Antwort schreiben 
Japan Rundreise
Verfasser Nachricht
BourbonKid
Unregistriert

 
Beitrag #1
Japan Rundreise
Hallo Miteinander,

seit einiger Zeit brütet in mir die Idee, oder besser gesagt mittlerweile der Wunsch, eine Rundreise durch Japan zu machen. Da dies viel Zeit und Geld erfordert, ist es auch leider frühstens 2017 soweit.
Nichtsdestotrotz bin ich schon fleißig dabei, schonmal eine grobe Planung zu Erstellen (Vorfreude ist ja bekanntlich die beste Freude). Daher habe ich auch schon ein bisschen recherchiert und ein "kleinen" Ablauf zusammengestellt. Da ich jedoch noch nie in Japan war, wäre es ganz gut mal zu hören, ob dass was man sich zusammen geschustert hat auch sinnvoll ist, oder man irgendwas vergessen hat (oder oder oder hoho ). Hier mein bisheriger (grober) Plan:

Tokio - 7 Tage. Ausflugziele: Hakone,Kamakura, Nikko
Kyoto - 5 Tage.
Osaka - 3 Tage (?)
Hiroshima - 1 oder 2 Tage?
Nagasaki - 2-3 Tage
Akihabara? 4-5 Tage (?) (Empfehlung von Internet-Bekanntschaft)
???
???

Geplant ist ein JP Rail Pass (vermutlich über die gesamte Zeit, mal gucken), min. eine Übernachtung in einem Ryokan und ein Onsen Bad. Eine überlegung ist auch (zumindest ab und zu) Couchsurfing zu nutzen. So lernt man Land und Leute noch besser kennen und spart sich ggf. teure Hotels.

Wie ihr seht, sind in der Planung einige Fragezeichen. Meistens bezüglich der Aufenthaltsdauer und einmal auch bezüglich eines Ortes (Akihabara). Dieser wurde mir von einer Internet-Bekanntschaft empfohlen (vermutlich aber nur weil diese dort wohnt ^^). Die Google-Bilder offenbaren mir jetzt erstmal keinen Grund 4-5 Tage dort zu bleiben. Ich würde behaupten max. 3 Tage, wenn überhaupt.

Die wichtigsten Fragen:
- Ist die Aufenthaltsdauer der einzelnen Städte/Orte so ok?
- Habe ich wichtige/sehenswerte Orte vergessen?
- Andere Dinge nicht beachtet?

Bei der Reisedauer bin ich flexibel, hatte aber so an 3-4 Wochen gedacht.
Japanischkentnisse sind nicht vorhanden / sehr gering. Ich hatte mal einen VHS Kurs, allerdings wurde es zeitlich schwierig (da die etwas weiter weg war) und irgendwann lies aufgrund der Umstände auch die Motivation nach traurig Momentan bin ich wieder motiviert, vielleicht fange ich ein wenig im Selbststudium an und gucke dann mal ob es mehr werden soll oder nicht.

Vielen Dank im voraus für eure mühen grins
04.11.15 09:33
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Katatsumuri


Beiträge: 88
Beitrag #2
RE: Japan Rundreise
kratz Welches Akihabara meinst du? Den Stadtteil von Tokyo?

Ich würde, wenn du sowieso in der Gegend bist, auf jeden Fall auch nach Nara gehen (das ist aber nicht weit von Kyoto und könnte auch ein Tagesausflug von da aus sein.)
Persönlich mag ich Nagano auch sehr gern und würde auf jeden Fall da mindestens einen Tag in den japanischen Alpen wandern und in einem Ryokan übernachten, aber das ist halt Geschmacksache ob man auf Wandern steht (und vielleicht auch von der Jahreszeit abhängig)
Ebenso kann ich Ise (in Mie-Ken) empfehlen, aber wenn es ein Riesenumweg wäre, muss es auch nicht unbedingt sein, mit Kyoto, Nara, Hiroshima siehst du ja schon etliche Shinto-Schreine etc. Ist aber eine Reise wert, natürlich der Hauptschrein, aber besonders die Meoto-Iwa fand ich schön, aber die waren auch glaube ich seit ich 12 war, so mein "Japan-Bild" schlechthin. Und die Udon! :-D
04.11.15 09:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BourbonKid
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Japan Rundreise
(04.11.15 09:43)Katatsumuri schrieb:  kratz Welches Akihabara meinst du? Den Stadtteil von Tokyo?

