Antwort schreiben 
Vokabeln lernen
Verfasser Nachricht
restfulsilence


Beiträge: 53
Beitrag #1
Vokabeln lernen
Hallo zusammen,

zwar kann mir niemand das Vokabel lernen abnehmen, aber mich würde interessieren wie ihr Vokabeln lernt. Insbesondere Alltagsvokabeln, welche einem nur einmal über den Weg laufen (aber dennoch wichtig sind).

Bei YouTube habe ich mal ein Video gesehen, indem eine Person, welche aus dem Ausland nach Japan gekommen ist sagt, das es einfach ist neue Vokabeln zu lernen, da sie einem jeden Tag über den Weg laufen. Natürlich ist es sicher einfach"er" in Japan, aber ihr Beispiel hingt, zumindest aus meiner Sicht. Sie meinte, dass wenn sie in den Supermarkt geht und z.B. der Verkäufer sie nach einer Tüte fragt, sie das Wort aber nicht kennt und er ihr dann die Tüte zeigt, sie automatisch das Wort für Tüte lernt.
Als ich das erste Mal in Japan war und der Verkäufer mich nach einer Tüte gefragt hat und ich nicht wusste was er meint und mir anschließend die Tüte gezeigt hat, hatte ich das Wort für Tüte schon wieder vergessen. (bis heute weiß ich nicht was Tüte heißt, habe es bisher nicht mehr nachgeschlagen hoho).

Auch wenn man nicht in Japan lebt, laufen einem, besonders am Anfang viele Wörter über den Weg, die man nicht kennt - aus allen möglichen Quellen.

Mein Problem dabei ist z.B. dass ich nur aus einem Buch Vokabeln lernen kann. D.h. Wörter die ich aus meinem Textbuch lerne, kann ich behalten, da mein Kopf sich eine Verbindung zwischen dem Layout der Seite und der Position des Wortes machen kann, wodurch ich mich wieder an das Wort erinnere. Wenn ich nun auf einer Internetseite oder in einem Buch ein unbekanntes Wort sehe, selbst wenn ich es sehr interessant finde und denke "das musst du behalten", habe ich es Sekunden später wieder vergessen. traurig

Geht es anderen auch so? Und wie geht ihr damit um? Habt ihr immer ein Heft dabei, in das ihr neue Wörter schreibt, oder einen anderen Trick? Oder merkt ihr euch Wörter anders? Ich habe tausend Zettel mit solchen Wörtern, aber es ist ein reines Chaos und wie soll ich die Wörter in eine Routine bringen, welche ich täglich Wiederhole?! Bei meinem Textbuch ist es einfach, da weiß ich, jetzt ist Kapitel 1 dran, jetzt 2, dann 3 etc. Aber so ein Schmierzettel oder selbst wenn es eine ordentliche Liste ist, ist schwer in eine Routine einzupflegen, oder wie seht ihr das?

Außerdem, wie viele Wörter lernt ihr am Tag / der Woche / im Monat? Habt ihr eine Zahl die ihr in einem gewissen Zeitraum erreichen wollt?!

Danke für jeden Rat. grins
31.08.14 19:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.895
Beitrag #2
RE: Vokabeln lernen
(31.08.14 19:14)restfulsilence schrieb:  Mein Problem dabei ist z.B. dass ich nur aus einem Buch Vokabeln lernen kann. D.h. Wörter die ich aus meinem Textbuch lerne, kann ich behalten, da mein Kopf sich eine Verbindung zwischen dem Layout der Seite und der Position des Wortes machen kann, wodurch ich mich wieder an das Wort erinnere. Wenn ich nun auf einer Internetseite oder in einem Buch ein unbekanntes Wort sehe, selbst wenn ich es sehr interessant finde und denke "das musst du behalten", habe ich es Sekunden später wieder vergessen. traurig

Geht mir auch so. Ich merke mir auch viele Wörter über den grafischen Kontext. Beispielsweise hab ich bei vielen Vokabeln noch im Kopf, an welchen Schildern das hing.

