Thema geschlossen 
Vergleich Türkisch - Japanisch
Verfasser Nachricht
Toruko-jin
Unregistriert

 
Beitrag #51
RE: Vergleich Türkisch - Japanisch
Japaner.Mongolen,Türken (Turk-Völker) haben meiner meinung nach definitiv
den selben Ursprung, und dieser sind die HUNNEN.

Witzig ist zb auch wie behauptet wird Dschingis Khan wäre ein
Türke gewesen und Japaner behaupten er wäre Japaner gewesen.^^

Aber Cengiz Han war ganz klar Mongole aber gilt in meinen
Augen auch als Türke weil der viele türkische stämme mit den
mongolen zusammen einen konnte und das größte weltreich schuf
das die welt je gesehen hat.
06.01.12 16:20
Toruko-jin
Unregistriert

 
Beitrag #52
RE: Vergleich Türkisch - Japanisch
Wurde es nun eigentlich von Sprachwissenschaftlern
bestätigt das Japanisch zur Altaischen Sprachfamilie gehört?
09.01.12 19:04
Ategoto


Beiträge: 8
Beitrag #53
RE: Vergleich Türkisch - Japanisch
Ich bin auch der Meinung, dass japanische eine altaische Sprache ist und somit Ähnlichkeiten zum Türkischen aufweist.

Ich lerne japanisch seit 2 1/2 Jahren und finde dauernd neue Ähnlichkeiten hoho
10.01.12 21:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
globalmind
Unregistriert

 
Beitrag #54
RE: Vergleich Türkisch - Japanisch
Teilweise recht abenteuerliche Argumentation hier. Ich bin kein Linguist (auch wenn ich aufgrund meines Studiums ein bisschen Fachwissen mitbringe) und von Tuerkisch habe ich noch weniger Ahnung.

Eine gewisse Verwandschaft zu den altaischen Sprachen besteht meines Erachtens, ebenso zu anderen. Der Grad der Verwandschaft waere hier entscheidend. Grammatikalische Gemeinsamkeiten sind, wie hier schon geschrieben, nicht von der Hand zu weisen, aber wie sieht es mit der Phoenetik, dem Sprachschatz und beispielsweise der Hoeflichkeitssprache aus?

P.S. Ohne einigen hier zu Nahe treten zu wollen, aber die Farbe der Landesfahne und der Nationalstolz ist fuer mich kein Kriterium einer sprachlichen Verwandtschaft. Ebenso wenig die subjektive Einschaetzung, ob eine Sprache leicht zu erlernen ist. Da spielen naemlich erfahrungsgemaess noch eine ganze Menge anderer Faktoren mit rein. Tuerkisch laesst sich vermutlich besser und schneller in der Tuerkei lernen als Englisch in Japan.

@globalmind: Ich habe mir erlaubt, die aus sprachlicher Sicht unglücklichen Versuche zu löschen und nur die letzte Version stehen zu lassen. Das Original ist aber noch vorhanden und kann wiederhergestellt werden, falls du damit nicht einverstanden bist.

Übrigens, bezgl. der fehlenden Editierfunktion für Gäste: Allgemein ist es heutzutage ja eher unüblich, Gäste mitdiskutieren zu lassen, somit stellt dieses Forum eine Ausnahme der gängigen Praxis dar. IRGENDEINEN Vorteil müssen wir unseren angemeldeten Benutzern ja bieten, oder? zwinker
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.01.12 11:47 von Shino.)
12.01.12 05:23
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #55
RE: Vergleich Türkisch - Japanisch
Ich lese diesen Thread mittlerweile, wenn ich ehrlich bin, allerdings auch nur noch als Unterhaltungslektüre. Ohne den Diskutierenden zu nahe treten zu wollen, ist ein Großteil der Argumentation ziemlich haltlos. Ein gutes

Beispiel ist der Vergleich der Nationalflaggenfarbe oder der des Landesstolzes. Dasselbe trifft auch auf Polen und Indonesien zu, ohne dass ich jetzt groß nachdenken müsste, und Indonesien sind doch jetzt recht weit von den Türken entfernt^^

