Antwort schreiben 
Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
Verfasser Nachricht
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #121
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
Vielen Dank Chris, für deine ausführlichen Beiträge! Und natürlich auch an Teskal, für deine Anregungen!

(06.07.08 08:46)Teskal schrieb:Ich denke wir sollten im Stackz-Forum das einmal anmelden, das man so etwas wie eine Pausenfunktion braucht. Ich möchte auch einmal ein paar Tage davon weg sein können, ohne das ich 50 - 200 Vokabeln auf einmal habe. (Ich jammer schon bei 50 am Tag. hoho )
Weiß zwar nicht, wie das gehen soll, wäre aber sehr erfreut über sowas.

(06.07.08 08:46)Teskal schrieb:Ich würde überlegen ein paar Vokabeln gar nicht mehr anzufassen. Das ist aber eines der wenigen Mankos das Stackz hat. Ich kann aus dem Lernprozess bestimmte Vokabeln nicht ganz oder für bestimmte Zeit entfernen. Vokabeln wie いい、はい、いええ、私、あなた usw. benötigen keine Wiederholung mehr. Trotzdem bleiben diese in den Lektionen.
Man kann in der Ansicht "View selected stacks" einzelne Karten markieren und löschen. Weil das etwas unkomfortabel auf dem PDA ist, öffne ich ab und zu die älteren Dateien im List Editor auf dem PC (ich habe nur die Pocket-PC Version und dies ist die einzige Aktion bei Stackz, für die ich mich an den PC setze) und lösche alle Karten die ich mehr als 7x gewusst habe mit 0 Fehlversuchen, alle Karten, die ich 14x gewusst habe bei 1 Fehlversuch, 21x gewusst bei 2 fehlversuchen usw. Ich weiß, das ist etwas zu streng, aber ich bin eben pingelig. Jedenfalls kann man die im List Editor schnell finden und mit der Steuerungs-Taste in größeren Mengen markieren und dann endgültig löschen. Bei meinen selbst gefertigten Dateien bringe ich das allerdings nicht übers Herz... Und bei den anderen habe ich selbstverständlich vorher eine Sicherungskopie der kompletten Datei gemacht.

(06.07.08 08:46)Teskal schrieb:Ich benutze übrigens das Leitner-System. Das Stackz-System finde ich merkwürdig.
Jepp. Ich auch.

(06.07.08 10:07)Chris schrieb:Die besondere Problematik der Pause ist meiner Meinung nach dass das Hirn etwas "aus dem Tritt" kommt, andere Dinge werden prioritärer behandelt und nehmen einen grösseren Teil der Hirnleistung in Anspruch. Ich finde es ziemlich wichtig das hin und wieder zu tun wenn man es sich zeitlich leisten kann. Das spezielle Gefühl, den "alten Bekannten" dann wieder zu begegnen und anfänglich zu glauben dass alles weg ist - bis man dann erkennt dass es nur ganz wenig Repetition braucht und alles wieder zurückkommt, tut gut und zeigt wie gut so ein Hirn funktioniert. Was mal richtig verankert war, kann man recht leicht wieder hervorklauben. Was nur so kurz angelernt war kann jedoch vollkommen verschwinden.

Daran abgeleitet könnte man sich in einer Pause auf das Repetieren der neueren Vokabeln beschränken. Das Repetieren von älteren Vokabeln, die ausgerechnet in diesem Zeitraum nach mehreren Wochen wieder repetiert werden sollten, kann man locker noch ein bisschen weiter verschieben.
Das entspricht meinen Erfahrungen, und ich werde das wahrscheinlich ganz ähnlich handhaben in meinem bevorstehenden Urlaub.

(06.07.08 10:07)Chris schrieb:Nach der Pause sieht man in Stackz sehr übersichtlich was, und auch wo, alles "rot" geworden ist. Man kann nun verschiedene Sachen tun. Das einfachste ist die Pause einfach zu ignorieren. Das heisst, man setzt die Statistik an den Tag des letzten Tests zurück ("Revert to last test"). (Das geht nur bei kompletten Pausen, wenn nichts getestet wurde.) Dann ist die angezeigte Statistik genau so wie vor dem Unterbruch, somit man hat nicht das Problem mit den Karten bombardiert zu werden. Das Problem wird ganz natürlich in die Zukunft verlagert weil es einfach ein bisschen mehr "nicht gewusste" Karten gibt. Die "immer noch gewussten" werden ganz normal verarbeitet.
Gibt es diese ("Revert to last test") Funktion auch in der Pocket-PC Version? Ich arbeite noch mit 2006 v2, und da jedenfalls finde ich nur eine reset-Funktion, die (so vermute ich jedenfalls) alle Parameter zurücksetzt.

