Antwort schreiben 
Wie bereite ich meine Japanreise vor?
Verfasser Nachricht
Raul


Beiträge: 151
Beitrag #181
RE: Wie bereite ich meine Japanreise vor?
Also ich fand die Anbindung zum/vom Shinagawa-eki praktisch.

Aber Ōimachi-eki sagt mir nix.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.07.07 12:56 von Raul.)
08.07.07 12:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Korosuke


Beiträge: 55
Beitrag #182
RE: Wie bereite ich meine Japanreise vor?
Habe gerade bei Hyperdia nachgesehen, ab Ōimachi mit der Rikai Linie und einmal umsteigen insgesamt 20 Min. bis Shinjuku. Also gut angebunden würde ich sagen.
08.07.07 12:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
-AtsuAMEshi-


Beiträge: 45
Beitrag #183
RE: Wie bereite ich meine Japanreise vor?
@Korosuke: Wie hast du das denn bei Hyperdia gefunden? Bei mir kam jedes Mal nur die Meldung, dass er den Start point nicht findet. Was genau hast du eingegeben?

Juchu! Vielen Dank nochmal!!! hoho


Edit: Okay "Oimachi"
Wow 10 Min. nach Shibuya!! *freu*
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.07.07 13:05 von -AtsuAMEshi-.)
08.07.07 12:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anime-fan


Beiträge: 128
Beitrag #184
RE: Wie bereite ich meine Japanreise vor?
Einen schönen Abend zusammen!

Ich hol den Thread mal aus den Tiefen empor... Mittlerweile hat sich bei meiner Reiseplanung einiges getan. So ist nun der Flug gebucht und die Unterkunft ist auch reserviert. Und nach etwas rechnen, habe ich mich entschieden, mir den 3-wöchigen RailPass zu holen. Bereits bei einer Fahrt von Tokyo nach Kyoto bzw Hiroshima spare ich durch den Pass etwa 10.000 yen.

Zu dem RailPass würde mich aber noch etwas interessieren: Den Nozomi darf man ja nicht nehmen. Aber warum?? Ist aber nicht schlimm; ich kann damit leben hoho.
Einige für mich wichtige Ausflüge sind: Tokyo Anime Fair, Kyoto sowie Hiroshima. Und ich werde sicher auch einige Tagesausflüge in und um Tokyo in Angriff nehmen. Anregungen bzw örtliche Feste u dergl. wird es ja sicher auch geben. Außerdem will ich auch mal etwas raus aus der Stadt und aufs Land.

Was sich mittlerweile auch noch aufzwängt, ist die Frage nach dem wieviel an Wäsche mitnehmen für 4 Wochen. Zum einen will ich nur das nötigste im Koffer mitschleppen und zum anderen ist auch die Frage, wo ich die Wäsche denn waschen soll. Bin ich da richtig informiert, daß es in Japan auch solche Waschsalons gibt? Oder macht das, das Personal in meiner Unterkunft? Zumindest muß auf dem Rückflug noch etwas Platz im Koffer sein hoho für evtl. letzte Souvenirs.

Also nicht, daß das jetzt zuviel war.

Gruß Michael

いっぺん死んで見る?
09.12.08 21:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #185
RE: Wie bereite ich meine Japanreise vor?
Also Waschsalons, sogenannte "Coin laundries" (こいんらんどりー) gibt es auch in Japan. Ob es sie überall gibt bzw. ob die sie überall finden kannst, weiß ich allerdings nicht. Ob das Personal deiner Unterkunft dir die Wäsche wäscht, wage ich zu bezweifeln - es sei denn, du wohnst dort auf großem Fuß zwinker

Zur Menge deiner Kleidung kann ich wenig sagen, das hängt sicher auch von den eigenen Vorlieben ab. Wenn du auch mal mit einem Hemd zwei Tage herumlaufen kannst, dann brauchst du weniger, wenn nicht, brauchst du mehr zwinker Außerdem hängt es noch davon ab, ob du eine ständige Unterkunft hast, an die du immer wieder - und sei es nach Tagen - zurückkehrst, oder ob du deine Unterkunft ständig wechselst. In erstem Fall kannst du mehr Wäsche mitnehmen und einen Teil mit auf Reisen nehmen, während du den anderen Teil in deiner Unterkunft lässt, in letzterem Fall solltest du dein Gepäck leicht halten. Ich nehme immer mein Fluggepäck zum Reisen innerhalb Japans. Meinen großen Koffer lasse ich in der Unterkunft.

Ich mache es immer so, dass ich Wäsche für ungefähr eine Woche mitnehme und meine Touren so plane, dass ich nach einer Woche - wie und wo auch immer - waschen kann. Vielleicht ist das ja ein Anhaltspunkt für dich?

Kein Nozomi: Warum? Ganz einfach, er ist der schnellste und teuerste unter den Shinkansen. Wenn man es wirklich mal rechnet, ist der JapanRailPass ein geniales Angebot. Wie du schon gemerkt hast, macht er sich schon mit einer Hin- und Rückfahrt Tokio - Kyoto bezahlt. Dass dir da nicht auch die teuerste und schnellste Offerte angeboten wird, ist eigentlich klar, oder?