Ich würde, wenn du sowieso in der Gegend bist, auf jeden Fall auch nach Nara gehen (das ist aber nicht weit von Kyoto und könnte auch ein Tagesausflug von da aus sein.)
Persönlich mag ich Nagano auch sehr gern und würde auf jeden Fall da mindestens einen Tag in den japanischen Alpen wandern und in einem Ryokan übernachten, aber das ist halt Geschmacksache ob man auf Wandern steht (und vielleicht auch von der Jahreszeit abhängig)
Ebenso kann ich Ise (in Mie-Ken) empfehlen, aber wenn es ein Riesenumweg wäre, muss es auch nicht unbedingt sein, mit Kyoto, Nara, Hiroshima siehst du ja schon etliche Shinto-Schreine etc. Ist aber eine Reise wert, natürlich der Hauptschrein, aber besonders die Meoto-Iwa fand ich schön, aber die waren auch glaube ich seit ich 12 war, so mein "Japan-Bild" schlechthin. Und die Udon! :-D

Ohjee, ich hab der Internetbekannschaft quasi das selbe gefragt und Tokio auch gelistet. Daher bin ich fest davon ausgegangen das Akihabara eine eigene Stadt ist -.- Aber ja dann hat sich das ja schon mal erledigt hohoD

Eine Übernachtung im Ryoko ist ja geplant, muss nur mal gucken wo man das am besten macht.
Über den Rückweg bin ich mir auch noch nicht ganz klar grins Von Tokyo geht es ja nur gen Süden und an endet in Nagasaki. Hm.... hoho

Die Jahreszeit steht auch nicht fest (bin ich eh flexibel). Wird vermutlich aber in der Zeit vom Mai-Oktober sein. Jedenfalls dann, wenn keine (Touristen)Hochsaision ist.
04.11.15 10:32
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 521
Beitrag #4
RE: Japan Rundreise
(04.11.15 09:33)BourbonKid schrieb:  Hallo Miteinander,

seit einiger Zeit brütet in mir die Idee, oder besser gesagt mittlerweile der Wunsch, eine Rundreise durch Japan zu machen. Da dies viel Zeit und Geld erfordert, ist es auch leider frühstens 2017 soweit.
Nichtsdestotrotz bin ich schon fleißig dabei, schonmal eine grobe Planung zu Erstellen (Vorfreude ist ja bekanntlich die beste Freude). Daher habe ich auch schon ein bisschen recherchiert und ein "kleinen" Ablauf zusammengestellt. Da ich jedoch noch nie in Japan war, wäre es ganz gut mal zu hören, ob dass was man sich zusammen geschustert hat auch sinnvoll ist, oder man irgendwas vergessen hat (oder oder oder hoho ). Hier mein bisheriger (grober) Plan:

Tokio - 7 Tage. Ausflugziele: Hakone,Kamakura, Nikko
Kyoto - 5 Tage.
Osaka - 3 Tage (?)
Hiroshima - 1 oder 2 Tage?
Nagasaki - 2-3 Tage
Akihabara? 4-5 Tage (?) (Empfehlung von Internet-Bekanntschaft)
???
???

Geplant ist ein JP Rail Pass (vermutlich über die gesamte Zeit, mal gucken), min. eine Übernachtung in einem Ryokan und ein Onsen Bad. Eine überlegung ist auch (zumindest ab und zu) Couchsurfing zu nutzen. So lernt man Land und Leute noch besser kennen und spart sich ggf. teure Hotels.

Wie ihr seht, sind in der Planung einige Fragezeichen. Meistens bezüglich der Aufenthaltsdauer und einmal auch bezüglich eines Ortes (Akihabara). Dieser wurde mir von einer Internet-Bekanntschaft empfohlen (vermutlich aber nur weil diese dort wohnt ^^). Die Google-Bilder offenbaren mir jetzt erstmal keinen Grund 4-5 Tage dort zu bleiben. Ich würde behaupten max. 3 Tage, wenn überhaupt.

Die wichtigsten Fragen:
- Ist die Aufenthaltsdauer der einzelnen Städte/Orte so ok?
- Habe ich wichtige/sehenswerte Orte vergessen?
- Andere Dinge nicht beachtet?

