Thema geschlossen 
Fremdenfeindlichkeit in Deutschland und Japan
Verfasser Nachricht
Oosh


Beiträge: 64
Beitrag #121
RE: Fremdenfeindlichkeit in Deutschland und Japan
Das sehen die Koreaner in Japan anders. Die provozieren damit das sie leben. Minderheiten, dazu zaehlen auch die Ainu, werden kollektiv diskriminiert und wie Abschaum behandelt.
10.05.13 13:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Firithfenion


Beiträge: 1.243
Beitrag #122
RE: Fremdenfeindlichkeit in Deutschland und Japan
(10.05.13 12:38)Oosh schrieb:  Was mich wirklich in Japan gestoert hat, war das viele Fotos machen wollten und mir das richtig peinlich wurde. Ich mache Kraftsport und Bodybuilding, sehe entsprechend aus und gerade dort im Schwimmbad kamen immerzu irgendwelche Girlies usw die gemeinsames Bild machen wollten.

LOL! Also du kannst ja Sorgen haben! Ich machen ebenfalls Kraftsport und Bodybuilding, aber leider bin ich mittlerweile in einem Alter, wo man kaum noch zusätzliche Muskelmasse aufbauen kann, sondern im Gegenteil langsam seine Gewichte reduzieren muss wenn man keine Verletzungen und Gelenkschäden riskieren will. Trotzdem sehe ich noch ganz okay aus, wenn auch nicht mehr so wie vor einigen Jahrzehnten. Also wenn mir die Girlies im Schwimmbad hinterherlaufen würden, da hätte ich gar nichts dagegen. Fotos machen ist erlaubt und Autogramme gebe ich auch gerne. Also wirklich! Deine Sorgen möcht ich haben!

Truth sounds like hate to those who hate truth
10.05.13 13:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Oosh


Beiträge: 64
Beitrag #123
RE: Fremdenfeindlichkeit in Deutschland und Japan
Das ist amerikanische Sache denke ich. Ich kann nicht nachvollziehen warum man fremde person anspricht gemeinsames foto machen zu wollen. Ich habe aber immer nett ja gesagt und mitgespielt. Unangenehm war es schon ein bisschen. Ich weis nicht ob es als beleidigung aufgefasst wird wenn man sie weg schickt? Will aber extra sagen das ich das nicht als boese empfunden habe. ehe wieder die Gralswaechter hier unter dem Stein vor kriechen und mir Chauvinismus unterstellen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.05.13 13:44 von Oosh.)
10.05.13 13:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #124
RE: Fremdenfeindlichkeit in Deutschland und Japan
(10.05.13 13:10)Firithfenion schrieb:  Nia trifft es gut auf den Punkt. Dieser aggressive Ton gegen Oosh ist nicht gerechtfertigt. Er startete diesen Thread nicht, sondern antwortete lediglich auf einen bereits vorhandenen Thread in dem dieses Thema bereits kontrovers diskutiert wurde. Wie wir bereits sahen, gibt es durchaus zwei unterschiedliche Lager zu diesem Thema.

Ich teile die Ansicht von Oosh nicht, aber das sollte doch kein Hindernis sein um respektvoll miteinander umzugehen.

Oosh vertritt nicht nur eine Ansicht, sondern gleich mehrere, er wendet und windet sich wie ein Aal ohne sich dessen bewußt
zu sein, dass wenn er sich von Anfang an klar und deutlich erklärt und gesagt hätte, was Sache ist, diese ganzen Kontroversen
erst gar nicht entstanden wären. Und er ist mit anderen Usern auch nicht unbedingt nachsichtig umgegangen, man gebe sich
nur die Mühe nachzulesen.

Ich gehe einmal davon aus, jeder mag das jetzt sehen, interpretieren und verstehen wie er will, dass unser US-Boy ein
persönliches Problem hat, das er hier zu kompensieren versucht.

