Antwort schreiben 
Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Verfasser Nachricht
Ex-Mitglied (AU)
Gast

 
Beitrag #61
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Zitat: Aber ich habe zu meiner Zeit in Japan dort einige angehenden Japanologen kennen gelernt. Die meisten von ihnen (alle bereits in höheren Semestern) konnten nicht mal locker nen (sehr einfaches) Gespräch führen.

Yep! So war auch meine traurige Erfahrung ...

Was die JLPT-Diskussion hier angeht, so gibt es über dessen Sinn oder Unsinn eigene Threads. Insbesondere die konträren Meinungen von Blubb und Danieru kommen auch dort ab und an zum Tragen. Auch bezüglich der Zulassung zu jap. Universitäten gibt es aktuelle Informationen ... ein ikkyuu ist auch nach meinem Kenntnisstand in der Tat dafür allein nicht mehr ausreichend. Und trotzdem freut sich der ein oder andere Lerner, wenn er den goldenen Elefanten an der Wand hat ;-) Aus was für Gründen auch immer ... Einen Manga-Kiddie mit demselbigen habe ich selbst jedenfalls auch noch nicht getroffen zwinker Aber ich weiss schon, wie es von Blubb gemeint war. Die hohen Durchfallquoten kommen ja nicht von ungefähr ...

Hier jedoch über Beweggründe zu philosophieren, warum sich jmd. nicht anmelden mag (auch wenn ich selbst es mir gelegentlich w/ der PN-Funktion wünschen würde) sind ebenso fehl am Platze wie Debatten über Rollenverteilungen innerhalb des Forums.

Ansonsten haben sowohl der Blubb als auch Bikkuri hier ein paar (alte) Weisheiten zum Besten gegeben, die ich nur unterstreichen kann. Aber solange Hinz und Kunz in einigen Teilen Deutschlands das Abitur machen können, wird sich da wohl leider wenig ändern.

EDIT: Ich habe die letzten 5 Beiträge nicht gelesen ... ist ja richtig Power hier drin zunge
19.10.05 21:50
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #62
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Ein Latinum braucht man wirklich, wenn man sich für diverse GeiWi-Studiengänge entscheidet (es sei denn, man hat ein paar weitere Fremdsprachen als Ersatz parat). Ich kenne aber niemanden, der auf ähnliche Art mal den JLPT brauchte.

Daher meine Frage: Was genau meinst du mit deinem Satz "Aber brauchen tut man es trotzdem." Worin dieses "brauchen" bestehen soll, will mir nicht einleuchten.


Brupp
19.10.05 21:51
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Gast

 
Beitrag #63
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Also brauchen ist jetzt vielleicht wirklich zuviel gesagt, aber dennoch kann ich schon nachvollziehen, wenn man froh ist, ein Zertifikat mehr in seinen Unterlagen zu haben. Mir persönlich hat damals z. B. ein JLPT-Zertifikat sehr wohl geholfen, einen Praktikumsplatz in Japan zu finden. Daher denke ich, dass er für solche Zwecke schon durchaus nützlich sein kann.
19.10.05 21:59
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #64
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Blubb: Ich habe es bereits nun zwei-, dreimal gesagt, und du fragst immer noch danach.
Ich habe von japanischen Lehrern (und selbst von dem Rektor einer Uni dort) erfahren, welche Rolle der JLPT für einen Eintritt in eine jap. Universität spielt. Und es ist ganz bestimmt keine unbedeutende.

Blubb, AU, bikkuri und auch ich (und noch einige andere)...wir sind ja alle sicherlich (jeder auf seine eigene Weise) sehr stolz und zufrieden in Bezug auf unsere Japanischkenntnisse. Ist ja auch vollkommen legitim. Aber trotzdem muß man es ja nicht so dermaßen zur Parade aufziehen. Wir sollten es doch nicht nötig haben, diejenigen, die unser Sprachniveau noch nicht erreicht haben, als "Manga-Kids", "Schwachmaten" oder "Hinz und Kunz" abzustempeln. Ich verneine ja nicht die Existenz von solchen, aber so ausdrücken muß man es ja trotzdem nicht.