Aber natürlich geht das nicht bei normalen Büchern und gesprochenen Vokabeln. Da merke ich mir dann die Situation.

(31.08.14 19:14)restfulsilence schrieb:  Geht es anderen auch so? Und wie geht ihr damit um? Habt ihr immer ein Heft dabei, in das ihr neue Wörter schreibt, oder einen anderen Trick? Oder merkt ihr euch Wörter anders? Ich habe tausend Zettel mit solchen Wörtern, aber es ist ein reines Chaos und wie soll ich die Wörter in eine Routine bringen, welche ich täglich Wiederhole?! Bei meinem Textbuch ist es einfach, da weiß ich, jetzt ist Kapitel 1 dran, jetzt 2, dann 3 etc. Aber so ein Schmierzettel oder selbst wenn es eine ordentliche Liste ist, ist schwer in eine Routine einzupflegen, oder wie seht ihr das?

Ich hab ein ganz simples Vokabelheft. Als ich in Japan war hatte ich mein Handy mit und habe dort bei Aedict einfach die Vokabeln nachgeschlagen und mir eine Notiz gemacht. Anschließend dann das Wort ins Vokabelheft übertragen und dort wieder richtig gelernt (also mit Zuklappen). In einem nächsten Schritt übertrage ich das dann in Anki, damit ich es auch noch über längere Zeit behalten kann.

Also letzten Endes muss man so oder so das Wort richtig lernen. D.h. mehrere Male anschauen, sich selber wieder überprüfen, es auch mal anwenden. Da wird man nicht herum kommen. Von einmal anschauen wirst du dir das natürlich nicht merken können.

Ich finde Anki unglaublich motivierend, aus dem Grund, da irgendwann die „neuen Vokabeln“ einfach leer sind. Immer die gleichen Vokabeln zu lernen ist unglaublich langweilig, deswegen wird man dort automatisch dazu geführt, mehr Input zu bekommen. Dann sucht man sich freiwillig wieder neue Vokabeln.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.08.14 19:44 von Hellstorm.)
31.08.14 19:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #3
RE: Vokabeln lernen
Ich find Anki auch gut.
Probier das mal aus. Stimmt schon, dass man zum füttern verleitet wird.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
31.08.14 19:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.201
Beitrag #4
RE: Vokabeln lernen
Also ich trage neue Vokabeln in mein Anki set ein. Damit geht das Lernen ganz gut. Wenn die Vokabel etwas gegenständliches ist, suche ich auch manchmal in der Googlebildersuche nach einem passenden Bild, welches ich dann (gelegentlich vorher etwas verkleinert) in mein Anki einfüge. Damit prägt sich das dann noch viel besser ein, wie ich finde.

Beispielsweise der Warteraum 待合室 da suche ich mir dann ein passendes Bild heraus, auf dem das Wort auch zu sehen ist, z.b.
http://tabisuke.arukikata.co.jp/mouth/15668/image/
und füge es dann auf der Antwortseite der Anki-Notiz ein. Wenn ich die Vokabel dann richtig gewusst habe, kann ich dann auf der Antwortseite (sozusagen als Belohnung) mir dazu das Bild anschauen und alles prägt sich viel besser ins Gedächtnis ein.

Ausserdem bin ich bestrebt, nach Möglichkeit gute Beispielsätze zu finden, in denen diese Vokabel vorkommt. Das ist aber nicht immer einfach. Die Titel von Meldungen z.b. auf NHK News Easy, eignen sich gelegentlich als Beispielsätze, wenn sie eine interessante Vokabel enthalten. Eine Zeitlang habe ich auch auf Tatoeba nach Beispielsätzen gesucht, allerdings bin ich bei Tatoeba etwas skeptisch geworden, da ich auch schon Kritik über Tatoeba gehört habe, das die Beispielsätze nicht immer gute und natürlich klingende Sätze sind, sondern manchmal gekünstelt klingen und bisweilen sogar Fehler enthalten.

