Antwort schreiben 
Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Verfasser Nachricht
Dark Sephiroth


Beiträge: 12
Beitrag #111
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
@Nemui: Ich kann dich gut verstehen. ^.^

Mir ging es nicht so sehr viel anders. Allerdings dauerte es bei mir sehr lange ehe ich begann Japanisch zu lernen. Ich interessierte mich auch schon immer für viele Dinge die mit Japan zu tun hatten z.B. Samuraischwerter, Monchhichi (keine Ahnung ob ich das jetzt richtig geschrieben hab), verschiedene Animeserien usw.. Ich wusste auch nicht warum ich das alles mag, dann bin ich irgendwann drauf gekommen, dass es das Land Japan ist, wofür mein Herz schlägt und ich begann zunächst mich über das Land ein wenig zu informieren, hab mir Bilder usw. angesehen und es dauerte noch eine ganze Weile ehe ich bereit war die japanische Sprache zu lernen.
Natürlich habe ich auch gesehen, dass mir nicht alles an Japan gefällt, aber nun ja, jedes Land hat seine guten und schlechten Seiten.
Tja, und vielleicht schaffe ich es ja auch mal nach Japan zu reisen. ^_^

Ich bin nicht faul. Ich bin im Energiesparmodus.
05.06.11 12:59
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Michster


Beiträge: 73
Beitrag #112
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Also meine Beweggründe....Das ist sehr kompliziert.hoho
Ich hab mich mit vielen Dingen beschäftigt, die eben aus Japan kamen, also Nintendo usw., weil das heutzutage kaum noch zu vermeiden ist, Japan ist eben im Kommen.
Jedenfalls wurde ich eben wegen des "Ursprungslandes" immer wieder mit der Sprache oder aber der Kultur konfrontiert, ich sah die japanischen Zeichen(also nicht die Kanji, sondern die Katakana) und habe mich daraufhin informiert, so wurde das Interesse in mir, denke ich, geweckt.
Dann wollte ich einfach nur ein paar Floskeln lernen, wie "Wie geht's dir?", "Hallo", "Ich heiße ..." und bin auf eine Website gestoßen, die angeboten hat, einem Japanisch beizubringen, ich hab mir die Sache eben aus oben genannten Gründen angeguckt und man kann sagen, ich habe mich in die Sprache verliebt.hoho
Ich wollte immer mehr und mehr lernen, es hat mein Leben unglaublich bereichert(...ach, das waren Zeiten, wenn ich so zurückblicke, ich würde es glatt noch einmal erleben wollen.).
Ich suchte also nach besseren Seiten(diese war eher für Anfänger) und ich habe mir auch Bücher dazugekauft, nach etlichen Stunden intensiven Lernens kommt man da nun rein und kommt nicht mehr raus!zwinker
Man guckt also jeden Tag, dass man fleißig ist und seine Kanji lernt, sowie seine Wörter und beschäftigt sich nahezu nur noch mit japanischen Dingen(japanisch kochen, AUSSCHLIESSLICH JAPANISCHE Musik hören, etc.), man lernt Japaner kennen und hat erste Erfolgserlebnisse und will einfach nicht mehr aufhören!
Das war jetzt meine Geschichte.grins
Für Leute, die sich das anschauen, weil sie sich unsicher sind, ob sie Japanisch lernen sollen oder nicht... Tut es!! Ich wollte nie etwas damit anfangen und trotzdem bereue ich meine Entscheidung nicht, weil sie mir im Leben tatsächlich weiterhilft und ich dadurch Dinge erfahre, von denen ich sonst nur irgendwie anders gedacht hätte.
Ich liebe diese Sprache einfach!!
Es ist die beste Sprache der Welt und Japan natürlich die beste Nation.zwinker

Ich hoffe, ich hab euch jetzt nicht mit meinem Text ertränkt.rot

Michster
26.07.11 21:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Holger Kühn


Beiträge: 60
Beitrag #113
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
(26.07.11 21:48)Michster schrieb:  Ich hoffe, ich hab euch jetzt nicht mit meinem Text ertränkt.rot
Wenn dann wohl eher erschlagen .... zunge

Aber mach dir da mal keine Sorgen drüber. Deine Beweggründe kann ich sehr gut nachvollziehen ging mir zum Anfang ähnlich ....
26.07.11 22:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nefarian5


Beiträge: 36
Beitrag #114
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
(26.07.11 21:48)Michster schrieb:  Ich liebe diese Sprache einfach!!
Es ist die beste Sprache der Welt und Japan natürlich die beste Nation.zwinker

Michster

Haha wie geil hoho bin auch der selben Meinung hoho

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :)
31.07.11 22:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kawasaki
Unregistriert

 
Beitrag #115
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Warum ich Japanisch lerne?

