Thema geschlossen 
Verliebt in eine Japanerin
Verfasser Nachricht
Jon Doe
Gast

 
Beitrag #51
RE: Verliebt in eine Japanerin
@Shino,

*** Achtung Ionie ***
Danke für die mir nicht neuen Gesichtspunkte zum Thema Streitkultur und Statistik.
*****************

Im Ernst, ich habe den Eindruck, Du drehst mir ansichtlich die Worte im Mund um, nur um hier eine einzige von mir kritisierte Aussage eines Mitgliedes zu schützen und als harmlos darzustellen.

Zunächst spreche ich nicht von dem Erfahrungsbericht, in dem von 8 japanischen Bekanntschaften gesprochen wird, woraus aber nur eine einzige in einer dauerhaften Beziehung endete. Ähnliche Erfahrungen habe ich selbst jedoch nicht mit Japanern gemacht.

Ich spreche von der Verallgemeinerung, aus 8 Testwerten berechnen wir eine Statistik von 1:10, also eine Chance con 10%. Ich hoffe Du kannst diese Aussage statistisch deuten. Es ist schlichtweg eine Behauptung und keine Meinung.

Meine tendenzielle Verallgemeinerung in meinem zweiten Betrag war als Anregung gedacht mal über die Diskussion nachzudenken. Sie wurde gestartet, weil sich meines Erachtens jemand Sorgen um die Beständigkeit seiner Beziehung zu einer Japanerin macht. Zu dieser Frage habe ich nur einen einzigen Erfahrungsbericht gefunden, dessen Schlussfolgerung von mir kritisiert wurde. Das ist doch ein wenig komsich, wenn die anderen bestenfalls noch schreiben, "hey, gute Wahl" oder "such Dir was in Norwegen" und der Rest der Diskussion sich in der Benutzung von Bankautomaten oder ähnlichem verläuft.

Überhaupt nicht einverstanden bin ich aber mit dieser Aussage:
Zitat:Das ist eine Frage der Streitkultur: Anstatt hier mindestens alle Beitragschreibenden anzugreifen indem du ihnen vorwirfst, was sie doch für einen hanebüchenen Unsinn schreiben (Übertreibung veranschaulicht zunge ), hättest du dem Thread mit ein paar vernünftigen Worten, einigen eigenen Erfahrungsberichten und gezielten Fragen eine andere Richtung geben können
Diese Aussage könnte ich als Provokation auffassen, da Du im gleichen meine Erfahrungsberichte als negative Erfahrung auslegst.

Mein letzter Betrag:
vernünftige Worte: Die echten kulturellen Herausforderungen sehe ich nicht im Zusammenkommen mit einer Japanerin sondern im Alltag.

Erfahrungsberichte: Bei uns ist es die deutsche Servicewüste, die meine Frau auch heute noch persönlich nimmt. Und in typisch japanisch zurückhaltender Manier läßt sie ihren Frust immer in der Familie und nicht in den entsprechenden Läden aus, wo sonst.

In der Familie eines Freundes war es die Distanz nach Japan, die fast zur Trennung geführt hätte. Nicht alle können sich vorstellen, was es heißt, 10.000km von seiner Familie weg zu sein. Daran ändert auch Skype nichts. Rückschläge sind da von Zeit zu Zeit vorprogrammiert.

Wieder in einer anderen Familie ist die Beziehung nach 8 Jahren kaputt geganngen. Viele Japaner tun sich schwer ihrem Gegenüber Kritik zu äußern. Nur platzt jedem Menschen irgendwann mal der Knoten. Bei einem Japaner kann man dann als Deutscher nur noch überrascht feststellen, dass es bereits zu spät ist.


Was für Fragen erwartest Du?

Zumal verstehe ich nicht, warum ich eine neue Diskussion aufmachen soll. Was glaubst Du, um was es hier geht? Die Benutzung von Bankautomaten in Japan?