Auch Aussage wie, dass nach der eigenen Meinung die Sprachen ähnlich sind, sind ziemlich haltlos. Man findet auch Gemeinsamkeiten zwischen Deutsch und Aztekisch, wenn man nur danach sucht. Was diese Diskussion brauch ist keine "wünschenden" Mutterspracher einer der beiden Sprachen, sondern wissenschaftliche Vergleichsthesen mit hohen Übereinstimmungsraten. Ansonsten kommen solch Unwissenschaftliche Aussagen, wie der Vergleich mit Israel heraus.
Ich habe das Gefühl, dass es den meisten hier gar nicht um Wissenschaft geht, sondern einfach darum, seine Meinung mal heraus zu schreien.
12.01.12 19:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Ategoto


Beiträge: 8
Beitrag #56
RE: Vergleich Türkisch - Japanisch
Zugegeben, die Argumente die der halbjapanisch und halbtürkischer Gast gegeben hat sind (leider) eher schwache Argumente, aber es sind ja nicht die einzigen!

Ihr habt einige Seiten davor schon Sprachbeispiele bekommen und ich hab sogar meine Sensei nach diesen Beispielen gefragt und sie hat dem zugestimmt von der grammatikalischen Ähnlichkeit (in dem Fall ja fast schon eine 100%ige Übereinstimmung).

Das Türkische besitzt nur eine Höflichkeitsform (zum Glück xD) und diese wird je nach Region auch dementsprechend bei verschiedenen Sorten von Menschen angewandt. Aber im Großen und Ganzen wird sie nur bei älteren und höherstehenden angewandt.

Ein kultureller Hinweis (für mich) wäre dann schon eher das Wort Ten (天).
Naja eigentlich war es bis vor 1 Minute noch ein Hinweis für mich, denn wie ich gerade mitbekommen hab ist Ten die On-Lesung xD
Allerdings meinte meine Sensei auch, dass es ebenfalls Leute gab, die an den Tengrismus glaubten. Also so ein schlechter Hinweis kann dann die Bedeutung nicht sein.~~

Allerdings das andere Wort für Gott ist ja auch Kami (神). Dies ist sogar die Kun-Lesung von dem Kanji, weßhalb das wohl eher interessant wäre in diesem Beitrag, denn es gibt ein ähnliches Wort im Mongolischen, nämlich "Kam" (Ich bin mir gerade nicht sicher ob es Mongolisch oder Tungusisch ist, aber führt ja beides zum selben Ergebnis), welches "Priester" bedeutet.
In diesem Zusammenhang wäre noch das japanische "Ookami" (Wolf) zu erwähnen, allerdings bin ich mir jetzt nicht sicher, ob das Wort wirklich japanisch ist oder sinojapanisch, da es sowohl als Hiragana, Katakana als auch mit einem Kanji existiert.
Die altaischen Völker sehen in dem Wolf ein besonderes Tier. Die Türken haben z. B. eine Legende in der es heißt, dass einmal alle Türken von den Feinden (Chinesen?) umgebracht wurden und nur ein einziger überlebte, dieser wurde dann von einem Wolf großgezogen (usw...~~).
Auch die Mongolen sehen den Wolf als ein besonderes Tier an, allerdings hab ich mich nicht all zu viel mit deren Ansichten befasst.

Soo das war jetzt einmal eine kulturelle Argumentation mit einigen Sprachbeispielen. Das alles sind allerdings nur Theorien (teilweise sogar von mir selbst erstellt) und ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt, die Verwandschaft der Sprachen/Völker zu beweisen. hoho

(Ok mir ist jetzt aufgefallen dass ich hier mehr eine Argumentation mit der These "Japanisch als Teil der altaischen Sprachen" erstellt habe, aber im Endeffekt kommt das ja auch auf das selbe raus, da das Türkische ebenfalls eine altaische Sprache ist. xD)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.01.12 13:13 von Ategoto.)
22.01.12 12:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #57
RE: Vergleich Türkisch - Japanisch
Also bitte, das was du da gerade geschrieben hast, ist aber schon extrem stark an den Haaren herbeigezogen. Solche einzelnen Wörter haben doch nichts miteinander zu tun.

