ist nichts für Warmduscher oder Pudelföner. Es fordert ungemein, mehr als ich dachte, auch was das Lernen zu Hause betrifft. Für mich ist es (noch) kein Problem, da ich über die nötige Freizeit verfüge, um das einzuplanen. Der Unterricht ist manchmal frustrierend, weil man nix versteht und man dann irgendwas machen/sagen soll und man sich dann fragt: Wozu das Ganze? Aber natürlich hat das alles einen Grund, warum es genau so und nicht anders gemacht wird. Drollig ist das Kana-Lernen. Die Kärtchen mit Bildern dazu helfen beim Lernen sehr, allerdings weiss ich nicht wozu dieses Video gut sein sollte, indem ein Tennisball irgendwelche komischen Dinge erlebt und zum Schluß glaube ich (ich hab schon gar nicht mehr hingeguckt) sich irgendwie in den Tod stürzt. Das war einfach nur albern. Beim Gucken sollte man jedenfalls die Hiragana lernen. Ja klar. augenrollen Wenn es auch noch so einen Film für die Katakana gibt, dann will ich Schmerzensgeld. hoho

Sehr interessant ist die Zusammensetzung der Lerngruppe. Von ganz jung bis ganz alt, alles dabei. Ein paar vorlaute Personen ("Ich habe 281 Grapheme in 23 Minuten gelernt" - Aber sicher doch. augenrollen ) müssen ebenso dabei sein, wie ein paar Andere, die jetzt schon Probleme haben, überhaupt mitzukommen. Einer ist aus Venezuela, hat gerade 2 Jahre Deutsch gelernt (was er perfekt beherrscht) und macht nun Japanisch. hoho

Zum Lernen der Grapheme/Kanji benutzen wir das Programm "Kanji Kreativ". Die Idee, die Zeichen zu einzelnen Bildchen zuzuordnen, finde ich gut. Allerdings ist das Programm meiner Meinung nach misslungen.

Es wäre besser, wenn die Lehrer ein besseres Deutsch sprechen würden, da manche Sachen nunmal auf Deutsch erklärt werden müssen, und sie es einfach nicht so gut können oder man sie schlecht versteht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.01.06 21:57 von Daifuku.)
19.11.05 17:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Daifuku


Beiträge: 205
Beitrag #30
RE: Lernmethoden im JDZB
Neulich hatten wir uns ja ein drolliges Hiragana-Lernvideo angeschaut. Eine Woche später haben wir dann noch ein paar Schreibübungen dazu gemacht und in der vergangenen Woche einen Test dazu geschrieben. Am vergangenen Donnerstag mussten wir uns dann (das nicht lustige, sondern einfach total bescheuerte) Katakana-Lernvideo angucken. Danach haben wir dann die Lernkärtchen zum Selber-Ausschneiden bekommen. Wir sollen das nun übers Wochenende lernen und am Dienstag schreiben wir einen Test dazu und den Hiragana-Test nochmal und obendrauf noch einen Kanji-Grapheme-Test.

Ich habe kein Problem damit, mich zu Hause hinzusetzen und das zu lernen, aber gerade die Vorgehensweise bei den Katakana ärgert mich dann doch etwas. Man hätte ja wenigstens noch ein paar Schreibübungen machen können und dabei z.B. auch darauf eingehen können, wie man ソ und ン gut auseinanderhalten kann. Aber es wird halt erwartet, dass man sich Strichfolgen und alle anderen Besonderheiten selber aneignet (ohne mal ein paar Literaturhinweise etc. zu geben) aber wenn man sowieso alles zu Hause lernen muss, dann brauch' ich auch kein Geld für den Kurs ausgeben.

Die Lehrer sind zwar alle sehr nett, aber mir missfällt am JDZB eindeutig diese, ich nenne es mal "Kasernenattitüde". Man soll bspw. die 46 Hiragana als Tabelle in 2 Minuten aufschreiben. Und das, nachdem ich gerade eine Woche "Praxis" damit habe, also gerade in ein paar Stunden mir alle zu Hause angeeignet und Schreibübungen dazu gemacht habe. Erwartungsgemäß habe ich den Test dazu natürlich verhauen, weil ich eben nur 21 von 46 in der Zeit aufschreiben konnte. Ich finde solche persönlichen Erniedrigungen eher überflüssig, da ich a) nicht mehr Schüler oder Student bin b) ich das Ganze freiwillig mache und dafür Geld bezahle und c) ich es am Anfang für unwichtig halte, ob ich nun 2 oder 5 Minuten brauche. Ich denke es wird mit der Zeit besser werden, aber es braucht eben Zeit. Bei den Katakanas wird es nun noch schlimmer, da ich gerade mal das Wochenende zum Lernen habe. Ich kann die Zeichen auch alle, aber eben nicht in 2 Minuten. Ich überlege schon, ob ich da Dienstag hingehen soll, weil ich auf eine weitere Demütigung keine Lust habe. Da investiere ich die Zeit lieber zu Hause und mache weiter meine Schreib- und Leseübungen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.12.05 16:58 von Daifuku.)
04.12.05 18:36
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lernmethoden im JDZB
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Falsche / unproduktive Lernmethoden Elsa 13 1.956 25.05.18 22:29
Letzter Beitrag: Saro
Lernmethoden an der Qinghua-Universität Nora 94 26.069 01.11.15 13:19
Letzter Beitrag: cat
Japanisch - Mal andere "Lernmethoden" mononoke19 9 2.187 05.07.13 23:33
Letzter Beitrag: Foxy
Originelle Kanji-Lernmethoden atomu 11 6.276 21.12.03 23:17
Letzter Beitrag: atomu