(06.07.08 10:07)Chris schrieb:Eine andere Möglichkeit ist, die Parameter etwas zu lockern. Im ColorMode "Repeat Advisor" (der die gleiche Idee verfolgt wie der spaced repetion Algorithmus von Anki) sieht man ja genau welche Karten in welchen Lektionen zum Repetieren vorgesehen sind. Diesen Zeitpunkt kann man level-abhängig einfach um ein paar Tage in die Zukunft schieben, so weit bis die Farbgebung verkraftbar aussieht, man sieht in Stackz ja was auf einen zukommt. Innerhalb der nächsten Tage/Wochen kann man schrittweise wieder auf den ursprünglichen Wert zurückkehren.
Auch eine gute Idee, aber es erscheint mir etwas umständlich bei der Menge meiner Stacks.

(06.07.08 10:12)Teskal schrieb:Mit was für Abständen arbeitet Ihr eigentlich?
In meiner jüngsten Datei werden die Karten (im refresh-Modus) nach 21 Tagen rot markiert, in meiner ältesten nach 150 Tagen, in den Dateien dazwischen gehen die Abstände exponential nach oben. Die ganz frischen Karten wiederhole ich natürlich schon bevor sie rot werden, zuerst gleich am nächsten Tag und dann in allmählich größer werdenden Abständen. Nach jeder durchgearbeiteten Lektion setze ich den Zeitwert bis die Karten rot werden manuell etwas höher (je älter die Karten, desto größer der "Hub"). Nachdem eine Datei mit 5 Lektionen a 100 Vokabeln komplett durch ist, verschiebe ich diese Grenze noch etwas mehr nach oben als zwischen Lektionen. Wenn ich heute noch einmal von vorne beginnen würde, würde ich die Dateien kleiner halten, weil man die Farben immer nur für eine komplette Datei einstellen kann. Dann könnte man noch flexibler reagieren. Andererseits halte ich so wie jetzt ganz gut den Überblick über meine Vokabeln.

(06.07.08 14:26)Chris schrieb:
(06.07.08 09:56)frostschutz schrieb:
(06.07.08 08:46)Teskal schrieb:Vokabeln wie いい、はい、いええ、私、あなた usw. benötigen keine Wiederholung mehr. Trotzdem bleiben diese in den Lektionen.

Das ist eigentlich grade das, was von der spaced repetition abgefangen werden sollte. Wenn du bei einer Karte immer "Ja, weiss ich" antwortest, dann siehst du sie irgendwann praktisch nicht mehr, weil sie erst nach 1, 2, 5 Wochen / Monaten / Jahren wieder kommt. Solange man das Wissen an sich noch braucht, sollte man die Karten in dem System lassen können, ohne daß sie stören.

Da hast du Recht, in Stackz ist es momentan nur möglich dem 5. Level ein (konstant) langes Intervall zu geben, das gilt dann aber für alle Karten in diesem Level. Wir sind im Moment dabei ein flag einzubauen mit der Funktion "verdopple das Intervall bei jedem positiven Test in der 5. Kolonne". Mehr zu diesem Thema ist hier: http://www.stackz.com/forum/index.php?topic=182.0
(06.07.08 20:28)Chris schrieb:Aus aktuellem Anlass grins hat dieses Anliegen hohe Priorität bekommen und eine neue Version der Desktop Versionen mit diesem Schalter ist ab sofort verfügbar. Mehr ist hier: http://www.stackz.com/forum/index.php?to...38#msg1138
Hört sich gut an. Geht das nur im "Repeat Advisor" oder funktioniert das auch im "Refresh Date" Modus? Und: Kann die neueste Pocket-PC-Version das auch?

(07.07.08 20:36)Teskal schrieb:Was ich noch nützlich emfpinde wäre eine Volltextanzeige bei der Vokabelabfrage am PDA.

D.h. es werden nicht 3 - 4 Zeilen im bgebildet, sonderst erst die Kanji, dann die Lesung, dann die Bedeutung und vielleicht zum Schluß die Kommentare. Jedes auf der eigenen Seite. Gerade wenn man mit Beispielsätzen arbeitet wäre das echt vom Vorteil.
Ich denke, das könnte mir auch gefallen. Ich habe bei meinen selbstgefertigten Dateien auch viele Beispielsätze drin. Genau besehen sind meine 4000 Vokabeln auch keine echten lexikalischen Einzel-Vokabeln, manche Vokabeln habe ich auf mehere "Karten" verstreut, auf denen verschiedene Anwendungen "abgebildet" sind. Einige Karten enthalten längere Kommentare, andere sogar grammatische Erklärungen. Das finde ich so toll an Stackz, dass man es so individuell "füttern" kann.