******

Um noch was verwertbares zum Thema beizutragen,

Meine Erfahrungen sind nicht negativ, es sind einfach potentielle Probleme mit einem japanischen Partner, die bei mir oder meinen Bekannten auch tatsächlich eingetreten sind. Einer meiner Bekannten konnte das Problem nicht lösen. Ich hoffe das es die restlichen besser können. Aber wer kann schon in die Zukunft schauen?

Ich denke, die wenigsten Beziehungen werden problemlos sein.
(03.07.10 10:51)Shino schrieb:  Überhaupt überlege ich mir, ob ich den Thread ab Beitrag #44 teile, da ich das Thema "Scheidung" in einem Thread mit dem Thema "Verliebt in eine Japanerin" irgendwie deplaziert finde...geht das nur mir so? kratz
Sorry, das kam später dazu.

Also ich habe mit dem Vergleich der Scheidungsraten nicht die Scheidung in Japan an sich diskutiert sondern sie als Mittel verwendet, um die Beziehungsfähigkeit von Japanern mit Deutschen zu vergleichen, die meiner Meinung nach, wie oben schon angedeutet, "hinterfragt" wurde.
03.07.10 12:54
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #52
RE: Verliebt in eine Japanerin
Also erstmal absolute Zustimmung @Jon Doe

und dann würde ich gerne doch nochmal von MM wissen, wieso es sich denn so lohnt, gerade eine japanische Partnerin zu haben und warum er z.B. keine andere haben wollte. Ich finde, wenn man so was in den Raum stellt, sollte man es auch erklären können.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.07.10 14:00 von konchikuwa.)
03.07.10 14:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Jon Doe
Gast

 
Beitrag #53
RE: Verliebt in eine Japanerin
(03.07.10 14:00)konchikuwa schrieb:  wieso es sich denn so lohnt, gerade eine japanische Partnerin zu haben und warum er z.B. keine andere haben wollte.

Ich glaub, wenn man 'drauf aus ist, eine Japanerin kennen zu lernen ist es einfach so. Dafür kann es viele Gründe geben. Interesse an der Kultur, Fetisch, angenehme Erfahrungsberichte von anderen Menschen, Inspiration durch Filme, ...

Letztlich sollte eine solche Entscheidung ebenso privat sein, wie der Brief, der hier mal durch die Diskussion gekullert ist. Findest Du nicht auch?
03.07.10 14:16
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #54
RE: Verliebt in eine Japanerin
(03.07.10 14:16)Jon Doe schrieb:  
(03.07.10 14:00)konchikuwa schrieb:  wieso es sich denn so lohnt, gerade eine japanische Partnerin zu haben und warum er z.B. keine andere haben wollte.

Ich glaub, wenn man 'drauf aus ist, eine Japanerin kennen zu lernen ist es einfach so. Dafür kann es viele Gründe geben. Interesse an der Kultur, Fetisch, angenehme Erfahrungsberichte von anderen Menschen, Inspiration durch Filme, ...

Letztlich sollte eine solche Entscheidung ebenso privat sein, wie der Brief, der hier mal durch die Diskussion gekullert ist. Findest Du nicht auch?

Also, er kann gerne eine Partnerin seiner Wahl haben, und dass man da gewisse Vorlieben vielleicht auch bei der Nationalität hat, ist vielleicht auch normal, aber es interessiert mich vor allem auch, weil er schrieb "es lohnt sich", also scheint dass ja nicht nur für ihn zu gelten, dass eine japanische Partnerin vorteilhaft ist. Eine PN fänd ich auch ok, aber er hat das ja hier öffentlich geschrieben.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.07.10 14:22 von konchikuwa.)
03.07.10 14:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Jon Doe
Gast

 
Beitrag #55
RE: Verliebt in eine Japanerin
(03.07.10 14:21)konchikuwa schrieb:  weil er schrieb "es lohnt sich"
Da geb ich Dir recht. Was an einer Japanerin lohnender sein soll als an einer Deutschen, Chinesin oder Afrikanerin würde mich auch interessieren.
Zitat:Ich kann Takumi raten ("such dir ne Norwegerin" .... Schwachsinn!) am Ball zu bleiben und es zu versuchen. Es ist es wert.
Die Aussage von MM ist mir gar nicht aufgefallen. Danke!
03.07.10 14:25
Pete2
Gast

 
Beitrag #56
RE: Verliebt in eine Japanerin
Ich kann nur den Kopf schütteln beim Lesen dieses threads.

