Antwort schreiben 
Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Verfasser Nachricht
sheep


Beiträge: 7
Beitrag #71
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Natürlich stören unterdurchschnittliche Schüler den Unterricht, genau so wie ein auf überdurchschnittlich begabte Schüler angepasster Unterricht (an normalen Schulen zumindest) hochgradig ineffizient wäre. Was sicherlich von vielen hier in den Posts bedauert wurde und auch von mir bedauert wird, ist, wenn Lehrer (und denen kann man bitteschön auch einen ordentlichen Teil der Schuld zuschieben! *schimpf* *g*) sich dem geringsten Niveau in der Klasse anpassen und alle anderen Leiden. Warum nicht einfach Standardniveau, die besseren haben ne 1, die schlechtesten schaffen die Schule nicht, jeder kriegt das, was seinen Leistungen in Bezug auf einen Standard entspricht? (Ich sage jetzt absichtlich nicht "jeder kriegt, was er verdient"!).
Solche Standards seien eben NICHT an der Frage orientiert, wie niedrig sie denn sein müssen, damit jeder sie erfüllt, sondern z.B. beim Abitur an den Erfordernissen der Hochschulreife, also wer das Abitur besteht, und sei es mit Note 4, solle auch ein Studium schaffen können (natürlich nicht mit den Kompetenzen des jetzigen Zeitpunkten, aber wenn er sofort anfängt und eine normale Weiterentwicklung in den nächsten 4 bis 5 Jahren stattfindet...ihr wisst, was ich meine! *g*).
Es ist auch schade, wenn jemand studiert und dann abbricht, hauptsächlich, weil er quasi Lebenszeit verschwendet hat (wenn man einen zielorientierten Standpunkt einnimmt) und auch die Qualität der Beiträge in den Seminaren leidet. Und ich leide mit *lol*

Zitat:Ich spreche nicht von dem direkten Zurschaustellen von Sprachkünsten, sondern eher von unnötiger Überheblichkeit beim Schreiben von Beiträgen, die ja meist durch das eigene Leistungsbewußtsein verursacht wird.

Was ist es, zu "wissen, dass man besser in einer Sache [oder mehreren oder einer Vielzahl von Sachen] ist als jemand anderes [oder viele andere]", und was ist es, "arrogant zu sein"?

Ist nicht jemand, der ohne auch nur ein Wort zu sprechen, ein herablassend bemitleidendes Gesicht über die Fähigkeiten eines anderen zieht, arrogant, und ist nicht jemand, der einem anderen Menschen gegenübertritt und wertungsfrei (!)sagt "Ich bin in allem viel besser als du, und du wirst auch in 10 Jahren nicht so gut sein wie ich" einfach nur ehrlich?

Ich meine ja.

Die andere Seite ist natürlich die berechtigte Frage, ob man diese Wahrheiten tatsächlich wie oben beschrieben äußern muss. In dem Falle wäre man nämlich ehrlich, nicht arrogant und ein Arsch.

Darf man das hier sagen?

Nichts verletzt mehr als die Wahrheit, die man nicht hören will.



Think you're worthy now, think enough to even raise the brow...
20.10.05 17:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanjiquäler


Beiträge: 145
Beitrag #72
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Das wird ja immer drolliger ... Gucken wir doch mal in die Wikipedia:
"Arroganz (lat. von „arrogantia") bezeichnet die Eigenschaft einer Person, ihre eigene Leistung, Wichtigkeit und Bedeutung übertrieben hoch einzuschätzen. Auch abfälliges Reden über andere ist inbegriffen."

Zunächt einmal ist es ein Widerspruch in sich zu behaupten, man könne wertfrei sagen, dass man besser als jemand anderes ist. Und besser "in allem" gar! Sogar "in 10 Jahren" noch. Mit Halbheiten gibst du dich offenbar nicht ab. Wenn das Äußern eines solchen Satzes keine übertriebenen hohe Einschätzung von "Leistung, Wichtigkeit und Bedeutung" ist, dann was. Wenn Du zwei Menschen auf diesem Planeten findest, deren Fähigkeiten sich wie beschrieben verhalten, dann gib mir bitte Bescheid. Da ich nicht vermute, dass es sowas gibt, schliesse ich, dass man kann einen solchen Satz vielleicht ehrlich äußern, aber sicherlich nicht wahrheitsgemäß.

