Antwort schreiben 
Der Große Wortschatz Japanisch in zwei Bänden
Verfasser Nachricht
Katatsumuri ohne Login
Unregistriert

 
Beitrag #1
Der Große Wortschatz Japanisch in zwei Bänden
Vor einer Woche ist ein neues Buch von Martin und Maho Clauß erschienen, das ich euch empfehlen möchte.
Es ist ein Wortschatz. 7000 Vokabeln, nach 200 Themengebieten geordnet, angefangen von "Ja und Nein", "Fragewörter" bis zu "Medizin" und "Religion".
Dieses Buch ist der ideale Begleiter für Anfänger bis Fortgeschrittene (ca. N2 Level), denn man findet wirklich sinnvollen Grundwortschatz. Die Substantive stehen mit den passenden Verben (Was macht man eigentlich mit einem Fächer? zwinker ) und wichtigen Ausdrücken (neben "Geldautomat" auch die Ausdrücke für Geld einzahlen, Geld abheben, überweisen etc. pp).
Es sind nicht erschlagend viele Vokabeln drin, sondern natürlich eine Auswahl. Ich habe allerdings kaum was vermisst beim Durchsehen. In den meisten Kategorien so um die 30 Wörter.
Geschrieben sind die Wörter in der üblichen japanischen Schreibung (je nach dem Kanji, Katakana oder Hiragana) und in Romaji-Umschrift, was auch absoluten Anfängern das Nutzen des Buchs ermöglicht. Die Schriftgröße ist recht groß, was ich als Pluspunkt werte.
Das Buch eignet sich für
- Anfänger, zum Vokabellernen allgemein (man kann sich ja aus den Kategorien nochmal die allerwichtigsten Vokabeln raussuchen, z.B. nur die 4 Lieblingstiere, statt 30 Tiere
- fortgeschrittene Anfänger zum gezielten Vokabelaufbau nach Themengebieten (man kann schon ein paar einzelne Lebensmittel, möchte aber da seinen Wortschatz ein bisschen sinnvoll erweitern)
- Lerner der Mittelstufe/Fortgeschrittene zum Wiederholen und Lückenschließen oder Kanji-Nachlernen (oder bin ich die einzige, die gerade zu den "einfacheren" Vokabeln, die ich als Anfänger gelernt habe, oft die Kanji nicht wusste, weil sie mir damals einfach noch zu schwierig waren)
-schlussendlich meiner Meinung nach auch für die Vorbereitung auf JLPT 2, denn die dort veranschlagten 6000 Vokabeln dürften sich grob mit den 7000 in diesem Buch aufgenommenen Vokabeln decken. (natürlich ist es kein explizites Lehrwerk für den JLPT)

Ich freue mich wirklich sehr über dieses Buch, so was hab ich vermisst, seit ich mich mit Japanisch beschäftige. grins
Ich hoffe, es bringt auch einigen hier aus dem Forum was!
01.08.16 09:26
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #2
RE: Der Große Wortschatz Japanisch in zwei Bänden
Danke Katatsumuri,
Das wird den Anfaengern wohl etwas helfen.
Aber gleich 2 Baende?

Wow, 7.000 Begriffe?
Da haben die Autoren noch maechtig viel vor sich, denke ich.
01.08.16 11:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.539
Beitrag #3
RE: Der Große Wortschatz Japanisch in zwei Bänden
Hört sich interessant an. Finde diese thematischen Wortschätz für Anfänger durchaus sehr hilfreich. Gab's bisher für Japanisch-Deutsch noch nicht.
01.08.16 16:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 717
Beitrag #4
RE: Der Große Wortschatz Japanisch in zwei Bänden
@ Katatsumuri
Vielen Dank für den Hinweis, die sehen wirklich brauchbar aus. grins
Mir hatten die Anwendungsbeispiele zu den Vokabeln im Großen Anime Lösungsbuch auch schon gut gefallen, die waren so lebendig.

@ moustique
Zitat:Wow, 7.000 Begriffe?
Da haben die Autoren noch maechtig viel vor sich, denke ich.