Bei der Reisedauer bin ich flexibel, hatte aber so an 3-4 Wochen gedacht.
Japanischkentnisse sind nicht vorhanden / sehr gering. Ich hatte mal einen VHS Kurs, allerdings wurde es zeitlich schwierig (da die etwas weiter weg war) und irgendwann lies aufgrund der Umstände auch die Motivation nach traurig Momentan bin ich wieder motiviert, vielleicht fange ich ein wenig im Selbststudium an und gucke dann mal ob es mehr werden soll oder nicht.

Vielen Dank im voraus für eure mühen grins


Ich weiss ja nicht, wie alt Du bist. Die Frage kommt von der "Rundreise". Der Ortswechsel ist doch imemr recht aufwendig.

Aber das nur am Rande.
Tokio kann man sicher so machen, wobei es natuerlich schoen waere, sehr frueh in Nikko zu sein. Da sind noch keine 250 000 Tausend Touristen eingefallen.
In Kyoto kannst Du auch laenger bleiben. Abgesehen von Kyoto selbst kommst Du prima nach Nara, Himeji, Kanazawa, Matsumoto, Takayama, nicht ganz so prima nach Koya. Schloss Himeji von innen ist zumindest momentan nicht so der Hit, von aussen sieht es toll aus. Vor 4 Jahren war es umgekehrt. Alternativ vielleicht Hikone, dort zusaetzlich mit einem wunderschoenen Park. Was man ausgehend von Osaka (o.K. Koya ...) machen sollte, wuesste ich jetzt spontan nicht.
Nagasaki ist nett, liegt traumhaft, allerdings wuesste ich auch dort nicht, was man drei Tage lang anstellen sollte.
Mein Vorschlag: bleib ein paar Tage in Hakata. Von dort aus kommst Du in Tagesreisen prima nach Nagasaki (wunderschoene Fahrt meist entlang der Kueste), Beppu, zum Aso und Sakurajima. Die Besichtigung der Bergbauinsel in Nagsaki muss man uebrigens unbedingt vorher buchen, kurzfristig gibts keine Karten fuer Schiffe, die an der Insel anlegen.
Kyuushuu fand ich generell sehr schoen. Nicht nur landschaftlich. Die Bewohner waren extrem neugierig. Und da wir natuerlich auch sehr neugierig waren, passte das hervorragend.
Ach so. Von Kumamoto nach Aso faehrt zweimal taeglich ein umgebauter Zug: der Aso-Boy. Die Fahrt ist ein Erlebnis fuer sich. Auch da rechtzeitig buchen, es gibt insgesamt 2*15 Plaetze in Aussichtswagen am Anfang und Ende des Zuges, aber auch einer der beiden Mittelwagen ist sehr interessant. :-)

Vielleicht noch ein kleiner Nachtrag zu Nagasaki.
Die Stadt liegt wirklich toll. Direkt vom Meer zieht sich die Stadt in alle Richtungen die Berghaenge hinauf. Das bedeutet von vielen Punkten aus eine wirklich exquisite Sicht.
Allerdings sieht man fast ueberall die negativen Folgen dieser phantastischen Sicht. Haeuser eher einfachen Standards verschwinden und werden durch Luxusbauten ersetzt. Japan ist da leider keine Ausnahme.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.11.15 10:47 von Mayavulkan.)
04.11.15 10:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 993
Beitrag #5
RE: Japan Rundreise
(04.11.15 10:41)Mayavulkan schrieb:  Mein Vorschlag: bleib ein paar Tage in Hakata. Von dort aus kommst Du in Tagesreisen prima nach Nagasaki (wunderschoene Fahrt meist entlang der Kueste), Beppu, zum Aso und Sakurajima.

Dem schließe ich mich an. Wenn du schon auf Kyūshū bist, wäre es schade, die ganze Zeit nur in Nagasaki zu verbringen.
PS: Die Stadt heißt Fukuoka; Hakata ist ein Stadtbezirk. Der Dialekt, der dort gesprochen wird heißt aber wiederum hakata-ben.
04.11.15 10:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BourbonKid
Unregistriert

 
Beitrag #6
RE: Japan Rundreise
(04.11.15 10:41)Mayavulkan schrieb:  Ich weiss ja nicht, wie alt Du bist. Die Frage kommt von der "Rundreise". Der Ortswechsel ist doch imemr recht aufwendig.

