Thema geschlossen 
Fremdenfeindlichkeit in Deutschland und Japan
Verfasser Nachricht
Oosh


Beiträge: 64
Beitrag #31
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
Danke Nia. So ist es. Die ausreden dafuer, das ich zu selbstbewusst auftrete (ohne mich zu kennen) und Vorwurf WW II als ob ich persoenlich den Knopf in der Enola Gay gedrueckt haette sind da nicht hilfreich. Fakt ist, man fuehlt sich absolut mies wenn man weg geschickt wird weil man Auslaender ist. Menschen sind soziale Lebewesen. Ja auch Amerikaner! Und wenn man weg geschickt wird fuehlt man sich verstossen und mies weil so ein Verhalten nicht verarbeitet werden kann.
09.05.13 09:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
lekro


Beiträge: 316
Beitrag #32
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
(09.05.13 09:37)Nia schrieb:  Und wenn man so etwas nicht weiß, dass es aus 'Verständigungsgründen' solche Entscheidungen dort ab und anzutreffen sind, kommt man sich sicherlich ziemlich mies vor, wenn einem gesagt wird: 'Nein. Sie sind Ausländer. Ihre Haare schneiden wir nicht. Punkt.'
Ich frag mich ja, wie der Frisör sagen kann "Nein, Sie sind Ausländer. Ihre Haare schneiden wir nicht.", wenn er nicht genug Englisch spricht zum Kommunizieren. Wenn da keine ordentliche Kommunikation zustande kommt, kann der Ausländer doch gar nicht wissen, was der wahre Grund dafür ist, dass er die Haare nicht geschnitten bekommt?

Vielleicht war die Verständigung einfach dermaßen mies und der Frisör hatte so viele Kunden, dass er keine Lust hatte, so viel Zeit mit jemandem zu vergeuden, mit dem er nicht kommunizieren kann, weil das dann ein finanzieller Verlust ist und auch noch das hohe Risiko besteht, dass der Haarschnitt am Ende falsch ist. Mangels Kommunikation erfährt der Kunde dann gar nicht den wirklichen Grund, sondern fühlt sich in seinen Vorurteilen bestätigt, dass es Rassismus sein muss.

Nur um es mal zu sagen: Ich wurde noch nie irgendwo in Japan weggeschickt, weil ich Ausländer bin, und Schilder der Art "keine Ausländer" kenn ich nur vom Hörensagen aus dem Internet.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.05.13 09:48 von lekro.)
09.05.13 09:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Oosh


Beiträge: 64
Beitrag #33
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
Frage ist, wie soll man auf solchem Rassismus, den es dort gibt, das ist fakt und nicht zu leugnen, reagieren? Auf Konfrontation gehen?
09.05.13 09:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hachiko


Beiträge: 2.592
Beitrag #34
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
Vor allem finde ich es übertrieben, wenn man auf der Basis eines Negativerlebnises verallgemeinende Schlüsse auf Land und Leute zieht.
Auch ich hatte bereits Kontakte zu unfreundlichen Friseuren, was solls, bin einfach nicht mehr hingegangen, Problem
gelöst.
09.05.13 09:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
lekro


Beiträge: 316
Beitrag #35
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
Auf Konfrontation zu gehen halte ich selten für sinnvoll, egal wo.

Aber wenn man das machen möchte, dann muss es auf Japanisch passieren, denk ich. Sonst bestätigt man ja voll das Klischee des Ausländers, der keinerlei Interesse daran hat, sich zu integrieren. In Deutschland kommst du mit Arabisch auch nicht wirklich weiter. Da ist es ziemlich zwecklos mit einem deutschen Frisör auf Arabisch diskutieren zu wollen, und den gewünschten Haarschnitt auf Arabisch zu beschreiben ist nicht sehr erfolgsversprechend. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie ein deutscher Frisör dem Kunden da auch lieber die Tür zeigt, als einen auf arabisch beschriebenen Haarschnitt zu versuchen umzusetzen.
09.05.13 09:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Oosh