Wie meinst du das? Nicht jeder will gleich 9,5 Millionen Wörter auf einmal lernen.

@ Woa
In den Praxisorientierten Wörterbüchern vom Aya Puster Verlag gibts im Anhang ein paar thematische Wörterlisten. Die gehen manchmal auch richtig ins Detail. Bei "Fotografie" z.B.: Schärfennachführung, Objektiv-Rückdeckel,...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.08.16 17:56 von Dorrit.)
01.08.16 17:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.626
Beitrag #5
RE: Der Große Wortschatz Japanisch in zwei Bänden
Der Grundwortschatz Japanisch von Genenz/Schneider hat etwas über 2000 Begriffe und das ist schon ein dickes Telefonbuch (durch die Beispielsätze). 7000 klingt von daher üppig.

Aber das Problem bei solchen Werken ist immer, wie soll man das alles lernen wenns keine digitale Version für den Vokabeltrainer gibt.

Wörterbücher in den Schrank stellen ist kein Problem, das schwierige ist sie in den Kopf zu bekommen.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
01.08.16 17:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 850
Beitrag #6
RE: Der Große Wortschatz Japanisch in zwei Bänden
Ich hatte mir schon mal überlegt, das hier zu kaufen Common Japanese Collocations, fürs erste bleibe ich aber mal bei meinem Core2000 Deck, da hab ich noch einiges vor mir...

Hier ist übrigens das besagt Buch (auch mit Blick ins Buch): Der große Wortschatz Japanisch in zwei Bänden Band 1
01.08.16 17:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #7
RE: Der Große Wortschatz Japanisch in zwei Bänden
@Dorrit,
Wie ich das meine?, war deine Frage?

Nun, 9.5 Millionen werden es nicht werden. Dafuer braeuchte ich noch 5 Leben, denke ich.
Aber die Million, ist bereits vorhanden und schon weit darueber.

Mir ist das durch den Kopf gegangen. Nun ja, Wb in den Schrank stellen ist eine Sache.
Viele zu haben die andere, und es ist wie, @frostschutz meinte, dass etwas, was nicht digital vorhanden ist, auch nicht ausgereizt werden kann.

Eben. so ist es.
Der Wortschatz von Sauseschritt und anderen Werken ist ja ein klitzekleiner Teil der japanischen Sprache. Und mit ihm, baut man seinen Grundwortschatz auf. Lernt die Grammatik und einige Redensarten.

Dann kommt der Moment, wo ein jeder sich auf einmal fragt, Was nun? Wie soll ich weiter lernen?
Solche und aehnliche Beitraege gibt es zu Hauf hier im Forum.
Lesen ist eine gute Sache. Aber wenn man nicht die richtige Uebersetzung zu einem Begriff hat, ist man bald aufgeschmissen. Dann ergibt der Text auf einmal keinen Sinn mehr. Zumal das deschiffrieren sehr umstaendlich und aufreibend ist.

Und wieviele Werke soll ein Student lesen, um all die Moeglichkeiten und Facetten eines Lebens oder jene von mehreren Leben und Abenteuern zu Gesicht bekommen. Texte wie zB die Schatzinsel oder der gestiefelte Kater, und alle andere auch, jeder hat sein spezifisches Vokabular.

Ich hab es an anderer Stelle erklaert, wie ungemein schwierig es ist, ein Perry Rhodan zu lesen.
Und sieht man sich auch die einfachste Literatur an, vergleicht deren Inhalt mit einem WB, (das kann auch meins sein) wird man bald feststellen, dass es noch mehr Material gibt, welches seinen Weg nicht in die WB gefunden hat.

Man kann ewiglich bei den Lehrwerken sitzen bleiben und den gleichen Stoff immer und immer wieder abarbeiten. Eines ist gewiss, Der Wortschatz wird davon nicht groesser.
Und Vergleiche heranziehen, wie es andere Autoren uebersetzt hatten, kann man damit auch nicht.