Übrigens lerne ich immer so herum: Deutsche Bedeutung -> Japanisches Wort in Kanji (Lesung in Hiragana und Kommentare/Anwendungs-Beispiele lasse ich mir gleichzeitig mit dem Wort in Kanji anzeigen, aber nur um Klicks zu sparen. Wenn ich das Wort nicht in Kanji "schreiben" konnte, kommt es nach links zurück in den ersten Stapel). Das ist natürlich vor allem am Anfang sehr viel zeitaufwändiger als Japanisch -> Deutsch, aber man gewöhnt sich daran und der Zeitaufwand minimiert sich allmählich. Ich glaube auch, dass es tiefer geht und aktive Fertigkeiten fördert, und das ist mir am wichtigsten.

正義の味方
07.07.08 22:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellwalker


Beiträge: 492
Beitrag #122
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
Ich hätte nur eine kurze Zwischenfrage:

Läuft Stackz auf Windows Mobile 6?

ed.

習うより慣れろ
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.07.08 23:07 von Hellwalker.)
07.07.08 23:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Teskal


Beiträge: 826
Beitrag #123
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
Ja, es läuft auf der 6er Version
08.07.08 02:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Teskal


Beiträge: 826
Beitrag #124
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
Zum Lerndialog hätte ich sonst einen anderen Vorschlag:

Auf der rechten Seite sind die Vokabeln von 0 - X durchnummeriert. Statt eine Nummerierung, wie wäre es diese alle auf Null zu setzen und um ein zu erhöhen, wenn man die Vokabel wußte und auf 0 zu senken, wenn man sie einmal nicht wußte. So kann man selber entscheiden, wenn man diese aus dem Lerndialog entfernt.

Pfeil nach Links : nicht gewußt

Pfeil nach Rechts: gewuß

Pfeil nach Oben: zurück in den Stapel

Pfeil nach Unten: nur Felder aufdecken, nicht mehr.
08.07.08 11:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Teskal


Beiträge: 826
Beitrag #125
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
Noch ein paar weitere Ideen:
1. Export von Stackz-Files:
Eine weitere Sache, die nicht schlecht wäre, ist eine Verbesserung der Export-Funktion. Es sollte beim Exportieren die Möglichkeit geben, das man die Lektionsnamen, mit ein Tab getrennt, vor den Vokabeln automatisch schreiben kann.

2. Markieren innerhalb der Vokabelabfrage
Es wäre schön, wenn man einzelne Vokabeln, bzw. Wörter, Fett oder invertiert erscheinen lassen kann. So das man die Möglichkeit hat, bei Beispielsätzen, einzelne Vokabeln hervorzuheben. Oder eine Antwortmöglichkeit besonders hervorzuheben.

3. Importieren mehrerer Lektionen in bereits bestehende Dateien
Es ist mir im Moment nicht möglich, in eine bestehende Datei, mehrer Lektionen auf einmal zu importieren. Wenn ich 10 weitere Lektionen erstellt habe, dann kann diese nur einzeln importieren. Es funktioniert einwandfrei, wenn ich diese in eine neue Datei importiere.

4. Reihenfolge in der Edit-Funktion
Die Vokabeln werden nicht richtig sortiert. Hiragana und Katakana werden getrennt. Das gleiche gilt auch für KA und GA, SA und ZA, HA, BA und PA usw.

5. Vokabeln im ersten Stack markieren
Wenn ich eine Vokabel nicht wußte, dann kommt die ja in die erste Spalte und ist Orange. Das ist ja in Ordnung. Da ich im Moment pro Tag nur 20 Vokabeln aus der ersten Spalte lernen will, habe ich eine Lektionsgröße von 20 Vokabeln. Wenn aber 5 nicht gewußte Vokabeln vorkommen, nehme ich nur 15 aus der nächsten Lektion. Im Moment löse ich das, in dem ich 15 Vokabeln in die 2. Spalte verschiebe und dann wieder zurück. Es wäre schön, wenn man sich den Umweg ersparen kann.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.07.08 04:34 von Teskal.)
13.07.08 04:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Chris


Beiträge: 49
Beitrag #126
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
Vielen Dank für deine Ideen, Teskal!

1) und 2) nehme ich auf die Liste!

