Antwort schreiben 
Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
Verfasser Nachricht
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #141
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
(23.02.09 21:13)yamaneko schrieb:... - natürlich mit meinem Stackzprogramm.
Verwendet das jetzt niemand mehr?
Doch, doch. Nach wie vor täglich, und ziemlich konsequent.


(24.02.09 17:34)shakkuri schrieb:Ich denke das Problem ist, dass du einfach eine Liste für JLPT3 Vokabeln irgendwo runtergeladen hast und die jetzt lernen willst. Da du keinerlei Bezug zu diesen Vokabeln hast, bleiben sie auch nur schwer hängen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es viel sinnvoller ist, wenn du ein Buch durcharbeitest und mit Vokabeln aus diesem Buch dann dein eigenes Deck auffüllst. Ist zwar mehr Arbeit, aber du hast dann zu jeder Vokabel eine direkte Beziehung und kannst sie einem Kapitel deines Buches zuordnen.
Das kann ich ebenfalls ganz dick unterstreichen. Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht mit meinen mühevoll in Handarbeit gemachten Files, in denen fast nur Vokabeln drin sind, die ich in irgendeinem Zusammenhang kennengelernt habe, sei es im Gespräch, sei es bei der Lektüre, sei es von Nachrichtensendungen, sei es in Doramas, sei es im Lehrbuch. Die bleiben viel besser haften, als die aus vorgefertigten Dateien. Ich lerne z.B. nebenher auch immer noch ein File mit, dass mir jemand hier aus dem Netzwerk mal freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Die Vergessensrate ist ganz eindeutig höher als bei den Paketen, die ich mir selbst zusammengestellt habe. Schade, denn ich würde mir natürlich auch gerne die Arbeit für das manuelle Eintippen sparen, aber wahrscheinlich "haftet" die Vokabel auch alleine durch dieses Eintippen schon besser.


(24.02.09 19:05)Shino schrieb:Außerdem finde ich es klasse, dass ich die Decks auch ins Internet schieben und dort lernen kann. Da ich beruflich ständig vor Computern mit Internet-Zugang sitze, kann ich während meiner Pausen also schnell mal mein Online-Ankideck aufrufen und Lernen. Das finde ich sehr praktisch, die Daten sind für mich von überall abrufbar und ich muss kein Gerät mit mir herumschleppen, welches ich mit meinen Daten auf dem PC abgleichen muss. Außerdem kann man für Notfälle Anki auch vom USB-Stick aus starten, was ich auch sehr praktisch finde. Vielleicht geht das mit Stackz ja auch, aber wie schon erwähnt, grundsätzlich bin ich ja zufrieden und sehe keinen Grund, etwas anderes auszuprobieren.
Ich habe mein Stackz (auf dem PDA) immer und überall dabei und bin nicht abhängig von Internet oder PC. Das ist für mich das wichigste Argument, Stackz zu verwenden. Meinen PDA "schleppe" ich sowieso überall mit hin, weil da alle meine Termine und andere wichtige Dinge drauf sind (z.B. ein Metronom! Aber auch ein komplettes Offline-Wikipedia und ein Stadtplan von Stuttgart, sowie Fahrpläne und Dienstpläne und jede Menge andere Word- und Excel-Dateien und PDFs usw. usw. GPS hat mein altes Ding noch nicht, aber wenn das eines Tages seinen Geist aufgibt, hole ich mir eins mit Telefon, dann brauche ich auch kein Handy mehr zusätzlich "schleppen". Die neuen Dinger haben ja alle integriertes GPS und die PDAs ohne Handy-Funktion sind scheinbar am Aussterben). Die Synchronisation mit dem PC geht ganz einfach und sehr schnell und bietet zudem den Vorteil, dass man gleichzeitig immer ein Sicherheits-Backup hat (worüber ich schon ein paar Mal sehr glücklich war).

Läuft Stackz eigentlich auch auf Handys ohne Windows-Mobile oder auf dem iPhone?

Läuft Anki ebenfalls "mobil"? (falls ja, ist mein Plädoyer für Stackz natürlich ein bisschen für die Katz, aber es ging mir nicht wirklich darum, das eine gegen das andere aufzuwiegen. Anki scheint ja auch ganz gut zu funktionieren. Ich kenne es halt nicht.)

正義の味方
24.02.09 23:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Teskal


Beiträge: 826
Beitrag #142
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
Naja, der Test kommt auch nicht an oberster Stelle. Ich habs nur für einen sinnvollen Anfang gehalten. Der sich wohl als nicht so gut erwiesen hat. Da habt ihr schon recht.

Es waren aber letztendlich die Vokabeln in Kanji geschrieben, die mich nicht weiterbrachten.

Die JLPT4 Vokabeln zu lernen hat sich nicht als so falsch erwiesen. Es war ganz nützlich fand ich. So einige Vokabeln kann ich aber auch nicht mehr.

