Antwort schreiben 
Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Verfasser Nachricht
Nora


Beiträge: 2.091
Beitrag #1
Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Aus aktuellem Anlaß muß ich mal einen Thread mit so einem seltsamen Namen eröffnen: Bekannte von mir haben in Japan gelebt und unabhängig von einander festgestellt, daß sie bei den ärztlichen Pflichtuntersuchungen an ihrer Universität mit 37,3° C Körpertemperatur Fieber bescheinigt bekommen haben. Als ich das jüngst einer Japanerin meines Vertrauens erzählte, sagte sie, ihre Körpertempereatur liege normalerweise bei 35, nochwas °C und sie halte 37,3° auch für Fieber.

Schenkt man Wikipedia Glauben, so ist die normale Körpertemperatur des Menschen zwischen 35,8 und 37,2 °C. Aber gibt es auch so etwas wie generelle Unterschiede bzw. unterschiedliche Tendenzen zwischen Japanern und Deutschen? Und wenn ja, gibt es noch mehr als die Körpertemperatur?

Ich frage unter anderem auch deshalb, weil ich hier öfter mit einer japanischen Familie Arztbesuche mache - wenn es da tatsächlich Unterschiede gäbe, wäre es ja nicht schlecht, das zu wissen. (Wobei natürlich zu hoffen ist, daß die Berliner Ärzte so etwas selbst wissen.)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.10.09 12:39 von Nora.)
08.10.09 09:38
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
irgendwer


Beiträge: 198
Beitrag #2
RE: Medizinisch relevante Unteschiede zwischen Japanern und Deutschen
Also aus persönliche Erfahrungen kann ich das bestätigen, ob das wirklich stimmt, d.h. medizinisch validiert ist, weiß ich natürlich nicht.

Japanische Frauen haben oft eine sehr niedrige Körpertemperatur. 35,x oder so. In Deutschland kenne ich das so, daß man vielleicht bei 37,5 Grad von leichter Temperatur spricht und bei 38 Grad von wirklichem Fieber.

Ich denke, es ist alles irgendwie im Rahmen, aber z.B. wurde ich manchmal gefragt, ob ich Fieber habe, wir haben dann gemessen und ich hatte vielleicht 36,5. Das wurde schon als hoch angesehen, für mich allerdings eine völlig normale Temperatur...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.10.09 11:26 von irgendwer.)
08.10.09 11:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Leyata
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Ja kann ich auch bestätigen, dass bei Japanern das Fieber viel tiefer anfängt. Als ich in Japan war, hat mir meine Gastmutter auch verordnet Fieber zu messen und ich hatte meine Allwetter-Durchschnittstemperatur von 37.1 °C und wurde ins Bett gepackt und von der Schule entschuldigt.

Mehr weiß ich leider nicht. Vielleicht reagieren sie teilweise anders auf Medikamente, aber das ist reine Spekulation und sowas müsste ein Arzt ja eigentlich wissen, wenns denn so wäre.
08.10.09 13:30
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.708
Beitrag #4
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Ich habe gehört, daß es einen Unterschied in der Alkoholverträglichkeitgibt und dazu jetzt gegoogelt:
Schwankende Asiaten
Ich wohne zur Zeit in Japan und beobachte immer wieder, daß Japaner schon nach ein oder zwei Bieren ziemlich betrunken sind. Immer wieder höre ich, daß Japanern ein bestimmtes Enzym fehlen würde. Stimmt das? Bernd Kestler, Tokyo (Japan)

Es stimmt. Das Enzym heißt Acetaldehyddehydrogenase, und weil das kaum jemand aussprechen kann, wird es mit AlDH abgekürzt.

Alkohol wird in unserem Körper in zwei Stufen abgebaut: Zunächst macht das Enzym ADH aus dem Alkohol den sehr toxischen Stoff Acetaldehyd. Während der bei Kaukasiern wie Ihnen und mir relativ schnell durch AlDH in harmloses Acetat verwandelt wird, verfügen 46 Prozent der Japaner und 56 Prozent der Chinesen nicht über dieses Enzym. Die Folge: Ihr Körper akkumuliert das Gift. "Sie bekommen ein knallrotes Gesicht und beginnen zu schwitzen", erklärt die Professorin Christiane Bode, Expertin für den Abbau von Alkohol an der Uni Hohenheim. Dieses sogenannte Flush-Syndrom bringt die meisten Betroffenen dazu, schon nach ein paar Gläsern mit dem Trinken aufzuhören. "Der Rest übertrinkt die unangenehmen Symptome und betäubt sie mit Alkohol", erläutert Frau Bode. Christoph Drösser

DA HAT JETZT ETWAS MIT
DEM LINK NICHT GEKLAPPT

GRUSS
yamaneko

[IMG]http://www.boxhamsters.net/smilies/icon_prof.gif[/IMG] Geschenk von shakkuri zum 80.Geburtstag
08.10.09 14:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chochajin


Beiträge: 359
Beitrag #5
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Ich kann das ebenfalls bestätigen.
Ich lebe in Japan und gehe jedes Jahr mit meinen jap. Arbeitskollegen zur Grippeimpfung, die von der Firma übernommen wird.
In diesem Zuge sitzen wir auch alle beisammen und müssen unsere Temperatur messen. Meine ist immer um einiges höher.
Zudem bekommt man vom Arzt öfter mal ein: "Sie haben Fieber, also gebe ich ihnen mal ..." an den Kopf geworfen, obwohl man grad mal 37°C oder so aufweist.

Mich würde auch mal genauer interessieren, woran genau das liegt und welche weiteren Unterschiede es evtl. gibt.

