Antwort schreiben 
Wie lassen sich Studium und Japanisch lernen miteinander verbinden?
Verfasser Nachricht
Hachiko


Beiträge: 2.573
Beitrag #31
RE: Wie lassen sich Studium und Japanisch lernen miteinander verbinden?
(12.10.14 13:22)Mayavulkan schrieb:  Statistisch hast Du genau jetzt die schönste Zeit Deines Lebens.

Würde ich auch so unterschreiben trotz so manchem Ärger mit Profs, Assis und anderen Kommilitonen, Gott sei Dank noch nicht
voraussehen könnend, wie es um den wirklichen Ernst des Lebens bestellt ist.
27.10.14 13:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.213
Beitrag #32
RE: Wie lassen sich Studium und Japanisch lernen miteinander verbinden?
Wie ein griechischer Philosoph mal anmerkte: "Das goldene Zeitalter war nie das gegenwärtige". Genau das entspricht auch meinen Erfahrungen. Was die beste Zeit unseres Lebens war, können wir erst dann ermessen, wenn sie vorbei ist.

Truth sounds like hate to those who hate truth
27.10.14 14:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #33
RE: Wie lassen sich Studium und Japanisch lernen miteinander verbinden?
Das ist wohl der Schleier der Vergangenheit. Studiert habe ich allerdings, ehrlich gesagt, eigentlich noch nie so wirklich gerne. Klar hat man irgendwie was gelernt, stellenweise war es auch interessant, aber es war auch relativ viel Zeitvergeudung. Dass manche ihr Studium so toll finden und sich dermaßen damit identifizieren, habe ich am Anfang mal etwas nachvollziehen können, aber dann kam auch relativ schnell die Ernüchterung. Und das hat sich auch nicht gelegt bis zum Ende.
27.10.14 16:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reizouko


Beiträge: 634
Beitrag #34
RE: Wie lassen sich Studium und Japanisch lernen miteinander verbinden?
Ich finde arbeiten viel angenehmer. Klar, als Student hat man viel Freizeit, aber im Hinterkopf war immer dieser "eigentlich sollte ich an meiner Hausarbeit weiterschreiben..." Gedanke. Seelisch hatte ich waehrend meinem Studium ueberhaupt keine Ruhe. Dass ich das nicht getan habe ist natuerlich meine eigene Schuld, aber im nachhinein muss ich sagen: Es ist sehr angenehm nach der Arbeit einfach seine Ruhe zu haben.
Wobei ich auch sagen muss, dass Wissenschaft ueberhaupt nicht mein Ding ist. Hausarbeiten bzw. wissenschaftliche Arbeiten schreiben war eine reine Qual fuer mich. Ich bin froh, dass das vorbei ist.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.10.14 18:33 von Reizouko.)
27.10.14 18:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #35
RE: Wie lassen sich Studium und Japanisch lernen miteinander verbinden?
(27.10.14 18:32)Reizouko schrieb:  [...] aber im Hinterkopf war immer dieser "eigentlich sollte ich an meiner Hausarbeit weiterschreiben..." Gedanke. Seelisch hatte ich waehrend meinem Studium ueberhaupt keine Ruhe.

Ja, genau so ging es mir auch. Und wenn es keine Hausarbeit war, waren es die sechs Klausuren, die alle vorbereitet werden wollten.

Wissenschaft wäre auch gar nichts für mich... Ich war immer ganz okay in meinen Hausarbeiten, hatte eigentlich keine Probleme, aber gern habe ich es nicht gemacht. Nie im Leben würde ich noch einen Doktor oder so machen. Ich würde mich zu Tode langweilen.
27.10.14 18:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.100
Beitrag #36
RE: Wie lassen sich Studium und Japanisch lernen miteinander verbinden?
(27.10.14 18:32)Reizouko schrieb:  schreiben war eine reine Qual fuer mich. Ich bin froh, dass das vorbei ist.

Jeder Jeck ist halt anderst. Ich übersetze derzeit ein japanisches Buch über chinesische Zeitgeschichte ins Deutsche. Rein aus Daffke - so zwischen Kinder, Küche, Verwaltung, Arzt, Schule und allem. Mit ein paar Verlegern habe ich schon gesprochen, das Buch wird wohl nicht erscheinen (ist auch erst ein Drittel fertig).
27.10.14 19:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.732
Beitrag #37
RE: Wie lassen sich Studium und Japanisch lernen miteinander verbinden?
Das war bei mir ganz anders. Wir sind von Anfang an gleich in den wissenschftlichen Forschungsbereich mit eingebunden worden. Ich fand das großartig. Eine spannende Welt, in der man endlich seiner Neugierde freien Lauf lassen konnte nach diesem streng geregelten Kanon auf der Schule. Da hatte ich aber auch hervorragende Lehrer, die siese Spannung vermitteln konnten.

Die Ernüchterung kam bei mir später, als ich mitbekommen habe, was personell und verwaltungstechnisch hinter der Fassade abläuft. Einer der brilliantesten Doktoranden, die ich je erlebt habe, hat einfach keinen Fürsprecher gefunden und mußte dann in den Schuldienst ausweichen. Eine absolute Null wurde von einer Fakultät in die andere abgeschoben dort aber mit reichlich Vitamin C wohl beschützt. Professoren, die sich nicht davor hüten, zu drohen, Prüfungen nicht abzuhalten, um vor dem Ministerium ihre Gehaltsverhandlungen durchzusetzten, oder Professoren, deren Standartwerke zu 90% von ihren Assistenten gechrieben werden, die aber natürlich mit keinem Wort erwähnt werden...