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.10.05 22:11 von Danieru.)
19.10.05 22:06
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Gast

 
Beitrag #65
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Zitat: Blubb, AU, bikkuri und auch ich (und noch einige andere)...wir sind ja alle sicherlich (jeder auf seine eigene Weise) recht stolz und zufrieden in Bezug auf unsere Japanischkenntnisse. Aber trotzdem muß man es ja nicht so dermaßen zur Parade aufziehen. Wir sollten es doch nicht nötig haben, diejenigen, die unser Sprachniveau noch nicht erreicht haben, als "Manga-Kids", "Schwachmaten" oder "Hinz und Kunz" abzustempeln. Ich verneine ja nicht die Existenz von solchen, aber so ausdrücken muß man es ja trotzdem nicht.

Ähem, von dieser Zusammenfassung möchte ich mich an dieser Stelle aber ganz deutlich distanzieren. Meine Aussage über "Hinz und Kunz" hat sich auf etwas ganz anderes bezogen (Thema deutsches Bildungssystem)! Und von den anderen beiden namentlich erwähnten Personen habe ich ebenfalls nicht den Eindruck, als ob diese sich hier mit ihren Sprachkünsten brüsten würden. Ganz im Gegenteil ... gerade was bikkuri geschrieben hat, fand ich sehr anständig und es hat mir gut gefallen und auch blubb hat eher lediglich versucht hier ein paar Wahrheiten aufzutun, als seine Fähigkeiten zur Show zu stellen. Da gibt es andere Leute hier im Forum, die da mit wesentlich mehr Profilierungssucht zu Tage treten, aber auch das soll hier natürlich nicht das Thema sein.

In diesem Sinne "Peace"
und ein gutes Nächtle
AU
19.10.05 22:17
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nazzgul


Beiträge: 200
Beitrag #66
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Da ich kein Japanologie studiere und das nur nebenbei lerne, hab ich dann schon was auf meinem Zettel stehen. Denn wie viele Schüler (die das als Hobby betreiben) bestehen denn schon Level 2? Allzu viele bestimmt nicht. Das ist dann einfach eine zusätzliche Qualifikation; wenn ich z.B mal ein Praktikum in Japan machen will könnte es mir weiterhelfen. (Level 4 natürlich nicht.. )

Wenn mich jemand fragt, ob ich an UFO-Entführungen glaube,
kann ich mit besten Gewissen sagen: "Nein. Oder haben Sie
schonmal jemanden gesehen, der ein UFO Entführt ?"
19.10.05 22:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #67
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Ich weiß, auf wen "Hinz und Kunz" bezogen war. Ich halte es ganz generell für nicht nötig, ganze Gruppen von Leuten zu verurteilen.

Ich spreche nicht von dem direkten Zurschaustellen von Sprachkünsten, sondern eher von unnötiger Überheblichkeit beim Schreiben von Beiträgen, die ja meist durch das eigene Leistungsbewußtsein verursacht wird.

Das Bikkuri sich "ganz anständig" verhalten hat, ist mir schon klar. Ich habe die Namen derjenigen erwähnt, die in diesem Thread geschrieben haben, und deren Sprachniveau ganz sicher über das hinausgeht, was man hier normalerweise im Forum antrifft.. Ich sagte ja auch, dass "jeder auf seine eigene Weise" stolz auf seine Sprachkenntnisse ist. Der Beitrag war eher als generelle Anmerkung gedacht und nicht als direkte Kritik an dich, Blubb oder irgendwen. Ich habe mich schließlich auch selber mit einbezogen.

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.10.05 22:31 von Danieru.)
19.10.05 22:28
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Emiko


Beiträge: 128
Beitrag #68
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Zitat: Ich habe von japanischen Lehrern (und selbst von dem Rektor einer Uni dort) erfahren, welche Rolle der JLPT für einen Eintritt in eine jap. Universität spielt. Und es ist ganz bestimmt keine unbedeutende.