Das mit dem Alkohol finde ich lustig und kann ich aus Erfahrung heraus bisher eher nicht bestätigen grins

Leben und Reisen in Japan: https://zoomingjapan.com

Verkaufe mehrere 100 Sachen direkt aus Japan: http://chochajin.livejournal.com/261458.html
09.10.09 01:57
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Robato


Beiträge: 148
Beitrag #6
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Hallo miteinander,

also das mit dem Fieber kann ich auch bestaetigen. Ich war mal mit einer leichten Verletzung am Fuß zur Behandlung in einem japanischen Krankenhaus. Da wurde mir mit 37,1 Grad auch Fieber bescheinigt.

Der Kinderarzt meines Sohnes in Deutschland war erstaunt, dass die Fiebertemperatur in Japan so niedrig liegt. Er meinte ab 37,5 Grad koennte man von erhoehter Temperatur sprechen und ab 38,5 Grad von Fieber. Und erst ab jener Temperatur sollen dann auch die Fieberzaepfchen verabreicht werden.

Es gibt da eventuell noch einen weiteren Unterschied. Ich bin mir aber ehrlich gesagt nicht sicher, ob da wirklich was dran ist. Mein Zahnarzt meint, dass Japaner (Asiaten) eine bessere Kiefer-/Zahnstruktur haben als Europaer. Als ich das zum ersten Mal hoerte entgegnete ich ihm, dass mir in Japan aber sehr viele Menschen mit schiefen Zaehnen aufgefallen seien. Da meinte er, dass es daran liegen koennte, dass die gesetzlichen Gesundheitsleistungen Zahnkorrekturen vielleicht nicht mit abdecken wuerden - so wie man z.B. in Deutschland ja eine Zahnspange bekommt, sobald irgendwas schief waechst.
Was haltet Ihr davon?

Die geringe Alkoholvertraeglichkeit bei Japanern kann ich auch bestaetigen.

Sports Bakka... wenn schon Sport, dann dieser *^-^*
09.10.09 08:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #7
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Japaner und ihre Zähne ...

http://www.japanlink.de/ll/ll_leute_zaehne.shtml

Yaeba gelten als kawaii ... das kann ich nur bestätigen. Bei den "Idols" wird so etwas - sofern sie's vorweisen können - gern als "chaamu pointo" angeführt.
Auch die Ausführungen des Artikels zum Thema Zahnarztbesuch, insbesondere der Punkt, dass man - auch wegen Kleinigkeiten - oft noch einmal und noch einmal erscheinen muss, decken sich mit meinem Erleben. Ich hatte das Pech, in Japan eine Krone gesetzt bekommen zu müssen ... und musste mich deswegen (also wohlgemerkt wegen eines einzigen Zahnes!) insgesamt 14-mal (in Worten: vierzehnmal) auf den Stuhl begeben, wobei in den meisten Fällen nur jeweils kurz ein bisschen rumgeschliffen und rumgebohrt und dann der nächste Termin ausgehandelt wurde. Japanische Freunde fanden daran nichts ungewöhnliches ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.10.09 15:42 von Botchan.)
09.10.09 15:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
LuV


Beiträge: 214
Beitrag #8
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Das mit der Körpertemperatur finde ich sehr interessant. Ich hab eben mal schnell versucht auf deutsch bei google Informationen heraufzufinden, ob es wieder mal eine asiatische Besonderheit ist (wie das Alkoholunverträglichkeitsgen und das Laktoseunverträglichkeitsgenhoho )
... leider habe ich nichts auf Anhieb gefunden.

Dahinter steckt auch ein bisschen persönliche Neugierde. Ich kann mich nämlich nicht daran erinnern, jemals Fieber gehabt zu haben. Na ja, jemals ist übertrieben, die Erinnerung geht nur bis zur Vorschule zurück.
Nur einmal ging es mir sehr, sehr schlecht. Da hatte ich fast 38°C.


Das mit den Zähnen finde ich auch sehr lustig. Ich habe mir nicht vorstellen können, dass man schiefe Zähne niedlich finde könnte. Aber unter dem Begriff 八重歯 findet man tatsächlich viele niedliche schiefe Zähnchen.
09.10.09 18:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Leara
Unregistriert

 
Beitrag #9
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Ich habe seit meiner Kindheit eine Normaltemperatur von 35.0 bis 35, 5 und mich schon immer sehr schlecht gefühlt wenn ich 37,5 hatte.
Der Arzt stelllte damals eine dauerhafte Untertemperatur fest.
Als ich in Japan lebte fand ich heraus das diese Temperatur von 35, 0 grad völlig normal sei.
Also ist in meiner Famielie wahrscheinlich ein japanisches Gen obwohl ich blond und grünaäugig bin und doch auch vom Körper her mehr wie eine Nordeuropäerin aussehe. Ich bin also ganz normal und wikepedia hat nicht genug recherchiert. Andere Menschen andere Körper andere Temperaturen lach.... wir sind ja alle so gleich.....
09.10.12 13:16
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
latina
Unregistriert

 
Beitrag #10
RE: Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Hi Nora,
ich komme aus Kuba, und dort gilt 37,5 auch als Fieber.
Grüsse,
eine Kubanerin.
06.04.15 22:13
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Medizinisch relevante Unterschiede zwischen Japanern und Deutschen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Zusammenleben mit Japanern! Tokyo Share House & Guest House Christof Tokyo 9 2.317 21.09.13 15:49
Letzter Beitrag: Yano
Beziehungen zwischen Japaner/in und Europäer/in Pamu 54 13.225 01.09.13 09:21
Letzter Beitrag: frostschutz
Karaoke in Tokio mit deutschen (aktuellen) Liedern Hellwalker 5 2.299 03.12.06 11:15
Letzter Beitrag: Hellwalker