Antwort schreiben 
Möglichkeiten für Leben in Japan
Verfasser Nachricht
客人
Unregistriert

 
Beitrag #51
RE: Möglichkeiten für Leben in Japan
(09.06.15 15:11)Ki0ShiRa schrieb:  Wenn man eben auf Japanerinnen steht ?! Jeder hat eben seinen eigenen Geschmack...
Kannst Du das mal erklären?

Ich meine auf bestimmte Marken zu stehen wegen der damit verbundenen Qualitätsvorstellung, dem damit verbundenen Prestige, ..., das kann ich verstehen. Aber sich seine Sexual- und Lebenspartner nach der Nationalität suchen, aus welchen Vorstellungen heraus? Wenn wenigstens Aussehen (asiatisch), Alter (jung), Charakter (handzahm) oder sonst was Handfestes eine Rolle spielen würde. Aber die Nationalität steht doch nur im Pass.

krass

@Junti: Musstest Du mir meine rosarote Brille von der Nase reißen? Das macht man doch nicht!
09.06.15 15:43
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #52
RE: Möglichkeiten für Leben in Japan
krass sorry, ey.

http://www.flickr.com/photos/junti/
09.06.15 16:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ki0ShiRa


Beiträge: 20
Beitrag #53
RE: Möglichkeiten für Leben in Japan
(09.06.15 15:43)客人 schrieb:  
(09.06.15 15:11)Ki0ShiRa schrieb:  Wenn man eben auf Japanerinnen steht ?! Jeder hat eben seinen eigenen Geschmack...
Kannst Du das mal erklären?

Ich meine auf bestimmte Marken zu stehen wegen der damit verbundenen Qualitätsvorstellung, dem damit verbundenen Prestige, ..., das kann ich verstehen. Aber sich seine Sexual- und Lebenspartner nach der Nationalität suchen, aus welchen Vorstellungen heraus? Wenn wenigstens Aussehen (asiatisch), Alter (jung), Charakter (handzahm) oder sonst was Handfestes eine Rolle spielen würde. Aber die Nationalität steht doch nur im Pass.

krass

@Junti: Musstest Du mir meine rosarote Brille von der Nase reißen? Das macht man doch nicht!

Der Pass sagt alles aus!
09.06.15 16:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #54
RE: Möglichkeiten für Leben in Japan
...also doch nur aufs Visum aus. Ohje, ohje.

http://www.flickr.com/photos/junti/
09.06.15 16:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
客人
Unregistriert

 
Beitrag #55
RE: Möglichkeiten für Leben in Japan
(09.06.15 16:21)Ki0ShiRa schrieb:  Der Pass sagt alles aus!
Kennst Du diese Szene aus NipTuck, wo sich die Frau eine Tüte über den Kopf ziehen musste:
https://www.youtube.com/watch?v=eIp8kj5XmmE

Müssen sich dann die Japanerinnen entsprechend ihre Pässe um den Kopf binden, damit der Mann nicht mit hängender Spitze agieren muss?
09.06.15 16:29
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.890
Beitrag #56
RE: Möglichkeiten für Leben in Japan
(09.06.15 15:43)客人 schrieb:  Kannst Du das mal erklären?

Ich meine auf bestimmte Marken zu stehen wegen der damit verbundenen Qualitätsvorstellung, dem damit verbundenen Prestige, ..., das kann ich verstehen.

Naja, gut, Sprache und Kulturhintergrund finde ich jetzt auch kein besseres/schlechteres „Auswahl“-kriterium als Aussehen oder Haarfarbe.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
09.06.15 16:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
客人
Unregistriert

 
Beitrag #57
RE: Möglichkeiten für Leben in Japan
(09.06.15 16:44)Hellstorm schrieb:  Naja, gut, Sprache und Kulturhintergrund finde ich jetzt auch kein besseres/schlechteres „Auswahl“-kriterium als Aussehen oder Haarfarbe.
Dann frage ich nochmal. Was steht dahinter. Wenn es tatsächlich um "Liebe" geht, dann sollte es um etwas gehen, was mich beim Betrachten meines Sexual- und/oder Lebenspartners anspricht.