Ich denke diese Frage lässt sich ganz einfach klären. Ich lerne Japanisch nicht , weil ich der Meinung bin dass es mich beruflich weiter bringen wird. Ich werde zu 99,9 % Japanisch nie im Beruf anwenden können oder müssen. Bis man Japanisch auf dem LEVEL beherscht , dass eventuell nützlich sein könnte vergehen mit Sicherheit 10 Jahre, wenn nicht 20. Hinzu kommen Auslandsaufenthalte.. die irgendwie geplant und organisiert werden wollen.

Ich bin ein Träumer, der schon seit 8 Jahren den Wunsch hat Japanisch zu lernen .. einfach aus den Gründen , weil Japanisch neben Englisch eine der schönsten Sprachen ist, die es gibt. Warum? Das kann ich selber nur so erklären: Es klingt einfach toll!! Ebenfalls sei auch dieser unendliche Kampfesgeist der Japaner zu erwähnen. Ich möchte einfach in der Lage sein diese schöne Sprache anwenden zu können und mit diesen bemerkenswerten Menschen kommunizieren. Ich denke , das ist Grund genug! zwinker

Rein beruflich wird es mir, nie etwas nützen.
15.08.11 20:43
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #116
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Bei mir begann es wohl mit Animes wie Dragonball und Mangas wie Naruto. Dann rutscht man ab und taucht in die einzigartige Anime/Manga welt ein, die einem fremd und interessant scheint. Je mehr man lernt und forscht, desto mehr stößt man auf Japan und auf Japanisch, auf die Kultur und ihre Abarten und mit demselben Interesse begegnet man auch diesem.

Japanisch habe ich mit einer Freundin begonnen, die ebenso begeistert war. Mein erstes Lehrmittel hieß auch "Japanisch mit Manga" zwinker Allerdings hat diese Freundin ebenso schnell wieder die Sprache aufgegeben, wie ich das Lehrmittel, worauf ich mich tiefer hineingeworfen habe.
Mittlerweile liebe ich diese bemerkenswerte Kultur, die besonderen Menschen und vor allem die Sprache in all ihrer Simpelheit, Denkweise, Wortbildung und Wortfolge, Aussprache und Klang und und und... Ich sage gern zu mir "心が話せるのは日本語だけだ" und dieser Satz drückt wohl auch aus, was die Sprache für mich mittlerweile ist 'Die Sprache meines Herzens'^^

Ich möchte dieses Hobby zum Beruf machen und werde Japanologie Studieren, bald hoffentlich. Und Ich hätte alles andere als etwas dagegen, damit später zu arbeiten ^~^
19.08.11 18:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shinichiro


Beiträge: 8
Beitrag #117
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Mein Beweggrund? hoho
Ich sahs mal vor ein paar Jahren auf einer Familienfeier und hab mich schrecklich gelangweilt. Wie auch immer bekam ich eine Wasabitube in die Hände und hab sie mir aus langweile durchgelesen (besser gesagt: versucht) und dachte mir dabei mehr im Scherz "Ich frag mich ob hier die selben Inhaltsstoffe auf Japanisch als auch auf Deutsch stehen...". Klingt saudumm, aber so bin ich zu Japanisch gekommen zwinker

Später kam noch das Interesse an diesem wundervollen Land, der Mentalität ( überhaupt der japanischen Kultur) und der Menschen dazu.
Und ich bereue es nicht hoho (Ich weiß immer noch nicht ob auf der Wasabitube die selben Sachen draufstehen, geh aber mal stark davon aus hoho )
19.08.11 21:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
オーキド
Unregistriert

 
Beitrag #118
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Natürlich auch über Manga dazu gekommen.