"es lohnt sich" (= damit hast Du keinen Ärger ^^).... Geht es um Beziehungen oder um Autokauf bwz. die Anschaffung eines pflegeleichten Haustiers?
An Boris Becker und sein Beuteschema wird man auch erinnert.
Hallo?

Wenn Beziehungen mit einer Japanerin scheitern liegt es an der Japanerin? Und nicht an dem beziehungsunfähigen Deutschen, der meint er kommt mit ner Europäerin nicht klar und sollte sich lieber eine vermeintlich anschmiegsame Asiatin suchen? (oh Schock! auch die gehen vielleicht fremd, wenn die Beziehung nicht mehr funktioniert! nicht nur Skandinavierinnen und Ostdeutsche!)
Bezeichnenderweise schreibt der infantile TE von ihr auch nur "meine Kleine, meine Süße, meine Maus" und dass bei einer 38-jährigen. Persönlichen Brief im Internet veröffentlichen! Kommunikation über Translator! Pantomime über Skype! Und schon von Heirat sprechen. Das überzeugt.
04.07.10 14:07
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #57
RE: Verliebt in eine Japanerin
Na ja, sehe ich absolut genau so... und aus diesem Grunde hatte zu Anfang nicht nur ich den Gedanken, dass es sich um einen "Troll" handelt. (Es gab da mal eine entsprechenden Beitrag, der aber wieder gelöscht wurde.)
04.07.10 15:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
MM


Beiträge: 174
Beitrag #58
RE: Verliebt in eine Japanerin
Gast / Jon Doe / Pete2 / konchikuwa / etc.
Ich registriere mit Kopfschütteln, was hier geschrieben wird ....

1) wer meine Bemerkungen richtig gelesen hat, hätte nachher nicht so einen Unsinn geschrieben.
Wer gerne Negatives hineininterpretieren will .... bitte.
2) Ich denke, dass die Absicht, mehr zu wissen über das Thema, in Richtung Stänkerei / etwas madig machen / geht.

Schade, dass wie so oft, "Gäste" den Thread zerschreddern.

Ich tendiere daher dazu, das mit Takumi per PN zu diskutieren.
04.07.10 17:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #59
RE: Verliebt in eine Japanerin
Na, wenn du so missverstanden wurdest, könntest du das ja einfach hier klären. Wie soll man deine Beiträge denn sonst verstehen?
04.07.10 18:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
MM


Beiträge: 174
Beitrag #60
RE: Verliebt in eine Japanerin
Warum sollte ich irgendetwas klären ?

Ihr habt euch doch schon eine feste Meinung gebildet (obwohl ihr keine oder kaum Erfahung habt) und ich habe es nicht nötig, Rede und Antwort zu stehen, wo von vorne herein klar ist, dass jeder meiner Sätze seziert und in Zweifel gezogen wird.

Ich habe genug Erfahrungen gemacht, um jetzt zu wissen, was ich weiß.
Macht doch einfach eure eigenen Erfahrungen, dann wisst ihr, was ihr wissen wollt. :-)
04.07.10 22:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Verliebt in eine Japanerin
Thema geschlossen 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanerin sucht Arbeit in Frankfurt (am Main) Denis 4 883 27.06.17 21:27
Letzter Beitrag: Michael854
Texte für eine Japan Reiseseite japania 0 437 18.01.17 09:16
Letzter Beitrag: japania
Verliebt in meinen japanischen Mitbewohner Isala 8 1.524 21.03.16 18:59
Letzter Beitrag: Isala
Für alle die eine Reise planen Shizuka91 26 3.879 10.01.15 22:04
Letzter Beitrag: Shizuka91
Ehe mit Japanerin - Namensrecht madoromi 17 8.463 24.01.13 21:04
Letzter Beitrag: Hellstorm