Was noch nicht verstanden wurde, meiner Meinung nach.
Ich mache niemanden einen Vorwurf, dass er sich nicht selber eine WB aufbaut.
Nein, denn dafuer wuerde einjeder von euch allein, wiederrum 40 Jahre, dazu benoetigen.
Das Projekt von Ulrich Apel mit dem wadoku.de zB. war am Anfang auch ein Ein-Mann-Projekt. (Meins ist es immer noch). Und spaeter hat er doch meine Idee in die Tat umgesetzt und das allgemeine Volk mitarbeiten gelassen. Dennoch sind sie immer noch bei der 400.000 Marke stehen geblieben.

Warum haben, da nicht mehr Leute, mit dran gearbeitet?

Aus einer leeren Datenbank kann man nichts suchen und nichts finden und schon gar nichts miteinander vergleichen. Fuellt man eine, werden nach einer Weile, klevere Koepfe kommen, die so etwas ausreizen und Programme darauf schreiben.

Ich kann das nicht tun. Also begnuege ich mich damit, erst mal die Datenbank zu erstellen.
Wie du siehst, gibt es noch eine Menge zu tun.

Ich empfehle sogar, so ein Buch zu kaufen.
Oder auch dieses.
http://www.japan.de/

Da werdet ihr sehen, wieviel Material es wirklich gibt. 3 Baende, wo einjeder 2500+/- Seiten hat.
Imsgesamt also ca. 7500 Seiten.
Und dazu noch mit deutscher Uebersetzung.
Das ist enorm.

Wobei ein jeder Band anscheinend 240.000 Begriffe hat.
Ich sage jedoch es gibt viel mehr davon. Ich schaetze dass es ca. 600.000 Daten fuer ein Band gibt.
Mit allerlei Beispielsaetzen und vielem aus Wissenschaft, Medizin, Chemie etc. pp.
Was habe ich da geschrieben? 600.000 Daten fuer einen Band? Ja, aber nur die wenigsten stehen in den anderen WB drin.

Das muss man sich vorstellen!
01.08.16 20:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.539
Beitrag #8
RE: Der Große Wortschatz Japanisch in zwei Bänden
(01.08.16 17:08)Dorrit schrieb:  @ Woa
In den Praxisorientierten Wörterbüchern vom Aya Puster Verlag gibts im Anhang ein paar thematische Wörterlisten. Die gehen manchmal auch richtig ins Detail. Bei "Fotografie" z.B.: Schärfennachführung, Objektiv-Rückdeckel,...

Klingt auch interessant.
01.08.16 22:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dorrit


Beiträge: 717
Beitrag #9
RE: Der Große Wortschatz Japanisch in zwei Bänden
@moustique: ich war mir halt nicht sicher, ob du meintest, dass in den beiden Der Große Wortschatz Japanisch-Büchern zuwenig Wörter drinstehen, da wollte ich dich mit den "9,5 Millionen" ein bisschen auf den Arm nehmen. zwinker
Ich denke, für Anfänger sind 7000 Wörter schonmal nicht schlecht (wobei Katatsumuri ja meinte, dass auch Fortgeschrittene mit den Büchern arbeiten können). Zumal der Ansatz von den Büchern wohl auch ist, dass man sich damit einen aktiven Wortschatz aufbauen kann.

(01.08.16 20:58)moustique schrieb:  Der Wortschatz von Sauseschritt und anderen Werken ist ja ein klitzekleiner Teil der japanischen Sprache. Und mit ihm, baut man seinen Grundwortschatz auf. Lernt die Grammatik und einige Redensarten.

Dann kommt der Moment, wo ein jeder sich auf einmal fragt, Was nun? Wie soll ich weiter lernen?
Solche und aehnliche Beitraege gibt es zu Hauf hier im Forum.

Das hängt ja auch von den Interessen ab, die man so hat. Der eine interessiert sich für Geschichte, die andere für Architektur, Malerei,... da braucht man ja zwangsläufig unterschiedliches Vokabular, was ein allgemeineres Wörterbuch oder Japanisch-lern-Buch einfach nicht berücksichtigen kann.

Zitat:Ich hab es an anderer Stelle erklaert, wie ungemein schwierig es ist, ein Perry Rhodan zu lesen.