Aber das nur am Rande.
Tokio kann man sicher so machen, wobei es natuerlich schoen waere, sehr frueh in Nikko zu sein. Da sind noch keine 250 000 Tausend Touristen eingefallen.
In Kyoto kannst Du auch laenger bleiben. Abgesehen von Kyoto selbst kommst Du prima nach Nara, Himeji, Kanazawa, Matsumoto, Takayama, nicht ganz so prima nach Koya. Schloss Himeji von innen ist zumindest momentan nicht so der Hit, von aussen sieht es toll aus. Vor 4 Jahren war es umgekehrt. Alternativ vielleicht Hikone, dort zusaetzlich mit einem wunderschoenen Park. Was man ausgehend von Osaka (o.K. Koya ...) machen sollte, wuesste ich jetzt spontan nicht.
Nagasaki ist nett, liegt traumhaft, allerdings wuesste ich auch dort nicht, was man drei Tage lang anstellen sollte.
Mein Vorschlag: bleib ein paar Tage in Hakata. Von dort aus kommst Du in Tagesreisen prima nach Nagasaki (wunderschoene Fahrt meist entlang der Kueste), Beppu, zum Aso und Sakurajima. Die Besichtigung der Bergbauinsel in Nagsaki muss man uebrigens unbedingt vorher buchen, kurzfristig gibts keine Karten fuer Schiffe, die an der Insel anlegen.
Kyuushuu fand ich generell sehr schoen. Nicht nur landschaftlich. Die Bewohner waren extrem neugierig. Und da wir natuerlich auch sehr neugierig waren, passte das hervorragend.
Ach so. Von Kumamoto nach Aso faehrt zweimal taeglich ein umgebauter Zug: der Aso-Boy. Die Fahrt ist ein Erlebnis fuer sich. Auch da rechtzeitig buchen, es gibt insgesamt 2*15 Plaetze in Aussichtswagen am Anfang und Ende des Zuges, aber auch einer der beiden Mittelwagen ist sehr interessant. :-)

Vielleicht noch ein kleiner Nachtrag zu Nagasaki.
Die Stadt liegt wirklich toll. Direkt vom Meer zieht sich die Stadt in alle Richtungen die Berghaenge hinauf. Das bedeutet von vielen Punkten aus eine wirklich exquisite Sicht.
Allerdings sieht man fast ueberall die negativen Folgen dieser phantastischen Sicht. Haeuser eher einfachen Standards verschwinden und werden durch Luxusbauten ersetzt. Japan ist da leider keine Ausnahme.

Darf man Rundreisen erst ab 50+ machen? zunge Ich bin jetzt 22 Jahre alt. Was stört dich denn an dem Begriff Rundreise? grins

Deine Antwort hat mir aber sehr geholfen. Ich werde das mal alles einbauen. Am Ende werde ich hier nochmal meine überarbeitete Version Posten.
04.11.15 10:57
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 521
Beitrag #7
RE: Japan Rundreise
(04.11.15 10:57)BourbonKid schrieb:  Darf man Rundreisen erst ab 50+ machen? zunge Ich bin jetzt 22 Jahre alt. Was stört dich denn an dem Begriff Rundreise? grins

Deine Antwort hat mir aber sehr geholfen. Ich werde das mal alles einbauen. Am Ende werde ich hier nochmal meine überarbeitete Version Posten.

Da hast Du was falsch verstanden. Ich habe nix gegen Rundreisen. Sie sind halt mühselig. Zumindest in Japan mit seinem hervorragenden Verkehrssystem erreicht man viele Orte auch durch Tagesreisen ausgehend von einer Basis.
Wobei ... dieses Jahr hatten wir einmal 25, ein ander Mal 15 Minuten Verspätung. Ob die Lokführer noch leben, wurde bisher nicht übermittelt ...

Der Aso-Boy hat übrigens nur 2*9 Aussichtsplätze, tschuldigung.
https://en.wikipedia.org/wiki/Aso_Boy#/m...a-seat.jpg
04.11.15 11:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BourbonKid
Unregistriert

 
Beitrag #8
RE: Japan Rundreise
(04.11.15 11:44)Mayavulkan schrieb:  
(04.11.15 10:57)BourbonKid schrieb:  Darf man Rundreisen erst ab 50+ machen? zunge Ich bin jetzt 22 Jahre alt. Was stört dich denn an dem Begriff Rundreise? grins

Deine Antwort hat mir aber sehr geholfen. Ich werde das mal alles einbauen. Am Ende werde ich hier nochmal meine überarbeitete Version Posten.