Ich weiß gar nicht, was das Gerede von manchen hier soll. Die Schüler sind alle doof und die Japanologie-Stundenten auch. Alles geht zu langsam und trotzdem fallen alle durch und blablabla. Ihr fühlt euch als Elite und unterfordert? Fein. Warum bildet euch dann nicht außerhalb der Pflichtveranstaltungen selbstständig fort? Oder lasst doch mal andere zur Abwechslung an euren Fähigkeiten teilhaben. Eigentlich sollten Kommulitonen einander helfen. So habe ich das jedenfalls erlebt.
20.10.05 20:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nazzgul


Beiträge: 200
Beitrag #73
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Wow...jetzt sind wir schon bei ner Studienberatung zu Mathe und Physik. hoho

Wenn mich jemand fragt, ob ich an UFO-Entführungen glaube,
kann ich mit besten Gewissen sagen: "Nein. Oder haben Sie
schonmal jemanden gesehen, der ein UFO Entführt ?"
20.10.05 20:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #74
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Zitat:Ist nicht jemand, der ohne auch nur ein Wort zu sprechen, ein herablassend bemitleidendes Gesicht über die Fähigkeiten eines anderen zieht, arrogant, und ist nicht jemand, der einem anderen Menschen gegenübertritt und wertungsfrei (!)sagt "Ich bin in allem viel besser als du, und du wirst auch in 10 Jahren nicht so gut sein wie ich" einfach nur ehrlich?

Ich halte Beides für unnötig. Wahre Überlegenheit zeichnet sich meiner Meinung nach dadurch aus, sie gar nicht erst zum Thema zu machen, sondern sein Können zur richtigen Zeit am richtigen Ort unter Beweis zu stellen.

Ein guter Fischer ist nicht der, der jeden Mittag 5 Säcke Garnelen mit nach Hause bringt, sondern der, der die zwei besten Fische des Ozeans fängt und sie seiner liebreizenden Frau zum Abendessen serviert.

Mir fehlt dieses GIF mit der tanzenden Banane, die eine Sonnenbrille auf hat. Kann das mal bitte jemand besorgen?

EDIT: [Bild: banana.gif] ...doch keine Sonnenbrille. kratz

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.10.05 20:37 von Danieru.)
20.10.05 20:32
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gakusei


Beiträge: 495
Beitrag #75
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Die Entwicklung dieses Threads ist lustig. Aber vielleicht sollten wir aus OT-Gründen nen neuen aufmachen.
Titelvorschlag:
"Ich bin der geilste, in Japanisch und überhaupt! Wer will sich mit mir messen? Yeah!!!" oder

"Mich kotzt die Dummheit meiner Mitmenschen an... auf zum gemeinsamen Dampf ablassen."
zunge

joudan, joudan!!! hoho
20.10.05 20:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nazzgul


Beiträge: 200
Beitrag #76
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
*krrrrr* hoho

Also...ich wünsche euch allen einen guten Japanischlehrer. Jemand der was drauf hat und auch mal etwas Dampf macht. Außerdem immer genügend Motivation und natürlich auch Zeit. Vielleicht sollte man sich auch nicht zweifelnd fragen, was man können müsste, sondern sich einfach über das, was man schon kann freuen. Bei mir wirkt das "leistungsstärkender" als der Threadtitel.

Wenn mich jemand fragt, ob ich an UFO-Entführungen glaube,
kann ich mit besten Gewissen sagen: "Nein. Oder haben Sie
schonmal jemanden gesehen, der ein UFO Entführt ?"
20.10.05 20:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sheep


Beiträge: 7
Beitrag #77
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Zitat:Das wird ja immer drolliger.
grins

Zitat:Zunächt einmal ist es ein Widerspruch in sich zu behaupten, man könne wertfrei sagen, dass man besser als jemand anderes ist. Und besser "in allem" gar! Sogar "in 10 Jahren" noch.