3) das kann der List Import Wizard jetzt schon, im dritten Schritt "Add to new lesson" selektieren, dann wird das Material in dem selektierten Dokument angehängt als neue Lektionen.

4) leidige Geschichte... die Systemsortierung missachtet die Japanischen Feinheiten... muss da noch mal etwas nachhelfen!

5) hier bin ich nicht ganz sicher was du meinst...
13.07.08 21:29
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Chris


Beiträge: 49
Beitrag #127
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
(07.07.08 20:36)Teskal schrieb:Was ich noch nützlich emfpinde wäre eine Volltextanzeige bei der Vokabelabfrage am PDA.

D.h. es werden nicht 3 - 4 Zeilen im bgebildet, sonderst erst die Kanji, dann die Lesung, dann die Bedeutung und vielleicht zum Schluß die Kommentare. Jedes auf der eigenen Seite. Gerade wenn man mit Beispielsätzen arbeitet wäre das echt vom Vorteil.

Auch noch was für unsere todo Liste!

(07.07.08 20:36)Teskal schrieb:Bei der PDA-Version fehlt mir auch der Einzug links und rechts um auszuwählen, welche Farben man gerade lernen will.

Wir sind nicht sicher ob dieses "maskieren" von bestimmten Farben zu "advanced" ist für die limitierte Grösse des PDA... Es gibt die Gefahr dass PocketStackz eher überladen wird wegen dem kleineren Screen. Benutzt du das oft? Und wenn ja, in welchem Zusammenhang?
13.07.08 21:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Chris


Beiträge: 49
Beitrag #128
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
(07.07.08 22:42)atomu schrieb:
(06.07.08 08:46)Teskal schrieb:Ich denke wir sollten im Stackz-Forum das einmal anmelden, das man so etwas wie eine Pausenfunktion braucht. Ich möchte auch einmal ein paar Tage davon weg sein können, ohne das ich 50 - 200 Vokabeln auf einmal habe. (Ich jammer schon bei 50 am Tag. hoho )
Weiß zwar nicht, wie das gehen soll, wäre aber sehr erfreut über sowas.

Ja ich weiss auch nicht wie das gehen soll, meiner Ansicht nach gibt es nur die 3 erwähnten Möglichkeiten

1) Pause einfach ausblenden. (d.h. Zeitraum der Pause einfach wegstreichen) mit "revert to last test". Das ist wie Datum zurückstellen. Macht auch Sinn, die Karten behalten ihre Reihenfolge bei, nur das Repetieren ist dann einfach ein bisschen harziger als ohne Pause. Das ist von Stackz unterstützt, auch mit dem gratis List Editor.

2) Umfang schrittweise wieder aufbauen.
Das hängt vom Aufbau seiner Kartenstruktur ab.

3) Kriterien lockern. Das macht auch Sinn, Stackz soll halt erst markieren wenn die Karte entsprechend älter als die Pause ist. Stackz schaut ja vom jetztigen Moment zurück und erlaubt das rauspicken der interessanten Karten. Die grosse Frage ist jetzt, welche bzw wieviele dass jetzt interessant und in der verfügbaren Zeit verkraftbar sind.

Dazu muss man die Optionen in allen Files umstellen. Mit der PC Funktion "Propagate File Options" können die Einstellungen vom aktuellen Dokument aber bequem auf alle anderen offenen Dokumente übertragen werden.

Hier gibt es noch einen kleinen Trick bei PC Stackz: Werden nämlich Stapel von verschiedenen Files mit ctrl+click angewählt, werden sämtliche selektierte Karten bearbeitet, auch wenn sie in verschiedenen files sind! Es gelten dabei allerdings für alle Karten die Options des zuletzt aktiven files... wegen diesem evtl verwirrenden Umstand ist dieses Feature auch nicht offiziell angepriesen, hier kommt es uns aber gerade sehr gelegen: Ein neues, leeres Stackz Dokument kann die gelockerten Bedingungen enthalten und die strengeren Kriterien der selektierten Karten überschreiben. Dazu wird nach der Selektion noch ein leerer Stapel dieses leeren Dokumentes mit ctrl+click angewählt um darauf die Bearbeitung zu starten. In der Statuszeile dieses Dokuments sieht man dann z .B. "0 cards in 1 lessons (29 selected, 21 included)". Der besondere Charme dieser falschen Zeile können wohl nur wirkliche Stackz Kenner geniessen, aber wenn man nur den Teil in der Klammer beachtet stimmt es sogar! cool Was ich hier beschrieben habe ist ein Teil eines Multi-File Konzeptes das dereinst in dem "Retention Manager" Tool drin sein könnte und bis auf ein komfortables GUI auch schon funktioniert.
13.07.08 22:35
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #129
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
(13.07.08 22:35)Chris schrieb:
(07.07.08 22:42)atomu schrieb:
(06.07.08 08:46)Teskal schrieb:Ich denke wir sollten im Stackz-Forum das einmal anmelden, das man so etwas wie eine Pausenfunktion braucht. Ich möchte auch einmal ein paar Tage davon weg sein können, ohne das ich 50 - 200 Vokabeln auf einmal habe. (Ich jammer schon bei 50 am Tag. hoho )
Weiß zwar nicht, wie das gehen soll, wäre aber sehr erfreut über sowas.