Also ich kann dem nur bedingt zustimmen. Fuer die Zulassung an staatlichen, oeffentlichen und mittlerweile auch an vielen privaten Unis als auslaendischer Student (undergraduate) muss man das Shihi Gaikokujin Ryuugakusei Touitsu Shiken bestehen, was soweit ich weiss, auch das Schreiben eines japanischen Aufsatzs mit einbeschliesst, also es muessen sogar auch vernuenftige (schriftliche) aktive Kenntnisse vorhanden sein.

http://www.jasso.go.jp/examination/efjuafis_e.html

Private Unis, die nicht das Examen fordern, haben ihre eigenen Test und Anforderungen, aber ich habe mittlerweile auch einen Teil Unis gesehen, die JLPT oder gleichwertige Teste (!!) als Papierbelege fordern.

Was die Zulassung fuer Masterstudiengaenge betrifft, so kann ich z.B. fuer meine Uni nur sagen, dass sie zwar einen schriftlichen Japanischnachweis wollen, dass sie aber nicht auf den JLPT bestehen, sondern auch z.B. JETRO und andere anerkannte Tests akzeptieren. Und es gab auch Studenten, die ihr Studium auch nur mit Englisch durchgezogen haben. Die "normalen" auslaendischen Studenten zeigten auch hauptsaechlich ihre Faehigkeiten dadurch, dass wir zu bestimmten Themen Abhandlungen auf Japanisch schreiben mussten.

Viele Gruesse

Emiko
20.10.05 02:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mizu


Beiträge: 116
Beitrag #69
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Mathe ist ne gute Wahl. Da sitzen Leute drin, die sich auch für ihr Fach interessieren und sich reinhängen. Studiere selbst Mathe an einer Uni (FH bringt nix). Physik ist im Hinblick auf die Motivation der Studenten ähnlich sinnvoll. Diese ist aber doch nicht ganz so ausgeprägt wie bei uns.

(\__/)
(O.o )
(> < )
This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination.
20.10.05 14:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanjiquäler


Beiträge: 145
Beitrag #70
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
huch Keuch. Sei ruhig, mein Patriotenherz. hoho

Bei uns haben Mathematiker mit Physik als Nebenfach einerseits und Physiker andererseits bis zum Vordiplom im Wesentlichen die gleichen Vorlesungen besucht. Physik galt als das schwerste Nebenfach. Mathematiker mussten einen Matheschein mehr vorweisen und eine Mathevorlesung mehr war Prüfungsstoff. Konsequenterweise hat ein grosser Teil der Physiker das Mathe-Vordiplom grad noch mitgenommen. Physiker hatten irgendeine Physikveranstaltung mehr zu besuchen, wenn ich mich recht erinnere, sowie eine Chemievorlesung und ein chemisches Praktikum. Bei den Matheklausuren waren die Bestehensquoten bei den Physikern über die Jahre immer ein kleines bisschen höher als bei den Mathematikern.

Mit anderen Worten: Es kommt darauf an, wo du studierst. Natürlich ist Physik viiiieeeel geiler. zwinker

95% Luschen habe ich jedoch in keinem der beiden Fächern angetroffen, und ich bezweifle auch, dass irgendwo sonst in der Welt deutlich schneller ausgebildet wird. Auch nicht dort, wo Panzer als zusätzliches Motivationsmittel zur Verfügung stehen. I.A. herrschte auch ein geringerer hierachischer Geist in der Studentenschaft als sich bei einigen hier widerspiegelt. :/
20.10.05 15:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Suche nach Protagonisten für das Fernsehformat 'Galileo' BWeissMuc 2 320 02.01.18 18:29
Letzter Beitrag: Yano
Einladung nach Japan von Japanerin charlie7694 3 354 28.11.17 12:57
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Kleines Päkchen 2kg schnell u günstig nach Japan Anime-fan 29 24.309 15.01.15 10:35
Letzter Beitrag: Timmy35
Paket an eine Freundin nach Japan tyael 15 6.485 15.11.14 12:47
Letzter Beitrag: Nia
Paket/Päckchen (Inhalt) nach Japan schicken? Micchon 4 3.325 18.08.13 17:31
Letzter Beitrag: Micchon