Vielleicht "muss" man sich dann doch etwas Einfacheres suchen?
Oder sich darüber freuen, wenn man einzelne Passagen verstehen kann. Zumal du ja wahrscheinlich parallel liest, also mit der deutschen Ausgabe daneben? Und somit zum Glück schon weißt, worum es geht. (Das finde ich beim Manga-"Lesen" (eigentlich ist das mehr ein "Durcharbeiten", wie cat schon sagte) auch praktisch. Also parallel zu lesen.)

Zitat:Was noch nicht verstanden wurde, meiner Meinung nach.
Ich mache niemanden einen Vorwurf, dass er sich nicht selber eine WB aufbaut.
Nein, denn dafuer wuerde einjeder von euch allein, wiederrum 40 Jahre, dazu benoetigen.
Das Projekt von Ulrich Apel mit dem wadoku.de zB. war am Anfang auch ein Ein-Mann-Projekt. (Meins ist es immer noch). Und spaeter hat er doch meine Idee in die Tat umgesetzt und das allgemeine Volk mitarbeiten gelassen. Dennoch sind sie immer noch bei der 400.000 Marke stehen geblieben.

Viele Leute haben da auch einfach nicht so ein großes Interesse dran wie du. Ich sammel auch manchmal gerne mal Wörter, aber ich merke immer wieder, dass es mir eigentlich nicht so viel bringt, außer dass ich es in dem Moment interessant finde und es mir Spass macht. Aber zum Weiterkommen im Japanischen bringt es mir eigentlich wenig.
Beim wadoku hab ich nicht den Eindruck, dass es stagniert, da kommen doch fast täglich neue Einträge hinzu.
02.08.16 02:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #10
RE: Der Große Wortschatz Japanisch in zwei Bänden
Ja eine Datei oder gar Datenbank will gepflegt sein.
Und es stimmt, die Interessen aller sind mannigfaltig.
Wer Krimis liest, benoetigt eher eine Datenbank fuer diesen Bereich.
Kommen in dem Text, technische Begriffe vor, so will man darueber auch was wissen.
Zusammensetzungen von Chemikalien, welcher der Taeter verwendet hat.
Ausdruecke welche die Yakuza oder die Gaunersprache verwenden, ist in solcen Buechern oft vorhanden, nur wird es ganz selten erklaert.
Das koennen ganz banale Begriffe sein, die aber in diesem Bereich so oder so dargestellt werden.

All das jedoch geht ueber ein Buch hinaus.
Es ist schon wichtig, mit solchem Material zu arbeiten. Es wird die alltaeglichen Floskeln behandeln, was man wo und wann verwenden kann.
Allgemein ist es so, dass man diese bereits im Kopf hat, denn der Augenblick, wo man die in der Konversation benoetigt, ist zu kurz um in WB zu suchen.
Und allgemein verwendet man nur jenes, was man kennt oder gelernt hat. Und nicht alle 365 die es gibt.

Ich werde es mir erst mal bestellen und kaufen. Und dann versuchen, das Beste daraus machen.
7.000 Datensaetze sind ein Klacks. Dafuer benoetige ich vielleicht nur 4 Wochen.
Ausser die meisten sind bereits in meiner Datei drin. Bei all dem Material, gut moeglich.

Was mich so fasziniert, sind die verschiedenen Auslegungen von ganz banalen Begriffen.

Code:
20 ago ANGLER (LOPHIIDAE // FISCH 顎 
21 ago ANGLERFISCH // FISCH 顎 
22 ago AUSSICHTSLOSIGKEIT (AUF BEUTE // YAKUZA 顎 
23 ago BACKE (VOM SCHRAUBSTOCK // MED + 顎 
24 ago BACKEN // KONSTR. 顎 
25 ago DAS DAHERREDEN // LINGUIST 顎 
26 ago DAS SCHWAETZEN // LINGUIST 顎 
27 ago ESSEN // YAKUZA 顎 
28 ago GESCHWAETZ // LINGUIST 顎 
29 ago KIEFER // MED + 顎 
30 ago KIEFERAPPARAT // MED + 顎 
31 ago KIEME // FISCH 顎 
32 ago KINN // MED + 顎 
33 ago KINNBACKE // MED + 顎 
34 ago KINNLADE // MED + 顎 
35 ago KLEMMBACKE // KONSTR. 顎 
36 ago OBER UND UNTERKIEFER // MED + 顎 
37 ago PROVIANT // YAKUZA 顎