Übrigens zum Wort ookami: Lernst du wirklich Japanisch? zwinker Du kannst alle Wörter mit Hiragana und Katakana schreiben, und die allermeisten auch mit Kanji. Das hat ja nichts damit zu tun, woher das Wort kommt.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
22.01.12 17:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Ategoto


Beiträge: 8
Beitrag #58
RE: Vergleich Türkisch - Japanisch
Warum sollte das bitte an den Haaren herbeigezogen sein? Wir gehen hier (wahrscheinlich) von einem Volk aus, welches sich vor über 3000 Jahren trennte! Da ist doch klar dass nicht mehr viele Ähnlichkeiten in Hinsicht auf kulturelle Gemeinsamkeiten finden lassen.
Außerdem war das jetzt auch nur EIN Beispiel von einem Laien. Tut mir leid dass ich nicht Altaistik studiert hab!

Was hat das bitte damit zu tun ob ich Japanisch lerne oder nicht? Falls ein Wort in KATAKANA geschrieben wird, ist es fast immer ein Lehnwort! Oder haben wir etwa das vermeintlich englische "bye" doch aus dem japanischen バイ? ;P

(Ok, das mit dem Wolf hätte sich geklärt. Ich war nur verwirrt weils im japanischen Wikipedia in Katakana geschrieben wurde, allerdings schreiben sie wohl jedes Tier in Katakana)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.01.12 18:24 von Ategoto.)
22.01.12 18:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #59
RE: Vergleich Türkisch - Japanisch
Bezeichnungen von Tieren und Pflanzen werden oft in Katakana geschrieben, wenn man sie nicht in Kanji schreibt - ohne, dass sie Lehnwörter sein müssen. Der Wolf hat in vielen Kulturen Verehrung als auch Dämonisierung erfahren. Ich fürchte, das Wort ist zu stark aufgeladen, um damit Verbindungen zwischen Kulturen prüfen zu können.

Ich bin leider kein Sprachwissenschaftler. Weiß jemand, wie man überhaupt vorgeht, wenn man die Verwandtschaft von Sprachen testen möchte?
22.01.12 18:29
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #60
RE: Vergleich Türkisch - Japanisch
Na ja, es bringt halt wenig, einzelne Wörter wie kami und kam zu vergleichen, die nicht gleich klingen und nicht einmal die gleiche Bedeutung haben. Zwischen Japanisch und Deutsch kann man auch Ähnlichkeiten finden (そう & so). Es gab mal eine Theorie, dass Japanisch aus einer südindischen Sprache (ich weiß gerade nicht welche) entstanden ist bzw. damit verwandt ist. Ist totaler Quatsch, aber da gab es auch haufenweise solcher ähnlicher Wörter, teilweise durchaus verblüffend. Das sind aber Zufälle, mehr nicht.

Und das mit ookami und der Schreibweise ist wirklich Unsinn, es gibt für Tiere auch eine Kanjischreibweise (die wird vor allem für "wichtige" Tiere gebraucht, Hund, Katze, Schwein, Wolf, Bär und so), aber eigentlich werden Tiere grundsätzlich mit Katakana geschrieben (vor allem in der wissenschaftlichen Sprache). Das wurde irgendwann mal festgelegt und hat nichts mit der Herkunft der Wörter zu tun.
22.01.12 18:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Vergleich Türkisch - Japanisch
Thema geschlossen 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
On-Yomi im Vergleich zu heutigem Chinesisch Firithfenion 6 632 19.11.16 09:18
Letzter Beitrag: M1603
Japaner-Deutsche im Vergleich, Luis Frois in der Moderne Ma-kun 22 6.177 04.09.05 15:01
Letzter Beitrag: Ma-kun