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
10.12.08 19:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anime-fan


Beiträge: 128
Beitrag #186
RE: Wie bereite ich meine Japanreise vor?
Vielen Dank für die Ausführungen Shino.

Daß mit der Wäsche muß ich noch sehen, schließlich sind 4 Wochen auch nicht so ohne. Ich werde mal meinen jap. Freund vor Ort fragen, ob es in der Gegend sowas gibt. Meine Unterkunft werde nur für 3-4 Tage wechseln. Einmal wenn ich in Hiroshima bin und einmal in Kyoto. Hiroshima ist ja auch ein ganzes Stück weg und bei etwa 4h Fahrzeit je Richtung augenrollen. Ich will mir das ja auch dort in Ruhe anschauen und nicht hetzen. Das ist auch ein Grund weshalb ich die Reise ganz alleine durchziehe - auch wenn es meine erste Reise in dem Umfang ist.

Das mit dem Nozomi erklärt natürlich einiges. Aber ich hab gedacht, die Shinkansen fahren generell ihre 300 huch. Im ***japan-forum hab ich gelesen, der Hikari soll der schnellste Shinkansen überhaupt sein, und den kann ich mit dem RailPass auch nutzen. Ist aber nicht so schlimm. Schließlich hab ich Internet und erkundige mich deshalb auch schon vorher! Und ein Stück mit dem Nozomi wird wohl auch bei meiner Reisekasse drin sein hoho.

Was mir auch beim lesen einiger Blogs aus Japan so aufgefallen ist, sind die Fotos in aus den Geschäften. Wie ist das denn in Japan geregelt? Muß ich wie bei uns erst ne Genehmigung dafür einholen?

Sobald es in Sachen Planung was Neues gibt oder Fragen auftauchen, werde ich davon berichten.

Also herzlichen Dank für die Hilfe von den "eingefleischten" rot.

Gruß Michael

いっぺん死んで見る?
10.12.08 21:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #187
RE: Wie bereite ich meine Japanreise vor?
Hmm, vielleicht täusche ich mich auch, aber die Info ist falsch. Es gibt zwei Unterschiede: Der Nozomi ist schneller und hält nur an wenigen Stationen, während der Hikari etwas langsamer ist und öfter stoppt.

Wenn weniger Haltestellen angefahren werden müssen, fallen die Brems- und Anfahrtmanöver weg; so hat der Nozomi eh eine höhere durchschnittliche Reisegeschwindigkeit und erreicht allein dadurch deutlich schneller sein Ziel.

Man spart also Zeit, Zeit ist teuer und deshalb geben Geschäftsleute wohl eher dem Nozomi den Vorzug - und deshalb ist er auch teurer und für die Benutzung durch JapanRail-Pass-Inhaber ausgenommen worden.

Dass in Foren der Hikari als "der schnellste überhaupt" bezeichnet wird, mag ein Missverständnis sein und damit zusammenhängen, dass der Hikari der schnellste Zug ist, den man mit dem JapanRail-Pass benutzen kann...

Vermute ich jedenfalls.

Übrigens: Du solltest darauf achten, in welchen Zug du steigst...denn vielleicht hält der Zug, den du dir ausgesucht hast, nicht an dem Bahnhof, an welchem du gerne aussteigen möchtest... zwinker

EDIT: Infos dazu kannst du z. B. auf der Seite der Japan Railway Group direkt finden. Dort steht auch, welcher Zug der schnellste ist grins

Ich fahre übrigens gerne mit den Shinkansen. Sie sind viel bequemer und geräumiger als hiesige ICEs - zumindest die, in denen ich bis jetzt gefahren bin. Am Besten vorher ein schönes "Obenô" und ein wenig Sake (oder auch alkoholfreies, wer unbedingt will zwinker ) kaufen und es im Zug genießen. Derartiges wird natürlich auch im Zug angeboten und ist, wie hier, natürlich etwas teurer. Und insgesamt - noch ein Plus - habe ich diese Züge, und hier vor allem die Toiletten, noch nie so verdreckt gesehen, wie dies in deutschen ICEs der Fall ist. Ich denke, es wird dir gefallen grins

(10.12.08 21:29)Anime-fan schrieb:Was mir auch beim lesen einiger Blogs aus Japan so aufgefallen ist, sind die Fotos in aus den Geschäften. Wie ist das denn in Japan geregelt? Muß ich wie bei uns erst ne Genehmigung dafür einholen?
Hmm, die Frage verstehe ich nicht? kratz

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.12.08 22:27 von Shino.)
10.12.08 21:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Karu