Ein und das Gleiche Kanji hat noch viele andere Bedeutungen und Verwendungen.
Dabei ist der Begriff Ankoo, 鮟鱇 so und so in WB vorgekommen. Ein WB, kann unmoeglich alles auf einmal angeben.
(Auszug aus zwei verschiedenen Programm, einer und dergleichen Datei.)

Rikaichan-Ausgabe.
鮟鱇 あんこう (n,uk,arch) goosefish (any anglerfish of family Lophiidae); monkfish; sea devil; fool; curved gutter
鮟鱇 アンコウ (n,uk,arch) goosefish (any anglerfish of family Lophiidae); monkfish; sea devil; fool; curved gutter
鮟鱇 あんこ (n,uk) potbellied sumo wrestler; wrestler with a big belly; goosefish (any anglerfish of family Lophiidae); monkfish; sea devil

Code:
ANKOO                       │ANGLER (LOPHIIDAE        │FISCH
ANKOO                       │ANGLERFISCH              │FISCH
ANKOO                       │BERGSALAMANDER           │TIER
ANKOO                       │ERDKROETE                │TIER
ANKOO                       │FAMILIE DER ANGLERFISCHE │FISCH
ANKOO                       │FISCHER                  │FISCH
ANKOO                       │GROSSE SALAMANDER        │TIER
ANKOO                       │IDIOT                    │FIG.
ANKOO                       │KROETE                   │TIER
ANKOO                       │LOPHIIDAE (ANGLERFISCHE  │FISCH
ANKOO                       │LOPHIOIDAE               │FISCH
ANKOO                       │LOPHIOMUS SETIGERUS      │FISCH
ANKOO                       │NARR                     │FIG.
ANKOO                       │SALAMANDER (GROSSE SALAM │TIER
ANKOO                       │SCHWACHSINNIGER          │FIG.
ANKOO                       │SCHWARZMAUL ANGLER       │FISCH
ANKOO                       │SEETEUFEL                │FISCH
ANKOO                       │TOELPEL                  │FIG.

Und dann will man vielleicht wissen, ob es noch andere Salamander gibt?
Das hat kein Ende.
Salamander ja und vergleicht man diese Schreibweise, ergibt es die Rote Ruhr und anderes.
Oder gar Narr? Aber halt, das ist mir nicht gelaeufig. Da muss es doch noch andere Uebersetzungen fuer Narr geben und andere Synonyme im Deutschen.
Ich will hier Schluss machen.
Es war nur eine von Unendlich vielen Auslegungen.

Wie ist es mit Kindersprache?
Was babbeln die alles so zusammen?

Und haette man sich nicht die Zeit genommen, all das zu notieren, wuerde man vor dem Wort sitzen und sich fragen, wo finde ich das nur?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.08.16 07:18 von moustique.)
02.08.16 06:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Der Große Wortschatz Japanisch in zwei Bänden
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Mit "Lass uns zusammen Japanisch lernen 2" "Grundkenntnisse Japanisch 1" fortsetzen? the_luggage 7 1.435 22.01.17 21:30
Letzter Beitrag: the_luggage
Das große Anime Lösungsbuch Laurin 13 4.327 27.04.10 10:54
Letzter Beitrag: Nagsor
Kinderbücher mit reduziertem Kanji-Wortschatz? Richard 11 6.734 22.05.09 00:45
Letzter Beitrag: zongoku
Japanisch Intensiv vs. Grundkenntnisse Japanisch Minami 0 1.251 21.10.05 09:36
Letzter Beitrag: Minami
Zuerst Japanisch für Schüler oder Japanisch, bitte! ?? kira1989 8 2.579 04.05.05 06:19
Letzter Beitrag: GeNeTiX