Dies meine allerletzte Stellungnahme zum Thema Oosh.
10.05.13 13:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Oosh


Beiträge: 64
Beitrag #125
RE: Fremdenfeindlichkeit in Deutschland und Japan
Danke fuer die Analyse kraut-boy.
10.05.13 13:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Firithfenion


Beiträge: 1.243
Beitrag #126
RE: Fremdenfeindlichkeit in Deutschland und Japan
(10.05.13 13:38)Oosh schrieb:  Das ist amerikanische Sache denke ich. Ich kann nicht nachvollziehen warum man fremde person anspricht gemeinsames foto machen zu wollem


Die Japaner fotografieren eben gerne. Gelegentlich habe ich das auf Reisen auch gemacht. Beispielsweise habe ich kurz nach der Wende eine Reise nach England gemacht und dort in London auch einen Bobby gefragt ob ich ihn fotografieren darf. Ich durfte. Wenn mir auf Reisen eine Landestypische Person begegnet, dann mache ich ein Foto, ausser wenn die Person so aussieht als würde sie es nicht mögen. In manchen Ländern trifft man auch Leute, die sich extra an Touristen Hotspots in Landestracht hinstellen, um sich gegen einen kleinen Obolus fotografieren zu lassen. Hier in Berlin postieren sich manchmal Studenten oder andere Personen am ehemaligen Checkpoint Charlie oder am Brandenburger Tor in NVA oder Sowjetarmee Uniform zu dem gleichen Zwecke.

Truth sounds like hate to those who hate truth
10.05.13 13:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #127
RE: Fremdenfeindlichkeit in Deutschland und Japan
(10.05.13 13:48)Oosh schrieb:  Danke fuer die Analyse kraut-boy.

Wow, Oosh-darling, die wievielte Beleidigung aus deiner Feder ist denn das jetzt. Mich wundert nur noch, dass man dich
hier noch toleriert.
10.05.13 13:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Oosh


Beiträge: 64
Beitrag #128
RE: Fremdenfeindlichkeit in Deutschland und Japan
Ja das kenne ich auch. In Rom gibt es das viel am Collosseum. Ich denke in Kyoto streift auch die ein oder andere Geisha dafuer durch die Gassen. Ist eigemtlich ganz witzig. Ich traue mich aber oft nicht zu fragen. ^^

p.s.: @Hachiko du nennst mit US-boy, dann kannst du doch nichts dagegen haben, wenn man deine netten Worte auf dich bezieht. Austeilen nd nicht einstecken koennen ist nicht sehr lustig. Du wolltest dich uebrigens nicht mehr auessern. Halte dich dran. Wie gesagt habe ich PM bekommen solchen Schwachsinn zu ignorieren, Ich denke aber Angriff ist immer die beste Art der Verteidigung. Du nennst mich US-Boy, ergo bist du mein Krauti.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.05.13 13:57 von Oosh.)
10.05.13 13:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Firithfenion


Beiträge: 1.243
Beitrag #129
RE: Fremdenfeindlichkeit in Deutschland und Japan
(10.05.13 13:52)Hachiko schrieb:  
(10.05.13 13:48)Oosh schrieb:  Danke fuer die Analyse kraut-boy.

Wow, Oosh-darling, die wievielte Beleidigung aus deiner Feder ist denn das jetzt. Mich wundert nur noch, dass man dich
hier noch toleriert.

Hm, nix für Ungut, aber "US-Boy" ist auch keine respektvolle Anrede. Da war "Kraut-Boy" eine Erwiderung mit der man rechnen musste.

Truth sounds like hate to those who hate truth
10.05.13 13:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #130
RE: Fremdenfeindlichkeit in Deutschland und Japan
(10.05.13 13:57)Oosh schrieb:  p.s.: @Hachiko du nennst mit US-boy, dann kannst du doch nichts dagegen haben, wenn man deine netten Worte auf dich bezieht. Austeilen nd nicht einstecken koennen ist nicht sehr lustig. Du wolltest dich uebrigens nicht mehr auessern. Halte dich dran. Wie gesagt habe ich PM bekommen solchen Schwachsinn zu ignorieren, Ich denke aber Angriff ist immer die beste Art der Verteidigung. Du nennst mich US-Boy, ergo bist du mein Krauti.

PM: kratzkratzkratzkratzkratzkratz
10.05.13 14:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Fremdenfeindlichkeit in Deutschland und Japan
Thema geschlossen 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Goodbye Deutschland - Auswanderer gesucht! Meworks 6 1.137 24.06.16 03:50
Letzter Beitrag: torquato
Handy aus Japan in Deutschland benutzen/freischalten? Paul Szkibik 10 13.827 23.05.16 19:00
Letzter Beitrag: Peco
Japanische Freunde in Deutschland finden Miko-chan 16 6.092 12.05.16 02:13
Letzter Beitrag: Christoph
japanische Einwanderung in Deutschland yamaneko 0 795 25.09.15 17:09
Letzter Beitrag: yamaneko
Schuhe in Wohnung in Deutschland Hellstorm 12 2.062 24.07.15 10:40
Letzter Beitrag: Hachiko