Lassen wir mal die Frage unbeachtet, ob das denn stimmen könne - so betrachtete ich das auch - die Essenz dessen ist doch, dass es auf die Intention und Wertung ankommt, wenn man so etwas sagt, und eine sachliche Äußerung allein, auch wenn sie beinhaltet, dass man besser ist als jemand anders, noch nicht arrogant ist. Was eignet sich besser als ein Extrem, um das zu verdeutlichen? zwinker

Zitat:Mit Halbheiten gibst du dich offenbar nicht ab.
Übertreibung macht anschaulich, aber Extrema sind nicht die einzigen Ausprägungen, schon klar...

Zitat:Wenn das Äußern eines solchen Satzes keine übertriebenen hohe Einschätzung von "Leistung, Wichtigkeit und Bedeutung" ist, dann was.
Darum geht es eben: ÜBERTRIEBEN hohe Einschätzung, nicht angemessen hoe Einschätzung. Dabei natürlich, wie eben bereits gesagt, vorausgesetzt, dass es sich in der Realität auch wirklich um so einen Sachverhalt handelt. Ob es tatsächlich so etwas gibt, dass man 10 Jahre lang in allem besser ist als jemand anderes ist sicherlich höchst unwahrscheinlich, ohne Frage.
Zitat:Da ich nicht vermute, dass es sowas gibt, schliesse ich, dass man kann einen solchen Satz vielleicht ehrlich äußern, aber sicherlich nicht wahrheitsgemäß.
Wie gesagt, ein Gedankenexperiment.

Zitat:Ich weiß gar nicht, was das Gerede von manchen hier soll. Die Schüler sind alle doof und die Japanologie-Stundenten auch. Alles geht zu langsam und trotzdem fallen alle durch und blablabla. Ihr fühlt euch als Elite und unterfordert? Fein. Warum bildet euch dann nicht außerhalb der Pflichtveranstaltungen selbstständig fort? Oder lasst doch mal andere zur Abwechslung an euren Fähigkeiten teilhaben. Eigentlich sollten Kommulitonen einander helfen. So habe ich das jedenfalls erlebt.
Finde ich auch, das mit dem einander helfen. Aber die ersten paar Sätze sind ja wohl auch extrem und pauschalisierend ausgedrückt.
Das artet langsam aus...wie heißt es noch gleich...spalt' doch net jedes Wort mit der Goldwaage! hoho


Es ist sehr leicht, arrogant zu sein, und schwer, trotz vieler und/oder hoher Fähigkeiten bescheiden zu bleiben. Ich finde es schön, dass jeder das hier trotzdem (nach seinen jeweiligen Vorstellungen) zu versuchen scheint.


Sich seiner eigenen Fähigkeiten bewußt zu sein und diese beim Namen zu nennen soll nicht als arrogant bezeichnet werden, das geschieht auch sehr schnell. Leider. Übertrieben hohe Darstellung oder darauf aufbauende Herablassung definitionsgemäß schon.


Übrigens, Kanjiquäler, dein Avatar ist irgendwie niedlich.


Gibt es noch Meinungen, was man nach welcher zeit können sollte? Nazzgul hat nämlich auch was schönes gesagt...freuen über das, was man schon kann. grins Ich kann mich schon vorstellen hoho
20.10.05 21:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanjiquäler


Beiträge: 145
Beitrag #78
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
An der Niedlichkeit meines Avatars habe ich auch lange geschraubt.

Von "95% sind unfähig" habe ich auf "alle sind doof" vereinfacht. Habe also noch 5% draufgelegt. Ist das schon Pauschalisierung? Dann bitte ich um Entschuldingung und um die gedankliche Ersetzung von "alle" durch "fast alle". Und um solche Ausagen einzuordnen, braucht man doch keine Goldwaage. Da reicht eine Personenwaage locker aus.

Im Übrigen kam das von Blubb, nicht von Bikkuri. Ich habe auch nicht gesagt, dass arrogant ist, wer Leitung einfordert, sondern wer sagt "Ich kann alles besser als du." Oder bezieht sich Bikkuris Bemerkung gar nicht auf mich? Wer Leistung einfordert von einem "Großteil", weil der "zu faul" ist, ist höchstens vermessen.