Letzten Herbst hatte ich nach etlichen Jahren, dazu verleitet durch einen Clankollegen, wieder mal Dragonball gelesen, in wenigen Wochen die gesamte Serie. Anschließend auf One Piece umgestiegen, eine vor allem zu Beginn geniale Serie, die allerdings zwischen Kapitel 590 und 600 hätte beendet werden sollen, die inhaltliche Qualität hat so stark abgenommen, dass ich mir die neuen Kapitel gar nicht mehr antue.

In weiterer Folge mit Naruto angefangen, auch hier, wenn gleich weniger stark, gefallen mir aber die Neuerscheinungen eher weniger. Ist das allgemein so, dass Manga in letzter Zeit nur noch aus Kämpfen und seltsamen Gesprächen, wer nicht welche tollen Superkräfte besäße, bestehen? Sagt mir gar nicht zu... Jetzt bin ich jedenfalls bei Bleach, soweit (die ersten 50 Kapitel gelesen) ganz gut, mal sehen. -.^

Darüber bin ich dann auch dazu gekommen, mir die Sprache, insbesondere die Schrift, anzuschauen und besuche nun neben dem Selbststudium ein Wahlfach an der Uni...
01.11.11 02:28
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SusiK


Beiträge: 1
Beitrag #119
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Hallo,
ich bin neu hier und möchte auch gleich mal schreiben warum ich japanisch lerne. Also angefangen hatte ich mal vor 25 Jahren als ich noch Karate trainierte und die Trainerin viele Begriffe in japanisch sagte. Ich hatte mir nur ein Buch gekauft und bemerkte ziemlich schnell, dass es so nichts wird. Internet gab es ja damals noch nicht. Aus gesundheitlichen und zeitlichen Gründen habe ich dann auch den Kampfsport aufgegeben und somit hatte es sich erledigt.

Eigentlich wollte ich meine Englischkenntnisse mit einem Onlinekurs verbessern, aber irgendwie bin ich unmotiviert gewesen. Dann bot dieser Onlinekurs plötzlich auch japanisch an und ich dachte "Hey, warum nicht?" Ich werde jetzt 47 und will was für das Gehirn tun. Es ist nicht so, dass ich nach Japan reisen möchte, dafür fehlt mir das Geld und die Zeit. Ich will einfach nur diese Sprache lernen weil es Spaß macht und es macht einen Stolz, wenn man jeden Tag etwas mehr von diesen Schriftzeichen beherrscht. Zur Zeit ist eine regelrechte Sucht bei mir danach entstanden. Ich bin noch nicht lange dabei, habe erst vor ein paar Wochen angefangen und ich weiß nicht wohin es geht, aber es macht Spaß und ich hoffe es bleibt so.

Liebe Grüße
SusiK
22.02.12 12:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
stlkrct


Beiträge: 7
Beitrag #120
RE: Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Wie die meisten hier bin ich mit 14 auch über Manga und Anime darauf gekommen. Aber Animeserien habe ich eigentlich schon von klein auf geschaut, mir war das nur nie so richtig bewusst (die früheste Erinnerung an japanischen Zeichentrick habe ich über "Samurai Pizza Cats", haha).

Mit 14-19 war ich absolut besessen von allem, was Japanisch war. In der Zeit habe ich mir auch meine Grundkenntnisse in der Sprache angeeignet. Aber erst in den letzten Jahren, beziehungsweise dieses Jahr besonders, habe ich angefangen, mich wieder intensiver damit zu beschäftigen.

Zurzeit schaue ich nur noch Sendungen und Filme auf Japanisch, um mich an den Klang der Sprache zu gewöhnen, mittlerweile verstehe ich schon viel mehr als vor noch ein paar Jahren, und ich möchte stetig darauf hin arbeiten, irgendwann alles zu verstehen! grins
27.03.12 10:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisch lernen - Eure Beweggründe ?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Suche Mitglieder zum Japanisch lernen Held_Achilles 1 369 25.07.18 19:13
Letzter Beitrag: FelixH
Eure Hobbys,Steckenpferde お株 moustique 2 475 30.07.16 22:10
Letzter Beitrag: moustique
Japanisch/Deutsch/Französich/ ... lernen. PvM 10 1.825 08.02.15 20:37
Letzter Beitrag: Yano2
Eure Motivation fürs Japanisch Lernen Lethargus 5 2.419 07.04.12 01:08
Letzter Beitrag: Kiriko92