Manchmal schreibe ich auch mehrere Vokabeln auf eine Karte, z.b. wenn die Vokabeln irgendwie zusammen hängen oder einem gemeinsamen Bildungsprinzip folgen, z.b. die Kata-Wörter die die Art beschreiben etwas zu tun
見方 die Art und Weise jemanden anzuschauen
読み方 die Art und Weise etwas zu lesen
やり方 die Art und Weise etwas zu tun
Da wird einem dann das Bildungsprinzip schnell klar, so das, wenn man auf ähnliche Vokabeln dieser Art trifft, man sie von selbst verstehen kann.

Truth sounds like hate to those who hate truth
31.08.14 19:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #5
RE: Vokabeln lernen
Also mittlerweile schwöre ich wieder auf Anki, nachdem ich mal einen kurzen Durchhänger hatte und ankimüde wurde. Das lag daran, dass ich viel zu viel mit Anki gelernt hatte. Vor einigen Jahren habe ich tausende Wörter (bzw. eigentlich nur Sätze) und alle Jôyô Kanji per Hand eingetippt. Heute mache ich so etwas nicht mehr. Neue Karten erstelle ich ausschließlich mit Learning With Texts. Das ist echt total klasse, finde ich.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.08.14 21:53 von Woa de Lodela.)
31.08.14 20:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
NL


Beiträge: 99
Beitrag #6
RE: Vokabeln lernen
(31.08.14 19:14)restfulsilence schrieb:  zwar kann mir niemand das Vokabel lernen abnehmen,

Ich habe durch klassisches Vokabel lernen bisher kaum Vokabeln gelernt.

Zitat:Bei YouTube habe ich mal ein Video gesehen, indem eine Person, welche aus dem Ausland nach Japan gekommen ist sagt, das es einfach ist neue Vokabeln zu lernen, da sie einem jeden Tag über den Weg laufen. Habt ihr immer ein Heft dabei, in das ihr neue Wörter schreibt, oder einen anderen Trick? es ist ein reines Chaos

Die laufen mir auch über den Weg, nur auf diese Weise behalte ich aber kaum Worte. Das Heft, dass ich ständig dabei habe ist ein Smartphone, am Chaos ändert das nichts. Ich bin mir aber sicher, dass dass bei anderen Personen anders ist.

Zitat:Wörter die ich aus meinem Textbuch lerne, kann ich behalten, da mein Kopf sich eine Verbindung zwischen dem Layout der Seite und der Position des Wortes machen kann,
Außerdem, wie viele Wörter lernt ihr? einen anderen Trick?

Ja, Position im Text und besonders der Kontekst, das hat bei mir auch einen gewissen Effekt.

Ich habe seinerzeit mit dem guten alten Yan San gelernt. Die Folge zweimal ansehen oder dreimal, die Szenen etwas öfter, einige male mit dem Textbuch vergleichen, und es ist mir alles zugeflogen ohne auch nur eine einzige Vokabel irgendwie klassisch zu lernen. Das war mein Trick und am Ende der Serie hatte ich wirklich eine Menge Vokabeln drauf. Wesentlich Fortgeschrittenere waren ziemlich neidisch auf mein Vokabular. Und zusammen mit ein wenig Kanjizocken und peinlich geringen Mengen Textmaterial hatte ich kurz danach auch einen bestandenen JLPT4 Ich kann mich teilweise heute noch erinnern in welcher Szene Vokabeln vorkommen. Der Kontext und die teilweise aktive Wiederholung in der Folge hat es für mich möglich gemacht. Mit anderen audiovisuellen Materialien hat es bei mir erstaunlicherweise nicht funktioniert.

Leider ist diese Quelle mit dem Ende der Serie schon lange Zeit versiegt.