Beiträge: 64
Beitrag #36
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
Man kann zum Beispiel die Polizei rufen. Soviel ich weis ist solcher Rassismus und Diskriminierung auch in Japan verboten. Das da am Ende nichts bei raus kommt ist eine Sache aber wenigstens kann man solchen Typen zeigen was man von sowas haelt. Einfach Klappe zu halten und zu gehen bestaerkt die doch noch. Bei uns in USA werden solche Laeden von Medien kaputt gemacht wenn sowas raus kommt.
09.05.13 10:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
lekro


Beiträge: 316
Beitrag #37
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
Viel Spaß, in Deutschland die Polizei zu rufen, wenn du nur Arabisch sprichst und kein Wort Englisch und Deutsch. Es geht sicher, aber es wird nicht besonders einfach, weil die Polizei am Telefon ja gar nicht verstehen wird, was du willst.

Ich seh das nicht als Diskrimierung, sondern als persönliche Entscheidung des Ladens, nur mit Leuten zu interagieren, mit denen eine grundlegende Kommunikation möglich ist. In Deutschland ist mit Englisch normalerweise eine grundlegende Kommunikation möglich. In Japan oft nicht. Deswegen finde ich Arabisch in Deutschland eher treffend, um Englisch in Japan zu beschreiben.
09.05.13 10:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Oosh


Beiträge: 64
Beitrag #38
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
Ich spreche kein Arabisch sondern English und die meisten Polizeieinheiten in Japan haben auch english sprachige Polizisten die helfen koennen. Diskriminierung ist uebrigens auch keine Entscheidung eines Ladens sondern ein Verbrechen. Ein Arzt kann auch nicht sagen er behandelt keine Auslaender weil er kein english kann. Wenn du sowas in Deutschland abziehst stehst du vor Gericht.
09.05.13 10:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
lekro


Beiträge: 316
Beitrag #39
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
Ein Arzt wird lebensrettende Maßnahmen machen unter der Annahme des stillen Einverständnisses. Alle anderen Maßnahmen darf ein Arzt in Deutschland nicht machen, wenn er mit dem Patienten nicht kommunizieren kann. Denn sobald ein Arzt etwas am Körper des Patienten macht ohne das Einverständnis des Patienten geholt zu haben, ist es rechtlich eine Körperverletzung.

Auf mich wirkt das so, als ob du annimmst, dass jeder Mensch, der dir begegnet, genug Englisch versteht, um wenigstens grundlegend zu verstehen, was du willst. In Japan hast du dann zum ersten Mal gemerkt, dass das nicht so ist. Das kann sehr überraschend sein, wenn man das nicht gewohnt ist, weil Englisch in so vielen anderen Ländern verstanden wird. Aber das dann gleich Rassismus zu nennen, find ich nicht OK.

Stell dir vor, du könntest nur Arabisch sprechen und sonst nichts. Würdest du damit in Deutschland zurechtkommen? Ich stell mir das unglaublich schwer vor, wenn man selbst die einfachsten Wörter nicht verständlich machen kann.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.05.13 10:18 von lekro.)
09.05.13 10:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Oosh


Beiträge: 64
Beitrag #40
RE: Hilfe! Mein japanischer Gaststudent ist Rassist...
Aha, das heisst ein Laden kann in Deutschland sagen er verkauft nichts an Juden zum Beispiel? Weil er deren Gesetze nicht kennt und somit Agst hat unkoscheres Essen aus versehen zu verkaufen.

Sowas kannst du doch nicht ernsthaft rechtfertigen
09.05.13 10:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Fremdenfeindlichkeit in Deutschland und Japan
Thema geschlossen 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Goodbye Deutschland - Auswanderer gesucht! Meworks 6 1.124 24.06.16 03:50
Letzter Beitrag: torquato
Handy aus Japan in Deutschland benutzen/freischalten? Paul Szkibik 10 13.783 23.05.16 19:00
Letzter Beitrag: Peco
Japanische Freunde in Deutschland finden Miko-chan 16 6.056 12.05.16 02:13
Letzter Beitrag: Christoph
japanische Einwanderung in Deutschland yamaneko 0 790 25.09.15 17:09
Letzter Beitrag: yamaneko
Schuhe in Wohnung in Deutschland Hellstorm 12 2.042 24.07.15 10:40
Letzter Beitrag: Hachiko