Ich weiß gar nicht, warum ich hier die Ehre der Japanologen verteidigen muss. kratz Die 95% könnten dass doch auch selbst tun. Oder ist das mal wieder so ein Fall, wo sich jeder einig ist, weil alle wissen, dass die anderen halt gemeint sind?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.10.05 21:52 von Kanjiquäler.)
20.10.05 21:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sheep


Beiträge: 7
Beitrag #79
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Zitat:Und um solche Ausagen einzuordnen, braucht man doch keine Goldwaage. Da reicht eine Personenwaage locker aus.
Soll das als Spaß gemeint sein oder zynisch?


Zitat:Ich habe auch nicht gesagt, dass arrogant ist, wer Leistung einfordert, sondern wer sagt "Ich kann alles besser als du."
Und was ist eben in dem (wahrscheinlich theoretischen) Fall, dass das stimmt? Wahrheit oder Arroganz? hoho
Das war ja nur ein Extrem zur Verdeutlichung des Sachverhaltes, den viele hier wahrzunehmen scheinen: dass wahrheitsgemäße Nennung der eigenen Kompetenzen sofort arrogant ist.

Zitat:Oder ist das mal wieder so ein Fall, wo sich jeder einig ist, weil alle wissen, dass die anderen halt gemeint sind?
Immer diese anderen. Wer sind denn die? Wenn ich die erwische...*g*...ja, ich glaube, dass hier einiges entweder zu wörtlich genommen wurde (da die Goldwaage als Metapher) oder zu ungenau ausgedrückt wurde...kann denn bitte nicht einfach jeder wissen, was man meint? augenrollen
20.10.05 22:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanjiquäler


Beiträge: 145
Beitrag #80
RE: Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Zitat:Soll das als Spaß gemeint sein oder zynisch?
Also eigentlich weder noch. Worte auf die Goldwaage legen, heißt, in unbedachte Bemerkungen sehr (zu) viel reinzudeuten, so würde ich es mal übersetzen. Ich spüre aber keinen Subtibilitäten im dritten eingeschobenen Nebensatz nach, sondern greife deutlich und wiederholt formulierte Thesen auf.

Zitat:Und was ist eben in dem (wahrscheinlich theoretischen) Fall, dass das stimmt? Wahrheit oder Arroganz? hoho
Du fragst, ob es die Wahrheit ist, wenn es die Wahrheit ist? Ja.Im theoretischen Fall. Aber auch eine grobe Unhöflichkeit, die aus mangelndem Einfühlungsvermögen beruht, oder eine gewollte Verletzung.

Zitat:Das war ja nur ein Extrem zur Verdeutlichung des Sachverhaltes, den viele hier wahrzunehmen scheinen: dass wahrheitsgemäße Nennung der eigenen Kompetenzen sofort arrogant ist.
Ich habe deinen Punkt schon verstanden, auch wenn ich ihn nicht teile. Ich habe mich bloß gegen Bikkuri verteidigt, der seinen Beitrag mittlerweile gelöscht hat, wie es scheint. Oder bin ich jetzt blind? kratz

Zitat:Immer diese anderen. Wer sind denn die?

"Die meisten Autofahrer fahren wie die Idioten." Zu diesem Satz wirst du von den meisten Autofahrern Zustimmung bekommen. Paradox? Nein. Weil die nämlich stets die anderen Autofahrer meinen. Versteht du jetzt, was ich meine?
20.10.05 23:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Was sollte man koennen nach 1 bis xx Jahren?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Suche nach Protagonisten für das Fernsehformat 'Galileo' BWeissMuc 2 307 02.01.18 19:29
Letzter Beitrag: Yano
Einladung nach Japan von Japanerin charlie7694 3 342 28.11.17 13:57
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Kleines Päkchen 2kg schnell u günstig nach Japan Anime-fan 29 24.208 15.01.15 11:35
Letzter Beitrag: Timmy35
Paket an eine Freundin nach Japan tyael 15 6.277 15.11.14 13:47
Letzter Beitrag: Nia
Paket/Päckchen (Inhalt) nach Japan schicken? Micchon 4 3.269 18.08.13 18:31
Letzter Beitrag: Micchon