Beiträge: 40
Beitrag #188
RE: Wie bereite ich meine Japanreise vor?
Zum Waschen:
Nimm Dir Rei in der Tube oder etwas Ähnliches mit und wasch dann Dein dreckiges Zeug damit raus. Wenn Du mal nicht wie eine Blumenwiese duftest macht das auch gar nichts.
Ich hab jetzt nicht so genau verfolgt, wie oft Du mit dem Rucksack´/Koffer unterwegs bist, doch jedes Gramm, das Du sparst ist gut.
Weniger ist in dem Sinne mehr.
Bei mir war es so, dass ich eher zu viel dabei hatte und anschließend kein oder kaum mehr Platz für Souvenirs vorhanden war. Frag auch mal bei Deiner Fluggesellschaft, wie viel Gepäck Du mitnehmen kannst bzw. ob Extra-Tüten etc. erlaubt sind.
10.12.08 22:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #189
RE: Wie bereite ich meine Japanreise vor?
Gepäck: Das wirst du wohl schon wissen, aber ich durfte bei meinen Flügen immer bis 20kg im Laderaum und eine kleinere Tasche in den Gastraum mitnehmen. Einmal hatte ich vor meiner Rückreise nach Deutschland dann tatsächlich etwas über 23 kg erreicht (+ ca. 8kg Kleingepäck) und musste noch nicht mal nachzahlen cool

Was die Tasche angeht, die man in den Fluggastraum mitnehmen darf hatte ich eigentlich - bis auf Ausnahmen, wie vergessene Kellnermesser - keine Probleme. Das Gewicht wurde bis jetzt nie überprüft (da landen also meine schweren Bücher etc. zwinker ).Auch was die Größe angeht, ist es bis jetzt nie ein Problem gewesen - wenn man nicht übertreibt. Ich habe immer noch andere Fahrgäste gesehen, die noch viel mehr mit hatten. Ist aber immer etwas unsicher...man weiß nie, was sich ändert und wie die bestimmte Fluggesellschaft das sieht, mit der man gerade fliegt. Außerdem mag es auch noch von der momentanen Verfassung des Personals an der Abfertigung abhängen, ob sie dir etwas mehr gewähren oder ob du nachzahlen musst.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.12.08 22:13 von Shino.)
10.12.08 22:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anime-fan


Beiträge: 128
Beitrag #190
RE: Wie bereite ich meine Japanreise vor?
Mit Gepäck ist soweit klar; max. 20kg+Handgepäck. Kurze Story von mir: Bin dieses Jahr mit nem Kumpel von Berlin nach Bonn zur Animagic geflogen und dementsprechend bepackt ging's dann wieder zurück. Jeder mit Koffer, Rucksack u 2 Beuteln. Danach hat sich niemand geschert hoho.

Zum Waschen: Im Moment stehen nur 2 Tage Hiroshima und 3-4 Tage Kyoto auf dem Programm. Ansonsten sind kleinere Tagesausflüge in&um Tokyo geplant. Ich werde also ausreichend Wäsche für 7-10 Tage mitnehmen. Dann sollte das auch keine Probleme mit dem Platz geben.

Ok bei dem Shinkansen hab ich mich wohl doch irgendwie vertan. Die Seite kenn ich übrigens zunge. Habe schließlich dort geschaut, was meine Ausflüge mit ner normalen Fahrkarte+Zuschlag+Reservierung kosten würden. Somit ist der Pass für mich Pflicht. Einige Fahrten rings um Tokyo zwecks Trainspotting sind auch angesetzt. Und ich gebe zu ich hab auch nur wegen der Fahrzeiten geschaut. Dachte Hiroshima ist nicht so weit von Tokyo. Aber was solls. Ist mir als Touri am Ende egal ob der Zug nun 210 oder 230 im Durschnitt fährt. Zumindest sind die Züge pünktlich - im Gegensatz zu unsren ICEs hoho.

Zu meiner Frage nochmal wegen den Fotos machen (nur mal so ein fiktives Beispiel): Ich bin in einem Elektronikgeschäft shoppen. Dort sehe ich zB die neuesten Fernseher. Wenn ich wieder zu Hause bin, will ich auch ein paar Bilder davon ziegen können (auch in meinem Blog) und nicht nur erzählen: Die ham solche coolen Fernseher in Japan. Und da weiß ich halt nicht, ob das erwünscht ist. In unsren hiesigen Geschäften brauch ich ne Genehmigung dafür. Oder ich will mal die Käsetheke ablichten. Ok ist ne alltägliche Sache, aber für meinen späteren Reisebericht...

Hoffe, die Unklarheiten sind damit beseitigt. Auch möchte ich soviel wie möglich im Vorfeld abklären, um nicht in irgendein Fettnäpfchen zu treten oder vor Ort feststellen zu müssen: Mist, was mach ich bloß... Sowas kann man auch nicht an einem Tag planen.

Gruß Michael

いっぺん死んで見る?
10.12.08 22:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wie bereite ich meine Japanreise vor?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanreise Herbst 2017 UnDroid 26 1.833 04.10.17 12:19
Letzter Beitrag: cat
1. Japanreise November 2017 Splitt123 23 1.867 07.08.17 18:32
Letzter Beitrag: Laura_Reisen
3.te Japanreise 2017 ;) Shikoku, Kyushu dandan 13 1.269 02.08.17 19:17
Letzter Beitrag: Mayavulkan
2.te Japanreise 2017 Vlad 29 2.132 12.04.17 13:15
Letzter Beitrag: cat
Japanreise nächste Woche remikun 8 1.286 27.07.16 10:33
Letzter Beitrag: remikun