Auch jetzt lerne ich noch meist Vokabeln ohne dass ich etwas dafür tue, aber das ist ziemlich uneffektiv und auch nicht zu empfehlen, aber so habe ich es eben bisher gemacht.
Die Zukunft wird sicherlich anders aussehen, ich benutze zunehmende die Lernfunktion von meinem elektronischen Wörterbuch. Das hier favorisierte Anki ist aber mindestens genauso gut, wenn man es mag.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.09.14 00:22 von NL.)
31.08.14 21:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
restfulsilence


Beiträge: 53
Beitrag #7
RE: Vokabeln lernen
Vielen Dank für die vielen Antworten. Ich bin froh das ich nicht der einzige bin. grins Denkt man irgendwie immer, obwohl es vielen anderen auch so geht, nur schreibt niemand etwas darüber. hoho

Ich habe Anki für den Mac versucht, da es frei ist und zum ausprobieren sehr gut geeignet. Nur habe ich das dran gegeben. Keine Ahnung warum, da ich am Anfang auch sehr motiviert damit war.
Die App kostet fürs iPhone 25$. Für so eine App vielleicht nicht zu teuer, aber das Geld hat ja auch nicht jeder rumliegen. zunge
Als ich mit Anki angefangen habe, habe ich versucht mein ganzes Textbuch einzutragen. Dabei bin ich schnell an meine Grenzen gestoßen, schon allein weil es sehr mühselig war. Schon allein weil ich bei Lektion 15 oder so war und nachträglich alles eintragen musste.
Eure Kommentare haben mich aber auf die Idee gebracht, das Textbuch so zu benutzen wie es ist. Als Buch und zum nachschlagen. Ich werde mich wohl noch einmal an Anki versuchen, jedoch wirklich nur neue, ausgefallene Wörter, welche nicht in meinem Textbuch stehen, eintragen. Vielleicht macht es das übersichtlicher.

Als ich in Japan war, habe ich mir ein paar Bücher gekauft. Meist für Klein- bzw. Schulkinder. Jetzt versuche ich jeden Tag 1/4 einer Doppelseite zu übersetzten bzw. mir die unbekannten Kanji rauszuschreiben. Mal sehen wie lange ich das durchhalte. grins

Nochmal danke.
01.09.14 19:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 861
Beitrag #8
RE: Vokabeln lernen
Du kannst auch die Webversion von Anki nutzen, die kostet garnichts.
01.09.14 21:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.895
Beitrag #9
RE: Vokabeln lernen
Oder hättest ein Android-Handy, da ist es auch kostenlos hoho

Wobei ich das Geld für Ios-Anki wirklich sinnvoll angelegt finde. Im Grunde ist das auch nicht anders als ein Lehrbuch zu kaufen, aber man nutzt es viel öfters.

Aber ich sehe das Dilemma: Man weiß erst, ob das gut angelegt ist, wenn man Anki über längere Zeit nutzt. Aber (meiner Meinung nach) taugt Anki nur auf dem Handy etwas, nicht am PC.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
01.09.14 21:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
restfulsilence


Beiträge: 53
Beitrag #10
RE: Vokabeln lernen
Ich finde es am PC gut, weil man dort einfacher und schneller Tippen und neue Vokabeln anlegen kann (copy / paste / multitasking etc.). Die mobile Version ist vielleicht besser, da man eher mal am Bus oder der Bahn ein paar Vokabeln durchgeht, als zu Hause auf dem Sofa den Laptop aufzuklappen - und sobald dieser offen ist, ist YouTube auch nicht weit. zwinker

Jetzt habe ich gesehen das es das ganze Minna no Nihongo auch bei Anki zum Download gibt. Hätte ich wohl mal früher suchen sollen, da wäre mir einiges an Zeit erspart geblieben. grins
01.09.14 21:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vokabeln lernen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanisch lernen Kael 6 154 12.07.18 10:18
Letzter Beitrag: Kael
Vokabeln lernen マティアス 7 1.301 10.10.17 20:02
Letzter Beitrag: マティアス
Japanisch lernen? Mirko38 6 505 01.08.17 21:34
Letzter Beitrag: そうですね
Spielend Lernen OpTi 5 807 02.07.17 15:20
Letzter Beitrag: NL
Lernen Dominiik025 16 3.797 27.01.17 15:58
Letzter Beitrag: Gut