Wenn jemand Sex auf japanisch liebt, dann könnte ich das verstehen. Wenn jemand Sex im Kimono oder sonstwas mit japanisch kulturellem Hintergrund mag, dann versteh ich das auch.

Aber was törnt jemanden an der Nationalität an, die im Pass steht?
09.06.15 16:51
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.529
Beitrag #58
RE: Möglichkeiten für Leben in Japan
(09.06.15 16:51)客人 schrieb:  Wenn jemand Sex auf japanisch liebt, dann könnte ich das verstehen. Wenn jemand Sex im Kimono oder sonstwas mit japanisch kulturellem Hintergrund mag, dann versteh ich das auch.
Aber was törnt jemanden an der Nationalität an, die im Pass steht?

Na ja Sex kann man überall haben, einen Partner, der den Pass des Landes in der Tasche hat, in dem man sich gerne niederlassen
möchte, eher selten.
Bis vor nicht allzulanger Zeit waren japanische Frauen ganz heiss auf Gaijins aus dem Westen, nicht etwa weil sie diese besonders
attraktiv fanden, sondern einen garantierten Aufenthalt etwa in den USA, Canada, Deutschland, Schweden usw. anstrebten.
Wiess nicht wie es heutzutage diesbezüglich aussieht, da könnte uns Yano einiges erzählen, wo bleibt er denn nur.kratz
09.06.15 17:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
客人
Unregistriert

 
Beitrag #59
RE: Möglichkeiten für Leben in Japan
(09.06.15 17:08)Hachiko schrieb:  ..., sondern einen garantierten Aufenthalt etwa in den USA, Canada, Deutschland, Schweden usw. anstrebten ...
Auch das finde ich nicht weiter problematisch. Jeder macht Karriere so, wie er/sie es für richtig hält, und das meinte ich nicht unbedingt abwertend. Wenn ich die Chance bekommen würde, mich "hochzuschlafen", wäre ich nicht abgeneigt.

Es stand nur folgende Aussage im Raum:
(08.06.15 14:35)Ki0ShiRa schrieb:  Ich meine um damit die Chance ... eine Frau zu haben die man liebt ist doch eig. alles klar ))))))

Meines Erachtens nach liegt die Traumvorstellung darin, dass da jemand glaubt gezielt auf die Suche gehen und gleichzeitig die Liebe seines Lebens als auch den Traumkarrierestart finden zu können.

Aber wie heißt es so schön: "Mit 16 hat man noch Träume ...".
09.06.15 17:38
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.890
Beitrag #60
RE: Möglichkeiten für Leben in Japan
(09.06.15 16:51)客人 schrieb:  Dann frage ich nochmal. Was steht dahinter. Wenn es tatsächlich um "Liebe" geht, dann sollte es um etwas gehen, was mich beim Betrachten meines Sexual- und/oder Lebenspartners anspricht.

Wenn jemand Sex auf japanisch liebt, dann könnte ich das verstehen. Wenn jemand Sex im Kimono oder sonstwas mit japanisch kulturellem Hintergrund mag, dann versteh ich das auch.

Aber was törnt jemanden an der Nationalität an, die im Pass steht?

Wie gesagt, es muss ja nicht um die Nationalität gehen, aber meistens ist die ja schon irgendwie mit dem kulturellen Raum, in dem man aufgewachsen ist, verknüpft (nicht immer, aber oft).

Und wenn jemand eben auf den „japanischen Charakter“ steht, dann wird man das wohl am ehesten in einem Japaner/Japanerin finden. Wieso sollte man das auf das Aussehen reduzieren?

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
09.06.15 17:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Möglichkeiten für Leben in Japan
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Fragen zum Leben in Japan Lea 7 550 04.10.17 16:27
Letzter Beitrag: kenting
Leben in Japan und Möglichkeiten zum Studieren JapanLuke 2 456 13.09.17 06:36
Letzter Beitrag: Gunma-chan
Leben im Tempel Mariochan 6 1.607 09.09.14 19:33
Letzter Beitrag: NL
Leben in Japan sHow 5 1.537 27.09.13 15:43
Letzter Beitrag: Hellstorm
Japanische Freundin will in Deutschland leben - Heirat? Beruf? sneak 2 3.613 07.09.12 11:52
Letzter Beitrag: Shinichiro