Da hast Du was falsch verstanden. Ich habe nix gegen Rundreisen. Sie sind halt mühselig. Zumindest in Japan mit seinem hervorragenden Verkehrssystem erreicht man viele Orte auch durch Tagesreisen ausgehend von einer Basis.
Wobei ... dieses Jahr hatten wir einmal 25, ein ander Mal 15 Minuten Verspätung. Ob die Lokführer noch leben, wurde bisher nicht übermittelt ...

Der Aso-Boy hat übrigens nur 2*9 Aussichtsplätze, tschuldigung.
https://en.wikipedia.org/wiki/Aso_Boy#/m...a-seat.jpg

Kein Problem zwinker Klar wird es etwas hart, gerade der Anfang (Jet-Lag) etc. Mein Überlegung war halt, dass es "sinnvoller" ist mit einem Flug so viel wie möglich zu machen/sehen, da der Flug Ewig dauert und teuer ist. Und Flüge nach Japan sind höchstselten mal im Angebot. Oder meint ihr es kann durchaus Sinn machen, die Reise aufzusplitten. Z.B. erstmal nur Tokyo, Osaka und Kyoto?
Wobei das auch 17 Tage wären und viele Tagesausflüge ^^
04.11.15 11:53
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 521
Beitrag #9
RE: Japan Rundreise
(04.11.15 11:53)BourbonKid schrieb:  Kein Problem zwinker Klar wird es etwas hart, gerade der Anfang (Jet-Lag) etc. Mein Überlegung war halt, dass es "sinnvoller" ist mit einem Flug so viel wie möglich zu machen/sehen, da der Flug Ewig dauert und teuer ist. Und Flüge nach Japan sind höchstselten mal im Angebot. Oder meint ihr es kann durchaus Sinn machen, die Reise aufzusplitten. Z.B. erstmal nur Tokyo, Osaka und Kyoto?
Wobei das auch 17 Tage wären und viele Tagesausflüge ^^

Verstehe ich nicht. Fluege nach Japan sind doch spottbillig. Da moechte man am liebsten gar keine Fluggesellschaft sein. Und Du kannst wählen zwischen Airt China, Emirates, Turkish, Qatar, ANA und LH.
04.11.15 12:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BourbonKid
Unregistriert

 
Beitrag #10
RE: Japan Rundreise
(04.11.15 12:28)Mayavulkan schrieb:  
(04.11.15 11:53)BourbonKid schrieb:  Kein Problem zwinker Klar wird es etwas hart, gerade der Anfang (Jet-Lag) etc. Mein Überlegung war halt, dass es "sinnvoller" ist mit einem Flug so viel wie möglich zu machen/sehen, da der Flug Ewig dauert und teuer ist. Und Flüge nach Japan sind höchstselten mal im Angebot. Oder meint ihr es kann durchaus Sinn machen, die Reise aufzusplitten. Z.B. erstmal nur Tokyo, Osaka und Kyoto?
Wobei das auch 17 Tage wären und viele Tagesausflüge ^^

Verstehe ich nicht. Fluege nach Japan sind doch spottbillig. Da moechte man am liebsten gar keine Fluggesellschaft sein. Und Du kannst wählen zwischen Airt China, Emirates, Turkish, Qatar, ANA und LH.

Naja ok ab 700€ (Hin- und Rückflug) gehts ca. los. Das geht, hatte das anders in Erinnerung. Verstehe ich das denn richtig, dass du die Reise eher aufsplitten würdest, bzw. weniger Orte / mehr Zeit? (z.B. Tokyo, Osaka und Kyoto ~20 Tage?)
04.11.15 12:42
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japan Rundreise
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Spraschule + Rundreise curly 19 2.721 16.08.15 05:07
Letzter Beitrag: nokoribetsu
Erste Japan Rundreise September 2015 Rundreisefan 5 1.034 14.08.15 10:19
Letzter Beitrag: chochajin
Japan Rundreise - wie kostengünstig Bezahlen? Locksley 9 1.556 10.07.15 20:04
Letzter Beitrag: Locksley
Japan - Rundreise und kleine Tagesausflüge Tiamat 4 2.269 20.05.13 17:34
Letzter Beitrag: chochajin
Wer arbeitet in Japan? Was ist in Japan gefragt? no1gizmo 15 9.313 27.10.10 18:27
Letzter Beitrag: ILP