Mein Ziel ist es Texte und Gesprochenes zu verstehen. Es wirklich einmal zu sprechen ist an letzter Stelle. Tests zu bestehen gebe ich keinen Stellenwert. Wobei ich den JLPT3 irgendwann einmal machen will. Vielleicht sogar den 4er. Das mit den Übungsätzen werde ich einmal in Angriff nehmen. Ich fang mit der Newbie-Sektion von JPOD101 an. Die Vokabeln, die ich halt nicht kann.

In den nächsten Wochen haben aber die Kanji erst einmal Priorität.
24.02.09 23:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.507
Beitrag #143
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
im Stackzprogramm gibt es auch eine Datei zu "Kanji lernen und behalten". Bei der Lektion 3 habe ich mit den Stichwörtern einen Test gemacht mit dem KanjiQuick.de: Morgendämmerung 旦 Dieses Kanji, das nicht zu den 1945 gehört, die ich lernen mußte, bedeutet aber nicht allein Morgendämmerung, sondern auch die folgenden vier.






aufgehende Sonne 旭 ein Namenskanji, bei dem es auf die Lesung ankommt, nicht auf die Bedeutung. Ein anderes Zeichen dafür



ich吾 das Kanji für" ich" lernt mehr sehr früh, die Lesung und Übersetzung für das Heisigbeispiel habe ich angeführt.

1) GO,waga
(2) ware

(1) mein, unser
(2) ich, man selbst

" ich" im KanjiQuick.de : es werden 21 Kanji angeführt, das sind alle, wo das Wort ICH im Text der Beispiele vorkommt. Das allgemein übliche ist 私
(1) SHI
(2) watakushi
(3) hiso(ka)

(1) privat
(2) ich, mein; persönlich; parteilich, egoistisch
(3) privat, vertraulich
Im KanjiQuick werden für "ich" noch angeführt:濟, 済, 予, 豫, 惡, 悪, 餘, 余, 我, 微, 僕, 某, 朕, 麿, 妾, 吾,
厶, 卬, 儂, 俺

Die Beispiele könnte man fortsetzen. Dieses Ergebnis hätte mir die Lust auf Heisig genommen. Wenn ich ein Zeichen eingebe, dann sollte doch das Stichwort auch zu finden sein damit.
Ich habe diese Datei nicht ganz durchgearbeitet, weil ich Lesungen und Bedeutung immer mitgelernt habe. Ich weiß nicht, ob ich zu Heisig raten könnte. kratz kratz
für mich wäre es jedenfalls nicht die Methode der Wahl geworden.
Edit: eine Kopie mit Zeilenumbruch zum aktuellen Heisigthread kopiert

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.02.09 09:47 von yamaneko.)
26.02.09 06:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Teskal


Beiträge: 826
Beitrag #144
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
Der Beitrag hätte besser ins Heisig-Thema gepaßt.

Du hast schon Recht. Es werden einige seltenere Kanji benutzt. Es sind vielleicht 50 Kanji mehr als die typischen 1945 Kanji, wovon ja auch einige recht selten sind. Das liegt aber meistens daran, das diese Kanji oft, nicht immer, später als Primitive benutzt werden. Ähnlich wie Radikale, d.h. Bausteine eines Kanji. Oder Primitive enthalten, die man vorher gerade benutzt hat.

圭 wird z.B. als eckiger Edelstein benutzt. Bedeutet eigentlich eckig und Juwel. Wenn ich später die ON-Lesungen noch einfüge, dann werde ich die Bedeutung ebenfalls hinzufügen. Und dann 1-2 Beispiel-Wörter hinzufügen.

Die Stackz-Datei alleine macht so kein Sinn. Man braucht schon das Buch. Und das ist auch nur der Anfang. Die meisten Kanji können ja mehr Bedeutungen haben. "Ich" bedeutet im Japanischen ja oft mals nicht nur Ich sondern die verschiedenen Ich's werden ja nur in bestimmten Situationen benutzt. Da Heisig für jedes Kanji erst einmal nur eine Bedeutung zuweist, muß man alt andere Formen des Ich's im Deutschen benutzten, wie
Selbst 自, Privat 私.

Bei Heisig geht es mir mehr darum, erst mal aus den verwirrenden Strichen mehr zu sehen als nur Striche. Es gibt kein anderes System, das ein komplett versucht jemanden einzuführen. Kein deutschen Buch, das ich kenne, macht das mit den Radikalen, was ich ja als nützlich empfunden hätte. KanjiABC teilt die Kanji und Radikale in weitere Grapheme auf, hilft aber nicht bei dem Einsetzen und ich muß die Grapheme vorher auswendig lernen. Und es sind ja nicht wenige.