Mit den Hausarbeiten hatte ich auch lange so meine Probleme. Das lag aber eher daran, daß einem in Deutschland das niemand richtig beibringt. Als meine Lehrerin in England merkte, daß ich damit eine Defizit hatte, hat sie sich die Zeit genommen, mir das mal von der Pike auf beizubringen, wie man da überhaupt richtig rangeht.

Aber heute mit den Bachelor-studiengängen sieht das wahrscheinlich sowieso wieder alles ganz anders aus...
27.10.14 19:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.573
Beitrag #38
RE: Wie lassen sich Studium und Japanisch lernen miteinander verbinden?
[quote='torquato' pid='119937' dateline='1414430643'

Die Ernüchterung kam bei mir später, als ich mitbekommen habe, was personell und verwaltungstechnisch hinter der Fassade abläuft. Einer der brilliantesten Doktoranden, die ich je erlebt habe, hat einfach keinen Fürsprecher gefunden und mußte dann in den Schuldienst ausweichen. Eine absolute Null wurde von einer Fakultät in die andere abgeschoben dort aber mit reichlich Vitamin C wohl beschützt. Professoren, die sich nicht davor hüten, zu drohen, Prüfungen nicht abzuhalten, um vor dem Ministerium ihre Gehaltsverhandlungen durchzusetzten, oder Professoren, deren Standartwerke zu 90% von ihren Assistenten gechrieben werden, die aber natürlich mit keinem Wort erwähnt werden...
[/quote]

Da kenne ich einen Fall, wo eine absolute 0000,0000, die im 10. Semester endlich ihr Physikum ablegte, ihren Namen jetzt
mit dem Titel Prof.Dr.med. schmücken darf, unglaublich aber wahr.
Und die Geschichte, wo sich ein Professor von seinen Doktoranden seinen Wagen waschen liess, ist auch kein Grimmsches Märchen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.10.14 00:23 von Hachiko.)
27.10.14 23:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #39
RE: Wie lassen sich Studium und Japanisch lernen miteinander verbinden?
(27.10.14 19:06)Yano schrieb:  Jeder Jeck ist halt anderst. Ich übersetze derzeit ein japanisches Buch über chinesische Zeitgeschichte ins Deutsche. Rein aus Daffke - so zwischen Kinder, Küche, Verwaltung, Arzt, Schule und allem.

Gut, aber das machst du ja, weil du es gerade möchtest. Stell dir vor, du müsstest das im Rahmen eines Hauptseminars oder einer Abschlussarbeit machen, dir würde da ein Dozent im Nacken sitzen, du hättest dir das Buch nicht frei aussuchen können, und du müsstest neben der Übersetzung auch noch ausführliche Kommentare dazu schreiben und unter Angabe von Fachliteratur begründen, warum du etwas wie übersetzt hast (auch wenn es eh klar ist, warum). Das ganze muss außerdem wie eine Hausarbeit mit Quellenangaben usw. aufgebaut sein. Hättest du da auch Spaß dran?
28.10.14 09:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.100
Beitrag #40
RE: Wie lassen sich Studium und Japanisch lernen miteinander verbinden?
Echt? Macht man das so? Wieviele Jahre kriegt man dann Zeit für, sagen wir, 400 Seiten? Mit nochmal 1000 Seiten Kommentar.

Als ich noch kommerziell Übersetzungen erstellte, war das Angebot, auf Wunsch über jede einzelne Formulierung schriftlich zu diskutieren, Teil meiner AGB. Allerdings zum selben Zeilenhonorar wie das der Übersetzung selber. Tipp- und Editierfehler mußte ich in der Zeit vor der E-Mail ab und zu korrigieren und war stets dankbar für terminologische Berichtigung. In den AGB habe ich auch erwähnt, daß ich kein Experte für Safaris bin, und deswegen in der Serengeti Streifenpferde sein könnten.

Riesenviel Literatur zu wälzen, wochenlang nicht anderes zu machen als an einem Aufsatz zu schreiben, Tag und Nacht an kein anderes Thema zu denken, das hat mir als Student durchaus gefallen. Man kann da auch irgendwann eine Art Satori hiraku. Ich habe über Wissenschaftsgeschichte und -theorie gearbeitet.
28.10.14 14:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Wie lassen sich Studium und Japanisch lernen miteinander verbinden?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kanji lernen mit Heisig namako 283 77.547 21.05.17 11:40
Letzter Beitrag: Nia
Spiel zum Kanji lesen lernen Kokujou 1 737 26.12.16 11:41
Letzter Beitrag: Nia
Kanji-Häufigkeit (oder: muss man wirklich alles lernen?) icelinx 21 9.956 04.12.16 14:59
Letzter Beitrag: vdrummer
Kanji lernen Aporike 29 3.867 25.10.16 05:55
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Die Kanji lernen und behalten ~ Frage zu den Kanji Bedeutungen kanji_illustrator 2 1.392 01.02.16 13:42
Letzter Beitrag: Katatsumuri