Ja ich weiss auch nicht wie das gehen soll, meiner Ansicht nach gibt es nur die 3 erwähnten Möglichkeiten

1) Pause einfach ausblenden. (d.h. Zeitraum der Pause einfach wegstreichen) mit "revert to last test". Das ist wie Datum zurückstellen. Macht auch Sinn, die Karten behalten ihre Reihenfolge bei, nur das Repetieren ist dann einfach ein bisschen harziger als ohne Pause. Das ist von Stackz unterstützt, auch mit dem gratis List Editor.

2) Umfang schrittweise wieder aufbauen.
Das hängt vom Aufbau seiner Kartenstruktur ab.

3) Kriterien lockern. Das macht auch Sinn, Stackz soll halt erst markieren wenn die Karte entsprechend älter als die Pause ist. Stackz schaut ja vom jetztigen Moment zurück und erlaubt das rauspicken der interessanten Karten. Die grosse Frage ist jetzt, welche bzw wieviele dass jetzt interessant und in der verfügbaren Zeit verkraftbar sind.

4) Vor dem "Urlaub" eine Weile keine neuen Daten hinzufügen und dann keine vollständige Pause sondern nur noch Wiederholung mittels Test-Modus.

Das ist dann zwar keine echte Pause, aber der Zeitaufwand wird ja täglich kleiner, sobald man aufhört, das Tamagochi zu füttern. Der große Vorteil daran ist, dass man nachher genauso weiter machen kann wie vorher, ohne einen größeren Berg vor sich zu haben und ohne eine größere Fehlerquote zu erzeugen. Denk ich mir jedenfalls. Bin nicht ganz sicher, ob das gut geht, aber ich werde es einmal so ausprobieren. Heute habe ich aufgehört, meine Maschine mit neuen Vokabeln zu füttern. Wenn ich dann in etwas mehr als 2 Wochen in den Urlaub fahre ist der tägliche Aufwand hoffentlich schon so klein, dass ich ihn auch im Urlaub verschmerzen kann. Mal sehn. Jedenfalls hat allein das Füttern bei mir jeden Morgen 15-30 Minuten gedauert, weil ich mich intensiv mit den neuen Vokabeln befasst habe. Und das fällt ja schon mal ab sofort weg. Ist vielleicht nicht schlecht, sich mal ein paar Wochen lang Vokabeln ohne Maschine ins Hirn zu schleusen, nur übers Lesen, Hören und Sprechen. Muss ja auch gehen bis zu einem gewissen Grad...

正義の味方
14.07.08 15:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Teskal


Beiträge: 826
Beitrag #130
RE: Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
Hi, wenn ich im Stackz "revert to last test" auswähle, passiert gar nichts, mache ich irgendwas falsch? Die Farben bleiben trotzdem die selben.

Ich hatte nämlich eine unfreiwillige Pause und habe jetzt einen riesigen Berg vor mir. :-(
02.08.08 13:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vokabeln und Kanji lernen mit Stackz
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Lernen mit Anki (Win/Mac/Linux/Mobil) frostschutz 560 153.067 13.08.18 18:00
Letzter Beitrag: yamaneko
Vokabeln aus bekannten Kanji "generieren" Kroshg 20 523 25.06.18 21:30
Letzter Beitrag: Phil.
Ich habe ein kleines Jump'n Run RPG zum Lernen der Jōyō-Kanji erstellt kanji_illustrator 6 1.149 28.06.17 16:12
Letzter Beitrag: Colutea
Kanji Island - Ein RPG zum Erlernen der japanischen Schriftzeichen kanji_illustrator 1 735 17.07.16 12:54
Letzter Beitrag: Nia
Deutsche Website/App zum Kanji und Vokabeln lernen Robinchen 3 810 01.07.16 10:04
Letzter Beitrag: Mayavulkan