Heisig teilt die Kanji nicht in Radikale oder Grapheme auf, sonder nennt es halt Primitive.
26.02.09 07:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.507
Beitrag #145
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
(26.02.09 07:22)Teskal schrieb:  Der Beitrag hätte besser ins Heisig-Thema gepaßt.

das war im alten Forum, da war der Zeilenumbruch gestört beim Heisiglink. Deine Antwort habe ich erst jetzt gelesen, weil es wieder das Thema Heisig gibt. Neue Methode zur Überprüfung der Kanjikenntnisse.
Die wollte ich mit dem Programm im Stackz-Vokabeltrainer vergleichen.
Meine Ergebnisse stehen beim richtigen Thema.hoho

14.03.09 11:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gast
Unregistriert

 
Beitrag #146
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
Hallo Leute bin gerade auf der StackZ Seite und wollte wegen den Preisen gucken, hier im Thread wurde öfters erwähnt, dass es relativ billig ist, aber die PC Version kostet 49$ und ich glaub das ist mir zu viel.. gibts da irgendwelche abgespeckten Versionen?

Danke
18.05.09 11:14
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Teskal


Beiträge: 826
Beitrag #147
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
(18.05.09 11:14)Gast schrieb:  Hallo Leute bin gerade auf der StackZ Seite und wollte wegen den Preisen gucken, hier im Thread wurde öfters erwähnt, dass es relativ billig ist, aber die PC Version kostet 49$ und ich glaub das ist mir zu viel.. gibts da irgendwelche abgespeckten Versionen?

Danke

Also die Standart-PC Version kostet 35 $, was schon reicht.

Wenn du dann noch eine Liste zusammengestellt hast und mit dem Tool Stackz List Editor erstellst, bekommst du noch einmal 50 % Nachlass.
18.05.09 11:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #148
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
Funktioniert Stackz gut mit WM 6.1 oder WM 6.5? Hat das jemand schon mal auf einem HTC HD2 oder einem HTC Touch HD installiert?

Habe im Stackz Support-Forum nachgefragt und die Auskunft bekommen, dass es kein Problem sein dürfte. Würde mich aber trotzdem beruhigen, wenn es schon jemand auf seinem Gerät ausprobiert hat. Vor allem, wie sich das mit reiner Finger-Steuerung auf dem HTC HD 2 anfühlt würde mich sehr interessieren.

正義の味方
26.01.10 16:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tc1970


Beiträge: 216
Beitrag #149
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
Ich habe mir schon vor 3 Jahren sowohl die Standard-PC-Version als auch die Standard-Pocket-PC Version gekauft.

Heute habe ich mir die Dictionary-Version als Testversion heruntergeladen und installiert.

1. Das Importieren des WaDoku (>200.000 Einträge) hat funktioniert, mit leichten Schwierigkeiten.
Wie muß ich die Tokens beim Import-Wizard setzen, dass die Zeichen "/" verschwinden ?

2. Ich benutze StackZ nur zum Lernen und nicht als Wörterbuch. Die Datei, die nach dem Importieren von WaDoku entsteht, ist sehr groß.
Wie kann ich diese eine große Datei in kleinere Dateien splitten, so dass ich auch auf dem PocketPC mit den WaDoku-Dateien üben kann ?

3. Der Computer reagiert seht träge, nachdem ich WaDoku importiert habe. Kann ich diese Datei splitten, oder muß ich meinen aktuellen Hauptspeicher von 1GB verdoppeln ? Der Computer braucht für jede neue Vokabel einige Sekunden.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.02.10 18:20 von tc1970.)
19.02.10 17:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #150
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
(19.02.10 17:07)tc1970 schrieb:  2. Ich benutze StackZ nur zum Lernen und nicht als Wörterbuch. Die Datei, die nach dem Importieren von WaDoku entsteht, ist sehr groß.

OT, und ich will dir auch nicht zu nahe treten, aber wie organisierst du das Lernen mit so großen Dateien? Das kann doch gar nicht funktionieren!? wie sortierst du die 150000 Einträge aus, die nicht so wichtig sind?
Wär es nicht sinnvoller, du würdest deine Vokabelliste von Hand anlegen und nur Vokabeln eintragen, die dir im Lehrbuch oder anderswo reell begegnen? Zu Vokabeln, die man selber eingibt, hat man doch gleich ne ganz andere Beziehung...

接吻万歳
19.02.10 18:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Lernen mit Anki (Win/Mac/Linux/Mobil) frostschutz 558 151.940 28.12.17 11:12
Letzter Beitrag: Sethalak
Ich habe ein kleines Jump'n Run RPG zum Lernen der Jōyō-Kanji erstellt kanji_illustrator 6 1.084 28.06.17 16:12
Letzter Beitrag: Colutea
Kanji Island - Ein RPG zum Erlernen der japanischen Schriftzeichen kanji_illustrator 1 715 17.07.16 12:54
Letzter Beitrag: Nia
Deutsche Website/App zum Kanji und Vokabeln lernen Robinchen 3 775 01.07.16 10:04
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Kanji-Trainer mit individualisierbarer Abfrageauswahl aus Joyogesamtliste Mikasa 30 6.739 18.09.15 19:47
Letzter Beitrag: Mikasa